ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Inspektion wichtig?

Inspektion wichtig?

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 10:09

Hallo, ich fahre einen Lancer 93. Wollte mal ne 150.000km Inspektion machen, mir wurde mitgeteilt, dass die 230 Euro kostet. Kann mir jemand sagen, ob sich das dafür überhaupt noch lohnt? Dankeeee

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 21. Juni 2005 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von FromArea51

Das will ich sehn ob du dich freust wenns aus deiner Kilma stinkt und die mehr heizt als kühlt

Die Frage ist, ob sich eine Inspektion lohnt. Sie lohnt sich, dann, wenn man Dinge kontrolliert, die ich selbst nicht gemerkt hätte. Ich behaupte mal ganz frech, dass der Großteil von uns unterscheiden kann ob die Luft aus der Klima 30° oder 25°C hat.

Und wenn nicht, ist doch völlig egal, ob es 30° sind, denn man würde den Unterschied eh nicht merken. (Widerspruchsbeweis ;) )

Zitat:

Jeder Mensch mit einem halbwegs intakten Popometer merkt wenn die Stoßdämpfer, Feder, Bremsen, Querlenker od. andere sicherheitsrelevante Teile hinüber sind

Es war auch nicht die Rede von "hinüber", sondern von relativ verschlissen oder abgenutzt. Darunter verstehe ich den Zustand, dass ich z.B. immer heftigeres Brems-Fading kriege, wenn ich auf der AB mit heißen Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten stark bremsen muss.

Oder dass der Wagen aufgrund schwacher Dämpfer im Grenzbereich immer unvorhersehbarer unter-/übersteuert und dadurch schwieriger zu kontrollieren wird.

In solchen Notsituationen merkt man doch, wenn das Material verschleißt.

Zitat:

[...] Reifendruck!

Den zähle ich auch zu den Dingen, die jeder Führerscheinbesitzer im Griff haben sollte.

Zitat:

eine "normal" schleissige Werkstatt kontrolliert da gar nix!

Hast du echt solche schlechten Erfahrungen gemacht? Es gibt doch von den Herstellern Listen, welche Dinge nach welchem Zeitraum/Laufleistung kontrolliert oder gewechselt werden sollten. Ich hatte die Vorstellung, dass man nach solch einer Inspektion alle überprüften Punkte aufgelistet bekommt.

Ich hab noch nie nen Wagen zur Inspektion gegeben, deshalb hab ich auch keine Erfahrungen damit. Aber man sollte doch so etwas wie eine Kopie der Checkliste erwarten, oder nicht?

@ FromArea51: Sieh meine Antwort bitte nicht als Angriff, sondern als Diskussion.

 

Gruß

Sorieet

am 21. Juni 2005 um 20:52

Jetzt ist mal die Frage, was verstehst du unter ner Inspektion? Service? Tüv? Ich denk mal du meinst das was ich als Service bezeichne! Denn nicht dass wir aneinander vorbeireden ;)

Zitat:

Ich behaupte mal ganz frech, dass der Großteil von uns unterscheiden kann ob die Luft aus der Klima 30° oder 25°C hat.

Die Luft die aus einer Klimanlage kommt, sollte bei Maximalleistung weiter unter 25 ° C sein! greif mal hin! ist gaaaanz kalt ;)

 

bei einem "Service" musst duch auch immer wissen was gemacht wird! Da gibt es ja verschiedenste Unterteilungen! zB "klein", "zwischen", "voll" ect ect!

Das steht im Handbuch drinnen!

bin aber draufgekommen dass ich nach nem Werkstattbesuch nen anderen Reifendruck drinnen hatte! also haben die den auch kontrolliert! Jedoch hab ich dann wieder nachfüllen müssen, weil nicht der vom Hersteller vorgeschriebene drinnen war, sondern "nur" 2,0 rundum!

 

Zitat:

Hast du echt solche schlechten Erfahrungen gemacht?

Ganz schlechte nicht nur sind doch alles nur mehr am Provit orientierte Unternehmen! Die mit Zeitdruck ect arbeiten müssen!

Schau dir mal Werkstatt tests an, dann weißt du wie sorgfältig und gewissenhaft einige arbeiten!

