ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Im Leerlauf fällt die Drehzahl auf 500

Im Leerlauf fällt die Drehzahl auf 500

Themenstarteram 16. August 2004 um 18:34

Hi,

habe gerade eine Probefahrt mit nem 180Ps`ler

gemacht.(nein ich kaufe mir keinen Zweiten ;-))

Dieser ist evtl. für einen Freund...

Also,

an der Ampel passierte folgendes:

Kupplung--> 1.Gang--> Auto steht--> es ruckelt-->

Drehzal schwank "schnell" zwischen 500 und ca.800, also Normaldrehzahl.

Habe dann ein wenig Gas gegeben.(aus Angst er geht aus!)

Ampel wird grün--> normal anfahren, alles ok-->

an der nächsten Ampel gleiches "Problem?" wieder.

Dann weitere 30 min. stop and go ABER das Problem trat nichtmehr auf.

Was ich bis jetzt weiß:

LMM getauscht, Zündspulen könnten es sein ABER warum dann NUR im Stand?

Baujahr 2001 , 50000km, Scheckheft.

Werde natürlich den Speicher auslesen lassen.

Aber evtl. haben hier die ganzen "Profis" eine Idee?

(ich mein das ernst)

vielen Dank für eure Hilfe.

grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten

Würd mal auf die Motorsteuerung tippen. Hatte das gleiche Spiel mal bei nem 1,8T in nem Audi A4....

Da war die Motorsteuerung hin.

Hab ne neue bekommen und das Prob war gegessen.

Alternativ vielleicht erstmal ein Steuergerätreset machen. Vielleicht bringt das schon was.

Gruss

Moin zusammen,

habe ein ähnliches Problem. Tritt aber nur bei niedrigen Außentemperaturen und kaltem Motor auf (Temp.-Anzeige unter 70°C) und macht sich durch Zündaussetzer bemerkbar.

Das Ruckeln ist im Leerlauf gut spürbar.

@TT999

Gebe doch im Stand (Leerlauf) mal langsam etwas Gas bis etwa 2000 U/min - die Zündaussetzer sind dann immer noch (geringer) spürbar. Scheint also nicht nur ein Leerlauf-Problem zu sein.

Bei mir sind schon LMM, Kabel zum Ladedruckbgrenzer, Lambdasonde, Schubumluftventil gewechselt worden. Die WS weiss leider auch nicht weiter.

Gruß

Re: Im Leerlauf fällt die Drehzahl auf 500

 

Zitat:

Original geschrieben von TT999

Hi,

habe gerade eine Probefahrt mit nem 180Ps`ler

gemacht.(nein ich kaufe mir keinen Zweiten ;-))

Dieser ist evtl. für einen Freund...

Also,

an der Ampel passierte folgendes:

Kupplung--> 1.Gang--> Auto steht--> es ruckelt-->

Drehzal schwank "schnell" zwischen 500 und ca.800, also Normaldrehzahl.

Habe dann ein wenig Gas gegeben.(aus Angst er geht aus!)

Ampel wird grün--> normal anfahren, alles ok-->

an der nächsten Ampel gleiches "Problem?" wieder.

Dann weitere 30 min. stop and go ABER das Problem trat nichtmehr auf.

Was ich bis jetzt weiß:

LMM getauscht, Zündspulen könnten es sein ABER warum dann NUR im Stand?

Baujahr 2001 , 50000km, Scheckheft.

Werde natürlich den Speicher auslesen lassen.

Aber evtl. haben hier die ganzen "Profis" eine Idee?

(ich mein das ernst)

vielen Dank für eure Hilfe.

grüße

Servus,

eventuell liegt es auch nur an der Drosselklappe. Diese verdreckt im Laufe der Zeit und muß dann gereinigt werden.

Normalerweise soll das im Rahmen der Inspektion gemacht werden - aber welche WS macht das schon.

War bei Wimmer - dort ist es denen sofort aufgefallen und wurde umgehend gereinigt. Seitdem sind Leerlaufschwankungen bei mir selten.

Was es auch noch sein könnte:

- Lambdasonde

- Temperatursensoren (Motor / Kühlwasser) die einen falschen Wert ermitteln und somit Einfluß auf die Gemischaufbereitung gerade in der Warmlaufphase nehmen.

- Isolierung Kabelbaum löst sich auf (ein Problem, das allerdings nur jüngere Bj. ereilt)

Wurde mal der Fehlerspeicher - nach Fahrt und bei laufendem Motor - ausgelesen ?

Würd ich als erstes machen !

Viel Erfolg !

gruß

TT-Fun

Themenstarteram 17. August 2004 um 17:05

vielen Dank...

 

vielen Dank schonmal für die Tips.

Ich werde morgen mit in die Werkstatt gehen und

denen die wertvollen "Anregungen" geben...

mal sehen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

grüße

Thomas

Themenstarteram 17. August 2004 um 17:07

@propylon

 

Und wieso sind dann die Zünspulen noch nicht erstetzt???

Daran wir es ja dann liegen, oder?

Hi

@TT999

Es ist sicher nicht auszuschließen, dass es die Zündspulen sind. Da ich aus der Elektronikentwicklung komme, kann ich mir schlecht vorstellen, dass die Zündspulen im warmen Zustand einwandfrei arbeiten und im kalten nicht - sind halt nur passive Bauelemente. Die Zündkerzen (es sind tatsächlich beim Wechsel die richtigen eingesetzt worden) sind übrigens auch noch so gut wie neu.

Im warmen Zusatnd läuft der Motor einwandfrei.

Ich bin mal gespannt was deine WS herausfindet.

Gruß

bei mir war´s nach einen Popoffwechsel zunächst weg. Kam dann aber wieder. lag wohl am STG-Reset.

Angeblich ist ein Pfennigartikel irgendwo weiter unten am Motor. Ein Temp.-Sensor, der mit der Zeit eine abweichende Kennlinie hat. Deswegen auch nur auf dem ersten Kilometer nach Kaltstart bei Temp. unterhalb von 10 °C

Moin moin,

@I need nos

Weißt du welches Teil (Temperaturfühler?) das genau ist und wo der sich befindet?

Gruß

nö, leider nicht. sonst hätte ich´s konkreter geschrieben. Ich findeden Beitrag nicht mehr wieder, in dem das behandelt wurde. Da wurde aber auch nicht weiter konkretisiert.

Themenstarteram 19. August 2004 um 18:57

das Ergebnis

 

bei dem TT waren der Fühler für das Kältemittel

defekt, sowie eine elektronische Klappe welche zum

Turbolader gehört.

Gleichzeitig entstehen im Fehlerspeicher Meldungen wie:

Lambdasonde defekt

Sekundärluftsystem "Störung"

und zwei weitere "Sporadische Fehler" wie System "zu Fett".

@propylon

Also ich habe ursprünglich auch Energieelektroniker

gelernt...ich weiß das schon ;-))

NUR die Zündspulenaussetzter merkt man nur bis ca. 2000 Umdrehungen...

Aber diese Aussetzer würden dann auch im Speicher stehen.

Der beschriebene Fehler hätte den KAT zerstören können und eine weiterfahrt wurde uns nicht geraten!

grüße

isr das echt so, dass zündspulenaussetzer nur bis 2.000 U/min zu spüren sind? dann isses bei mir wohl doch ne nicht mehr einwandfreie zündspule. aber wieso macht er es dann nur bei unter 10 °C Aussentemp.???

Themenstarteram 20. August 2004 um 9:13

also diese Aussage habe ich direkt von meinem Audi

Händler.

Es könnte doch sein dass auch nur der Temp.Fühler, welcher aufs Motormanagement geht, falsch misst!?

Dies steht alles im Fehlerspeicher....

grüßle

Moin moin,

@TT999:

könntest du noch heraus bekommen, welcher Temperaturfühler getauscht worden ist (wo befindet er sich, Teilenummer?) und um welche Klappe des Turboladers es sich handelt?

Ich muß nächste Woche sowieso in die WS, dann können die diesbezüglich auch mal nachschauen, da ich ähnliche Probleme habe.

Besten Dank und schönes Wochenende.

die Klappe am Turbolader wird wohl Wastegate sein. Kann man das denn einzeln tauschen? Ich denke mal eher nur mit Lader, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Im Leerlauf fällt die Drehzahl auf 500