ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Honda Accord

Honda Accord

Betr: Honda Accord 2.0 Kombi

Zufriedenheit ? Qualität ?

Zuverlässichkeit ?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Würde mich auch mal interessieren. Man liest oft von Besitzern, welche das Auto gerade erst erworben haben und die ersten 5000km hinter sich haben.

(bei www.langzeittest.de im Archiv ist auch etwas geschrieben - leider ist das Auto des Testers (nicht dieser selbst) durch einen nicht selbst verschuldeten Unfall und damit auch der Test "gestorben" - Schade nach zwei/drei Jahren kommen doch erst die eine oder die andere Macke zum Vorschein, oder eben auch nicht, wenn das Auto gut ist).

Mein Schwieva hat einen seit 2 Jahren. Leider nur die Limo, aber ich denke, bis auf die elektrische Hecktür und den Umklappmechanismus, ist eh alles gleich. Wobei beide beschriebenen Features bei einem Dauertest in der Auto Revue etwas Ärger machten.

Der Accord meines Schwievas ist nach 2 Jahren und 35.000 km einfach ein 0 Fehlerauto. Es gibt nichts zu berichten! Er hat sich den Wagen gekauft, weil meine Frau schon den 2. CRV hat, beide haben auch keinen Ärger gamacht.

So einfach ist das.

Also ich kann da nicht zustimmen.

Mein Kollege hat sich auch einen Accord vor 4 Monaten gekauft, und nach 2 Monaten fing es schon an mit problemen, bis hin zur Motorschaden.

Würde lieber nicht zum Accord greifen, außerdem sind die auch nicht grad beliebt.

Zitat:

Original geschrieben von durmaz444

Mein Kollege hat sich auch einen Accord vor 4 Monaten gekauft, und nach 2 Monaten fing es schon an mit problemen, bis hin zur Motorschaden.

Würde lieber nicht zum Accord greifen, außerdem sind die auch nicht grad beliebt.

Motorschaden beim Honda, da mussch schon gut was machen ;)

Und naja ... öhm "nicht grad beliebt"? Bei wem? Dir? Der Welt? VW-Fahrern? Hr. Schröder? Aliens? ?!

So Aussagen halte ich für ein wenig komisch!

Gibt genug Accord-Fahrer die ihr Auto länger als 4Mon. ham. Und da gibts kein motorschaden.

???

OK, Motorschaden bei Honda, das ist kommisch, aber bei den Accord wirklich wahr. Trotz normaler Fahrweise und ab und zu kleine Sprints.

Accord ist nicht beliebt beim Design, trotz acelift, es sieht irgendwie für alte Menschen aus.

Ich sag nur noch Fenstergummis bei Accord, das ist schlimm. Fenster geht nicht auf oder sehr langsam

Zitat:

Original geschrieben von durmaz444

???

OK, Motorschaden bei Honda, das ist kommisch, aber bei den Accord wirklich wahr. Trotz normaler Fahrweise und ab und zu kleine Sprints.

Accord ist nicht beliebt beim Design, trotz acelift, es sieht irgendwie für alte Menschen aus.

Ich sag nur noch Fenstergummis bei Accord, das ist schlimm. Fenster geht nicht auf oder sehr langsam

abber jetzt mal bitte aufm Teppich bleiben :rolleyes:

Was ist an dem Design des aktuellen Accis bitte "für alte Leute", sorry aber das is echt nicht nazuvolziehen. Ausserdem ist der aktuelle Acci mal wieder n richtiger Kombi der ne senkrechte Heckscheibe hat und keiner dieser "proforma"-Sportkombis wo du nicht mal n Fahrrad reinbekommst...

Bis auf die Macken der elektrischen Heckklappe is er n gutes Auto, bei dem man für sein Geld auch noch was bekommt. Und Zuverlässig isser allemal, denn die "Kinderkrankheiten" die er vielleicht hat lassen einen bestimmt nicht am Strassenrand stehen

Hi,

@durmaz444

Worauf bezieht sich deine Erfahrung mit dem neuen Accord, ich denke mal einer ist nicht unbedingt so repräsentativ. Von einem Motorschaden auf alle Accord zu schließen, nicht schlecht.

Übrigens: meine Fenster gehen perfekt.

Also im ernst, der neue Accord hatte sehr viele Kinderkrankheiten für ein Japaner, ist aber trotzdem noch ein zuverlässiges Auto, weil ja die relevante Technik ohne probleme hält. Kenne keinen der bisher liegen geblieben ist, immerhin gibt es ihn jetzt ja schon fast 3 Jahre. Ich kenne zwar nicht persönlich viele Accord Fahrer, aber es gibt ja noch andere Foren.

Wie hast du dich denn entschieden ANTEK ?

 

MFG

Der Mensch findet wahrscheinlich das plumpe Pflaumendesign von Audi und Co oder den "neuen" Barock von Opel besonders schön. Da fällt man wenigstens nicht mit auf. Lassen wir ihm den Glauben.

Ehrlich gesagt, Opel oder VW Designs sind zum auslachen.

Ich hab ja nicht gesagt, dass der Honda schlimm ist, ich hab nur gesagt die älteren Modelle viele Probleme hatten.

Der Accord sieht vorne ´´normal´´ aus , aber aus dem Heck haben die Japaner echt was draus gemacht.das Heck sieht wirklich sportlich aus, den Kombi habe ich leider noch nicht gesehen.

Sagt mir bitte nicht wieder das ich Opel mag, dann gehts mir echt schlecht.

Und schon sind wir wieder auf ähnlichem level.

Wenn was auszusetzen ist am Accord, dann tatsächlich am ehesten am Grill. Mit dem 2006er gibt es aber leider auch nur eine Verschlimmbesserung.

Vielleicht ist es aber auch schon viel Wert, ein Auto zu haben, das immerhin zwei Schokoladenseiten hat (Seiten- und Heckansicht). Und wenn's der Diesel ist, auch noch einen richtig guten Motor.

sachstand bei mir...

 

ezl 2004

kilometerstand ca. 39.000

spritverbrauch im mittel über die distanz 7.8L diesel

 

prinzipielle probleme.

wenn es regnet bekommt man das bei geöffnetem

fenster sehr schön mit (nur was für raucher).

knarrende lautsprecher (besseres audiosystem in verbindung

mit navi).

tja, und der lack...

das fahrzeug wird entweder in der stadt bewegt oder über lange

strecken vollast.

der honda ist mein erster japaner (pannenstatistik, zuverlässigkeit, usw...).

ich bin vorher audi und bmw gefahren. nicht als geschäftswagen,

sondern bar aus der eigenen tasche gezahlt. d.h. ich habe sehr

auf den zustand des jeweiligen fahrzeuges geachtet. ich bin auch kein wirklicher "autofan" sondern als selbstständiger auf

die funktion -auto kommt an- angewiesen.

dennoch habe ich bei dem accord erstmals das gefühl, das ich nicht als betatester für den aktuellen stand der fahrzeugentwicklung missbraucht wurde.

mein fahrzeug hat meine anforderungen voll erfüllt.

platz

spritverbrauch

komfort

zuverlässigkeit

unscheinbarkeit

kosteneffizienz

Ich kann bisher nur Positives von meinem Accord berichten:

21 Monate alt, 18000km gelaufen, Mängel bisher (wenn man das als Mängel bezeichnen kann): neue Chromleiste an der Motorhaube (erste war etwas pickelig, neue natürlich ohne Gezicke auf Garantie bekommen) und ein relativ empfindlicher Lack (Steinschläge/Kratzer), da hilft aber eine regelmässige Wachsschicht ganz gut.

Das Fahrwerk ist mir eine Spur zu straff (vor allem mit den 17 Zöllern, aber das bin ich ja selbst Schuld, hätte ja auch 16 Zöller nehmen können), aber das ist Geschmackssache. Das Heck meines Tourers hat mir anfangs auch nicht besonders gut gefallen (Limo schöner, aber aus praktischen Gründen kam nur der Tourer in Frage), ich habe es mir aber im Laufe der Zeit "schöngesehen" . Und mal im Ernst: es gibt hässlichere Autos und die Oktik ist 1. nicht alles und 2. immer eine Frage des persönl. Geschmacks. Mit dem Motor hatte ich bisher auch nicht die geringsten Probleme, für mich einer der besten 2 Liter Benziner derzeit auf dem Markt.

Ansonsten kann ich den Accord nur empfehlen, ein gutes und problemloses Auto zu einem im Vergleich mit z.B. VW günstigen Preis.

PS: Es häufen sich ja z.Zt. Klagen über die elektr. Heckklappe. Ich hatte noch keine Probleme damit und hoffe das es so bleibt oder wenigstens nicht erst nach der Garantiezeit auftritt :(

Achja, ich vergass...

Die Türschachtleisten am Accord sind tatsächlich eine Fehlkonstruktion. Ich kann zwar nicht behaupten das ich Probleme beim Öffnen/Schliessen der Fenster habe, aber die Form ist so ungünstig (V-Form), das sich dort allerlei Unrat von Bäumen usw. ansammelt. Meine Dichtungen waren nach 6 Monaten völlig vermoost und werden seitdem regelmässig einer Entmoosungskur unterzogen. Die Dichtungen sollte Honda wirklich schnellstmoglich ändern, das nervt ...

Ich interressiere mich stark für nen Accord Tourer (2.0l Benziner oder auch den 2.2l Diesel).

Ich hab die Diskussion über das Design bei Freunden, Bekannten und Verwandten und der Freundin auch schon durch. Letztendlich werde aber ich Entscheiden, und nicht Andere für mich!

Trotzdem gibt es immer wieder einige Kritikpunkte an dem Fahrzeug - mit denen man sich arangieren kann, oder eben nicht (Geschmack ist eben individuell und über den läßt sich immer Streiten):

Das Design des Tourerhecks (und der hinteren Seitenpartien) ist gewöhnungsbedürftig für viele, mit denen ich darüber gesprochen habe - ich dagegen mochte es von Anfang an. Ich muss zugeben, dass es Farbvarianten gibt, welche einige Designschwächen offenlegen (das Taxigelb insbesonders) und das "sportliche Heck" als etwas plump darstellen bzw. die übergroß erscheinenden Blechwände unter den kleinen Fenstern. Zudem ist die hohe Kopffreiheit innen sehr praktisch, aber die weiter ansteigende Blechpartie hinter der Frontscheibe wirkt manchmal von aussen wie bei einem Leichenwagen auf mich (kommt auch wieder auf die Farbe und den Betrachtungswinkel an, zudem verstärkt die Abdunklung der Frontscheibe gegen Sonne oben diesen Effekt). Ausserdem sehe ich an Ampeln durch die Abdunklung der Frontscheibe oben die oben angebrachten Ampeln nur sehr schwer, wenn ich als Erster an einer Ampel stehe. Ich denke, Honda hätte die Frontscheibe einfach weiter nach hinten/oben gehen lassen müssen. Appropo 'Leichenwagenimage', man hat mir schon 'angedroht', wenn ich das Auto Kaufen sollte, dann weiße Kreuze hinten auf dem dunklen Privacy Glas aufzukleben - nette Freunde hab ich :o (ein Glück für mich, dass ich den Farbton Schwarz definitiv nicht nehmen werde)

Meine Freundin mag das Auto (leider) gar nicht so recht, wie sie mir immer wieder gesteht. Sie kommt mit den hohen Seiten mit den relativ kleinen Fenstern nicht so gut klar - die Übersicht leidet darunter auch. Zudem ist sie nicht die Größte und stieß sich beim Schalten immer an der rechten Sitzwange mit dem Oberarm (sie saß dabei fast ganz vorne mit dem Sitz, so dass sie dann mit den Beinen die Pedale erreicht, aber der Schaltknauf schon fast neben sich bzw. dem Sitz hatte). Die Sitze sind ergonomisch gesehen also nicht ideal für kleine Leute und auch nicht für allzu kräftig gebaute (ich, nicht sie!) geeignet (die ausgeprägten Seitenwangen engen dann ein und man fühlt sich eingesperrt). Sie saß zudem etwas verspannt im Fahrersitz, da sie nicht groß genug ist, dass der obere Teil des Sitzes Ihren Schulterbereich stützt - der Lendenwirbelbereich würde sie vom Sitz wegdrücken (auch mit komplett deaktivierter Lendenwirbelunterstützung (dieser kleine Hebel rechts)). Nach vorne sieht sie die Front des Wagens nicht und weiß nicht so recht wie weit sie auf eine Kreuzung vorfahren kann. Ich übrigens mit meinen 1.85m sehe die Front auch nicht, ich kann sie verstehen, dass sie mit 1.54m Körpergröße damit umso mehr Probleme hatte.

Das sind natürlich alles Dinge, an die man sich gewöhnen kann. Nach einigen Tagen bzw. Wochen merkt man dies gar nicht mehr.

Die technische Seite ist natürlich auch interessant. Dass es Probleme mit der Heckklappe geben kann - hoffentlich nicht allzu viele. Ich empfinde die el. Klappe eigentlich als etwas überflüssig - etwas peinlich ist mir das immer gewesen, die Klappe el. zu Bedienen auf den Probefahrten. Wirkt immer etwas prollig - zumindest den Warnpiepton hätte man weglassen können - ich hab immer das Gefühl - dieser Piepton ist nur dazu da, um die Leute auf das Auto aufmerksam zu machen. Und was bei Nacht, wenn man das Auto spät abstellt und mal schnell noch die Klappe auf und wieder zu machen will - dann geht einem das gepiepse ganz schnell auf den Docht - da mach ich die Klappe der Nachbarn zu liebe dann lieber selber auf und zu...ohne den Piepton! Wenn es den Accord Tourer ohne el. Heckklappe aber dafür mit anderen Optionen (z.B. Lederausstattung) fürn selben Preis gäbe, dann würde ich mich gegen die Heckklappe entscheiden!

Ich hoffe, dass mit dem Facelift die Details wie die Fenstergummi's verbessert wurden. Ich mag den neuen Frontgrill eigentlich. Und auch das Cockpit in Blau/Weiß sieht nicht verkehrt aus (zumindest auf dem Bild). Ein Rot-Ton wäre mir zwar lieber, aber die Sport-Ausstattung habe ich für meinen Teil ausgeschlossen für mich.

Was den Lack angeht - mein derzeitiger Peugeot 406 hat dermaßen viele Beulchen auf den Parkplätzen bekommen - dünnes Blech halt! Ich beobachte viele 406'er mit Parkplatzschäden und bewundere die 406'er, welche Beulenfrei sind...

Also ist der Lack oder das Blech darunter ein Problem des Accords? Ist das in Zeiten bleifreier Lackierung nicht ganz normal geworden, dass es schnell zu Schäden kommt bei vielen Herstellern?

Was die Farbvarianten angehen - Honda scheint mit dem Facelift ein "Royal Blue Pearl" mit anzubieten - was nicht mehr so rötlich/violett, wie das Indigo Blau ist. Ein sehr schöner Farbton, wie ich finde! Schade, dass Honda die Dachreeling allen Anschein nicht in Chrom/Silber anbietet - das würde optisch sehr Elegant wirken! Diese Farbvariante wird wohl auch in Honda's neuester Hochglanzbroschüre dargestellt, welche mir letzte Woche zugesandt wurde über den 2006'er Accord Tourer.

Achja, auch eine kleine Kritik, falls man das Geld für die Lederausstattung über hat: wenn man das helle Leder nehmen sollte, dann ist die Farbe des Vlies hintem im Kofferaum auch hell - das ist völlig unsinnig und sieht schnell etwas dreckig aus, wenn ich mal nen Fahrrad reinwerfen will...

Das Fahrwerk ist mir eigentlich auch etwas zu straff - das des Mazda6 Kombi's (nur einen kleinen Tick härter) wäre optimal.

PS: Ich möchte den Sinn dieses Threads natürlich nicht Umkehren. Ich möchte hier natürlich auch lieber die Erfahrungen der Accord Fahrer und nicht die der 'vielleicht/am liebsten' Accord Käufer (wie mich), hier Lesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen