ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia als Taxi (Erfahrungen)

Insignia als Taxi (Erfahrungen)

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 15. Februar 2011 um 17:48

Hallo,

ich bin Taxiunternehmer und habe mir Ende 2009 einen Insignia Sports Tourer Eco Flex mit 160 PS zugelegt. Ich möchte euch meine Erfahrungen mit diesem Wagen schildern.

Vornweg möchte ich sagen, ich würde mir diesen Wagen nie wieder kaufen, dennoch werde ich versuchen, bei meinem Bericht objektiv zu bleiben.

Ich möchte als erstes die positiven Eigenschaften des Wagens auflisten, denn es ist ja nicht alles schlecht :)

- Man hat ein sehr sicheres Gefühl in dem Wagen

- Er lässt sich angenehm und zügig fahren

- Die verbaute "Sitzkühlung" bzw. die Sitzheizung sind sehr angenehm

- Die Tankanzeige ist genau

- Optisch finde ich ihn von Innen wie auch Außen gelungen

- Spielereien wie der Sport-Modus machen Spaß

- Die Freisprecheinrichtung funktioniert recht gut

 

Nun die negativen Seiten, ich fange mal mit den "Reparaturen" an:

 

- Tachostand 40 km

Park-Unfall am 1. Tag (Sensoren funktionierten nicht richtig, Kommentar Opel-Werkstatt: "Es ist nur ein Lautsprecher verbaut, sollten in dem Moment gerade andere Signale übermittelt werden, dann können die Sensoren mal aussetzen).

Das merkte ich 4 Wochen später noch einmal. Beim Rückwärtsfahren kein Laut, na ja, was dann passierte ist wohl klar...

- Tachostand 701 km

Achswelle vorne Rechts (geplatzt). Größere Reparatur, 2 Tage Werkstatt-Aufenthalt.

- Tachostand 12954 km

Heckklappe öffnet sich nicht mehr, Schalter defekt

- Tachostand 13731 km

Bremsscheiben haben Riefen und quietschen (Austausch)

Drucksensoren der Reifen funktionieren nicht (vorne links Ausfall)

Navigation nimmt keine neuen Zielangaben mehr an. Das passierte mir im Nachhinein öfters, weiß aber nun weshalb: Fährt der Wagen auf Reserve fragt das Navi, ob man die nächste Tankstelle anfahren möchte. Wählt man ja, bleibt dieses Ziel - die Tankestelle - unlöschbar eingespeichert. Erst das Abklemmen der Batterie löst bei meinem Wagen das Problem.

Die Spaltmaßen der Türen und Stoßstange müssen neu eingestellt werden.

Software-Update (der Wagen fährt anstatt 241 km/h - laut Tacho - nur noch 220 km/h).

Türdichtungen müssen neu befestigt werden.

- Tachostand 14299 km

Reifendruck-Kontrolle ohne Funktion

Tempomat zeitweise ohne Funktion

Spaltmaße einer Tür ist sehr groß (Kommentar: "Ist bei Opel ebenso")

Parkpilot ungenau bzw. ohne Funktion

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon keine Lust mehr in die Werkstatt zu fahren, denn Reifendrucksystem, Tempomat, Parkpilot waren irgendwie nicht zu reparieren. Es wusste auch niemand Bescheid, denn das Diagnose-Gerät der Werkstatt zeigte immer "keine Fehler" an...

- Tachostand 30412 km

Reifendruck-Steuergerät wird erneuert (jetzt sind die Anzeigen aller 4 Räder tot)

Mir ist es jetzt eh langsam egal, ist eben ne Mist-Karre. Muss sie wohl mal ne ganze Woche in die Werkstatt geben...

