ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia 2.0T-Fehler P0016 (04) Notlaufprogramm....Hilfe

Insignia 2.0T-Fehler P0016 (04) Notlaufprogramm....Hilfe

Opel Insignia A (G09)

Hallo,

ich war ewig nicht hier...mein Insignia lief halt zu gut...

Vorgestern leider plötzlich kaum noch Leistung...Auto ausgemacht und wieder an. Dann lief er wieder normal. Nachmittags dann Motorkontrollleuchte und keine Leistung mehr...wie geschrieben ein 2.0turbo.

Laut FOH Fehlercode P0016(04). Bedeutet sowas wie altes Öl oder Signal Nockenwellensensor fehlerhaft. Allerdings sind das die Codes vom 2.8l und Astra. Für den 2.0t fand der FOH nichts konkretes.

Wenn ich den Wagen anmache und er ist kalt, quietscht er wenn ich den Gang einlege,im Leerlauf nicht(Automatikgetriebe). Nach etwas fahren ist es weg.

Der FOH meint, es könnte die Steuerkette übergesprungen sein. Nach Löschen des Fehlers ist er nach Neustart sofort wieder da.

Eventuell könnte auch ein Zahnrad bei der Steuerkette defekt sein.

Ich hoffe ehrlich gesagt, es ist ein Problem,was etwas Preisgünstiger ist.

Hat jemand von Euch Erfahrungen diesbezüglich gemacht, Ideen oder Vermutungen?

Vielen Dank vorab.

Gruß,Gepp (verzweifelt)

Beste Antwort im Thema

Hi!

Hab zwar keinen Benziner aber versuche trotzdem mal zu "helfen".

Wenn man googelt scheint der Fehlercode gerade bei VW recht bekannt zu sein (Stichwort Steuerkettenprobleme)

Schau mal hier - vielleicht hilft das etwas weiter:

http://www.motor-talk.de/.../...ung-nockenwellenstellung-t3030369.html

Da sind eh schon einige möglichkeiten gelistet.

Die OBD P0-Codes sind ja ohnehin genormt und bedeuten bei jedem Fahrzeug Hersteller das gleiche.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

...Abgehakt im Serviceheft ist GM-LL-A-025 und

GM-LL-B-025.

 

wenn es der wahrheit entspricht müsste es passen.

So,also die originalen Ersatzteile kosten 900-irgendwas Euro und Arbeitszeit wird so ein guter Tag sein laut Werkstatt. Jetzt vergleiche ich einmal die Preise mit denen der Bielstein-Teile und dann hoffe ich mal,daß Mitte bis Ende der kommenden Woche der Werkstattaufenthalt beginnen kann. Aber nicht beim FOH! 

Der Wagen steht jetzt schon ziemlich zugestaubt vor der Garage.

Zum Glück kann ich bei dem Wetter gut mit der Vespa cruisen...allerdings kann man den Wocheneinkauf mit Rucksack vergessen......

Hallo,

heute mal etwas zum Stand der Dinge an meinem Wagen (Anmerkung:So langsam wirds kalt morgens mit der Vespa zur Arbeit:-(  ):

Heute habe ich den Insignia aus einer freien Werkstatt meines Vertrauens abgeholt. Ergebnis: Fehler noch immer vorhanden, aber es liegt wohl nicht an der Steuerkette; Zündung paßt wohl. Der Kurbelwellensensor wurde ersetzt,brachte auch nichts. Danach war ich nochmal bei einem anderen FOH. Dieser meinte, es höre sich nicht nach Fehlzündungen an. Erst letzte Woche hatten sie einen Insignia Turbo mit ähnlichen Symptomen in der Werkstatt. Bei dem haben sie den Fehler durch neue Zündkerzen und ein neues Zündmodul behoben. So ein Zündmodul habe ich wohl nicht,aber neue Zündkerzen habe ich mal bestellt und baue ich morgen mal ein. Ich denke mal nicht,daß es der Fehler ist, aber die kerzen sind eh mal fällig.

