ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Injektoren mit 45000km defekt

Injektoren mit 45000km defekt

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 5. März 2019 um 16:32

Hallo

Ich habe einen Golf 6, 1.6l TDI BJ2012.

Mir ist aufgefallen, dass der Motor im Leerlauf, wenn er kalt ist etwas klappert. Als ich das Auto jetzt zum Service stellte, berichtete ich ihnen über diese Feststellung.

Nun haben sie anscheinend festgestellt, dass zwei Injektoren defekt sind und das sie bereits eine Anfrage bei VW über eine Kulanz gemacht haben und diese Anfrage ohne Begründung abgelehnt wurde.

Die Kosten würden sich nun auf 1400€ belaufen.

Doch wie kann das sein? Bei einem Diesel mit 45000km können doch die Injektoren nicht defekt sein..

Gibt es da eventuell generell ein Problem beim TDI (ich hätte nicht wirklich was gefunden im Internet)?

Danke.

Ähnliche Themen
47 Antworten

Wann hat dein Golf das Diesel Update bekommen?

Nie richtig warm geworden wegen Kurzstreckenbetrieb? Somit Verkokung der Injektoren? Was hat die Werkstatt denn gesagt, was für ein Defekt vorliegt an den Injektoren?

Das kommt sehr auf das Fahrverhalten an. Kurzstrecken auf denen der Dieselmotor nicht warm wird sind Gift. Gerade nach dem Abgasupdate. Als gobes Maß sagt man so 20km Fahrstrecke. Kommt auch sicher darauf an welche Geschwindigkeiten man fährt und wie sehr man den Motor rannimmt. Lange Strecken mit 120 oder 130 auf der Autobahn sind mMn. förderlich nicht nur für die Regeneration des DPF. Es gibt Leute die brauchen nach 50tkm neue Kupplung. Andere fahren 250tkm ohne neue Kupplung. In der allgemeinen Wahrnehmung in den Foren hat sich die Situation durch das Betrüger-Update insbesondere an Injektoren und AGR-Ventil deutlich verschlechtert. Für Kurzstrecke ist der Diesel einfach nichts - und schon garnicht nach dem Update. Es gibt von VW eine sog. vertrauensbildende Maßnahme. Google mal danach. Wenn dein Update nicht länger als 2 Jahre her ist, dann solltest du eigentlich darunter fallen. Explizit bei VW darauf hinweisen, Stress machen.

Sofern der Wagen das Update vor max. 2 Jahren bekommen hat und nach Herstellervorschrift gewartet wurde, Sonderkulanz "vertrauensbildende Maßnahme" beantragen.

D61a65a2-03cb-4f5e-beda-c013a6eaa986
0229859a-0767-40f7-a5b3-9adea46fc18f

Würde erst einmal mehrmals ultimate Diesel tanken.

Zitat:

@Rotkehle schrieb am 5. März 2019 um 17:56:23 Uhr:

Würde erst einmal mehrmals ultimate Diesel tanken.

Wäre einen Versuch wert. Und ruhig Mal richtig warm fahren. Vielleicht tut es ihm Mal gut "frei zu fahren"

Tut mit leid für Dich, 45 tkm ist doch nix - auch nicht bei Kurzstrecke.

Ist mir auch völlig unverständlich, dass sich VW sich da nix von anzieht und auf dem Kulanzwege entgegenkommt. Meiner Erfahrung nach, sind andere Hersteller mit Kulanz wesentlich kundenfreundlicher.

Darf aber jeder seine eigenen Lehren draus ziehen.

Themenstarteram 5. März 2019 um 20:38

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

Also das Motorsteuergerät wurde am 09.02.2017 getauscht. Das sind jetzt also schon mehr als 2 Jahre. Soll ich es trotzdem selber nochmal mit einer Kulanz probieren oder muss ich das über einen VW Händler machen?

Zurzeit ist es so, dass der Motor schon deutlich klappert und etwas unrund läuft, wenn er kalt ist. Wenn er allerdings auf Betriebstemperatur ist, läuft er meiner Meinung nach so wie ein Diesel laufen soll..

Wie kann ich jetzt feststellen ob ich schnell handeln soll, damit der Motor nicht in Mitleidenschaft gezogen wird oder ob ich noch unberuhigt jeden Tag meine 50km in die Arbeit fahren kann?

Das mit diesen Dieseladditiven hab ich auch schon gehört. Soll ich das versuchen oder rät ihr mir eher davon ab?

Warum wurde das Motorsteuergerät ausgetauscht?

Es wäre der billigste Versuch

Themenstarteram 5. März 2019 um 21:20

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 5. März 2019 um 20:54:38 Uhr:

Warum wurde das Motorsteuergerät ausgetauscht?

Es steht auf dem Zettel "Feldaktion: 23R7 - Motorsteuergerät NOx", hab mir dadurch gedacht das sie das Motorsteuergerät getauscht haben. Aber ist das dann einfach das Update gewesen?

Kann mir da jemand eine Dieselzusatz für den Golf 6 empfehlen?

 

Wenn die Wartungen alle gemacht worden sind, würde ich mich nochmal direkt an VW in Wolfsburg wenden. Du bist ja nicht mal einen Monat über der Zeit der vertrauensbildenden Maßnahme.

Bist Du ganz sicher, dass die Laufleistung deines Golf stimmt? Ein Injektordefekt tritt in der Regel nicht so früh auf.

Und der Wagen wäre rechnerisch 6500km/a gelaufen -- als Diesel. Obwohl das (jetzige) Fahrprofil schon 22000km/a ausmachen würde bei 220 Arbeitstagen im Jahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Injektoren mit 45000km defekt