ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Hilfe im Urlaub - Reifen kaputt?

Hilfe im Urlaub - Reifen kaputt?

VW up!
Themenstarteram 13. Juli 2019 um 8:45

Hi ich versuche mich kurz zu fassen aber brauche echt dringend Hilfe. Ich habe null Ahnung von Autos geschweige denn von den Reifen. Bin das erstmal mit dem Auto an der Nordsee im Urlaub. Habe kurz vor Reiseantritt den Reifendruck meines Up's überprüft und aufgefüllt (haben bei allen vier Reifen 0,1-0,3 bar gefehlt). Gestern Abend nach 5 Tagen viel fahren, zeigte die Anzeige Alarm das der Reifendruck nicht mehr stimmt. Ich also an der nächsten Tanke runter und überprüft. 3 in Ordnung. Nur Nummer 4 (hinten rechts) zeigte nur 0,9 an. Hab ihn ohne groß nachzudenken auf die vorgegeben 2,1 wieder aufgeblasen und bin noch 60km weiter gefahren. Im Hotel angekommen habe ich dann doch mal gegoogelt und bekomme es jetzt total mit der Angst zu tun. Habe dann heute morgen nochmal geprüft und er war wieder nur auf 1,2. Jetzt sitze ich im Schiff nach Helgoland und eigtl soll es morgen mit voll gepackten Kofferraum wieder über die Autobahn nach Hause gehen. Heute Abend und morgen haben die Kfz Werkstätten hier ja auch geschlossen und ich weiß nicht was ich jetzt tun soll, habe gerade echt schiss mit dem Auto so nach Hause zu fahren, ist ja nicht drin. Muss aber auch heute Abend 3km vom Hafen ins Haus zzrück. Was soll ich tun ich habe echt keine Ahnung von sowas.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich vor 2 Wochen einen hohen Bordstein mit diesem Hinterrad überfahren habe als ich rechts in eine Straße abbog, aber man konnte da keine sichtbaren Schäden erkennen und habe seitdem ja auch knapp 1000 km zurückgelegt, davon 60 % auf der Autobahn. Außerdem habe ich auch sonst keine Schäden gesehen oder gesehen das er platt aussah. Der Reifen wirkte voll. Auch zieht das Auto nicht aus der Spur oder ruckelt in irgendeiner Art.

Bin echt ratlos was ich tun soll?

Ähnliche Themen
49 Antworten

Mit so einem Reifen noch zu fahren gefährdet Dein Leben und das Leben anderer. Der kann z. B. auf der Autobahn plötzlich platzen und dann ist die Chance groß, dass Du die Kontrolle über Dein Fahrzeug verlierst.

Der Reifen gehört somit definitiv schnellstens ausgetauscht.

Sieh zu, dass du heute noch einen neuen Reifen bekommst. (z. B. über die Pannenhilfe eines Automobil Clubs)

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 9:19

Danke dir da bin ich echt schon von fest ausgegangen. Dann werde ich bis heute Abend mir mal eine Nummer raus suchen. Kannst du mir sagen ob die dann einfach das Rad runter machen und das Reserverad Drauf und ich kann die 600 km damit nach Hause. Oder ist sowas immer ein größerer Aufwand?

Hast Du denn ein richtiges Reserverad oder nur ein Notrad?

Mit dem Notrad darfst Du nur 80 km/h fahren.

VW Up mit Reserverad? Wo sollte das denn untergebracht sein?

Wenn die einen neuen Reifen montieren, dauert das ca. 15 min, danach kannst du damit ganz normal fahren.

Er fährt doch erst morgen zurück. Wo soll er denn sonntags einen neuen Reifen in passender Größe her bekommen? Ich würde daher, wenn kein Notrad vorhanden ist, die Pannenflüssigkeit in den Reifen einfüllen und hoffen, dass diese das Leck abdichtet. Dann langsam heim fahren und alle 100km den Luftdruck kontrollieren.

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 14:35

Habe ein Notrad hinten im Kofferaum. Was genau das für eins ist keine Ahnung. Genau habe das Problem das ja morgen Sonntag ist. Komm ich vorran wenn ich nachher einfach den ADAC rufe wenn ich wieder am festland bin. Ca. 20.00? Bin übrigens eine Sie :-)

Ruf den ADAC Uhr lass dir helfen ggf. hilft dir auch die Mobilitätsgarantie von VW wenn du diese noch hast.

Zitat:

@Minou1000 schrieb am 13. Juli 2019 um 14:35:30 Uhr:

Habe ein Notrad hinten im Kofferaum. Was genau das für eins ist keine Ahnung. Genau habe das Problem das ja morgen Sonntag ist. Komm ich vorran wenn ich nachher einfach den ADAC rufe wenn ich wieder am festland bin. Ca. 20.00? Bin übrigens eine Sie :-)

Ich hab gerade mal auf der VW-Homepage nachgesehen. Serienmäßig das Tirefit System, gegen Aufpreis von 105,- € einmal ein Stahlrad 5x14 für 14, 15 und 16" und einmal ein Stahlrad 5x14 in Fahrbereifung. Dazu dann der Wagenheber. Frag mich immer noch, wo die das Teil im Auto lassen.

Welches der beiden du hast, siehst du auf den ersten Blick. Einfach mit den Rädern vergleichen, die montiert sind. Dem Notrad siehst du seine "Notlösung" sofort an.

Aber egal, der ADAC kann dir dann das Rad wechseln und du kannst mit mäßiger Geschwindigkeit (max. 80 km/h) fahren. In der Bedienungsanleitung von unserem Golf steht der Hinweis "Niemals mehr als 200 km mit einem Notrad fahren, wenn es an der Antriebsachse montiert ist". Und auch "so schnell wie möglich gegen ein normales Rad austauschen, nur für einen kurzzeitigen Gebrauch bestimmt". Der Reifenfülldruck ist dem Aufkleber auf dem Notrad zu entnehmen.

am 13. Juli 2019 um 19:57

Urlaub um einen Tag verlängern und am Montag zum Reifenfachmann fahren, das ist die einzige Lösung, die Sinn macht, wenn kein vollwertiges Ersatzrad da ist. Auch die Gummilösung (Tirefit) ist nur dafür da, zum nächsten Reifenfachmann zu fahren, allerdings weigern sich danach die meisten, einen Reifen, der damit in Berührung gekommen ist, zu reparieren, da hilft dann nur noch austauschen.

In Deinem Bekannten-, Freundes-, Kollegen- oder Familienkreis gibt es niemanden, der Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann?

Ich kann es nicht glauben, dass Du es nicht aus eigener Kraft schaffst, einen Kerl zu bitten, Dir das Reserve-/Notrad anzusetzen und stattdessen Hilfe in einem Forum suchst.

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 20:56

Vielen Dank euch

Wenn Du selbst von Dir sagst: „Bin übrigens eine SIE mit null Ahnung„, dann solltest Du diese Aufgabe an eine Person mit technischem Verständnis delegieren. ;-)

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 21:04

Ja nur sonntags leicht schwierig

Und, was ist nun die Lösung, die von dir umgesetzt wird?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Hilfe im Urlaub - Reifen kaputt?