ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Impressionen einer Restaurierung - GPz 550 UT wird wiederbelebt

Impressionen einer Restaurierung - GPz 550 UT wird wiederbelebt

Kawasaki GPZ 550
Themenstarteram 12. März 2019 um 13:32

Hi,

ich dachte, den einen oder anderen freut es vielleicht, sich einfach mal ein paar Bilder anzusehen. :)

Hier einmal einige Bilder vom GPz Projekt an dem ich seit November arbeite. Ist eine 87er ZX550A, die über 10 Jahre abgemeldet war und zum Teil draußen stehengelassen wurde und der ich mich angenommen habe. Es gibt davon nur noch ca. 250 Stück in Deutschland zugelassen und ich fände es schade, wenn sie verschwänden.

Ich liebe das Styling dieser alten Bikes und die kleine passt von der Farbe her auch gut zu meiner schwarzen ZRX. :)

Die Zerlegung ist nun praktisch abgeschlossen und ich habe jedes Teil, das ich abgebaut habe immer gleich einbaufertig wiederhergestellt und ins Regal gepackt.

Ich habe dabei möglichst viel vom Original erhalten und nur nachgekauft, was nicht zu retten war (wie z.B. die Auspuffanlage).

Nun gehen der Rahmen und diverse andere Teile zum Pulvern und ich habe eigentlich nur noch das Auffrischen des Motors und der Gabel vor mir. :)

Würde mich freuen, wenn euch die Bilder gefallen.

Die ersten drei Bilder sind aus der Anzeige über die ich sie gekauft habe und schmeicheln dem eigentlichen Zustand etwas. :D

Ansonsten habe ich zumeist vorher/nachher Bilder reingesetzt.

Beste Grüße,

Heino

Urzustand
Urzustand
Urzustand
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. März 2019 um 13:32

Hi,

ich dachte, den einen oder anderen freut es vielleicht, sich einfach mal ein paar Bilder anzusehen. :)

Hier einmal einige Bilder vom GPz Projekt an dem ich seit November arbeite. Ist eine 87er ZX550A, die über 10 Jahre abgemeldet war und zum Teil draußen stehengelassen wurde und der ich mich angenommen habe. Es gibt davon nur noch ca. 250 Stück in Deutschland zugelassen und ich fände es schade, wenn sie verschwänden.

Ich liebe das Styling dieser alten Bikes und die kleine passt von der Farbe her auch gut zu meiner schwarzen ZRX. :)

Die Zerlegung ist nun praktisch abgeschlossen und ich habe jedes Teil, das ich abgebaut habe immer gleich einbaufertig wiederhergestellt und ins Regal gepackt.

Ich habe dabei möglichst viel vom Original erhalten und nur nachgekauft, was nicht zu retten war (wie z.B. die Auspuffanlage).

Nun gehen der Rahmen und diverse andere Teile zum Pulvern und ich habe eigentlich nur noch das Auffrischen des Motors und der Gabel vor mir. :)

Würde mich freuen, wenn euch die Bilder gefallen.

Die ersten drei Bilder sind aus der Anzeige über die ich sie gekauft habe und schmeicheln dem eigentlichen Zustand etwas. :D

Ansonsten habe ich zumeist vorher/nachher Bilder reingesetzt.

Beste Grüße,

Heino

+7
42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 8. Juli 2019 um 8:37

Danke sehr. :)

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 12:29

Hallo allerseits,

Danke für den Zuspruch. :)

Am Wochenende habe ich sie "im Prinzip" fertiggestellt.

"Im Prinzip" weil ich beim ersten Starten (neben einigen Kleinigkeiten) leider feststellen musste, dass sie im Standgas überhaupt nicht läuft. Nach einer knappen Minute orgeln sprang sie das erste mal an und lief gleich hoch, um dann direkt wieder auszugehen. Sie startet nur mit voll gezogenem Choke. Sie lässt sich gut starten aber geht eben im Standgas immer wieder aus. Drehen an der Leerlaufeinstellschraube hat nichts gebracht. Ich vermute mal, dass irgendwo im Vergaser (Leerlaufgemisch) noch Dreck ist, der der Überholung widerstanden hat. :confused:

Wenn ich am Gas drehe, läuft sie auch und in den höheren Drehzahlen klingt der Motor auch sehr sauber. Da ich den Motor ja blind gekauft hatte, ohne ihn je gehört zu haben, beruhigt mich das schon mal. :)

Zündung scheint es daher ja also auch eher nicht zu sein.

Da muss ich also bei den Vergasern nochmal ran.

Hier mal ein Video vom ersten Startversuch:

Erster Start

 

Und hier der Lauf mit etwas höheren Drehzahlen (da laufen dann auch alle vier Zylinder ;)):

Höhere Drehzahlen

Außerdem hat eines der Gabelbeine so viel Öl am Simmerring verloren, dass ich nach der kurzen Probefahrt die Straße hoch dachte, dass der Ölkühler undicht wäre, so viel tropfte da runter. :eek:

Die paar Meter, die ich gefahren bin, haben sich nach all den Monaten der Arbeit aber klasse angefühlt und der Klang des luftgekühlten Reihenvierers ist zum Verlieben.

Da ich Gabelüberholungen hasse, hatte ich das in einer Werkstatt machen lassen und dachte eigentlich, dass das ein sicherer Posten wäre. Also, Gebelbein gleich wieder ausgebaut und in die Werkstatt zurückgegeben. :mad:

Abgesehen davon scheint die Tankanzeige nicht zu funktionieren oder es ist einfach so wenig Sprit drin, dass sie es als Reserve anzeigt. Ich bin mir nicht mehr sicher, wie viel ich reingetankt habe. Beim Einschalten der Zündung laufen die LED-Elemente erstmal alle hoch und funktionieren auch - wenn, dann liegt es also eher am Geber.

Den Benzinhahn habe ich übrigens von Unterdruck auf mechanisch ON/OFF umbauen müssen, da er selbst mit einem Reparatursatz nicht dicht zu kriegen war.

Die Hupe geht auch nicht, da muss ich nochmal durchmessen, ob da Strom ankommt oder ob die Hupen selbst kaputt sind.

Zu guter Letzt geht auch die Batteriestandswarnung nicht aus. Da ich auf eine wartungsfreie Batterie gewechselt habe, habe ich den Sensor im Sicherungskasten gegen ein geschaltetes Plus gelegt, weil ich dachte, dass dann die Warnung überbrückt wird und die Warnung aus bleibt. Hat aber anscheinend nicht so geklappt. :(

Muss ich also auch nochmal gucken.

Hätte für die im Sack gekaufte Katze aber insgesamt schlimmer sein können, denke ich.

Zum Abschluss auch nochmal ein paar Bilder. Den Kupplungszug verlege ich auch nochmal richtig unter dem Tank. Ich hatte die Maschine mit dem so verlegten Zug gekauft und dachte, das wäre so normal, bis ich nun gesehen habe, dass der unter den Tank gehört. :)

Beste Grüße,

Heino

1
2
3
+7

Moin.

Die Kleine hast du gut hinbekommen und der Rest wird auch noch, da bin ich mir sicher.

Schade nur, dass Du nochmal die Vergaser prüfen musst.

Weiterhin viel Erfolg.

Kann ich mich nur anschließen... Schön ist sie geworden.

Auch ich kann mich den Vorredner anschließen.. Daumen hoch

Super gemacht !

Alle Achtung !

 

BTW

Hupen sind massegeschalten.

An den Hupen muss bei ZÜNDUNG an 12 V am Kabel BRAUN ( bei KAWA ist BRAUN Klemme 15 ZÜNDUNGSPLUS ) anliegen.

Wenn Saft da ist,dann Kabel SCHWARZ / WEISS gegen MINUSPOL

mit Zusatzkabel brücken.

Hupe muss funzen.

 

Bei der pinkfarbenen Leitung für den Batteriesensor würde ich mal das Ende der Leitung auf Masse legen,anstelle von PLUS.

Dürfte ein NIVEAU-Sensor sein .

Vermutlich REED-Kontakt.

Mach aber vorsichtshalber einen Widerstand dazwischen.

Eine 5 Watt-Birne o.ä.

Oder messe bei eingschalteter Zündung die Spannung gegen MINUSPOL.

Vielleicht wird was angezeigt.

 

Der Tankgeber ist ein POTI mit nur 2 Leitungen.

Versorgungsleitung fehlt.Funzt aber trotzdem.

Leitung 1:

GELB/ SCHWARZ ist Masse Kl.31

Leitung 2

GELB/WEISS ist Sensor- Spannung.

Am besten Widerstandsmessung beigetrennten Steckern machen.

A ) am TACHO

B ) am Stecker Tanksensor.

Bei abgezogenem Stecker am Tankgeber sollte die Tankuhr

E anzeigen bei ZÜNDUNG an ,also leer.

Bei gebrücktem Stecker ( mit Büroklammer o.ä.)

sollte bei ZÜNDUNG an F angezeigt werden.

Also voller Tank.

Widerstandswerte sollten sein

F= voller Tank : 1 bis 5 Ohm

E = leerer Tank : 103 bis 117 Ohm.

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 10:39

Danke für die netten Worte Jungs. :)

@BlackyST170 Super, vielen Dank für die Zusammenfassung der Prüfwege. Ich habe zwar die WHBs, aber mit deinen Anleitungen muss ich mir das nicht mühsam einzeln raussuchen. Elektrik ist so gar nicht meins. :)

Perfekt und 2x Danke.

Kein Problem.

Wenn was nicht funzt oder unklar ist,einfach melden.

 

Vielleicht kannst Du was mit anfangen.

Wenn Kabelfarben abweichen,sag einfach Bescheid.

Änderungen sind gleich gemacht.

Wie ist denn die genaue Bezeichnung vom Mopped ?

GPZ 550 A 1 bzw. ZX 550 A 1 ?

Gpz 550 h 1
GPZ 550 H 1 Tacho
Pinbelegung
Themenstarteram 3. September 2019 um 9:27

@BlackyST170

Oh sorry, dein Post hier ist völlig bei mir vorbeigelaufen. Mein Modell ist die ZX550A4 (4. Modelljahr). Danke für die Schemas. :)

Ich bin bei der Elektrik noch nicht wieder dran gewesen, da ich erstmal ein fieses Problem mit einer im Vergaser steckengebliebenen LLG-Schraubenspitze hatte. :(

Sollte aber bald weitergehen, dann gebe ich hier Feedback.

Danke für die Rettung der total verkannten alten GPZ Baureihe, bin mir aber sicher das wird sich irgendwann ändern, bestimmt nicht so wie die alten Z Modelle der 70 er Jahre , aber diese Modelle werden auch noch erkannt werden.

BRAVO, toll hingekriegt. Wieviele Neuteile waren nötig bzw was musstest du noch investieren?

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 12:44

Danke für die Blumen. :)

An Neuteilen ist eigentlich außer Dichtungen und sonstigen Wartungsteilen nichts groß eingeflossen.

Alles, was ich austauschen musste, habe ich im Prinzip gebraucht auf eBay-Kleinanzeigen gefunden. Es werden ja leider viele kleine GPz geschlachtet, anstatt sie zu retten. :(

Die Auspuffanlage ist quasi neuwertig, aber die habe ich gegen Versandkosten von einem netten Texaner geschenkt bekommen. :)

Insgesamt bin ich inklusive eines dazu gekauften günstigen Zweitmotors bei Gesamtkosten (inkl. Anschaffung) von ca. 2.100€ gelandet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Impressionen einer Restaurierung - GPz 550 UT wird wiederbelebt