ForumMk1 & Mk2 & Cougar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk1 & Mk2 & Cougar
  7. HILFE und wieder ein problemm kein zündfunke

HILFE und wieder ein problemm kein zündfunke

Themenstarteram 8. November 2008 um 9:21

so hab wieder mal ein problemm

also bin heut früh gut 2km

gefahren und mit einmal ging er einfach

aus und sprang nichtmehr an

irgentwann kam dan auch der adac

der gute man hat alles mal durch gemessen

strom überall da nur leider kein zündfunke

was kann das jetzt schon wieder sein

hoffe ihr könnt mir wieder mal helfen

 

mondeo mk1 bj 95 1,8l 16v

 

vielen dank schon mal im vorraus

 

 

Beste Antwort im Thema

Zum laufen brauch er keinen Nockensensor,nur den von Kurbelwelle.Der Nockensensor brauch das Steuergerät um die Zylinder zu weisen zu können,sonst spritzt er bei allen zylindern ein und nicht einzeln.Wenn sensor ausfällt wärend der Fahrt so passiert überhaupt nichtz weil er sich die Stellungen bis zum Neustart merkt.Wenn Kurbellwellensensor ausfällt oder Unplausiebel so geht Motor aus,sofort.Gruß

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zahnriemen ist ganz? Nimm mal die Abdeckung auf der Beifahrerseite am Motor ab.

MfG

nockenwellensensor und kurbelwellensensor prüfen........wenn kein funke kommt sind die ab und an mal schuld.

ansonsten zündspule defekt??

grüße

Themenstarteram 8. November 2008 um 10:23

zahnriem ist ganz hat auch erst 20tkm weg

 

wie kann ich den die sensoren prüfen

zündspule wäre ok laut adac hat eigentlich alles

durchgemessen

Der Riemen kann auch direkt beim Anlassen bei der Werkstatt reißen! Ist einem Kollegen passiert! Wagen wolte er vom Riemenwechsel abholen. Startet -> kaputt... Wurde auf Garantie ein anderer Motor eingesetzt.

Wurde der Riemen kontrolliert? Die beiden Sensoren werden durchgemessen... Dabei den Motor von Hand durchdrehen. Der Sensorwert schwankt zwischen <5Ohm und ca. 400 Ohm!

MfG

Themenstarteram 8. November 2008 um 12:18

riem wurde überprüft ist noch ganz

habe grad zündspule gewechselt aber nix

scheint wohl nen sensor zu sein

Was zeigt die WFS an?

MfG

Themenstarteram 8. November 2008 um 12:40

sieht alles ganz normal

aus halt wie immer

Themenstarteram 8. November 2008 um 19:44

also habe grad

den nockenwellensensor ???

aus gebaut und mal gereinigt

sieht so noch gut aus wie

kann ich den sensor jetzt testen ?????????

Trotz abgezogenen Nockenwellensensor lauft er immer noch!daran kann es nicht liegen aber an Kurbelwellensensor oder Zündspuhle.Sensor kannste mit Voltmessgerät prüfen:beim anlassen müssen aus den Sensor ca.1,5-2,5 Volt WECHSELSPANNUG raus kommen.Und Zündspuhle da hab ich eine eigene Geschichte:Habe als Junggeselle eine Probefahrt von 8 Km gemacht und danach wollte ich noch die AU machen,also auto auf Prüfstand gefahren,Motorhaube auf und Papiere aussen Büro geholt.Am Auto angekommen ist das Ding aus und springt nicht mehr an.Kolegen in der Halle gefragt und die sagten "is einfach aus gegangen,Haste trocken gefahren Ha Ha Ha".Und Zündspuhle durch und einfach so!Gruß

Themenstarteram 9. November 2008 um 9:36

also mondi springt nicht an

zündspule hab ich schon

gewechselt aber er will immer noch net

nockenwellensensor ???

(also der sensor oben am vendildeckel)

hab ich gestern ausgebaut und mal gereinigt

und nen volt meter rangehangen auf ohm

gestellt und nen mangneten dran vorbei

bewegt hat immer was zwischen 300 und

900 angezeigt

der kurbelwellen sensor muß der im eingebauten

zustand überprüft werden oder muß ich das ding

auch ausbauen

Zitat:

Original geschrieben von lariluma

der kurbelwellen sensor muß der im eingebauten

zustand überprüft werden oder muß ich das ding

auch ausbauen

man kann ihn auch im ausgebauten zustand testen.....wobei die widerstandswerte schon weit von von johnes angegebenen werten abweichen....normalerweise reicht ein metallstück (eisen) was du am sensor vorbei ziehst.

beim kurbelwellensensor ist es genau das gleiche......den kannst du acuh ausbauen und testen. da aber noch ein unterschied zwischen den widerstandswerten besteht denk ich sollte der seonsor aber noch intakt sein.....es sei denn mit diesen werten kann das steuergerät nichts mehr anfangen...

also prüfe nochmal den kurbelwellensensor.

Du musst mit einem Metallstück testen! Magnet ist nicht ratsam. Im Geber selber ist ein starker Magnet.

Die Werte müssen nicht 100% stimmen! Die Sensoren werden nur zwischen "low" und "high" ausgewertet. Daher es müssen unter 0,9V und über 2,7V am SG ankommen. Daher kann auch 10 & 900 Ohm anliegen! Das is nicht dramatisch! low ist low und higher als high geht auch nicht!

Es kommt übriegens keine Wechselspannung aus dem Teil! Er "schaltet" nur die +5V ein/aus! Daher liegt eine zerhackte Gleichspannung vor, die vom trägen Messgerät als Wechselspannung interpretiert wird!

MfG

Themenstarteram 9. November 2008 um 14:07

habe grad den oberen sensor

 

noch mal abgesteckt und mit dem

volt meter gemessen

kam nur 0,03 volt an

also das ding defekt oder???

Hast du am Stecker oder am Geber gemessen! Die Spannung liegt am Stecker an und wird vom Geber durchgeschaltet! Der Geber selber erzeugt keine Spannung!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk1 & Mk2 & Cougar
  7. HILFE und wieder ein problemm kein zündfunke