ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. HILFE probleme mit FOH und OPEL

HILFE probleme mit FOH und OPEL

Themenstarteram 29. April 2010 um 7:28

Hallo zusammen,

habe einen Opel Insignia 2.0 CDTI (81KW) und habe ihn vor 2 Wochen in die Werkstatt gebracht wegen Leistungsverlust.

Er hat momentan 38.000 KM und wenn man mit dem 6 Gang ab 120 beschleunigen will, kann man von Frankfurt bis nach Köln dann die Geschwindigkeizt von 170 Kmh ereichen.

Das Problem hat der MEISTER nach der Probefahrt gemerkt und haben angefangen auszuprobieren.

Neue Software, neue Software, neue Software.......

Bis heute haben die nichts gefunden. Gestern ist das Auto an eine anderen Zweigstelle gekommen und dort haben die probegefahren und siehe da......... Auto läuft richtig, der Kunde bildet sich etwas ein.

Zurück an die Heimwerkstatt, probegefahren....... :-( immer noch das gleiche.

Der Meister sagt, es immer noch so wie vorher, aber er könnte nichts mehr machen, da die Zweigstelle es als OK eingestuft hat.

Habe mit Opel kontakt aufgenommen und die mischen sich nicht ein, da die Werkstatt das Auto für in Ordnung eingestuft hat.

Ich werde sehr wahrscheinliche heute oder morgen das Auto bekommen.

Hat jemand eine IDEE was ich jetzt noch machen kann?

Für eure hiolfe wäre ich euch sehr dankbar

Beste Antwort im Thema
am 7. Mai 2010 um 10:30

Zitat:

Original geschrieben von georgi2001

Komm du erstmal auf diese Km und dann kannst du hier weiterschreiben.Ich beziehe mich hier auf 110 PS Diesel motor.

wenn du einen hast , kannst du mit diskutieren..

ansonsten halte dich bitte mit deinen kommentaren zurück.

Für mich ist die Diskussion damit abgeschlossen. Viel Spaß noch mit Deinem "Fehlkauf".

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Tja, wird schwierig.

Erstmal muss du bzw. ein Sachverständiger (Beweislastumkehrung) beweisen dass das Fahrzeug wirklich nicht in Ordnung ist und ein Mangel hat.

Wenn man das schwarz auf weiß hat dann kann man weitere Schritte einleiten.

Sollte die Werkstatt/Opel dann nicht in der Lage sein das Problem zu lösen kannst du über eine Wandlung nachdenken.

Du musst dir aber im Klaren sein das das ein steiniger Weg sein wird und das nicht ohne Anwalt zu bewältigen ist.

Wäre also von Vorteil wenn du eine Rechtschutzversicherung hast.

Aber versuche es erstmal ohne Anwalt und fahre mal noch zu 1-2 anderen Händler FOH’s und hole dir ein paar Meinungen ein.

Leider ist es wirklich so das es nur ganz wenige fähige Opel-Händler/Werkstätten gibt, das ist mir selber auch aufgefallen.

Frage zum Problem:

Wieviel Leistung/Endgeschwindigkeit fehlt eigentlich?

Hast du den Leistungsverlust nur bei AB-Fahrten oder merkst du auch etwas im Stadtverkehr?

Viel Glück

...und hat sich seit der Leistungseinbuße am Verbrauch merklich was  geändert?

 

Gruß

SilverBanditS

Themenstarteram 29. April 2010 um 9:06

Vielen Dank für die Antwort.

Es ist nur AB, in den kleineren Gschwindigkeiten merkt man das nicht.

Ich hatte letzens, mit drei Kisten Volvic bei einer steigung von 2 % auf der AB eine Entgeschwindikeit von 135 kmh Vollgas wohl gemerkt.MEin Sprit verbrauch liegt momentan bei 8,4 auf 100km laut Bordcomputer.

Rechtschutz versichert bin , Gott sei dank.

Ich glaube ich werde Sie in Anspruch nehmen müssen.

Aber wo kann ich einen Leistungstest machen?

Zitat:

Original geschrieben von georgi2001

Vielen Dank für die Antwort.

Es ist nur AB, in den kleineren Gschwindigkeiten merkt man das nicht.

Ich hatte letzens, mit drei Kisten Volvic bei einer steigung von 2 % auf der AB eine Entgeschwindikeit von 135 kmh Vollgas wohl gemerkt.MEin Sprit verbrauch liegt momentan bei 8,4 auf 100km laut Bordcomputer.

Rechtschutz versichert bin , Gott sei dank.

Ich glaube ich werde Sie in Anspruch nehmen müssen.

Aber wo kann ich einen Leistungstest machen?

Woher kommst du denn ?

Bei jedem Tuner der einen Rollenprüfstand hat!

Eventuell auch beim ADAC, falls du dort Mietglied bist umso besser :D

Kostet so ca. 50€-80€

Themenstarteram 29. April 2010 um 9:20

Aus Frankfurt.

Bei Oettinger in Friedrichsdorf machen die einen leistungstest für 100 € aber nur normalen.

d.h ohne steigung nur prüfstand.

Hallo,

wenn garnichts mehr geht dann melde dich mal beim Autobild Kummerkasten, die können dir vielleicht

weiterhelfen. Beim mir hat es funktioniert.

Gruß Mohrle11

Themenstarteram 29. April 2010 um 9:22

Hast du eine spezielle email addy?

Ich habe letzte woche an die normale autobild email geschrieben aber bis heute keine Antwort

http://tuner-garage.de/tuning/Tuner-in-Frankfurt-am-Main-2916.html

http://www.dbilas.de/index.htm

 

Vielleicht was bei für dich

Themenstarteram 29. April 2010 um 9:34

vielen dank

werde mich mit denen in verbindung setzten und fragen ob die das auch machen.

ist doch noch gewährleistung. anderen foh oder gleich ins technikcenter.

Hallo!

Kann es vielleicht sein , das die Piezo Injektoren ne Macke haben??

Nur so eine Idee......

Gruss

wie sehen denn die werte der laufruheregelung aus? stellgliedtests durchgeführt? oder einfach falsche reifengröße programmiert?

Zunächst:

Sind die angegebenen Geschwindigkeiten vom angezeigten Tachowert oder z.B. von einem GPS-basierten Gerät (sicherer).

Dann beschreib doch bitte mal genauer was für ein Fahrzeug das ist, wann erstzugelassen/gebaut, welche Karossierform.

Sofern keine Fehlercodes abgelegt sind, keine Warnleuchten auftauchen oder dergleichen klingt das stark nach einem Problem mit der Spritzufuhr oder der Luftmassenmessung/Luftzufuhr. Du beschreibst allerdings nicht wie lange du nun genau zum Erreichen der Vmax benötigst, insofern ist deine Fehlerbeschreibung sehr subjektiv und mit Vorsicht zu genießen.

Anderen Betroffenen hilft evtl. folgende Überlegung:

Es gibt da den sogenannten Injektor-Massenabgleich. Wenn der falsch ist, dann wird kürzer eingespritzt und bis auf die herabgesetzte Maximalleistung entsteht kein Fehler. Wenn die Injektoren (alle 4) defekt sind müsste irgendwann der DPF verstopfen bzw. per Fehlercode angezeigt werden.

Sollte der Luftmassenmesser oder dergleichen einen Fehler haben könnte auch einfach der Luftmassenwert für zu geringe Einspritzmengen sorgen.

Welche Arbeiten wurden denn vorm Feststellen des Problems vorgenommen? Wurde z.B. eine Leistungssteigerung versucht? Ist noch die Originalbereifung drauf?

Insgesamt kann man bei 110PS keine Wunder erwarten, zumal der ein kleineres Drehmoment von 260Nm gegenüber seinen leistungsstärkeren Brüdern hat. Ich würde ebenfalls eine Prüfstandsmessung machen lassen und dann sieht man ja ob die Leistung vorhanden ist oder nicht.

MfG BlackTM

Zitat:

Original geschrieben von georgi2001

Hallo zusammen,

habe einen Opel Insignia 2.0 CDTI (81KW) und habe ihn vor 2 Wochen in die Werkstatt gebracht wegen Leistungsverlust.

Er hat momentan 38.000 KM und wenn man mit dem 6 Gang ab 120 beschleunigen will, kann man von Frankfurt bis nach Köln dann die Geschwindigkeizt von 170 Kmh ereichen.

Das Problem hat der MEISTER nach der Probefahrt gemerkt und haben angefangen auszuprobieren.

Neue Software, neue Software, neue Software.......

Bis heute haben die nichts gefunden. Gestern ist das Auto an eine anderen Zweigstelle gekommen und dort haben die probegefahren und siehe da......... Auto läuft richtig, der Kunde bildet sich etwas ein.

Zurück an die Heimwerkstatt, probegefahren....... :-( immer noch das gleiche.

Der Meister sagt, es immer noch so wie vorher, aber er könnte nichts mehr machen, da die Zweigstelle es als OK eingestuft hat.

Habe mit Opel kontakt aufgenommen und die mischen sich nicht ein, da die Werkstatt das Auto für in Ordnung eingestuft hat.

Ich werde sehr wahrscheinliche heute oder morgen das Auto bekommen.

Hat jemand eine IDEE was ich jetzt noch machen kann?

Für eure hiolfe wäre ich euch sehr dankbar

Welches Baujahr hast Du?

Wann war der letzte Ölwechsel? Wurde beim Service der Luftfilter getauscht?

Welche Bereifung? Ist das Problem erst seit dem Wechsel von Winter auf Sommerreifen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. HILFE probleme mit FOH und OPEL