ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Ich brauche einmal Rat zum Navi

Ich brauche einmal Rat zum Navi

BMW X3 F25
Themenstarteram 20. März 2011 um 16:58

Es existiert zwar ein Beitrag über die Navigationsgeräte, aber ich brauche einen mölichst schnellen Rat, da ich meinen X3 noch umkonfigurieren kann, die Zeit aber drängt.

Ich habe meinen X3 mit dem Navi Business konfiguriert. Hintergedanke war ein besser zu erzielender Preis beim Wiederverkauf.

Ich selbst nutze aber ein Navi relativ selten und habe dafür auf meinem IPhone das NAVIGON, welches vollkommen ausreicht.

Derzeit überlege ich, die 1000,-- Euro Aufpreis zum Navi Business einzusparen und mein IPhone für die Navigation zu nutzen. Dafür würde ich dann lieber die Sportsitze mit Leder/Stoff-Kombination bestellen.

Wie ist Eure Meinung: lohnt es sich, dass Navi zu bestellen, um einen besseren Wiederverkaufspreis in 4/5 Jahren zu erzielen oder soll ich mir lieber die Sitze gönnen?

Beste Antwort im Thema

ca. 150€

Aber das braucht man vielleicht alle 4-5 Jahre einmal, wenn man kein beruflich bedingter Vielfahrer ist ;)

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

würde das navi nicht ordern, wenn du freisprecheinrichtung drin hast. ansonsten schon wegen der optik. fast jedes portable navi kann mehr als das bmw system, obwohl das auch schon besser geworden ist.

gruß

rd

Themenstarteram 20. März 2011 um 17:07

Danke. Ich habe die "kleine" Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle geordert. Nehmen würde ich auf jeden Falls das Radio Prof., damit ich IDrive und den Bildschirm habe.

Weitere Meinungen würden mich sehr interessieren, auch hinsichtlich Wiederverkaufswert mit/ohne Navi.

Hallo,

das kann Dir seriöserweise niemand beantworten. Allgemein gilt so die Annahme, dass man Fahrzeuge dieser Preisklasse wohl eher nur mit Navi gut verkaufen kann. ABER: Es gibt immer auch Menschen die kein Einbaunavi wollen, gerade bei älteren Fahrzeugen bekommt man mit mobilen Geräten viel günstiger die dann in der Regel aktuellere Technik.

Ich kann nur so viel sagen - die BMW-Bank selbst hat bei meinem Leasingangebot keinen wesentlichen Unterschied mit oder ohne Navi in Bezug auf die Restwertentwicklung gemacht.

Lg

Pete

Themenstarteram 20. März 2011 um 17:25

Danke auch Dir !

Man muss bedenken, dass ein Navigationsgerät in 4 -5 Jahren veraltet ist. Neue Karten werden auch mit 200 - 300 Euro zu buche schlagen, wenn das Navi dann noch von BMW unterstützt wird.

Weitere Meinungen würden mich freuen !

Zitat:

Original geschrieben von Erwin-Rommel

 

Man muss bedenken, dass ein Navigationsgerät in 4 -5 Jahren veraltet ist. Neue Karten werden auch mit 200 - 300 Euro zu buche schlagen, wenn das Navi dann noch von BMW unterstützt wird.

Ja, sehe ich genauso!

Lg

Pete

Wenn du das Auto irgendwann mal privat verkaufen mußt ,dann wirst du ohne Navi bei einem Auto dieser Klasse Probleme haben.

Abgesehen davon ,dass ein an die Scheibe gepapptes Navis zwar viel können mag aber dennoch eine äshtetische Bruchlandung ist.

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Wenn du das Auto irgendwann mal privat verkaufen mußt ,dann wirst du ohne Navi bei einem Auto dieser Klasse Probleme haben.

Abgesehen davon ,dass ein an die Scheibe gepapptes Navis zwar viel können mag aber dennoch eine äshtetische Bruchlandung ist.

Es gibt auch bessere Lösungen für mobile Geräte.

Lg

Pete

Ich habe auch lange überlegt und mit meiner letzten Änderung erst das Navi Business noch mit reingenommen, obwohl ich auch Navigon auf dem iPhone habe. Mir gefällt die "Kabellage" auch nicht und an der Scheibe ist eher eine Notlösung, die das "Gesamtbild" versaut. Die Darstellung auf dem iPhone ist zwar super, aber wenn ich ehrlich bin, dann würde sogar die Pfeildarstellung reichen, da man meistens auf die Anweisungen hört. So richtig genial ist dann aber mit HUD. Das hatte ich auf der Probefahrt und ich war schlichtweg begeistert davon. Der hohe Aufpreis war es mir dann aber doch nicht wert.

Gruss,

Carsten

Zitat:

Original geschrieben von zcarsten

Ich habe auch lange überlegt und mit meiner letzten Änderung erst das Navi Business noch mit reingenommen, obwohl ich auch Navigon auf dem iPhone habe. Mir gefällt die "Kabellage" auch nicht und an der Scheibe ist eher eine Notlösung, die das "Gesamtbild" versaut.

Ich habe aus den selben Gründen auch das Business nachbestellt.

Wobei mich schon ein wenig ärgert, das ich dann auf Funktionen wie z.B. Blitzerwarnung und Geschwindigkeitswarnung verzichten muß.

Viele Grüße

Uli

Wollte es anfangs auch nicht nehmen, da ich ein iPhone mit TomTom habe.

Aber habe dann doch beschlossen die 1.000€ für Navi Business zu investieren.

1. Wenn schon ein schönes, neues, hochwertiges Auto, dann will ich keinen hässlichen Kabelsalat bzw. Saugnapfhalterungen

2. besserer Wiederverkaufswert im Falle eines Verkaufs

3. Navi ist immer dort wo es hin soll, im Auto und kann auch von z.B. meiner Frau gefahren werden, ohne mein Handy

4. Ansage kommt über das Lautsprechersystem

5. genauere Navigation in Tunnels oder Parkhäusern bzw. bei kurzem GPS-Signal-Verlust

Hallo,

ich schließe mich den meisten hier an. Ein Navi in dieser Kategorie ist Pflicht. Erst einmal kann man die Navigation über ein Handy auf keinen Fall mit dem eingebauten vergleichen. Viel bessere Auflösung, super blendfrei eingebaut. Es gibt nichts besseres. Und der Nachfolger deines Fahrzeuges wird es dir danken. Sitze sind schnell mal ausgetauscht, ein Nachrüsten auf internes Navi ist leider nicht möglich!

Außerdem ist das Updaten auf neuestes Kartenmaterial kein Problem mehr!

Und der Wiederverkauf deines Auto´s wird viel einfacher. Glaub es mir, ich spreche aus Erfahrung.

Gruß

schwarzzenti

P.S.: ich war früher auch immer ein Gegner eingebauter Navi´s. Der Grund war immer der Preis. Heute bin ich froh, einmal ausprobiert, immer wieder nehmen.

Ich denke man muss das Gesamtpaket sehen. Es ist ja nicht nur Navi, sondern auch Radio, CD und die Menge an anderen Funktionen

Zitat:

Außerdem ist das Updaten auf neuestes Kartenmaterial kein Problem mehr!

Hallo,

was kosten die Updats?

Viele Grüße

Uli

ca. 150€

Aber das braucht man vielleicht alle 4-5 Jahre einmal, wenn man kein beruflich bedingter Vielfahrer ist ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen