ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Innengeräusche

Innengeräusche

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 11. August 2018 um 18:33

Hallo zusammen

 

Nach Jahren der Skoda Abstinenz habe ich mir im 05/18 einen SIII 2.0 TDI 4x4 190 PS Combi Style MJ2017, als Lagerfahrzeug mit 50km auf dem Tacho, gegönnt.

 

Kommend von einem Renault Talisman 1.6TCe 150PS EDC Grandtour Intens, war ich von den deutlich wahrnehmbaren Abroll- und Fahrwerksgeräuschen überrascht. Bei der Probefahrt waren die Strassen in einem perfekten Zustand, da fiel dies nicht so auf. Aber auf älteren AB Abschnitten mit rauem Belag und Querfugen, sind die Geräusche aus dem Fahrwerk wirklich deutlich vernehmbar.

 

Wir haben hier 120km/h Tempolimit, da sind die Windgeräusche faktisch nicht wahrnehmbar. Auf der Urlaubsfahrt durch D musste ich dann feststellen, dass ab etwa 150km/h der Wind schon sehr deutlich wahrnehmbar wird. Immer alles im Vergleich zum Renault, den nun meine Frau fährt, so dass ich immer wieder einen Vergleich ziehen kann.

Dass der Dieselmotor im Vergleich zum Golf 7 2.0 TDI 150PS DSG Variant MJ2014 deutlicher wahrnehmbar ist, legt bei mir die Vermutung nahe, dass bei der Geräuschdämmung beim SIII der Rotstift angesetzt wurde.

 

Ist diese suboptimale Geräuschdämmung bekannt? Gibt es Leute hier, die das auch so empfinden, und vielleicht noch solche, die erfolgreich nachgedämmt haben?

Mein SIII steht auf 235/45 18 Hankook Ventus 2 Reifen, hat kein DCC und auch kein Akustikglas und hat nun 7Tkm auf der Uhr. Ein Versuch, mit den auf dem Renault nicht wahrnehmbaren Nexen N Fera, hatte keine Besserung gebracht.

 

FG

GolfSeven

Beste Antwort im Thema

... und ich ein anderes Auto, wenn ich einen Gebrauchten suchen würde. :-) Mal im Ernst, auch wenn's tatsächlich ein bisschen leiser geworden ist. Aber den würde ich als Gebrauchen nicht mehr haben wollen, soviel wie da dran rumgefrickelt wurde.

233 weitere Antworten
233 Antworten
Themenstarteram 13. August 2018 um 22:25

@AMDSuperb

Aus welchem Material besteht dieses weisse „Zeugs“ auf der Radhausabdeckung? Ist es weich? Ich nehme an, die haben das draufgepappt, um das Resonieren zu verhindern.

 

@Chris133

Genau da liegt ja der Hase im Pfeffer. 95% meiner Fahrten sind nicht schneller als 120km/h.

Themenstarteram 18. August 2018 um 19:03

Das ist bis jetzt geschehen. Von hinten ist jetzt einigermaßen Ruhe. Dieses habe ich jetzt aber, außer beim Talisman, bei jedem Kombi gemacht.

Der Nachteil ist, dass die Geräusche von vorne um so deutlicher in Vorschein treten.

Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg
Asset.PNG.jpg
+2

Sorry habe deinen Post davor gar nicht gesehen.

Ja es ist weich. Eine Art Vlies / Akustikvlies. Bringen tut es aber wie gesagt wohl nicht viel. Dafür müsste es großflächiger sein.

Deine Dämmung sieht gut aus! In der Reseveradmulde hast du ausschließlich Alubutyl genommen oder?

Und an den Seiten? Sicherlich auch Alubutyl aber ich sehe auch noch Dämmmatten. Kannst du mehr über die Matten sagen? Vielleicht ein Link oder wie dick diese sind bzw. Material? Danke :)

Was sieht man auf den letzten Bildern? Ist das die Rücksitzbank von unten?

Themenstarteram 18. August 2018 um 19:50

@AMDSuperb: Kein Problem!

 

Die RR Mulde und die Radkästen sind mit der HD2.9 Schwerfolie ausgekleidet, der Rest ist mit Ultra 2.1 und SCCA9 sowie der Muhwolle gemacht.

Auf dem dritten Bild sieht man die Rücksitzbank von unten und auf den Bildern 4+5 die Abdeckung der Heckklappe.

 

Basiswissen:

http://www.sound-install-products.de/resources/Fahrzeugdaemmung.pdf

 

Verwendete Produkte aus diesem Sortiment:

http://www.sound-install-products.de/resources/SiP-UVPJuli2017.pdf

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg
+1

Weist du auch noch wie viele HD 2.9 Matten du benötigt hast?

Themenstarteram 18. August 2018 um 22:42

Ein paar weniger als 30 Stk. Ich werde aber noch den Boden im Innenraum machen, da werden es nochmals so viele werden.

Respekt vor Eurem Enthusiasmus!! Ich würde das nicht machen, wenn mir ein Auto zu laut vorkäme wird es nicht gekauft oder ich muss damit leben.

Aber schön dass es noch im positiven Sinne solche "Bekloppte" gibt.....

Habt ihr das hinzukommende Gewicht durch die ganze 'Schwerfolie' mal zusammen gerechnet? Ich habe früher meine Autos im Zusammenhang mit dem Einbau von großen Hifianlagen zum Teil so gedämmt wenn es zu stark klapperte oder dröhnte und finde dass solche Dämmaterialien ganz schön ins Gewicht gehen. Habt ihr hinterher ein ruhiges Auto in das ihr noch eine Kiste Bier zuladen könnt. Eigentlich cool, dann müsst ihr die Frau auch zuhause lassen und es ist noch ruhiger unterwegs. :-)

Themenstarteram 1. September 2018 um 22:29

Zitat:

@Saicis schrieb am 1. September 2018 um 09:31:30 Uhr:

Respekt vor Eurem Enthusiasmus!! Ich würde das nicht machen, wenn mir ein Auto zu laut vorkäme wird es nicht gekauft oder ich muss damit leben.

Aber schön dass es noch im positiven Sinne solche "Bekloppte" gibt.....

Ja, ja. Die „Bekloppten“ sterben nie aus, und kloppen weiter. Jetzt geht es dann aber erst im Oktober in die nächste Runde.

 

Zitat:

@Thorrdy1972 schrieb am 1. September 2018 um 20:13:50 Uhr:

Habt ihr das hinzukommende Gewicht durch die ganze 'Schwerfolie' mal zusammen gerechnet? Ich habe früher meine Autos im Zusammenhang mit dem Einbau von großen Hifianlagen zum Teil so gedämmt wenn es zu stark klapperte oder dröhnte und finde dass solche Dämmaterialien ganz schön ins Gewicht gehen. Habt ihr hinterher ein ruhiges Auto in das ihr noch eine Kiste Bier zuladen könnt. Eigentlich cool, dann müsst ihr die Frau auch zuhause lassen und es ist noch ruhiger unterwegs. :-)

Bis jetzt sind es ca 18-20kg, inkl. Türen dämmen.

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg

Na das geht ja noch :-)

Hast du alle Türen gedämmt oder nur vorne? Wie viel hat es gebracht im Bezug auf einen ruhigeren Innenraum?

Themenstarteram 4. September 2018 um 19:59

Nur vorne. Vorerst!

So habe ich gemerkt, dass wenn es zB nass ist, die Geräusche vorne weniger hörbar sind, als wenn man den Kopf nach hinten dreht. Nächste Schritte sind, Türen hinten dämmen, dann die ganze Bodengruppe. Vielleicht lasse ich mich dann noch auf das Akustikglas ein. Mal schauen.

Themenstarteram 14. September 2018 um 21:27

Habe nun wieder ein Erlebnis hinter mir, welches mich nachdenklich stimmt. Die letzten zwei Tage hatte ich einen Skoda Kodiaq mit der selben Motor/Getriebe Kombination und Siebensitzer als Mietwagen. 800km abgespult, und was soll ich sagen. Skoda kann auch leise Autos bauen. Motor dieselt deutlich dezenter, von den Abrollgeräuschen hört man praktisch nichts nur die Windgeräusche werden über 160km/h deutlicher. Nach dem Umstieg zurück zu meinem SuperB, bin ich erstmal erschrocken. Mein Beifahrer meinte auch unaufgefordert und im Unwissen meiner Bemühungen der Geräuschminderung, dass meiner aber deutlich lauter sei. Und er hat zu 100% recht. Ich werde echt nicht schlau aus den Tschechen!

Interessantes Ergebnis. Das macht neugierig, vielleicht habe ich auch die Möglichkeit einen Kodiaq zu testen.

Aber schon schwaches Ergebnis für den Superb als Flaggschiff von Skoda.

bei meinen Superb merkt man erst ab 230 die Windgeräusche ;)

Fahrt bei 200 km / h Superb 3,6 4x4 260 PS

Deine Antwort