ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hohe Sitzposition, aber Mini?

Hohe Sitzposition, aber Mini?

Themenstarteram 25. Februar 2017 um 21:24

Hallo,

mein Scenic II (1.9 dCi 81 kW 110 PS) von 2007 ist soweit ok, aber ich hab in den drei Jahren Fahren gemerkt, er ist mir zu groß und unübersichtlich.

Ich will den in Zahlung geben und einen Mikro-Van für maximal 4000,- kaufen. Für den "alten" sollten noch mindestens 1500 bis 2000 Euro vom Kaufpreis abgehen. Fahrleistung ist mittlerweile recht gering, sag mal 12000km auf BAB Mittelstrecke und Stadtverkehr. Gerne Diesel, da die im Stadtverkehr immer noch viel weniger brauchen.

Welcher von den ollen Schlurren meiner Auswahl überlebt die kommenden sechs Jahre wohl am besten?

Hyundai Matrix 1.5 CRDi VGT GLS (Diesel, 2008, 110PS, 150k km)

Renault Modus 1.5 dCi Privilege (Diesel, 2007, 86PS, Automatik, keine Klima, Glasdach, 113k km)

Eigentlich zu klein, will ich aber mal probieren:

Opel Agila 1.0 Njoy (LPG, 2004, 58PS, 135k km)

Opel Agila 1.0 12 V Edition (Benzin, 2006, 60PS, 94k km)

Beim Modus bin ich noch am überlegen weil selbst bei voll heruntergestelltem Sitz die Augen gerade unter der vorderen Dachkante durchschauen - Sitzriese mit 1,79m Gesamtlänge. Fällt euch noch ein PKW ein, den ich vergessen habe? Meriva ist mit Absicht nicht dabei, mein Nachbar seiner war immer wieder in der Werkstatt.

Gruß,

Wolfgang

Ähnliche Themen
28 Antworten
Themenstarteram 26. Februar 2017 um 19:48

@Railey

Beim Händler mit dem Matrix steht auch ein Peugeot 1007 HDi 70, tolles Teil. Allerdings ist die Türschiene voller Rost, und ich zweifel ob der Peugeot Händler für die paar Stück in DE (vom letzten Baujahr wurden 450 Stück in DE verkauft...) überhaupt noch Teile bekommt, und wie es wartungsmäßig bei dem mit 179k km aussieht. Zahnriemen soll bei 132k km vor fünf Jahren erneuert worden sein. Der Matrix hat dagegen eine wartungsfreie Steuerkette....

Smart gibt es hier auf den Höfen in bezahlbar, aber ich muss schon mal den ein oder anderen großen Karton transportieren. Außerdem bin ich vor den MB-Wartungskosten bange. Ein Marteria steht hier eine Straße weiter, auch schick, aber nirgends im Umkreis käuflich.

Zitat:

Mikro-Van für maximal 4000,-

12000km auf BAB Mittelstrecke und Stadtverkehr.

Gerne Diesel, da die im Stadtverkehr immer noch viel weniger brauchen.

Haltedauer: 6 Jahre

Sitzriese (langer Oberkörper) mit 1,79m Gesamtlänge.

Zitat:

Modus, Matrix, Agila, Materia

Meriva

Zitat:

Fällt euch noch ein PKW ein, den ich vergessen habe?

Suzuku Ignis

Mazda 2 DY (Plattformbruder vom Ford Fusion)

Toyota Yaris

Daihatsu Sirion -- das wäre mein Tipp, ist aber selten geworden

Nissan Note

Fiat Idea / Lancia Musa

Suzuki Jimny - mal was kernig Robustes, aber nicht schön auf der Autobahn

Exoten noch:

Hyundai Atos und Getz

Daewoo / Chevrolet Kalos

Suzuki Splash - Plattformbruder vom Opel Agila B

Chevrolet Spark - Plattformbruder vom Opel Karl

Gibt's (fast) alle auch mit Diesel und Schaltgetriebe, ich würde dir aber eher einen MPI-Benziner empfehlen.

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 17:45

@Grasoman

Der Sirion baut nicht hoch genug. Genauso wie der Yaris. Im Fusion und ähnlichen sitzt man bequem, aber nicht hoch. Der Idea und der Note sind schon wieder beinahe solche Schiffe wie mein Scenic, wenn ich so davor stand.

Ich hab jetzt einen 2006er Agila gefunden, Tagszulassung, dann 1. Hand, mit unter 100k km, scheckheftgepflegt bis zum vergangenen Jahr, zusätzliche Gebrauchtwagen-Garantie, und bisschen Geld für den "alten" gibt es auch noch. Erstaunlich, was für wertmindernde Macken man als Besitzer schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr wahrnimmt, oder im Gedächtnis hat.

Jedenfalls danke an euch alle, für die vielen Ideen. Hoffentlich ist der Wagen jetzt der vorerst letzte in meinem Leben, bis Rente anfängt.

Meiner war auch 2006er :-)

Welchen Motor haste denn jetzt drin?

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 18:26

1.0l, den Dreizylinder. //edit: und nicht so laut lachen

Zu meinen Vorschlägen: setz dich rein. Ich (1,84m) sass im Sirion, Yaris und fand es gut. Einen Mazda 2 DY fahre ich regelmäßig. Wenn du ein Sitzriese bist brauchst du viel Platz von der Sitzfläche bis zum Dach. Und das haben die tendenziell. Aber der Drops scheint ja gelutscht zu sein.

Falls du mit dem Gesamtfahrzeug (!) noch über Agila A-Höhe kommen willst:

* Fiat Fiorino, Citroen Nemo, Peugeot Bipper, Fiat Qubo - ab 2008 - müsste man schauen, wie die Sitzhöhe ist,

* Toyota Yaris Verso

Und ob die 40cm mehr Länge eines Musa/Idea (3,93m) ggü einem Agila A den nun "riesig groß" machen - nein, machen sie nicht. :-)

Ach was, warum sollte ich?! Er wird dich doch bei der Probefahrt zufrieden gestellt haben ;-) hoffe ich.

Auf das er lange hält! All Zeit gute fahrt

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 18:49

@Grasoman

Hab auch nen Toyota Yaris 1.4 D-4D anprobiert, da saß man selbst im Modus aber deutlich höher über der Straße. Die ganzen Kastenwagen die du nennst, sind weit außerhalb des Preisrahmens und tauchen in meiner Sortierung überhaupt nicht auf.

ohne selbst jemals drinnen gesessen zu haben kämen mir noch Toyota Urban Cruiser in den Sinn (sind aber gefühlt noch recht teuer bei mobile) und mein Designfavorit Nissan Cube (irgendwie gefällt mir der), aber auch da hat man geringe Auswahl und Preise +- 8000€

Zitat:

@wolfgang362 schrieb am 27. Februar 2017 um 18:49:54 Uhr:

@Grasoman

Hab auch nen Toyota Yaris 1.4 D-4D anprobiert, da saß man selbst im Modus aber deutlich höher über der Straße.

Ich habe ja hier auch keine Messwerte für die Höhe des Sitzes relativ zur Straße. Also schaue ich indirekt und es liegt dann an dir, wirklich mal den Zollstock auszupacken oder dein Sichtfeld zu beurteilen. Warum ein Sitzriese dann noch den Sitz weit über der Straße braucht (dann ist der Kopf ja doppelt hoch und mit den kurzen Beinen muss er auf den hohen Sitz klettern), war mir nicht klar. Mir war nur klar, dass ein Sitzriese kurze Beine bei langem Oberkörper hat => also viel Platz zwischen Sitz und Dach braucht.

Und das war ja dein Problem im Modus, wie es selbst beschrieben hattest. Dann nutzt alles hohes Sitzen mit dem Poppes nicht, wenn oben der Kopf nicht mehr richtig reinpasst oder auf die Sonnenblende schaut. :-)

Zitat:

Die ganzen Kastenwagen die du nennst, sind weit außerhalb des Preisrahmens und tauchen in meiner Sortierung überhaupt nicht auf.

Hier sind 68 Stück Nemo, Bipper, Fiorino in DE bis 4000 EUR, davon 54 mit Dieselmotor (halt eine nutzfahrzeugtypische Quote) - was du präferiert hattest. Insofern finde ich deine Kritik nicht nachvollziehbar.

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ich weiß ja nicht, was du in deiner Sortierung/Filterung anders gemacht hast, dass die alle weggefiltert wurden.

Themenstarteram 28. Februar 2017 um 11:47

@Grasoman schrieb am 28. Februar 2017 um 11:27:43 Uhr:

Zitat:

Ich weiß ja nicht, was du in deiner Sortierung/Filterung anders gemacht hast, dass die alle weggefiltert wurden.

*Umkreissuche 20km. Bei 50km kommen immerhin zwei Treffer, aber Hamburg ist in der Realität doppelt so weit weg.

Um noch ganz tief in der Exotenecke zu graben:

Renault Be Bop - die Kurzversion des Kangoo, damals als Versuch gegen den 1007 positioniert, wurde aber kaum verkauft. Ist schwer zu finden, da die gängigen Suchportale keine dafür passende Filterfunktion haben, der Name wird häufig falsch geschrieben oder auch gar nicht genannt, und die 2/3-Türer-Einschränkung ruft auch alle Lieferwagen-Versionen des Kangoo mit auf. Gab es allerdings nicht als Diesel.

In der Preisklasse wird's halt dünn. Mit Einschränkungen beim Baujahr findet sich vielleicht noch 'nen Daihatsu Gran Move, YRV oder Terios - nur alles nicht als Diesel, was in Bezug auf die Zuverlässigkeit allerdings kein Nachteil ist.

Den Suzuki Ignis gab es zeitweise baugleich von Subaru als Justy G3X - erhöht die Auswahl aber nur marginal, da noch seltener verkauft. Von der Sitzhöhe bewegen wir uns da allerdings auf Fiat-Panda-Niveau, von dem es in der Preisklasse reichlich Angebote gibt - wenn's sein muss auch ganz selten mal als Diesel ;).

Suzuki SX-4 / Fiat Sedici läge auch noch konzeptionell nahe, ist aber noch nicht in der Preisklasse angekommen, und auch nicht mehr so wirklich Mini.

Gruß

Derk

Coole Teile, Derk!

Der Daihatsu Feroza (=Rocky) (Vorgänger vom Terios) wurde glaube ich auch noch nicht genannt. 3,60m Länge, 1.72m hoch. Muss man auch erstmal schaffen.

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Und weil wir schon mal Exoten sind: Piaggio Porter/Daihatsu Hijet und Subaru Libero. Kleine Teile, hohe Sitzposition (weil Motor im Unterboden) und kurze Länge. Für Leute, die das Konzept Micro-Van wirklich ernstnehmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Subaru_Libero

https://de.wikipedia.org/wiki/Piaggio_Porter

https://de.wikipedia.org/wiki/Daihatsu_Hijet

Aber in 20 km um den OP herum findet auch das alles nur mit Riesenglück. Zumal manche der Exoten richtig Jahre auf dem Buckel haben.

Zitat:

@Grasoman schrieb am 28. Februar 2017 um 14:32:52 Uhr:

Coole Teile, Derk!

Der Daihatsu Feroza (=Rocky) (Vorgänger vom Terios) wurde glaube ich auch noch nicht genannt. 3,60m Länge, 1.72m hoch. Muss man auch erstmal schaffen.

Danke... ;)

Allerdings - Feroza und Rocky sind nicht identisch, und auch technisch 'ne ganz andere Welt. Der Feroza wurde 1997 eingestellt, wobei die letzten Baujahre tendentiell die schlechteste Ausstattung hatten. Während man beim EL-II bis hin zu elektronisch verstellbaren Dämpfern an der Hinterachse eine im Rahmen der damaligen Möglichkeiten tatsächliche Vollausstattung vorfand, hatte der spätere SE nicht mal eine Servolenkung. Ist heute kaum noch zu finden, der 1.6er hat keinen zeitgemäßen Verbrauch mehr (unter 10 Liter bewegt er sich eher selten), und vom direkten Konkurrenten Vitara wäre eher noch einer aufzutreiben. Ist technisch vergleichbar, allerdings war der Daihatsu etwas hochwertiger gemacht, rostet mit Teilverzinkung auch nicht ganz so schnell davon wie der Suzuki.

Der Rocky ist nicht mehr so wirklich Mini, und es gibt ihn nur mit einer einzigen Motorisierung (das namentlich gleiche, aber kleinere Vorgängermodell ausgenommen), welche nicht mehr wirtschaftlich betreibbar ist. 2.8 Liter Diesel nach Euro-0 macht keinen Spaß mehr, die Wartungsintervalle sind kurz, der Verbrauch hoch. Der Rocky ist mehr ein kleiner Land Cruiser, aber damit noch den Alltag bestreiten - ist aktuell teuer, und benötigt Nehmerqualitäten. Sehe ich hier nicht als Alternative.

Gruß

Derk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hohe Sitzposition, aber Mini?