Also bisher 186,- für Fehlerauslese und Ölwechsel beim ersten FOH (der Preis ist ein Hohn). Sensor 48,- ; Arbeitskosten in der freien Werkstatt 50,- (sehr günstig für Ventildeckel abnehmen und ZZP ausmessen.Zündkerzen ermäßigt 54,- 

Als nächstes Würde ich den Nockenwellensensor noch erneuern und danach entweder den 2., wohl kompetenteren FOH kontaktieren oder einen Bekannten eines Freundes zurate ziehen, der Meister bei Opel ist,aber 410km entfernt ist. Das hieße dann Anhänger organisieren und Spritkosten einrechnen. Ich will nicht unbedingt die weite Strecke mit dem Wagen in dem Zustand zurücklegen. Wobei ich mich korrigieren muß in der Aussage, daß der Wagen im Notlauf läuft!! Die Motorkontrollleuchte ist an, aber im Notlauf ist er wohl nicht. Da wäre wohl die Leistung noch weiter vermindert und die Höchstgeschwindigkeit arg herabgesetzt. Er läuft halt um einiges schlechter, aber Notlauf wohl nicht. 

Wenn ich im Normalmodus fahre, schaltet er sehr schnell die Gänge durch, bis er recht untertourig dahinrollt. Als ginge es einen steilen Berg hoch.

Spaßeshalber habe ich mal die Schläuche des Turboladers kontrolliert, aber die scheinen heile zu sein.

Was mir noch komisch vorkommt, ist die Tatsache, daß innerhalb recht kurzer Zeit dieser Fehler auftrat+ "ESP kontrollieren"+ "Stoßdämpfer kontrollieren"( bin nur noch hart gefedert unterwegs)+ "Reifendruck überprüfen". Alle Fehler immer sporadisch, nur ab und an mal,wobei die Federung permanent hart bleibt. Kann allerdings auch einen Fall von "erst kein Glück gehabt und dann kam auch noch Pech dazu" sein.

Naja,Meinungen, Hilfen, Lösungsansätze,Ideen? Immer her damit.

Gruß,Gepp

Hallo nochmal,

so,mittlerweile habe ich auch den Nockenwellensensor erneuert, aber leider das gleiche Spiel; unrunder Leerlauf, weniger Leistung und ich habe das Gefühl, daß der Motor etwas dumpfer oder "hohler" klingt. Wenn ich im Normalmodus fahre, schaltet der Wageb schnell die Gänge hoch und wenn ich im Sportmodus fahre, "verschaltet" er sich auch ab und an mal, habe ich das Gefühl. Motorleuchte ist jetzt nach 10min Probefahrt nicht angegangen, aber der Fehler ist ja definitiv da.

Tja,ich werde wohl nochmal einen Termin bei einem anderen FOH machen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Gepp

"verschaltet" er sich auch ab und an mal, habe ich das Gefühl.

Spontane verschalter können auch von einem defekten KWS ausgehen - der Automat richtet sich nach dessen Signalen!

Irgendwo im Internet hab ich schonmal von so einem Problem beim Insignia mit AF40 gelesen - Sensor getauscht und gut war`s!

...ich habe ja sowohl Kurbelwellen- als auch Nockenwellensensor bereits erneuert.

 

...Wobei ich sagen muß,daß ich dieses "Verschalten" jetzt auch nicht überbewerten möchte; ich kann mir gut vorstellen, daß die Elektronik wegen der fehlenden Leistung "denkt", man würde gemütlich fahren und deshalb schaltet das Getriebe recht schnell in einen hohen Gang.

Naja,eben den Wagen wieder zum FOH gebracht; morgen Nachmittag weiß ich mehr....hoffentlich.....

Hallo,

tja,heute die Mitteilung vom FOH: Doch Kettenlängung.:(

Teile werden morgen bestellt und irgendwann nächste Woche eingebaut. Kostenpunkt etwa 900,-EUR.Schönen Dank auch, OPEL.

Tolle Autos baut ihr....:mad:

Ich denke,mit diesem Auto, auf das ich meine Hoffnung gesetzt habe,geht meine Opelleidenschaft entgültig den Bach runter.

Schade.

Steuerkettenlängung beim 2.0T sind wirkliche Einzelfälle man liest hier absolut nichts drüber.. sofern Du

a) nicht jedes Jahr einen Ölwechsel gemacht hast

b) die Ölwechsel Intervalle nicht überschritten hast

kannst Du reinem Gewissens Opel die Schuld geben. Da du wahrscheinlich

a) das Öl nicht jedes Jahr beim FOH wechseln hast lassen

b) den Ölwechsel Intervall überschritten hast

weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll. VW setzte zuletzt wegen problemen mit den Steuerketten die Ölwechselintervalle herunter. Opel für die Probleme mit der Steuerkette beim 2.8 Turbo V6 ebenso. Beim 2.0 Turbo gibt es die aller aller aller wenigsten Problemmeldungen hier im Forum.

Anscheinend ist der Ölwechsel bei Motoren mit Steuerkette ein Faktor, den man nicht einfach so "vernachlässigen" kann.

Mehr kann ich dazu nicht sagen... tut mir leid, dass du ein Pechvogel bist.

am 27. September 2012 um 18:18

Hat der 2.0T jetzt Steuerkette oder Zahnriemen, steh grad auf´m Kabel :)

Zitat:

Original geschrieben von Insignia4x4SportST

Hat der 2.0T jetzt Steuerkette oder Zahnriemen, steh grad auf´m Kabel :)

Schon seit beginn an eine Steuerkette.. die Diesel (und auch die BenzinMotoren unterhalb von 200 PS, aber das weiss ich nicht sicher) haben Zahnriemen.

Die Benzin Motoren Reihe 1.4 Liter haben auch alle eine Steuerkette .

Zitat:

Original geschrieben von Feivel88

Zitat:

Original geschrieben von Insignia4x4SportST

Hat der 2.0T jetzt Steuerkette oder Zahnriemen, steh grad auf´m Kabel :)

Schon seit beginn an eine Steuerkette.. die Diesel (und auch die BenzinMotoren unterhalb von 200 PS, aber das weiss ich nicht sicher) haben Zahnriemen.

Zitat:

Original geschrieben von Feivel88

a) nicht jedes Jahr einen Ölwechsel gemacht hast

b) die Ölwechsel Intervalle nicht überschritten hast

kannst Du reinem Gewissens Opel die Schuld geben. Da du wahrscheinlich

a) das Öl nicht jedes Jahr beim FOH wechseln hast lassen

b) den Ölwechsel Intervall überschritten hast

weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll. VW setzte zuletzt wegen problemen mit den Steuerketten die Ölwechselintervalle herunter.

Also ich bezweifle mal das die Kettenlängung vom Ölwechselintervall abhängig ist :rolleyes:

Da muss schon extrem viel Kraftstoffeintrag (durch Zylinderwand abwaschung) im Öl sein dass die Schmierfähigkeit derart abnimmt das sich das gleich so auf die Steuerkette auswirkt.

Der TE ist 33tkm mit dem letzten Öl gefahren - also bitte ....

Das Problem bei VW ist angeblich ein Grat der beim Stanzen der Kette übriggeblieben ist wenn ich mich recht erinnere - genauso kann es auch hier der Fall sein - aber sicher nicht weil der Ölwechseltermin etwas überschritten wurde!

...meint ihr,ich sollte Opel mal ein Briefchen schreiben, oder kann ich mir wegen des nicht eingehaltenen Inspektionsintervalls und dem langen Fahren mit dem Öl sparen?

Ich habe den Wagen mit 25tkm gekauft,nach 12000 dann nen Ölwechsel und halt jetzt erst mit knapp 70000. Und der Ölwechsel,den ich habe machen lassen, wurde halt nicht bei Opel gemacht. 

Dennoch weiß ich nicht, ob ich das so hinnehmen muß,daß die Kette schon im A... ist?! Was denkt ihr?

 

Zitat:

Original geschrieben von Gepp

...meint ihr,ich sollte Opel mal ein Briefchen schreiben,

oder kann ich mir wegen des nicht eingehaltenen Inspektionsintervalls und dem langen Fahren mit dem Öl sparen?

Du hast dir die Antwort seitens Opel schon selbst gegeben - mit genau diesen Fakten werde sie dir garantiert jegliche Kulanz verweigen - wie jeder andere Hersteller auch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia 2.0T-Fehler P0016 (04) Notlaufprogramm....Hilfe