ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Heizung Golf 2 fällt aus

Heizung Golf 2 fällt aus

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 5. Juni 2019 um 15:29

Hallo zusammen!

An meinem Golf 2 (Bj 89, 69 PS 1,6 L) ist kürzlich (als es morgens noch kalt draußen war) die Heizung ausgefallen, obwohl der Motor betriebswarm war. Ich habe die Motorhaube geöffnet und die Schläuche zum Heizungswärmetauscher kontrolliert. Sowohl Zulauf als auch Wasserrücklauf waren heiß. Trotzdem kam bei eingeschaltetem Gebläse im Innenraum nur kühle Außenluft an. Ich vermute stark, daß die Luftklappen, mit denen man die Zuluft auf kalt oder warm regulieren kann, ziemlich verschlissen sind und die Kaltluftansaugung nicht mehr abdichten können, obwohl der Hebel auf warm gestellt ist. Ab und zu kommen aus den Luftaustrittslöchern im Innenraum auch Fetzen von Schaumstoff herausgeblasen.

Was muß ich unter dem Armaturenbrett alles ausbauen, um an die Klappen heranzukommen? Ich fürchte, daß das ziemlich schwierig wird. Gibt es für die Klappen einen Reparatursatz?

Bei der Gelegenheit möchte ich dann auch gleich den Heizungswärmetauscher austauschen. Ich habe hier noch einen drin, den VW mal vor Jahrzehnten hätte austauschen sollen, weil diese aus einer schlechten Serie stammte und gern geplatzt sind. VW hat dann aber aus Kostengründen nur Ventile zur Druckreduzierung in den Zu- und Rücklauf eingebaut, mit der Folge, daß damals die Heizung nicht mehr funktioniert hat. Deshalb habe ich die Ventile damals wieder ausgebaut. Was muß ich dazu alles ausbauen, um den Heizungswärmetauscher wechseln zu können? Vor Jahren habe ich das schon mal versucht, bin aber gescheitert, weil ich nicht herausgefunden habe, wie auf der Beifahrerseite im Fußraum so eine lange Abdeckung ausgebaut werden kann. Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Gruß RH

Beste Antwort im Thema

Geht auch ohne Probleme bei eingebautem A-Brett. Muss man nur links und rechts die Schraube aufmachen zum lockern, dass man besser hinkommt. Geficke ist es so und so, wenn Du aber das A-Brett ausbauen willst muss auch ganz schnell das Steuergerät weg und dafür das Wischergestänge, etc. Je nach Motorisierung. Hier die Anleitung ist recht gut: http://www.eddi-controletti.de/.../...tung_Waermetauscher_2er_Golf.pdf

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Idealerweise das ganze Amaturenbrett… kommst nirgend gescheit dran und der Wärmetauscher sitzt ganz hinten drin.

Bei der Gelegenheit gleich den brennbaren alten Scheiss hinterm A-Brett komplett entfernen -> Schaumstoff, Flockenmatte, Teermatten usw. Das Zeug iss so alt das ein Funke reicht um die Kiste abzufackeln. Speziell im Bereich des Sicherungskasten ist reichlich morscher Schaumstoff...

Ich habe vor zwei Monaten wieder einen gewechselt und das A-Brett drin gelassen.

Beide Fußraumverkleidungen entfernen, Mittelkonsole ausbauen. Kombiinstrument, Radio aufbauen, Heizungsregler lösen. Vier Luftkanäle ausbauen. Den Lüftungskasten unten und den Verteiler oben Mitte ausbauen, nachdem Gebläse und Kanal Beifahrerseite entfernt wurden. WT vom Motorraum aus lösen und nach innen rausziehen. Evtl musst du das Armaturenbrett etwas lösen, weil der Luftkanal zur Fahrerseite ganz beschissen sitzt.

Geht auch ohne Probleme bei eingebautem A-Brett. Muss man nur links und rechts die Schraube aufmachen zum lockern, dass man besser hinkommt. Geficke ist es so und so, wenn Du aber das A-Brett ausbauen willst muss auch ganz schnell das Steuergerät weg und dafür das Wischergestänge, etc. Je nach Motorisierung. Hier die Anleitung ist recht gut: http://www.eddi-controletti.de/.../...tung_Waermetauscher_2er_Golf.pdf

Hab letztens auch erst den WT getauscht, mit der Anleitung von eddi ist es gut machbar, das einzige was ich als schwer empfunden habe war der Frontverteiler vom heizungskasten wieder so einzubauen das beide Känle für beide seitenausströmer richtig drauf passen.

Und beim Einbau vom heizungskasten hätte ich eine Person hilfreich empfunden die von vorne am Motorraum sagt wie ich den Heizungskasten bewegen muss das ich die drei Schrauben mit den löchern fluchten.

Hab sogar ein Video von der Prozedur gemacht, leider ist mir bei einigen Abschnitten die Kamera umgefallen :D und ich habs nicht gemerkt (zbs frontverteiler und das rausziehen vom Heizungskasten), also falls dir etwas unklar ist beim Ausbau, könnte ich sogar eventuell Videomaterial liefern.

Bin jedoch momentan im Urlaub und erst am Samstag daheim.

Alles ohne ausbau vom A-Brett.

Themenstarteram 5. Juni 2019 um 16:46

Die Anleitung ist wirklich gut beschrieben und hilfreich. Danke. Gruß RH

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 5. Juni 2019 um 15:52:03 Uhr:

Ich habe vor zwei Monaten wieder einen gewechselt und das A-Brett drin gelassen.

Beide Fußraumverkleidungen entfernen, Mittelkonsole ausbauen. Kombiinstrument, Radio aufbauen, Heizungsregler lösen. Vier Luftkanäle ausbauen. Den Lüftungskasten unten und den Verteiler oben Mitte ausbauen, nachdem Gebläse und Kanal Beifahrerseite entfernt wurden. WT vom Motorraum aus lösen und nach innen rausziehen. Evtl musst du das Armaturenbrett etwas lösen, weil der Luftkanal zur Fahrerseite ganz beschissen sitzt.

Na ja sorry, dann haste es quasi schon zu 90% draußen - der Rest iss dann auch absolut kein Problem mehr.

So sieht das aus wenns A-Brett dann runter ist (GTI)-erstes Bild, die anderen schöne Impressionen von dem brennbarem Kram....

Ohne A_Brett
Haufenweise Schaumstoff
Bereich Wärmetausche

Zitat:

@Heizölgaser schrieb am 5. Juni 2019 um 19:42:17 Uhr:

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 5. Juni 2019 um 15:52:03 Uhr:

Ich habe vor zwei Monaten wieder einen gewechselt und das A-Brett drin gelassen.

Beide Fußraumverkleidungen entfernen, Mittelkonsole ausbauen. Kombiinstrument, Radio aufbauen, Heizungsregler lösen. Vier Luftkanäle ausbauen. Den Lüftungskasten unten und den Verteiler oben Mitte ausbauen, nachdem Gebläse und Kanal Beifahrerseite entfernt wurden. WT vom Motorraum aus lösen und nach innen rausziehen. Evtl musst du das Armaturenbrett etwas lösen, weil der Luftkanal zur Fahrerseite ganz beschissen sitzt.

Na ja sorry, dann haste es quasi schon zu 90% draußen - der Rest iss dann auch absolut kein Problem mehr.

Nein, das stimmt nicht. Es reicht definitiv, die beiden Schrauben links und rechts zu lösen. Das ist weit entfernt von 90%-AB-draussen, da das Ding gefühlt 1000 Schrauben hat ;) (Edit: Sorry, grad gesehen, die Schrauben muss man tatsächlich alle lösen. Da lag ich falsch, iss schon zu lang her. Aber zum Rest stehe ich, das hab ich erst vor kurzem durch :D) Und das Einbauen des AB ist auch nicht wirklich lustig. Zumindest, wenn man allein ist. Das rumgefummle, bis die Lüfterkanäle Fahrer und Beifahrer wieder (sauber) auf den Ausströmern und die beiden Drecksschrauben vom AB (ebenfalls sauber) im Wasserkasten sind ist echt mal so richtig ätzend. Kabelbaum wieder richtig (!!!) hinterm AB verlegen. Auch eher unlustig. Lenkstockschalter, und und und. Spart man sich alles, wenn man nur die Schrauben vom AB löst. Wie schon gesagt: Ist dann trotzdem immer noch Geficke, aber wenigstens braucht man sich dann nicht mit dem AB und was da noch alles dranhängt rumplagen. Während andere noch das AB wieder einbauen, hock ich lieber schon bei 'ner frischen Halbe daneben und schau den andern zu ;)

Ich kann hier nur von meinem PL sprechen, aber das dürfte wohl in den anderen Modellen ähnlich sein.

Beim Fronttriebler ohne Klima ist es sowas von unnötig das AB auszubauen.

 

Das Armaturenbrett hängt ja nicht nur an den paar Schrauben. Es müssen die äußeren Lüftungsdüsen zusätzlich ausgebaut werden, Lenkrad und Lenkstockschalter, 1000 Stecker, Tachowelle muss abgefummelt werden, ... Und nachher alles wieder rückwärts und möglichst nichts vergessen.

Wozu das alles? Der Lüftungskasten geht supereasy unter dem Armaturenbrett raus.

 

Wenn ich Bremsscheiben wechseln will, baue ich ja auch nicht den Kotflügel ab...

 

Die meisten Leute machen sich den Ausbau des Lüftungskastens viel zu schwer und kompliziert.

Und die anderen haben noch nicht probiert wie easy das ganze Amaturenbrett rausgeht und man so nicht auf dem Boden liegend irgendwas rausfummeln muß.

Zitat:

@Heizölgaser schrieb am 7. Juni 2019 um 12:14:59 Uhr:

Und die anderen haben noch nicht probiert wie easy das ganze Amaturenbrett rausgeht und man so nicht auf dem Boden liegend irgendwas rausfummeln muß.

Doch doch. Von daher weiß ich schon, was für eine räudige Arbeit das ist, das AB aus und einzubauen ;) Wenn ich das das nächste mal machen muss (was hoffentlich nicht mehr vorkommt), hol ich Dich, ok? :D:D:D

Vielleicht muß ich mal ein beschissenes reinbauen - bei mir ging das alles vollkommen easy?

Wie gesagt, ich kann es nur dringend empfehlen - allein schon für die 2 Kilo brennbaren Scheiß da rauszuholen...

Willst Du damit sagen, dass ich ein beschissenes AB bei mir drin hab? :D:D:D Das war schon recht gut erhalten, und der Ausbau ging eigentlich auch, ausser dass ich Steuergerät und Wischergestänge rausbauen musste, um an die Schrauben vorne im Wasserkasten zu kommen. Der Einbau war aber dann der Horror, weil sich die Lüfterkanäle extrem gespreizt haben und ums verrecken nicht auf die Ausströmer draufgingen ohne dass die Schrauben vorne im Wasserkasten wieder rausrutschten. Zu guter Letzt hab ich dann beim Einbau des Handschuhfaches gemerkt, dass das wohl auch nur im ausgebauten Zustand geht. Also alles wieder raus (incl. Wischergestänge und Steuergerät), Handschuhfach rein und wieder retour. Wär ich nicht allein gewesen, wärs wahrscheinlich auch halb so schlimm gewesen, weil sich dann einer vorne im Wasserkasten um die Schrauben kümmern hätt können, während ich drin die Lüfterkanäle hät drauffädeln können. Dann war die U-Scheibe von der Lenkrad-Arretierung weg (hat wohl einer meiner Söhne brauchen können...natürlich war's dann wieder keiner) und zu guter Letzt ist mir noch mein rechter Wischerarm verreckt...Aber Hauptsache ich wollte "mal eben schnell" das gerissene A-Brett austauschen :rolleyes:

Falls du mit den Ausströmern die Lüftungsgitter meintest, die habe ich ausgebaut und am Schluss wieder auf die Kanäle gesetzt.

Zitat:

@Heizölgaser schrieb am 7. Juni 2019 um 12:14:59 Uhr:

Und die anderen haben noch nicht probiert wie easy das ganze Amaturenbrett rausgeht und man so nicht auf dem Boden liegend irgendwas rausfummeln muß.

Ich hab sicher schon mehr Armaturenbretter ausgebaut, als Wärmetauscher gewechselt. Letzteres hab ich aber auch schon oft genug gemacht und nie dabei den Wunsch verspürt das A-Brett auszubauen. Mir ist echt nicht klar, welchen Gewinn das bringen soll. Wenn man das nicht tut, ist der Wechsel des Lüftungskastens in einer guten Stunde passiert, sofern man weiß, wo man überall schrauben muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen