ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Hilfe W164 Getriebe defekt

Hilfe W164 Getriebe defekt

Themenstarteram 28. August 2010 um 18:59

So, bei meinem ML 320 CDI, 3/2006, ist anscheinend nach 140 tkm das Getriebe defekt. Motor dreht normal hoch, aber leider keinerlei Vortrieb. Service wurde immer von Mercedes pünktlich durchgeführt, nur höchstens 100 km mit Hänger gefahren. Wagen steht seit Freitag in der Werkstatt, Fehler konnte noch nicht genau gefunden werden.

In Vorbereitung auf mein Gespräch nächste Woche würde ich vorab gerne vom Forum wissen:

1. Wie kulant zeigt sich Mercedes in der Regel, falls ein neues Getriebe benötigt wird?

2. Anscheinend fällt das Getriebe ja bei ca. 150 tkm häufiger aus, wer hat denn mit einem W164 mit der 7 Gang Automatik schon deutlich mehr km ohne Schaden geschafft?

Bitte meldet Euch!

Beste Antwort im Thema

Leider, Du wirst schon erstaunt sein. -

Bei mir, mit etwa gleichen Daten wie Bj. etc.,

ist das Getriebe zwei Tage nach der Inspektion

und ein halbes Jahr nach Garantie, hin.

Antwort Mercedes: Bei der hohen Laufzeit ?? !!

Von mir: Verbrauch der letzten rund 70.000 km

nach Computer des Wagens 9.0 ltr.

Soll bedeuten: bei jedem anderem ML mit deutlich

weniger KM-Leistung, aber mit 13 bis 15 ltr. Verbrauch,

wird das Getriebe deutlich heftiger beansprucht, als mit

meiner doch sehr ruhigen und gleichmäßigen Fahrweise.

Vor eben fast zwei Jahren hat DB sich herablassend

gezeigt und ein wenig von ihrem Profit verzichtet.

Der Ausgang bei Dir würde mich schon ein wenig

interessieren.

Meine kleine, nachträgliche Freude: - Habe mir einen

Porsche Cayene Diesel bestellt. Sobald er geliefert

ist, wird Kopie der Zulassung mit der damaligen

Korrespondenz als nette Geste nach Stgt. gesandt.

 

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Bei Kulanz schaut es bei den km eher schlecht aus fürchte ich.

Ich kenne etliche M-Klassen mit deutlich über 150tkm und schweren Hängerbetrieb, aber naja, es kann auch mal früher was kaputt gehen.

Leider, Du wirst schon erstaunt sein. -

Bei mir, mit etwa gleichen Daten wie Bj. etc.,

ist das Getriebe zwei Tage nach der Inspektion

und ein halbes Jahr nach Garantie, hin.

Antwort Mercedes: Bei der hohen Laufzeit ?? !!

Von mir: Verbrauch der letzten rund 70.000 km

nach Computer des Wagens 9.0 ltr.

Soll bedeuten: bei jedem anderem ML mit deutlich

weniger KM-Leistung, aber mit 13 bis 15 ltr. Verbrauch,

wird das Getriebe deutlich heftiger beansprucht, als mit

meiner doch sehr ruhigen und gleichmäßigen Fahrweise.

Vor eben fast zwei Jahren hat DB sich herablassend

gezeigt und ein wenig von ihrem Profit verzichtet.

Der Ausgang bei Dir würde mich schon ein wenig

interessieren.

Meine kleine, nachträgliche Freude: - Habe mir einen

Porsche Cayene Diesel bestellt. Sobald er geliefert

ist, wird Kopie der Zulassung mit der damaligen

Korrespondenz als nette Geste nach Stgt. gesandt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Thorsandy

Sobald er geliefert

ist, wird Kopie der Zulassung mit der damaligen

Korrespondenz als nette Geste nach Stgt. gesandt.

........ interessiert dort keine Sau! :mad:

Verschleuderte Bioenergie. :D

Zitat:

Original geschrieben von Thorsandy

 

Meine kleine, nachträgliche Freude: - Habe mir einen

Porsche Cayene Diesel bestellt. Sobald er geliefert

ist, wird Kopie der Zulassung mit der damaligen

Korrespondenz als nette Geste nach Stgt. gesandt.

klingt gut.

Ich hatte im August 2010 an meinem ML 320 CDI Bj. Feb. 2006 bei KM-Stand 190.000 ein gleiches Problem. Leider ist meine Erfahrung, dass die Inkompetenz der Daimler Niederlassungen und deren Meister in den letzten 10 Jahren erheblich nachgelassen hat. Bitte erst mal nichts glauben was einem der Service-Meister erzählt. Bei mir sollte bei gleichem Problem der Turbolader ausgetauscht werden. Die Kosten sollten sich lt. Meister zwischen 4 und 5.000 € liegen. Dank langer Recherche in verschiedenen Foren bin ich entgegen der Meinung zweier Niederlassung´s Meister zu dem Schluß kekommen dass der LMM defekt ist. Dieses Teil nennt sich bei Daimler "Differenzdrucksensor". Auf meinen ausdrücklichen Wusch wurde dieses Teil (45,85 €) eingebaut. Man muss Wissen, dass dieses Teil ein Verschleißteil ist. Rechnungsbetrag mit Einbau betrug 126,65. Laut Aussage der Meister ist dies zu 99% nicht das Problem. Aber das 1% war das Problem. Ich bin zwischenzeitlich 2.000 km ohne Problem gefahren. Mein Getriebe war und ist bis heute eine Schande was da Daimler eingebaut hat.

Ich hatte schon während der Garantiezeit mehrfach reklamiert. Die Schaltrucke kommen immer noch.

Nun ist´s genug, denn ich will all die anderen Mängel nicht auch noch aufzählen.

Der LMM heißt bei MB also Differenzdrucksensor, soso:rolleyes::rolleyes:.

So ein Quatsch, Differenzdrucksensor und LMM haben soviel gemeinsam wie ein Kloster mit nem Puff ;)

...wenn die "Imkompetenz nachlässt" (Zitat Neomann) dann sind wir doch auf dem richtigen Weg.... ;-)

Zitat:

Original geschrieben von TimoB.

...wenn die "Imkompetenz nachlässt" (Zitat Neomann) dann sind wir doch auf dem richtigen Weg.... ;-)

Ja ja, die berühmte "Imkompetenz" :p

Nach einer Woche war mein ML endlich von einer Mercedes Werkstatt repariert, das Steuergerät mußte getauscht werden und war nicht früher verfügbar. Habe heute die Rg bekommen, Kosten Teile/Lohn und MwSt gesamt € 1367,37.

Vielleicht hilft dir ja das weiter:

https://www.mbgtc.de

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen