ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Im Leerlauf Lichtmaschine abstecken?

Im Leerlauf Lichtmaschine abstecken?

Themenstarteram 14. Juli 2017 um 23:17

Guten Abend,

die Frage mag vielleicht etwas blöd klingen aber ich kann beim besten Willen keine Antwort finden.

Ich versuche einen Fehler einzugrenzen der ggf. von der Lichtmaschine kommen kann. Hierfür müsste ich die Lichtmaschine außerbetrieb nehmen wenn der Motor läuft. Ideal wäre es, wenn ich dann noch einen guten Kilometer fahren könnte.

Die Lichtmaschine erzeugt ja den Strom. Verkraften Autos ein kurzes Abnehmen des Steckers oder gar eine kurze Fahrt?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Wenn man die LiMa vor dem Starten absteckt, was soll passieren? Als Elektroniker hätte ich da gerne mal eine fachliche Erklärung, statt plumpe "geht nicht"-Antorten!

Ich denke das kommt auf die Bauart der Lima an. Das Gefährliche an einer Lima ohne Last sind ja die Spannungsspitzen, die die Dioden schiessen können. Wenn der Gleichrichter also an der Lima ist, und die auch Strom produziert ohne angesteckt zu sein (dann natürlich ohne Vorerregung, also erst bei höheren Drehzahlen), können m.E. besagte Dioden schaden nehmen.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Ja die Autos verkraften das in der zeit kommt die ganze Stromversorgung von der Batterie. Wenn die schwächelt gibts nur ne kurze Fahrt.

 

Ob die Lima es verkraftet kann ich nicht beantworten. Denke aber schon.

Was für ein Problem hat dein Auto denn?

Themenstarteram 14. Juli 2017 um 23:58

Hm, einen kompletten Defekt möchte ich ungern riskieren.

Ich vermute dass die Lichtmaschine Störgeräusche erzeugt.

Mach doch mal den Keilriemen ab und dreh die Lichtmaschine mit der Hand. Dann kannst du auch die Geräusche wahrnehmen.

Dazu musst Du ja nicht fahren. Das geht im Stand. Mach bei stehendem Motor einfach den Rippenriemen runter und lass den Motor kurz laufen. Dann solltest Du ja hören, ob das Geräusch weg ist. Falls Du Lagergeräusche meinst, dann wäre es sinnvoller WD40 bei laufendem Motor in das Stirnlager der Lima zu geben.

Themenstarteram 15. Juli 2017 um 0:36

Den Keilriemen bekomme ich selbst nicht ab und wieder angelegt da der Riemen etwas verbaut ist (BMW E39). Deswegen die Frage.

Ob ich die Stirnseite erreiche und mit WD40 besprühen kann werde ich recherchieren.

Kannst du vielleicht bei laufenden Motor einen langen Schraubenzieher

an die Lichtmaschine halten,

und den Griff vom Schraubenzieher an dein Ohr?

Damit kann man auch Geräusche lokalisieren.

 

Achtung Vorsicht

das du dabei nicht in bewegende sich drehende Teile kommst !!!

Erstmal sollten wir wissen was für Störgeräusche der Te meint,mechanische oder elektrische (zB.Radio)

Ein eletrisches trennen del Lima ist nicht ratsam.

Durch diese Aktion können elektronisch Bauteile in der Lima schlagartig zerstört werden.

W 40 ist eigentlich nicht anzuraten da es kaum Schmiereigenschaften besitz und die vorhandene Schmierschicht entfernt/auswäscht.

B 19

Themenstarteram 15. Juli 2017 um 10:34

Die Schraubendrehervariante werde ich nachher ausprobieren. Danke für den Tipp.

Es handelt sich um ein mechanisches Geräusch, eine Art Schleifen. Wenn es die Lichtmaschine ist, würde ich vermuten oder eher gesagt habe ich gelesen, können die Kohlebürsten abgenutzt sein. Das Geräusch tritt allerdings nur während der Fahrt auf.

Bei mechanischen Geräuschen kann es auch gut eine Umlenkrolle oder ein Riemenspanner sein.

Wie Bopp19 geschrieben hat, ist das lösen der Vebindung zur Lima bei laufendem Motor nicht ratsam. Dabei kann ev. die Bordelektronik/Lima beschädigt werden.

Geräusche während der Fahrt sind leider schwer zu lokalisieren.

Tritt das Geräusch auch auf, wenn du am Stand bei laufenden Motor,

möglichst viele elektrische Verbraucher einschaltest?

Heckscheibenheizung, Beleuchtung, ...

Ich kenne jetzt nicht die LiMa bei deinen BMW.

Früher konnte man den Laderegler mit den Kohlen von der Lichtmaschine runterschrauben.

Ob das bei deiner Lichtmaschine auch so ist, weis ich leider nicht.

Damit könnte man auch mit dem Fahrzeug fahren, ohne das dabei die LiMa geschrottet wird.

Themenstarteram 15. Juli 2017 um 11:48

Danke euch schon mal. Dann lass ich lieber die Finger von der Lichtmaschine.

Wenn es die Umlenkrolle/n oder Spanner sind, müsste das Geräusch dann nicht auch im Stand auftreten? Die Rollen müssten doch auch im Stand mitlaufen?

Im Stand hatte ich bisher nur die autom. Klimaanlage, Radio und Licht eingeschaltet gehabt. Nachher prüfe ich mal alle möglichen Verbraucher im Stand.

Sollte das alles nichts bringen, muss ich wohl doch in die Werkstatt zur Fehlerdiagnose. Selbst schrauben kann oder mag ich an diesen Teilen nicht.

Evtl. setzt Du mal jemanden ans Gaspedal, während Du vorne horchst. Höhere Drehzahl geht auch im Stand.

Du kannst die LiMa vor dem Motorstart abschalten, indem man den Stecker absteckt. Mein Mondeo fährt mit voller Batterie min. 12km weit... Vor kurzem mit Herzklopfen ertestet! :D (Marderbiss vorm Baumarkt! Rückweg ohne LiMa, aber mit Multimeter! Mit 11.8V Zuhause angekommen!)

 

Mechanisch abkoppeln ist auch kein Problem! Aber: Oftmals wird die Kühlung über selbigen Riemen angetrieben! Also, sollte man dies nur mit kaltem Motor sehr kurz machen! Sonst droht ein Motorschaden! Dafür muss der Motor nicht mal "warm" werden. Die Kühlwasserumwälzung sorgt auch für eine gleichmäßige Erwärmung. Ohne Kühlmittelfluss kann sich z.B. der Kopf verziehen oder der Block nen Riss bekommen.

 

Das mechanische Geräusche erst bei höheren Drehzahlen auftreten, kann daran liegen, das die "Klemmer" oder Vibrationen erst ab einer bestimmten Drehzahl auftreten. Oder, ein Bauteil gerät erst ab Frequenz X ins schwingen. Davor ist alles gut!

 

MfG

Ich bleibe dabei ,ein "abstecken der Lima kann richtig gute Schäden verursachen,irgendwelche Baumarkt oder Mardererfahrungen führen doch nicht zum Ziel.

Der Prüfvorschlag von Viktor 12@ hat allerdings watt ansich.

B 19

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Im Leerlauf Lichtmaschine abstecken?