- Tachostand 55332 km

Heckklappe öffnet sich nicht mehr, Schalter defekt (siehe oben)

Es ist Dezember 2010, beim Anfahren muss ich häufiger auf Eis die Kupplung schleifen lassen. Innerhalb von einigen Sekunden entwickelter sich ein intensiver Brandgeruch, als würde das Auto abfackeln. Auf Nachfrage heist es: "Ist normal beim Insignia, macht aber nichts".

- Tachostand 62000 km, heutiger Tag

Schwungscheibe ist kaputt, Kupplung total erledigt (wie hieß es noch: "..., macht aber nichts.")

Andere, momentan bestehende Probleme:

- extreme Lenkradvibration beim Bremsen (da hieß es: "Sie sind mit heißen Bremsen wohl durch eine eisige Pfütze gefahren, dadurch haben sich die Scheiben verzogen"

- zierpende Geräusche beim Fahren

- quietschen des Lenkrades bei Maximaleinschlag

- ESP leuchtet öffters auf

Ach ja, die Drucksensoren sind ja auch noch defekt...

 

Das waren die Reparaturen. Es gibt aber auch bestimmte Erfahrungswerte, die ich euch noch mitteilen möchte:

- Übersichtlichkeit beim Rückwärtsfahren ungenügend

- Gurtschloss sehr ungünstig angebracht

- kleiner Kofferraum

- in den Löchern der perforierten Sitze sammelt sich "Dreck" an

- Durchschnittsverbrauch liegt deutlich über den angegebenen Wert

 

 

Was soll ich noch sagen, ich habe bestimmt das ein oder andere vergessen, aber unterm Strich ist der Wagen in meinen Augen nicht zu empfehlen. Kann natürlich sein, dass ich ein "Montags-Auto" erwischt habe :-(

Wie vermiss ich meinen alten Zafira Baujahr 2002.

340.000 Kilometer, keine neue Kupplung, kein neuer Anlasser, kein neues Getriebe, kein neuer Motor, keine Geräusche, der Wagen war einmalig!!!

 

Netten Gruß....

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Op_St_der neue

Ich bin der Überzeugung, dass es für den Insignia hier im Forum drei Lager gibt.

1. ...

2. ...

3. ...

Mein Kandidat für 4. wäre wohl die "klitzekleine" Restmenge, die mit dem Insignia vollständig oder im Wesentlichen zufrieden ist. Zunächst, weil sie sich für ein Modell entschieden hat, das sie anspricht, das sich in Nuancen vom Mitbewerb vielleicht unterscheidet, aber sie diese Nuancen mag und bewusst gewählt hat. Eine Restmenge, die diese Zufriedenheit ausdrücken kann, ganz ohne das Auto in den Himmel zu loben und sich irgendwie gefärbte Brillen aufzusetzen. Die keine Wunder erwartet und durchaus auch den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag machen würde. Eine Restmenge, die schließlich auch im grauen Alltag zufrieden ist, weil sie ein Auto fährt, das funktioniert und die Erwartungen an Zuverlässigkeit erfüllt. Das die Werkstatt nicht oder nur selten sieht. Und wenn, dann dort auf kompetente Fachleute stößt.

Habe nur ich das Gefühl, dass diese Restmenge hier sogar die Mehrheit stellen könnte? :rolleyes:

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Hey

Meine Meinung nach ist der Insi für ein Taxi nicht geeignet

Grund: Innenraum zu klein.

mfg.

Aus welchem Baujahr ist der denn? Anfang oder eher gen Ende letzten Jahres gekauft?

Die Parksensoren sind beim Insignia wirklich schlecht...

Die waren bei meinem Bravo 198 um Lichtjahre besser, da konnte man wirklich blind fahren - beim Insignia kommt beim Einparken oft erst ewig lang gar nichts und dann ein Dauerton. Ich denke, die Sensoren reagieren einfach zu träge...

Zitat:

Original geschrieben von nord_kap

 

Es ist Dezember 2011, beim Anfahren muss ich häufiger auf Eis die Kupplung schleifen lassen.

Dezember 2010 oder?

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 18:52

Über die Innenraum-Größe gab es bis jetzt keine sonderlichen Beschwerden, solange man nur zu viert fährt. Eine fünfte Person, na ja, das wird sehr eng, kommt aber in der Regel kaum vor.

Zum Baujahr: Der Wagen ist vom November 2009; stimmt, ist ja schon wieder ein Jahr um :-(

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 18:53

Ja, natürlich, Dezember 2010, kam wohl etwas mit der Jahreszahl durcheinander, sorry...

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 18:56

Die Fehler sind korrigiert !!!

Der Insignia ist leider sehr anfällig. Aber was du hast ist extrem, Montagsauto!+

Was machst du jetzt nen 2011 Insignia wohl eher nicht?!

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 19:05

Ne, vom Insignia bin ich geheilt. Ich habe ja noch bis Ende 2011 Garantie, danach die Anschlußgarantie von einem Jahr, ich denke mal, die Zeit werde ich noch absitzen, wenn es nicht zu heftig wird.

Die Reparatur-Ausfälle sind das Extreme, man verdient ja dann nichts und beim Taxi ist es echt übel....

Hier war schon mal einer mit Insi als Taxi, weiss aber nicht mehr, wer es war. Vielleicht findest du ihn per SuFu. Zwecks Meinungsaustausch. Ich glaube, der war zufrieden.

Leider viele Standardfehler des Insginia in deinem Taxi, Bremsen, Drucksensoren, Tempomat und Heckklappe :(

Der Heckklappen-Taster war bei mir auch schon platt, Bremsen haben keine Riefen aber Rubbeln heftigst wenn ich aus hohem Tempo runterbremse, bin aber wohl im Gegensatz zu dir bei einer willigen Werkstatt.

Der Wagen wäre mir viel zu unübersichtlich im Stadtverkehr, wäre der reinste Streß im Taxieinsatz für mich, ansonsten würde ich sagen, anderes Revier suchen, < 70.000 km in einem Jahr Taxileben ist doch recht wenig oder ? ;)

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 19:18

Ich fahre den Wagen alleine, da kommen nicht so viele Kilometer zusammen.

Um so verwunderlicher ist es für mich, dass die Kupplung schon erledigt ist, fahre den Wagen nicht anders als den Zafira und wie gesagt, der hatte die 1. Kupplung noch bei 340.000 km.

Wahrscheinlich war es das Kupplungsschleifen im Winter. Aber was soll man macheen, ihr wisst selbst, das ging nicht anders, außer, man läßt den Wagen stehen :-)

Themenstarteram 15. Februar 2011 um 19:21

Kann nur hoffen, dass es keinen harten Winter mehr gibt, ansonsten kann ich jedes Jahr in die Werkstatt, grins.

Oder ihr als verständnisvolle Fahrgäste kommt demnächst immer zur Hauptstrasse, da muss ich nichts mehr schleifen lassen, lach

Zitat:

Original geschrieben von nord_kap

Ich fahre den Wagen alleine, da kommen nicht so viele Kilometer zusammen.

Um so verwunderlicher ist es für mich, dass die Kupplung schon erledigt ist, fahre den Wagen nicht anders als den Zafira und wie gesagt, der hatte die 1. Kupplung noch bei 340.000 km.

Wahrscheinlich war es das Kupplungsschleifen im Winter. Aber was soll man macheen, ihr wisst selbst, das ging nicht anders, außer, man läßt den Wagen stehen :-)

Die Kupplung kann wirklich heftigst stinken, selber schon erlebt, auch wenn der 4x4 Grip hat aber wenn man nicht aufpaßt muffelt es, die Familie war "not amused" über das Aroma im Innenraum.

Aber jetzt schon total platt ist sehr ärgerlich zumal ja auszuschließen ist, das andere Fahrer etwas die Sau raus lassen mit dem Wagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia als Taxi (Erfahrungen)