ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Hoher Ölverbrauch 1 Liter Öl auf 1000 Kilometer Glk 350 Cdi

Hoher Ölverbrauch 1 Liter Öl auf 1000 Kilometer Glk 350 Cdi

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 3. Juli 2017 um 20:39

Hallöle zusammen, hat jemand von auch so ein hoher Ölverbrauch ?

Beste Antwort im Thema

Nicht böse sein, aber warum hast du den Wagen gekauft?

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

1L auf 1000km ist schon viel, wieviel Kilometer ist der Motor schon gelaufen?

Du solltest aber dringend prüfen lassen, ob der Turbolader noch i.O. ist! Besonders die Abdichtung der Lager des Turboladers! Sollte das Öl von dort in den Ansaugbereich gelangen, könnte der Motor vollkommen selbstständig "überdrehen" bis der Motor entgültig defekt ist!

Das sieht dann so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=kMEJ-nOOI2Y

MfG Günter

Themenstarteram 3. Juli 2017 um 21:49

Hallo Günter , Danke für die Information. Hab 187.000 Kilometer runter hab noch 8 Monaten Garantie auf das Fahrzeug. Ich hab am Montag einen Termin beim Daimler was kostet das zu überprüfen?

 

Gruß Alex

Gute frage!?

Mögliche Ursachen für erhöhten Ölverbrauch gibt es noch mehr, ich habe leider keine Ahnung, womit eine Werkstatt, bei der Ursachen suche beginnt u. was das kostet!

"Läuft" der Motor beim abstellen "nach"?

MfG Günter

Themenstarteram 3. Juli 2017 um 22:06

Nein das tut er nicht aber beim anmachen ruckelt der ganz leicht

Zitat:

@ax123 schrieb am 3. Juli 2017 um 21:49:09 Uhr:

Hallo Günter , Danke für die Information. Hab 187.000 Kilometer runter hab noch 8 Monaten Garantie auf das Fahrzeug. Ich hab am Montag einen Termin beim Daimler was kostet das zu überprüfen?

Gruß Alex

Wow - bei 187.000 km greift noch eine Garantie ??? :confused:

Gruß

Zitat:

@mannehcs schrieb am 4. Juli 2017 um 09:20:46 Uhr:

Zitat:

... bei 187.000 km greift noch eine Garantie ??? ...

bis 200.000 und/oder 10 Jahre kann man eine Verlängerung abschließen (MB)

Grüße

prio

Themenstarteram 4. Juli 2017 um 13:00

Ja hab beim Kauf eine abgeschlossen beim Autohaus

Nur leider übernehmen diese Versicherungen bei der Laufleistung doch nur noch einen sehr kleinen Teil und sehr viele Sachen sind auch noch ausgeschlossen.

Zitat:

@martinb71 schrieb am 4. Juli 2017 um 13:34:00 Uhr:

Nur leider übernehmen diese Versicherungen bei der Laufleistung doch nur noch einen sehr kleinen Teil und sehr viele Sachen sind auch noch ausgeschlossen.

Bei 100.000 / 160.000 km geht es prozentual bei Kostenübernahme schon stark abwärts .

Das zweite Thema ist Kulanz - leider auch sehr unterschiedlich "gehandhabt" .

Gruß Manfred

Zitat:

@ax123 schrieb am 3. Juli 2017 um 22:06:44 Uhr:

Nein das tut er nicht aber beim anmachen ruckelt der ganz leicht

Hatte ich ganz vergessen zu fragen: Das Öl wird definitiv verbrannt, kein Ölverlust nach "aussen" also Ölflecken unter dem Auto?

MfG Günter

P.S. Wenn das Öl im Motor mitverbrannt wird, dann sollte vielleicht zuerst einmal die Kurbelgehäuseentlüftung auf korrekte funktion geprüft werden! Mit der Membran im Ölabscheider beginnen (das Teil sitzt ganz hinten auf der rechten Zylinderbank "Beifahrerseite").

Ein Liter auf tausend Kilometer, vollkommen normal, für Laufleistung und Hubraum. Steht so auch im Handbuch.

Es sei denn, Öl geht nicht über die Verbrennungswege (Verschleiß der Kolben und Ringe, Turbo), sondern über Ablauf, Dichtungen, verloren. Auf aschearmes Öl (Kat) beim nachfüllen achten.

Von einer echten Garantie kann eh nicht mehr die Rede sein. Bei der Laufleistung werden schon mal nur noch zehn Prozent übernommen. Die wollen was verdienen.

Also aufmerksam lesen, vorher.

Gute Tips zu möglichen Ursachen gibt es hier im Forum. Kann ja auch was harmloses sein.

Nö nicht vollkommen normal - bis(!) 0,8ltr/1000km je nach Fahrweise nach Onlinehandbuch.

Unabhängig davon sind 1ltr pro 1000km für mich zuviel. Das sind >20ltr Öl zwischen 2 Wartungsintervallen. Der Großteil aller GLK-Fahrer füllt in diesem Zeitraum überhaupt nix nach.

Ich würde erstmal den Check bei MB abwarten, was da rauskommt.

Hallo,

 

Wie viel Öl darf der Wagen verbrauchen? Ein Teil des Motoröls wird nach einer gewissen Zeit verbraucht, weil es über die Kolbenringe oder Ventile in den Brennraum gelangt. Ein Ölverbrauch von 50 Milliliter bis zu einem Viertel Liter pro 1000 Kilometer Fahrleistung sei nicht unüblich, wobei der Verbrauch saisonal oder je nach Fahrstil etwas schwanken könne, sagt der TÜV Nord.

 

Ursachen für einen zu hohen Ölverbrauch

 

Ältere Motoren können den TÜV-Experten zufolge auch schon einmal einen halben Liter Öl oder mehr pro 1000 Kilometer verlieren, denn abgenutzte Kolbenringe oder verschlissene Ventildichtungen erhöhen den Ölverbrauch. Turbo- und Dieselaggregate benötigen außerdem etwas mehr Öl als nicht aufgeladene Motoren. Liegt der Ölverbrauch über den Angaben des Fahrzeugherstellers, spricht man von Ölverlust. Dann sollten Autobesitzer schnell nach der Ursache forschen. Das können zum Beispiel Undichtigkeiten, kaputte Einspritzpumpen, Verbrennungsstörungen oder auch eine defekte Zylinderkopfdichtung sein.

Ich fahre seit Jahren meine MB ( Benziner / Diesel ) von Service zu Service ( 15.000 / 25.000km) ohne jemals Öl nachfüllen / ergänzen zu müssen !!!

Neue Motoren verbrauchen allerdings ( mitunter) während der "Einlaufphase" etwas mehr Öl ( als "normal") .

Bei einen Verbrauch von 0,5 L bzw. 1 L/100km würde ich mir allerdings langsam Gedanken machen und nach einer möglichen Ursache suchen bzw. suchen lassen ( siehe oben) .

Gruß Manfred

Mein letzter Vormopf Bj 2009 350 CDI mit 94.000 km abgegeben - Verbrauch fast Null .

Mein jetziger GLK Mopf BJ. 2015 350 CDI mit 57.000 km Verbrauch um Null.

Vormodelle 220/ 250 CDI C- Klasse T- Modelle - alle um Null.

Zitat:

@Soistdas schrieb am 7. Juli 2017 um 09:26:03 Uhr:

1) Ein Liter auf tausend Kilometer, vollkommen normal, für Laufleistung und Hubraum. ....

2) ...Bei der Laufleistung werden schon mal nur noch zehn Prozent übernommen. ...

1) vollkommen normal:D ja klar

meinereiner hat so 1/4 Liter auf 25.000, bei 165.000 Laufleistung, 350 CDI, also etwa wie @manne

2) keine Ahnung :confused:was für eine Garantie und welche 10 % von was Du meinst, ... aber die MB100 z.B. übernimmt 40% vom Material ab 140.000, Lohnkosten 100% immer

Grüße

prio

PS: kompensierende Ölverdünnung lassen wir mal lieber weg

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Hoher Ölverbrauch 1 Liter Öl auf 1000 Kilometer Glk 350 Cdi