ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Heritage Softail 95er EVO Kerker 2in2

Heritage Softail 95er EVO Kerker 2in2

Harley-Davidson
Themenstarteram 5. Januar 2011 um 21:34

Hallo miteinander,

habe vor kurzem eine 95er EVO Heritage Softail mit einem wirklich fetten Harley-Sound ersteigert. Ich glaube fast "zu fett". Nachdem ich die aus einer Auktion heraus gekauft habe und ich nur Brief und Fahrzeugschein mitbekommen habe, bin ich mir jetzt nicht sicher ob das mit dem Auspuff so ganz koscher ist. Eingetragen im Brief ist eine 2in2-Anlage des Herstellers KERKER. Auch die Fishtail-Endkappen sind nachträglich eingetragen worden. Wie pauschal ist "KERKER" ? Eine Nummer der 2in2-Anlage ist auf alle Fälle nicht eingetragen worden.

Danke für brauchbare Antworten

Grüße vom Bülcher

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von buelcher

Wie sieht die Sache eigentlich versicherungstechnisch dann aus ? Angenommen Du rauschst jemandem rein ?

kein Versicherungsschutz zudem wird man am Strassenrand dazu gezwungen seine Blase in den eigenen Helm zu entleeren....und den dann aufzusetzen....der reinste Terror. Bisher aber nur in Bayern.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten
Themenstarteram 6. Januar 2011 um 0:03

Servus Scotty,

es steht nicht allzuviel auf Seite 4 im alten Brief, nur daß das Ding ein EWG-Betriebserlaubnis hat für den Typ FXST 0028 und eine ABE unter Nr. 312/1 mit Nachtrag I - VI hat. Auch auf Seite 4 wird auf die Ziffer 33 nur mit "Schalldämpfer Kerker Endstücke Fishtail" (mit TÜV-Stempel) eingegangen. Mehr steht nicht drin. Also wertlos, oder ?

Servus,

 

"Die Crossover bleibt aber drauf, soviel ist sicher ;-)"

 

Kann ich gut verstehen, da kann man bestimmt Endtöpfe hinzaubern, die nicht so brüllen, vieleicht was verstellbares, mit Prüfzeichen, oder so.

 

Gruss Scotty

 

edit:

 

Meiner Meinung nach ned optimal, weil EU- Zulassung, und nach  '95.

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 0:10

Die originalen Endtöpfe müssten ja draufpassen oder ? Der Durchmesser und die Muffe müssten ja passen schätze ich mal. Den originalen Shotgun-Auspuff möchte ich aus optischen Gründen nicht drauf haben. Die Endtöpfe wenn eine europäische Zulassungsnummer haben, müsste doch eigentlich ohne Eintragung in Ordnung gehen, oder ?

Ok mal ein Vorschlag zur güte !

Warum fährste nicht mal beim Schrauber Deines vertrauens ran und fragst den mal ?

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 0:17

Wird mir nix anderes übrigbleiben, zu dem wo ich Vertrauen habe muss ich erst noch Kontakt aufbauen ;-) Aber Dank Dir Scotty, hast mir in wenig Licht ins Dunkel gebracht !

Servus, 

 

Endtöpfe mit HDI Nummer sind optimal, für die Rennleitung.

 

Den Eintrag würd' ich evtl. überarbeiten lassen, weil, Auspuffs nicht wahlweise eingetragen werden.

 

Zum Beispiel:  Orginalkrümmeranlage Model Heritage, mit Endtöpfen HDIXXXX-XX.

 

Gruss Scotty

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 0:26

Ich schätze mal, daß es vorrangig um die Lautstärke gehen wird. Ist die human, werden sie einen auch bei der Kontrolle in Ruhe lassen. Bei Endtöpfen mit Nummer und eingetragener 2in2-Anlage werden sie wohl Ruhe geben. Da muass einer schon weit in der Materie stecken um das anzuzweifeln oder ? Besonders ein Streifenheinz ;-)

Servus,

 

Auspuff..........is' so wie ich es seh' das letzte Jagdgebiet das die Herren noch haben, und deswegen kennt er sich aus, der Polizist.

 

Weil, bei der Fülle an Umbauten, Eigenbauten, EU- Verordnungen, etc. kennt sich eh' kein Cop mehr richtig aus, das war früher leichter, da wurden schon mal Bikes mit zu kurzen Hecks, oder sonstigen Gimycks, die heute keinen mehr interessieren, beschlagnamt

 

Also würd' ich halt die Auspuffsache papiermässig so eindeutig wie möglich gestallten, einfach aus Erfahrung.

 

Viel Erfolg, & Gruss vom Scotty

tja 95iger BJ...

das ist das problem..

meine 90iger hat noch 100DB als standgeräusch

gabs denn damals auch schon kennzeichnungen (HDI-Nummern?der tüten?

das würde mich mal interessieren.

aber nur aus interesse, denn hier ist es relativ human mit der kontrolle.

hier sinds eher die racer und fighter die sie raus ziehen.

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 11:11

Bei ner Harley kommt immer der Neidfaktor mit dazu. Da wird bei der Kontrolle gern mal der 2mm-Bohrer auf die Kniescheibe gesetzt. Öfter schon mal erlebt wie an der Ampel beim Werder-Bremen-Taxi die Seitenscheibe runterging um eine Hörprobe zu nehmen. Die Streetfighter-Affen sind hier glaube ich weitestgegenst aussen or. Ich hatte davor schon 2 Harleys, der Auspuff war jedesmal ein Thema. Und das war auch 2x Baujahr 90. Bei uns vor München legen die Dir die Karre still wenn sie den Eindruck haben daß der Ofen zu laut ist. Dann kannst Du als Naturfreund heimtrampen. Alles schon einmal erlebt.

ich war mit meinen SE1 tüten bei der Dekra und hab mal ne messung machen lassen.

ich liege bei gemächlichen 93 DB, also voll in der Tolleranz meiner Papiere (eher WEIT drunter ;))

der ing bei der dekra sagte mir dann: wenn du wirklich mal ärger bekommst, dann hol dir von uns ein "gutachten" über deinen geräuschpegel.

also eine geräuschmessung die per protokoll und gegen bares angefertigt wird,

damit kannst du dann der lopizei bei einer kontrolle das amtliche messergebniss beweisen und evtl bei gericht einstreiten und schadensersatz fordern weil die (evtl nur wegen vermutung und übertriebener härte) entziehung der BE nicht rechtens war.

der dekra ing war sehr informativ.

er meinte das diese vorgehensweise bis zum BJ 95 ziehen KANN, nicht MUSS. weil 95 die EU vereinheitlichung kam (97db)

die executive ist erstmal IMMER im recht. leider.....

aber das ist alles eine sache des einzelfalls bei der kontrolle.

 

ein bekannter von mir zb:

fighter fahrer mit allen möglichn umbauten...

wurde angehalten, kontrolliert...

kontrolle mit prüfingenöör des tüv nord.

die haben ALLES rausgewunken was auf 2 rädern vorbei kam.

als er dran war, hat der tüver die kiste still gelegt

hat 1000 sachen bemängelt, obwohl alles eingetragen oder eu konform war.

die frau des fahrers hat sich dann, als der bescheid kam mit insgesammt 4 punkten in flensburg und 250€ strafe, hingesetzt und einen begründetten einspruch nach dem anderen geschrieben.

am ende war es dann so dass ALLE angeblichen mängel wiederlegt wurden und das verfahren niedergelegt wurde.

das problem ist aber immer der ärger den man erstmal hat.

Zitat:

Original geschrieben von bb-blue

 

ein bekannter von mir zb:

fighter fahrer mit allen möglichn umbauten...

wurde angehalten, kontrolliert...

kontrolle mit prüfingenöör des tüv nord.

die haben ALLES rausgewunken was auf 2 rädern vorbei kam.

als er dran war, hat der tüver die kiste still gelegt

Jetzt bin ich aber verwirrt, ich dachte immer so etwas machen sie nur bei uns in München. ;)

Gruß

HD100

@HD100

ich sagte ja, dass hier bei uns eher die racer und fighter im fokus stehen.

kommt allein durch die unfallzahlen.

im schnitt fährt sich an jedem sonnigen woe im harz einer tot.

(so mal die statistik einer lokalen zeitung)

hier gibt es zwar auch viele HD treiber, aber wie ich schon oft betonte, gibt es hier oft ein nettes grinsen, oder auch mal einen erhobenen daumen von den lopizisten.

hier "auf dem lande" ist das alles noch human.

@bb-blue

...und ich dachte schon ich muss für's Harz Treffen die Original Pötte anschrauben. :)

Nö, Spass beiseite, schon klar, erwischt kann man überall werden. Die Wahrscheinlichkeit in manchen Großstädten ist halt deutlich höher als in ländlicheren Regionen. Aber das wurde ja alles hier schon 1000mal durchdiskutiert.

Gruß

HD100

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 13:02

Wie sieht die Sache eigentlich versicherungstechnisch dann aus ? Angenommen Du rauschst jemandem rein ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Heritage Softail 95er EVO Kerker 2in2