ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Heckantrieb im Winter??

Heckantrieb im Winter??

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 21:58

Hallo Leute!

Ich möchte diesen Winter gern mal ein wenig Spass haben und bin deshalb am überlegen, mir einen Sierra 1.6 oder 2.0 zuzulegen. Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass das Fahrwerk des Sierra recht gut und die Gewichtsverteilung für den Winter optimal ist.

Zu welcher Motorisierung würdet Ihr mir raten und gibt es irgendetwas besonderes zu beachten bei meinem Vorhaben?

Vielen Dank für alle Antworten schonmal Vorab!

Ähnliche Themen
37 Antworten

raten würd ich dir zum v6 2,9ighia. aber der 2 liter ist auch ok. den 1,6er würd ich lassen

Kaufberatung

 

http://www.motor-talk.de/t799380/f287/s/thread.html und gute (neue!) Winterreifen sind dann wohl Pflicht...

Themenstarteram 11. Oktober 2005 um 12:43

Was ist eigentlich der 2.0 mit 116 PS für ein Motor? Auch schon DOHC?

Klar, Wintereifen sollten halbwegs ordentliche dabei sein, hab allerdings keine Lust, selber welche zu kaufen..

Falls ich doch muss, was hat der Sierra meist für eine eingetragene Winterreifengröße?

Gibt ja auch günstige Reifen..

Winterauto

 

85 kW (115 bzw. 116 PS, je nach Rundung) Leistung im Sierra "Mk II" (ab 1/1987) hat der wegen der damaligen Versicherungseinstufung ab Anfang 1992 "gedrosselte" DOHC. Ist der bekannte unveränderte Motor, rund 5 PS Leistungsverlust nur durch einen "Restriktor" vor der Drosselklappe. Diesen kannst und darfst Du heute innerhalb einer Minute schadlos entfernen, da nicht mehr versicherungsrelevant.

Wegen Reifengröße musst Du dann konkret nachschauen, wenn Du das Auto hast. Je nach Bauzeitraum, Motorisierung, Ausstattung und -rüstung reicht die serienmäßige Bandbreite von 165 R 13 bis 195/65 R 14. Ist also entscheidend, was im Kfz-Brief bzw. -schein steht...

Themenstarteram 11. Oktober 2005 um 17:00

Re: Winterauto

 

Zitat:

Original geschrieben von uwevdlieck

Diesen kannst und darfst Du heute innerhalb einer Minute schadlos entfernen, da nicht mehr versicherungsrelevant.

Is ja geil!!

Gibts eigentlich wegen dem eigentlichen Thread- Titel noch bedenken? [Heckantrieb im Winter eben] Hatte vorher nur Fahrzeuge mit Frontantrieb und höre in letzter Zeit immer öfter "damit drehst Du dich schneller als Dir lieb ist!"..

Ich wohne hier im Flachland, gibt nur sehr wenige steilere Anstiege hier.. Wie Wintertauglich ist denn der Sierra nun, wenn man das überhaupt so pauschalisieren kann?

 

Vielen Dank für die zahlreichen bisherigen Antworten!

Hallo

Als ich den Sierra vor langer Zeit neu hatte und das erste mal versucht hatte das der Arsch im Schnee rumkommt hab ich mich richtig erschrocken.

Da ich vorher einen Manta hatte war ich nicht auf das ausgewogene Fahrwerk gefasst.

Der Sierra verhält sich fast wie ein Fronttriebler da er ein recht ausgewogenes Gewichtsverhältniss von annährend 50/50 hat.

Mit etwas Handbremse und/oder Gas machtb es richtig Spass.

Gruß Berni

auf eis oder schnee kommt der schon rum hinten. aber bei vorsichtiger fahrweise ist der genau so wintertauglich wie jeder frontler. wenn du etwas geübt bist, dann gelingen dir auch spektakuläre driftwinkel, die übers gaspedal wunderbar dosiert werden können.

Ganz klar DOHC, ist auch am sparsamsten und ganz wichtig: Sperrdifferential! Hab mal den Versuch gewagt mit meinem Sommerfahrzeug MB 200D/8, keine Chance gegen den Sierra. Wenn die HInterachse sperrt kommst du überall durch, auch mit Sommerreifen.

Und noch was beim Dohc kannste die Einlassnockenwelle um einen Zahn vorverstellen, ein Cossi-Steuergerät einbauen und den Ansauggeräuschdämpfer rausschmeissen==> Nette Leistungssteigerung.

Mit freundlichem Gruß Joachim

Oh je

 

Die grundsätzliche Aussage stimmt: DOHC, weil recht ökonomisch, wartungsarm und wirtschaftlich zu betreiben.

Aber den Rest kann man leider nicht unwidersprochen stehen lassen:

- Ein Mercedes-Benz 200D/8 verfügt nur über 55 PS Motorleistung, ist also kaum vergleichbar

- Für den Ford Sierra wurde (vor 1992 teilweise als Einzelextra) ein Visko-Sperrdifferenzial mit durchschnittlich 25% Sperrwirkung angeboten. Dieses funktioniert selbsttätig und ist nicht "schaltbar" oder vom Fahrer zu beeinflussen. Fahrzeuge mit ABS ab 1/1992 verfügen grundsätzlich über diese Sperre, da das dann zwangsläufig ein "Paket" war.

