ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Ich habe einen E 420 CDI gekauft mit einigen Fehlern, wer kann mir bei der Fehlerdiagnose helfen ?

Ich habe einen E 420 CDI gekauft mit einigen Fehlern, wer kann mir bei der Fehlerdiagnose helfen ?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 14. Juni 2014 um 9:23

Den Hinweis vorab: ich kenne mich recht gut mit Autos aus und weiss was ich mache, daher kann der Hinweis auf den :) bitte wegbleiben, da werde ich mit dem V8 Diesel sicher nicht hinfahren.

Der Wagen war supergünstig und ist ein Facelift w211 aus 10/2006. Folgende Sachen sind mir bisher aufgefallen:

- starke Vibrationen im Leerlauf Stand

- Motorkontrolleuchte ist immer an, die Leistung und Beschleunigung ist aber voll vorhanden

- ab und an leuchtet während der Fahrt die Vorglühleuchte im Boardinstrument, aber nur für kurz, dann geht Sie wieder aus.

- Beim hochdrehen des Motors (egal ob im Stand oder während der Fahrt) kommt ein quietschendes Geräusch. Der Vorbesitzer hat schon alle möglichen Riemen und Spannrollen wechseln lassen, ohne Erfolg. Laut seiner Werkstatt ist eine Schraube am Auspuffkrümmer lose bzw. defekt und von dort kommt das Geräusch beim hochdrehen. Ich werde Heute Nachmittag mal ein kurzes Video dazu machen und hoch laden.

- Laut Tüvbericht "Differential ölfeucht"

Hatte zunächst mal vor, die drei Motorlager zu tauschen, die sind ja bekanntlich aufgrund des hohen Gewichtes des V8 schnell am Ende.

Zum positiven: Bremsen komplett neu, Reifen gut (leider Noname Schrott), Lack super,

Wer den V8 Diesel kennt, weiss, mit dem Auto kriegt man ein Lachen ins Gesicht. So ein Anzug hatte ich bisher noch nicht und ich bin schon einiges gefahren. Nach meiner Einschätzung hat der V8 auch mehr Dampf als der S500 Benziner im w221 (obwohl der laut Daten eine halbe Sekunde schneller sein soll, was ich stark anzweifle...)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Maxele

Ich kann bei dem Problemkind gerne die Fehler (alle mit orig. Multiplexer) auslesen.

Danach entsprechende Tests machen. Aber halt in der Nähe von Stuttgart.

Vorschlag: Wenn bei einer leicht erhöhten Leerlaufdrehzahl das Wackeln weg ist dann stellen wir doch die Leerlaufdrehzahl höher ein.

Beim Diesel hab ich das noch nicht probiert, bei meinem Benziner kein Problem.

Grüßle Max.

Das klingt ja professionell...

Und wenn man Geräusche hört, stellst Du einfach das Radio lauter?!

Nur weil man ne Tüte Mörtel hat, ist man noch lang kein Maurer...

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Wenn die MKL dauerhaft an ist, wirst du nicht umhin kommen bei einer Werkstatt die Fehler auslesen zu lassen. Wie soll dir sonst hier geholfen werden!? Sollen wir raten!?

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 9:47

Das ist klar, ich werde die Fehler beim Boschdienst auslesen lassen und dann die Fehlercodes posten. Allzu viele Sachen können es nicht sein, nach dem, was ich bisher gelesen habe. Sonst ging der Motor in den Notlauf, was aber auch nach 700km Fahrt nicht einmal passiert ist.

wenn DU/Sie Bastler bist(Werkstatt komt nicht in Frage),

dann soll Werstatt FM auslesen

oder ein OBD Gerat zum passenden Preis kufen für Dein Vorhaben, (siehe OBD Beiträge)

oder Bekannter mit Gerät +Tipps

da ein einmaliges Auslesen wohl nicht genügt.

Gruss H.

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 11:33

Zitat:

Original geschrieben von hans12345678

da ein einmaliges Auslesen wohl nicht genügt.

Gruss H.

da hast du wahrscheinlich Recht, werde mich mal etwas in die Threads zum Thema OBD einlesen.

Wenn Du nach 88400 Biberach kommst kann ich Dir Deine Fehler auslesen ...

Starke Vibrationen im Stand?

Ich hatte zwar nur den kleinen Bruder (400CDI), aber so ein Motor muss (!) im Stand schnurren wie ein Kätzchen. Ein intakter V8 Diesel läuft im Stand, blödgesagt, wie ein V8 Benziner.

Ich würde wegen der Vibrationen erst einmal versuchen zu ermitteln ob die Vibrationen vom Motor kommen, oder doch nur ein Lager so durch ist dass die Vibrationen derart an die Karosserie weitergegeben werden.

Motor- & Getriebelager prüfen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk und gibt schonmal Aufschluss wo man anzupacken hätte.

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von MichaelV12

Wenn Du nach 88400 Biberach kommst kann ich Dir Deine Fehler auslesen ...

Vielen Dank für das Angebot Michael, aber Biberach sind für mich 472 km...

Wohne in Bonn 53123 und würde gern bis 100km fahren, wenn jemand in dem Bereich eine Stardiagnose hat, bin für Tips dankbar.

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 11:43

Zitat:

Original geschrieben von Kujko

Starke Vibrationen im Stand?

Ich hatte zwar nur den kleinen Bruder (400CDI), aber so ein Motor muss (!) im Stand schnurren wie ein Kätzchen. Ein intakter V8 Diesel läuft im Stand, blödgesagt, wie ein V8 Benziner.

Ich würde wegen den Vibrationen erst einmal versuchen zu ermitteln ob die Vibrationen vom Motor kommen, oder doch nur ein Lager so durch ist dass die Vibrationen derart an die Karosserie weitergegeben werden.

Motor- & Getriebelager prüfen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk und gibt schonmal Aufschluss wo man anzupacken hätte.

Die Lager werde ich in jedem Fall wechseln, sind noch die ersten und die haben es bestimmt hinter sich. Der Wagen schüttelt sich wirklich sehr stark im Stand. Werde es auch mal versuchen im Video festzuhalten...

Ich hoffe du bekommst es auch hin! Aus meiner Erfahrungen würde ich die Finger von solchen Autos lassen.

Außer wenn ich ihn geschenkt bekommen würde.

Die Technik ist inzwischen so kompliziert, das einige Werkstätten trotz Diagnosesystem die Fehler nicht finden.

Und wenn du den Fehler nicht findest, nützt dir das günstigste Auto nichts.

Zitat:

Original geschrieben von xfrank

Zitat:

Original geschrieben von MichaelV12

Wenn Du nach 88400 Biberach kommst kann ich Dir Deine Fehler auslesen ...

Vielen Dank für das Angebot Michael, aber Biberach sind für mich 472 km...

Wohne in Bonn 53123 und würde gern bis 100km fahren, wenn jemand in dem Bereich eine Stardiagnose hat, bin für Tips dankbar.

Der Mercedeskenner und Flüsterer hat seine Werkstatt in Oberhausen.

Hakan Sönmez

Robert-Koch-Straße 34-36

46145 Oberhausen

ein Besuch nach vorherigem Telefonat ist bestimmt nicht verkehrt.

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 11:47

@sennini:

Das sehe ich nicht so, jeder Fehler lässt sich finden und auch beheben. Auch heute noch, finde es sogar heute noch einfacher, die Fehlercodes helfen doch meistens schon weiter. Mein Fahrzeug hat einen Listenneupreis von über 90000 Euro, wie soll man als normal arbeitender Familienvater sonst in den Genuss eines solchen Wagens kommen ?

Sei mir nicht böse, aber ich habe so meine Erfahrungen mit dem 211er.

Und glaub mir, nach 6 E-Klassen habe ich wirklich Erfahrung.

Ich war auch so naiv und habe mal so ein Auto gekauft und war froh, als er wieder weg war.

Und frag mal Glyoxal;) Der ist schon am verzweifeln bei der Suche nach dem Fehler bei ihm.

Wenn du das Auto nicht brauchst und genügend Zeit für die Fehlersuche hast, mag das auch gehen.

Aber ich kenne Leute, die haben Monate gebraucht, bis sie den Fehler gefunden haben.

Ich kann Dir CarsPoint in Vilich empfehlen...

Bei interesse bitte PN

Zum verölten Diff. sagte mein Tüv Prüfer nur : "ein mercedes diff das nicht ölt ist leer !" :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Ich habe einen E 420 CDI gekauft mit einigen Fehlern, wer kann mir bei der Fehlerdiagnose helfen ?