ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Hilfe! Wenn der Motor warm ist,springt er nicht an

Hilfe! Wenn der Motor warm ist,springt er nicht an

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 7. Dezember 2010 um 22:29

Hallo Freunde,

brauche mal eure Hilfe!

Wenn ich im kalten Zustand den Motor starte ist, meist, alles OK. Wenn ich aber eine Kurzstrecke fahre springt er danach nicht mehr an. 37kw, 1L, BJ 1999.

Habe Batterie, Zündkerzen, Zündverteiler mit Finger, Benzinfilter, Zahnriemen mit Wasserpumpe, Keilriemen für Servolenkung, erneuert.

Mein Kleiner war eine Woche in der Werkstatt. Haben leider auch nichts gefunden.

Kennt einer so ein Problem?

 

L.G. Jane

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

da würde ich spontan mal auf den Wassertemperatursensor G62 tippen.

 

Habe die in der Werkstatt auch mal den Fehlerspeicher ausgelesen?

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 7. Dezember 2010 um 23:14

Hallo und erst einmal Danke für die schnelle Antwort.

Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen, war nichts. Wir dachten, dass das Motorsteuergerät vielleicht defekt wäre. Habe mir dann ein gebrauchtes gekauft. Auch damit der gleiche Zustand.

Als ich den Zahnriemen gewechslt habe, haben wir auch gleich die Wasserpumpe gewechselt. Beim wechseln der Pumpe ist die alte Kühlflüssigkeit natürlich abgelaufen, dann habe ich neue aufgefüllt und gewartet bis es dann auch in den Motor verschwand (beim laufenden Motor). Ist es dass was du meinst, mit Wassertemperatursensor G62 oder ist es das Thermostad?

L.G. Jane

Mit Wassertemperatursensor meine ich den Sensor der die Wassertemperatur misst.;)

 

Dieser Sensor ist ein doppel Temperatursensor G2/G62. (sollte ungefähr so aussehen)

 

Der G2 misst die Temperatur für die Anzeige im Tacho und der G62 misst die Temperatur fürs Motorsteuergerät (MSG).

 

Der G62 beeinflusst die Gemischaufbereitung.

Wenn er dem MSG sagt das das Wasser kalt ist obwohl es eigentlich warm ist, lässt das MSG zu viel Benzin einspritzen und das Gemisch stimmt nicht und der Motor springt evtl. nicht an.

 

Den Temperaturwert den der G62 ans MSG meldet kann man sich mit einem Diagnosegerät im entsprechendem Messwertblock anzeigen lassen und auf Plausibilität prüfen. Wenn man mit dem Diagnosegerät guckt, sollte man das natürlich in dem Moment machen wo er nicht anspringt.

(Oder man wechselt den Sensor einfach pauschal einmal, geht relativ häufig kaputt, ist schnell gewechselt und kostet nicht die Welt. Wobei ich die Methode mit dem Diagnosegerät bevorzugen würde)

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 8. Dezember 2010 um 0:00

OK. Da fällt mir etwas ein, als ich den Zahnriemen gewechselt habe, habe ich eine Probefahrt gemacht. Zur Autobahn sind es ca. 2km dann einmal 3km hin und 3 zurück. Als ich dann wieder fast zu Hause war zeigte er mir dann erst die richtige Temperatur. Davor war die Anzeige immer unten (also kalt 0).

Wo genau liegt denn dieser Temperatursensor G62?

Werde ihn auf jedenfall morgen wechseln.

Melde mich dann wie es ausgegangen ist.

DANKE

L.G. Jane

Hallo,

er sitzt, wenn du vor dem Motor stehst, rechts am Zylinderkopf, in einem Gehäuse wo die ganzen Wasserschläuche ran gehen.

Falls der Sensor kein grünes Gehäuse hat wie der in dem Link nicht wundern, die ersten Sensoren sahen noch etwas anders aus, hatten auch einen eckigen Stecker und da dein Lupo ja von 99 ist könnte das bei dir der Fall sein.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 8. Dezember 2010 um 21:29

DANKE DANKE DANKE

Das kann doch nicht war sein, man gibt den Wagen in eine Fachwerkstatt und die

finden den Fehler nicht. Traurig!

Man fragt hier im Forum und bekommt nach 5 Minuten die richtige Diagnose!!!

Es lag als doch am Temperatursensor.

Heute den Sensor,schlappe 30€, gekauft und eingebaut.Und HURRA er springt ohne Probleme an.

Nur einen kleinen Hoppa hat er jetzt bekommen. Im Stand habe ich das Gefühl, dass er zu wenig Drehzahl hat.Er wibriert so komisch.Hmm, als hätte man einen Vibrator unterm Hintern. VW sagte, dass das in diesem Alter (11) ganz normal ist.

Was meint ihr denn?

L.G. Jane

 

Hallo,

danke für die Rückmeldung und es freut mich natürlich das er wieder normal anspringt. :)

 

Was dein neues Problem angeht, wie hoch ist die Drehzahl denn? Und wie hoch war sie vorher?

Ist die Drehzahl ganz ruhig oder schwankt sie auch?

Und was für einen Motor (Motorkennbuchstabe, MKB) hast du denn genau? Wegen dem Zündverteiler würde ich auf AER oder ALL tippen.

 

Den MKB findest du im Serviceheft auf der ersten Seite auf einem Aufkleber oder im Kofferraum unter der Matte irgendwo in der nähe der Reserveradmulde oder auf der Abdeckung vom Zahnriemen.

 

Wenn du die Drehzahl und den MKB verraten hast kann ja vielleicht jemand der den selben Motor hat das mal mit seinem vergleichen.

 

Das sich die Drehzahl nach dem Tausch des G62 evtl. verändert kann vielleicht normal sein, wenn das MSG denkt das der Motor kalt ist, wird die Leerlaufdrehzahl in der Kaltlauffase (wovon das MSG bei defektem G62 ja ausgeht) ja angehoben.

Jetzt wo der G62 wieder richtig arbeitet weiß das MSG auch das der Motor schon warm ist und senkt die Drehzahl.

 

Bei den neueren Motoren mit E-Gas (ich denke mal das deiner noch ein Mechanisches Gas mit Bowdenzug hat) würde ich sagen die Drosselklappe mal reinigen und neu anlernen, ob das bei den älteren Modellen auch was bringt bin ich persönlich jetzt allerdings überfragt.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 21:28

Hallo 1781cm,

die jetzige Drehzahl ist zwischen 70 und 90, wie hoch sie vorher war weiß ich nicht, habe nicht so darauf geachtet. Auf jedenfall läuft er rund und schwankt nicht. Motorkennbuchstabe ist ALL. Werde die Drosselklappe wohl mal reinigen. Womit sollte man sie denn reinigen und muss sie dafür extra ausgebaut werden?:rolleyes:

L.G. Jane

Hallo,

bei der Drehzahl, hast du da eine Ziffer vergessen? 70-90 UpM sind wirklich etwas wenig.:D

 

Wenn du die DK reinigen willst, würde ich sie auch ausbauen, sonst kommt man an die Unterseite ja nicht richtig ran. Ich hab sie mit einem Lappen und Bremsenreiniger sauber gemacht. Ich glaube aber das sie auch bei einem ALL nach der Reinigung neu angelernt werden muss.

Du kannst ja einfach mal den Luftfilterkasten abbauen und dir die DK angucken und dann entscheiden ob eine Reinigung Not tut.

Bei mir war nach 40000KM schon eine recht dicke Schicht Dreck drauf, allerdings hat mein AUC auch eine Abgasrückführung die der ALL IMO nicht hat, also ist es bei dir ja vielleicht nicht so schlimm, und da die Drehzahl bei dir ja auch nicht schwankt würde es bei dir evtl. auch nicht ganz so viel bringen.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 10:54

Hallo 1781cm,

hast Recht, habe wohl eine Null vergessen, hast mich aber trotzdem verstanden.:p

Mit dem Reinigen werde ich doch wohl lassen, weil er rund läuft.

Vielleicht habe ich ja auch das Glück, dass er sich im laufe der Zeit wieder ganz normal verhält.

Ich warte jetzt er einmal ein paar Wochen ab. Naja, ehrlich gesagt hat mein (fauler) Mann keine Lust mehr sich bei der Kälte einen abzufriemeln.