Noch deutlicher: Viskosperre ist sehr selten bei Autos vor 1992 anzutreffen und bei Sierras ab Januar 1992 immer im Zusammenhang mit ABS vorhanden. Fahrzeuge aus dem letzten Baujahr (1992) ohne ABS können wiederum auch keine Sperre haben.

- Winterreifen sind eigentlich unverzichtbar

- Verstellung der Steuerzeiten beim DOHC bewirkt keine Leistungssteigerung, sondern einen Motorschaden

- Der DOHC-Motor läuft nicht mit der Magneti-Marelli-ECU des Sierra Cosworth, diese Motorsteuerung ist absolut inkompatibel zum notwendigen EEC-IV-System

- Entfernen des "Ansauggeräuschdämpfers" (gemeint ist wohl der Resonatorkasten nach dem Luftfilter) bringt keine Leistungssteigerung, sondern einen unrunden Motorlauf und lästige Geräuschentwicklung durch Schwingungen und Turbulenzen im Ansaugtrakt.

Unterm Strich: Joachim wird wohl nen Witz gemacht haben :rolleyes: ...

Themenstarteram 12. Oktober 2005 um 13:06

Und gab es auch schon vor '92 ABS und damit auch automatisch die Diff- Sperre?

Was genau bewirkt diese eigentlich? Wie macht es sich beim fahren bemerkbar?

Und wegen den Reifengrößen: Ist das wirklich so unterschiedlich? Nehmen wir mal folgendes an: 92er nicht- Kombi mit Servo und ABS, 2.0 mit 85KW. Welche Reifendimension hätte der? Und welche der gleiche als Kombi? Es gibt nämlich so gut wie keine Sierras mit Winterreifen..

Merkt man den Unterschied Kombi - Limousine sehr im Winter? Wie groß ist der Gewichtsunterschied?

Entschuldigt die vielen Fragen! ;)

PS: welchen Lochkreis hat der Sierra eigentlich? Bitte sagt 5x114,3!!

Fragen

 

Die Frage zur Sperre ist im vorherigen Posting bereits intensiv beantwortet, noch mal durchlesen.

Eine Differenzialsperre wirkt dem einseitigen Durchdrehen eines Antriebsrades bei unterschiedlichem Reibbeiwert (Nässe, Eis, Schnee, Matsch etc.) und damit Traktionsverlust entgegen. Sprich: man kommt besser vom Fleck, die Räder drehen dann nicht so schnell durch.

Winterreifen in der ggfs. nach Kauf benötigten Dimension erhält man preisgünstig bei allen handelsüblichen Anbietern sowie auch jede Menge gebrauchte Radsätze auf eBay bspw.. Ich kann zum Turnier ("Kombi") im Vergleich zur Limousine keine persönlichen Erfahrungswerte beisteuern, gehe aber mal von etwas größerer "Hecklastigkeit" aus.

Und der Lochkreis der Räder ist (wie fast immer bei Ford) 4 x 108...

Themenstarteram 19. Oktober 2005 um 22:31

Hallo, ich muss nochmal nerven! ;)

Ich habe nun die letzten Tage mit der intensiven Suche nach einem geeigneten Sierra verbracht und einige, sehr günstige Modelle mit defekter Zylinderkopfdichtung oder einem gerissenem Zylinderkopf gefunden. Da ich gern die o.a. Goodies wie ABS und Diff- Sperre hätte, solche Modelle jedoch recht hoch gehandelt werden [natürlich alles relativ, ich sag mal lieber "mir zu hoch"] scheint es mir die günstigste Lösung zu sein, solch einen defekten zu nehmen.

Was könnt Ihr dazu sagen? Ist es wirklich meist nur die ZKD? Oder geht da gerne auch mal mehr "hopps"? Einer der Anbieter schrieb z.B. "Motorschaden, wahrscheinlich Kopfdichtung (Wasser im Motoröl)". Teilweise sind ja auch gebrauchte ZK bei Ebay drin, die nicht die Welt kosten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass auch hier wieder schwer eine Pauschalisierung möglich ist, versuchen möchte ich es jedoch trotzdem. ;)

 

Für die gewohnt kompetenten Antworten bedanke ich mich im Voraus (und natürlich auch für die bisher geleisteten!!)!

92er, ABS und Sperre:

 

http://cgi.ebay.de/...egoryZ18202QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Themenstarteram 19. Oktober 2005 um 23:12

Tja, wie schon angemerkt, die werden "hoch gehandelt". ;) Der geht sicher noch etwas hoch, läuft ja noch fast 2 Tage. Mein Budget ist halt wirklich recht eingeschränkt.. *schäm*

Kann ich das eigentlich direkt als Antwort auf meine "Pauschalisierungsfrage" nehmen? Hatte mir schon sowas gedacht.. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen