ForumW177
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W177
  7. Hybrid fahren

Hybrid fahren

Mercedes A-Klasse V177
Themenstarteram 8. November 2021 um 11:55

Hallo zusammen,

nachdem ich meinen A250e eigentlich nur elekrisch bewegt habe und einen schnitt von knapp über 18kwh auf 100km habe, merke ich die kalten Temperaturen und den langsam steigenden Verbrauch.

Gibt es einen Rechner/App/Webseite bei dem ich den Hybriden Verbrauch und daraus resultierende Kosten errechnen kann?

Habe mir eine XLS dazu gebaut- aber was fertiges wäre natürlich komfortabler.

Wie sind die realen Hybrid Verbräuche bei euch?

Ähnliche Themen
97 Antworten

Das läßt sich pauschal nicht exakt beantworten - denn die Ladeverluste hängen auch von der Art / Geschwindigkeit der Ladung und Umgebungsklima ab. Der Verbrauch hängt wiederum von Fahrprofil, Temperatur (außen und Fahrzeugklimatisierung), Fahrstil, Fahrzeugzuladung und verbauten und genutzten Nebenverbrauchern ab.

Themenstarteram 8. November 2021 um 12:09

Genau deswegen suche ich ja ein Tool um dies besser errechnen zu können. Ich habe aktuell mit 10% Ladeverlust gerechnet und da komme ich bei meinem Verbrauch elektrisch gesehen am billigsten raus

Habe gemerkt, dass das Laden an der Steckdose mit dem Ladeziegel auch etwas länger dauert.

Ist das also auch Temperatur abhängig?

Die Frage treibt mich auch um.

Rein rechnerisch bin ich über die wärmere Jahreszeit auf 5-6 Euro/ 100km gekommen und hab natürlich darauf geachtet möglichst nur elektrisch zu fahren.

Wenn bei Kälte daraus 10-12 Euro/100 km würden, wäre es womöglich kostengünstiger, mit Verbrenner zu fahren!?

Hat da jemand den Break even Punkt ermittelt..oder mach ich nen Denkfehler?

Wenn man die Preise an den öffentlichen Ladestationen (0,42€/kWh) zu Grunde nimmt, fährt mit mit einem Verbrauch von etwa 6 l/100km bei 1,70€/l schon günstiger.

 

Ich denke es macht eine Menge aus, ob man das Fahrzeug über Nacht angeschlossen und dementsprechend die Vorklimatisierung nutzen kann.

 

Ist der Hybrid eigentlich in der Lage, die Abwärme des Motors zum Heizen des Innenraums zu nutzen?

Zitat:

@Raum68 schrieb am 8. November 2021 um 11:55:35 Uhr:

Gibt es einen Rechner/App/Webseite bei dem ich den Hybriden Verbrauch und daraus resultierende Kosten errechnen kann?

Spritmonitor.de nebst zugehöriger App ist recht praktisch um die tatsächlichen Verbräuche zu ermitteln.

Zitat:

Wie sind die realen Hybrid Verbräuche bei euch?

Deine 18 kWh erreiche ich bei mir nur auf der Rückfahrt ins Büro (viel abschüssige Strecke) ansonsten war ich im Sommer im Schnitt so bei ca. 20 kWh bei meinen täglichen Fahrten - jetzt bei Temperaturen von 7-8 Grad sind es ca. 22-23 kWh. Temperatur im Fahrzeug ist dabei immer auf 22 Grad eingestellt und im Sommer läuft auch immer die Sitzlüftung mit.

Hab meinen V177 A250e seit Mitte Oktober und mein Verbrauch nach 1400km sieht folgend aus

- siehe Anhang -

A502160e-ae90-421c-9dd6

Da sind die Ladeverluste aber schonmal nicht drin.

Hier meine Daten auf Spritmonitor.de

Der Anteil rein elektrischen fahrens liegt bei mir bei 51%.

Hier ist mein durchschnittlicher Verbrauch seit reset mit Kauf am 21.07.21.

Bis vor kurzem habe ich meine Pendelstrecke (52km) immer locker geschafft, mit Restakku ~15-20%. Je niedriger die Außentemperaturen werden desto öfter ist der reine elektrische Modus kurz vor Ankunft nicht mehr verfügbar.

Screenshot-20211108-155021-mercedes-me
Themenstarteram 8. November 2021 um 16:28

Bin heute 24 km gependelt, und habe 36% Akku und 16,9 kWh verbraucht. Allerdings ist mein Streckenprofil bis auf 3 Brücken wo es hochgeht eben.

Schätze, dass ich morgen 75-77% laden werde was mich ca 2,80€ kosten wird.

Aus der Sicht ist rein elektrisch aktuell das „billigste“

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 8. November 2021 um 14:48:10 Uhr:

Da sind die Ladeverluste aber schonmal nicht drin.

Hier meine Daten auf Spritmonitor.de

Der Anteil rein elektrischen fahrens liegt bei mir bei 51%.

Hi,

da liegst du ja für Strom und Kraftstoff pro 100 km über meinem B200.

Gruß Dirk

Zitat:

@dirk_aw schrieb am 8. November 2021 um 16:34:31 Uhr:

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 8. November 2021 um 14:48:10 Uhr:

Da sind die Ladeverluste aber schonmal nicht drin.

Hier meine Daten auf Spritmonitor.de

Der Anteil rein elektrischen fahrens liegt bei mir bei 51%.

Hi,

da liegst du ja für Strom und Kraftstoff pro 100 km über meinem B200.

Gruß Dirk

Filter mal deine Werte auf denselben Zeitraum wie die von @Andimp3 (21.5.2021 bis heute). Dann kommst du auf fast den identischen Preis pro 100km.

Was ich mir mal zum Thema Ladeverluste überlegt hatte: Durch die Rekuperation gewinnt man ja auch ein gewisses Maß an Energie zurück. Deckt sich dies vielleicht? Wie seht ihr das? Mir ist natürlich klar, dass es abhängig vom Fahrstil und der Strecke ist.

Aber so rein theoretisch gesehen…

Themenstarteram 8. November 2021 um 19:08

Rekuperieren hat mit ladeverlust nichts zu tun.

Das eine ist Energierückgewinnung, das andere Verlust beim Laden durch Wandlung und Funktionen im Auto wie zb Kühlung des Akkus

Deine Antwort
Ähnliche Themen