Nochmal ein riesen DANK für deine Mühen.:)

L.G. Jane

Hallo

meine mutter hat genau so ein ähnliches ( vllt. sogar das selbe ?) problem !

sie fährt morgens zur arbeit geht der lupo problemlos an ! fährt sie z.b. tanken und geht dann bezahlen und will das auto danach starten geht nix mehr im tacho sind zwar alle lämpchen an aber es tut sich nix er dreht nicht einmal der anlasser !

das problem tritt auch nur auf wenn er warm ist !

was mir dabei aufgefallen ist das die wasser temp. anzeige sehr häufig stark schwankt ! also von 90° z.b. auf 60 oder 70 !

das auto kriegen wir dann nur wieder zum laufen wenn wir es überbrücken !

hatte erst zündschloss im verdacht !

die werkstatt hat dann zündanlassschalter getauscht aber immer noch das gleiche !

was meint ihr ist es das selbe problem mit diesem temp. sensor ?

 

lupo ist ein 1.0 L bj. 01. MKB = AUC !

Hallo,

wie ich weiter oben ja geschrieben habe ist dieser Sensor ein Doppelsensor.

G2 für den Tacho

G62 fürs Motorsteuergerät

 

Wenn der Tacho jetzt mist Anzeigt, würde das wenn bedeuten das der G2 eine Macke hat. Das was der G2 misst ist dem Motorsteuergerät aber egal.

Das heißt das das Tachophänomen nichts mit dem nicht anspringen zu tun hat.

 

Aber der G62 könnte natürlich auch eine Macke haben (das würde man im Tacho nicht erkennen). Allerdings hilft da Überbrücken in der Regel nichts.

 

Wie alt ist die Batterie denn?

Mal die Spannung gemessen? Im kalten Zustand, während er läuft und wenn er nicht anspringt?

Wenn eine richtig lange Strecke gefahren wird, also nicht nur Tanken und man ihn dann ausmacht, springt er dann an?

 

Das er beim Überbrücken angeht, klingt etwas nach Batterie oder Lichtmaschine. Wobei man dann eher im kalten Zustand Probleme hat.

Alles komisch.

 

Noch mal auf den Tacho zurück, wenn die Anzeige von 90°C auf 60/70°C sinkt, wie schnell geht das? Geht das in einer Sekunde oder dauert das eher eine Minute oder länger?

Geht die Anzeige nur während der Fahrt runter oder auch mal wenn man länger an einer Ampel steht?

 

MFG 1781 ccm

 

also letztens ist sie 40 km autobahn gefahrn zu bekannten und dann abgestellt wollte wieder anmachen also zum einparken ging nix mehr !

war schon mal fehlerauslesen da kam n fehler " saugrohrdruck" dann hab ich mal die motorabdeckung abgemacht und siehe da ein schlauch zur drosselklappe hin war gerissen ! damit dachte ich ich hätte das prob. hab also erneuert aber nix immer noch das selbe !

 

zum tacho die nadel sinkt sehr schnell geht pinnen sek.

lichtmaschine und batt. alles geprüft inner werkstatt alles In ordnung

naja die werkstatt hatt halt nun den zündanlassschalter ausgetauscht was auch kein erfolg brachte !

hatte auch mal gedacht wegfahrsperre vllt. gibt die den wagen nich frei?

ich glaub ich wechsel ma den temp. sensor ! ist das einer oder mütte ich 2 haben also wie du sie beschreibst g2? und G62 ?

Dsci0132

Sind zwei Sensoren in einem Gehäuse also ein Doppelsensor. Ist an der Fahrersite vom Zylinderkopf verbaut siehe Foto.

 

Wenn die Anzeige im Tacho in Sekunden schwankt hätte ich eh den Sensor getauscht, kann man also ruhig mal machen. Wenn sie langsam runter gegangen wäre hätte es ja auch das Thermostat sein können, aber so.........

 

Auf die Idee mit der Batterie und der Lima sind andere also auch schon gekommen.

 

Ist der Fehlerspeicher denn jetzt leer nachdem der Schlauch dicht ist?

 

Die Wegfahrsperre lässt den Motor IMO eigentlich angehen und dann wieder ausgehen und IMO steht dann auch was im Fehlerspeicher (MSG gesperrt oder so). Überbrücken würde dann eigentlich auch nichts bringen, glaube ich daher eher weniger.

 

MFG 1781 ccm

 

G2-g62
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Hilfe! Wenn der Motor warm ist,springt er nicht an