ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Hydrauliköl in Bremsflüssigkeit?

Hydrauliköl in Bremsflüssigkeit?

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 13. April 2021 um 17:02

Hi.

Habe mir 2018 einen 2016er Caddy 4 150ps Diesel gekauft. Seither lasse ich die Inspektion bei ein und dem selben freundlichen machen (letzte Inspektion vor 1 Jahr)

Letzte Woche steige ich ins Auto und das Kupplungspedal ist am Boden. Komnte es wieder aufpumpen. Kupplung funktioniert nach mehreren Fahrten wieder ganz gut. Fühlt sich etwas schlechter an als vorher, kann aber auch täuschen.

Eben dann der Anruf, es wäre eine Fremd Flüssigkeit, wahrscheinlich Hydrauliköl im System.

Ich habe nichts am Wagen gemacht,außer tanken und Wischwasser nachfüllen. Und Öl geprüft. Die Werkstatt ist wahrscheinlich fein raus, da ich fmdas ja genau so gewesen sein könnte. Oder liege ich da falsch?

Wie kann sowas sein? Gibt es beim Caddy unterschiedliche Flüssigkeiten, weils ein Nutzfahrzeug ist?

Ähnliche Themen
49 Antworten

Nicht dass ich es wüsste.

Servus,

es gibt Hydrauliköl in der Servolenkung und Bremsflüssigkeit im Brems- und Kupplungssystem.

Bei der heutigen Intelligenz der Auszubildenden, kann das schon vorkommen, das hier was durcheinander kommt.

Darum lasse ich beim KD immer notieren, Fehlmengen nur nach Rücksprache nachfüllen, somit hat man bei solchen Dingen die bessere Beweisführung.

Zitat:

@FBonNET schrieb am 13. April 2021 um 17:48:07 Uhr:

Servus,

es gibt Hydrauliköl in der Servolenkung ....

Die elektrische Servolenkung hat echt noch Hydrauliköl drin?

Wann wurde denn zuletzt die Bremsflüssigkeit gewechselt ?

Themenstarteram 13. April 2021 um 18:33

Beim letzten Service vor einem Jahr beim freundlichen. Laut Aussage des Mitarbeiters am Telefon heute Nachmittag.

Wie kommen die darauf das da keine Bremsflüssigkeit drin ist ?

Themenstarteram 13. April 2021 um 20:26

Er sagt es müsse eine größere Menge unbekannter Flüssigkeit in der Bremsflüssigkeit sein (wahrscheinlich Hydrauliköl) , da die Farbe ziemlich dunkel ist. Ich habe mich heute so sehr darüber aufgeregt, dass ich den Wortlaut nicht mehr genau zusammen bekomme. Sie hätten in der Vergangenheit verschiedene Flüssigkeiten in Bremsflüssigkeit gemischt, um Fehlerbilder zu erkennen und meinrs deutet auf Hydrauliköl hin. Hörte sich so an als hätte ich das da rein gekippt. Geschmacksprobe hat er nicht genommen. Außerdem sagt er, womit er wohl auch Recht hat, dass alle Dichtungen getauscht werden müssten, da Öl diese angreift. Werde morgen berichten, wenn ich mein Auto vielleicht wieder abhole.

Welche Dichtungen am Bremssystem kann man denn tauschen ?

Ist das auch die Werkstatt die den Service an dem Auto macht ?

Themenstarteram 13. April 2021 um 20:40

Ja. Ich spreche hier nur von einer freundlichen Vertragswerkstatt. Alle Service und auch dieser Service wurden von dieser ausgeführt. Dichtungen denke ich mal sowas wie Bremssattel.

Klingt sehr komisch, da würde ich mir mal eine zweite Meinung von einer anderen Werkstatt einholen.

Themenstarteram 13. April 2021 um 20:53

Klarheit würde dem Servicemitarbeiter nach nur eine Ölprobe bringen. Er wisse aber nicht wo man das machen könnte. Natürlich müßte ich die dann bezahlen. Die Flüssigkeit ist wohl schon gewechselt und die alte wird aufgehoben. Die werde ich mitnehmen (sofern die nicht doch zufällig entsorgt wurde).

Bremsflüssigkeit wird aber auch durchs Altern dunkler und zäher weil es Hydrophiel (Wasser anzieht und sich damit vermischt) und das da alle Dichtungen getauscht werden müssen halte ich für unwahrscheinlich. Weil Bremsflüssigkeit viel kritischer für die meisten Dichtungen ist wie andere Öle . Das ist sicher wieder so eine profitäre Vorgabe von Mutter VW :( !

Es könnte sein, dass das Fahrzeug mit Bremsflüssigkeit DOT3 befüllt war und beim letzten Wechsel DOT4 eingefüllt wurde. Dadurch kann es zur Zerstörung der Dichtungen im System kommen. Das würde auch die dunkle Färbung erklären. Hydraulikflüssigkeit ist unwahrscheinlich.

Man müsste es eigentlich fühlen können. Bremsflüssigkeit ist irgendwie stumpf, Hydraulik halt ölig.

Und nur zur Vollständigkeit: Bremsflüssigkeit zieht Wasser an. Das nennt man hygroskopisch.

Hier noch ein Fundstück zur Mischung von Bremsflüssigkeit :

 

Um eine zu DOT 3 und DOT 4 kompatible Bremsflüssigkeit mit DOT-5-Spezifikationen zu erhalten, wurde die Bremsflüssigkeit DOT 5.1 auf Glykolbasis entwickelt. DOT-5-Bremsflüssigkeit (Silikonbasis) darf mit keiner Bremsflüssigkeit eines anderen Typs gemischt werden. Jedoch ist es kein Problem, DOT 3 bzw. DOT 4 mit DOT 5.1 zu mischen, allerdings verändern sich dadurch die Siedepunkte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Hydrauliköl in Bremsflüssigkeit?