Die Dämpfer und so hab ich nur gesehen dass die beim Pickerl überprüft werden und nicht bei einem Service! - nur ihr werdet eh gleich schreien wenn ich mich irre *gg*

am 21. Juni 2005 um 21:48

1. Du hast Recht, mit Inspektion meinte ich den Service. Ob man die HU macht, kann man sich bei uns in der näheren Umgebung leider noch nicht selbst aussuchen :D

2. Ich geb dir schon wieder Recht: Ne schwache Klimaanlage wird sicher noch eher ihre 25° schaffen als die 18°C. Trotzdem merk ich selbst, ob da 18° oder 25° rauskommen und brauch dazu keinen ausgebildeten Klimatechniker.

Ich hab mal nachgeschaut und bei Mitsu sollen die Dämpfer alle 30.000 km überprüft werden.

 

Gruß

Sorieet

am 22. Juni 2005 um 18:26

na dann kannst du dir ja deine Dämpfer extra anschaun lassen, wenn du so viel Kohle hast! Nur müsst ihr nicht auch mit den älteren Autos jährlich zum tüv? oder erst alle 2? Wir in Österreich müssen mit nem Neuwagen nach 3, dann nach 2 und dann jährlich zum "Pickerl"!

Ich hatte bei meinem Colt nach über 140000 km noch die orginalen Dämpfer und Federn drinnen...

Das war einfach ein unkaputtbares Auto! Das einzige was ich außer den verschleißteilen tauschen musste war die Kupplung und die Benzinpumpe da die schon ziemlich zu war! (lange Standzeiten durch Vorbesitzer). Wäre er nicht von ner Fiat Tussi getötet worden, würde er jetzt noch schnurren....

mfg

Zitat:

Original geschrieben von FromArea51

Nur müsst ihr nicht auch mit den älteren Autos jährlich zum tüv? oder erst alle 2? Wir in Österreich müssen mit nem Neuwagen nach 3, dann nach 2 und dann jährlich zum "Pickerl"!

Nein. Neuwagen müssen bei uns in Deutschland nach 3 Jahren zum ersten Mal zum TÜV und danach alle 2 Jahre, egal welches Alter das Fahrzeug erreicht.

am 22. Juni 2005 um 21:52

Zitat:

Original geschrieben von FromArea51

Ich hatte bei meinem Colt nach über 140000 km noch die orginalen Dämpfer und Federn drinnen...

Ich hab mit 193.000 km noch die ersten drin, obwohl ich oft über osteuropäische Straßen fahre. Allerdings sind die Dämpfer natürlich schon ziemlich schlecht und müssten gewechselt werden. Nur wenn man sichs nicht leisten kann...

 

Gruß

Sorieet

Also ich finde wenn jemand selber genug Ahnng hat um alle für die Sicherheit und Funktion des Fahrzeuges wichtigen Sachen selber zu überprüfen kann er sich das Geld vielleicht Sparen.

Wichtig sind Wartungen wenn noch Garantie drauf ist.

aber die Praxis zeigt das immer wieder Leute mit komischen Geräuschen beim Bremsen die Werkstatt aufsuchen weil die Bremsbeläge nur noch aus Trägerplatte bestehen, oder das mit Bremsflüssigkeit gebremst wird die wie Kaffee ausieht und auch fast soviel Wasser enthält.

Selbst Motorschäden weil kein Öl mehr drin war.

"Muss man da nachschaun? Hab doch erst vor 20000 Km wechseln lassen!"

Naja und ich hab auch n Colt c50 mit über 190 TKM und hatte mal n Galant e30 mit 295 TKM die sind bzw. fahren auch mit den ersten Dämpfern, ohne Probleme.

am 23. Juni 2005 um 17:57

einfach unkaputtbare Autos!

na wenn du weißt dass sie bald den Geist aufgaben kannst du sie ja wechseln lassen und net unnötig überprfüen lassen wenn du die Kohle net hast ;)

bei neuen Dämpfern ect. (wird sicher net billig sein) lohnt es sich dann auch Preise von diversen Werkstätten zu vergleichen!

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen