ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Hauptbremszylinder defekt oder nur Luft in bremsflüssigkeit ?

Hauptbremszylinder defekt oder nur Luft in bremsflüssigkeit ?

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 26. November 2020 um 3:12

Servus Leute, ich fang mal von vorne an und zwar, habe ich heute meine Bremsbeläge samt Scheiben und Sattel gewechselt, da mir die Bremsbeläge aus welchem Grund auch immer vom hinteren linken Bremssattel gebrochen sind und somit sich alles andere verschlissen haben. Nun war es so dass auf Grund des besagten Problems Bremsflüssigkeit ausgelaufen ist und ich auf dem Weg zur Werkstatt nur noch schwammig bremsen konnte, ich konnte das Bremspedal komplett durch treten, musste ich auch um einigermaßen bremsen zu können mit maximal 15 km/h.

Nun ist jetzt das Problem (klar weiß ich dass bremsen eingefahren werden müssen aber ich hatte das bis jetzt nie nach einem Bremsenwechsel) dass die Bremswirkung/gefühl deutlich schlechter ist als zuvor, die Bremse lässt sich schwammig treten und hat keinen Druck auf dem Pedal, man muss bei niedrigeren Geschwindigkeiten echt schon tief rein treten bis sich da was tut. Bei höheren Geschwindigkeiten ist das abbremsen kein Problem, jedoch ist es schwerer die Bremse „fein“ zu dosieren, die greift nicht mehr so „giftig“ sondern eher lasch man muss wirklich fast ne Vollbremsung machen wenn man mal etwas härter bremsen muss z.B. rasch auf ne rote Ampel hoffe ihr wisst wie ich das meine.

Jetzt ist die Frage meint ihr ich habe beim Kompletten durch drücken des Pedals (auf dem Weg zur Werkstatt wo die Flüssigkeit auslief)

eventuell den Bremszylinder kaputt gemacht oder geht der bei sowas nicht kaputt. Oder ist die Bremsflüssigkeit einfach nicht vernünftig entlüftet.

Vielen Dank euch

Ähnliche Themen
12 Antworten

Um Gottes willen! Was hast du denn für ne Werkstatt? Alle zwei Jahre sollte man auch mal die Bremsflüssigkeit wechseln lassen und nach so einem Schaden erst recht, dann das System abdrücken. Schau mal in deinen Ausgleichsbehälter der wird leer sein und du hast massig Luft im System und irgendwo ein Leck. Nasser Fleck auf dem Parkplatz? Ganz schnell wieder hin und reparieren lassen sonst böse Unfall und du musst zahlen!

Lass den Wagen einschleppen bei solchen Problemen, nicht mehr selbst fahren!

Luft im System!!!! Unbedingt Werkstatt anrufen und Bremsflüssigkeit auffüllen lassen und ebenso entlüften.

Zitat:

@jannik_berg schrieb am 26. November 2020 um 03:12:49 Uhr:

Servus Leute, ich fang mal von vorne an und zwar, habe ich heute meine Bremsbeläge samt Scheiben und Sattel gewechselt, Nun war es so dass auf Grund des besagten Problems Bremsflüssigkeit ausgelaufen ist und ich auf dem Weg zur Werkstatt nur noch schwammig bremsen konnte, ich konnte das Bremspedal komplett durch treten, musste ich auch um einigermaßen bremsen zu können mit maximal 15 km/h.

Du hast den Bremssattel selber gewechselt ohne zu entlüften, hast festgestellt das Du dein Pedal voll durchtreten kannst und bist dann noch gefahren?

Das ist ja ne Anzeige wegen groben Unfug wert!

Das ist mehr als gefährlich.

Entlüfte von hinten nach vorne einmal komplett. Einer muss das Bremspedal betätigen und einer ist unten drunter und entlüftet.

So weiter zu fahren ist grob fahrlässig!

Zitat:

@dassonntagskind schrieb am 26. November 2020 um 07:33:07 Uhr:

Zitat:

@jannik_berg schrieb am 26. November 2020 um 03:12:49 Uhr:

Servus Leute, ich fang mal von vorne an und zwar, habe ich heute meine Bremsbeläge samt Scheiben und Sattel gewechselt, Nun war es so dass auf Grund des besagten Problems Bremsflüssigkeit ausgelaufen ist und ich auf dem Weg zur Werkstatt nur noch schwammig bremsen konnte, ich konnte das Bremspedal komplett durch treten, musste ich auch um einigermaßen bremsen zu können mit maximal 15 km/h.

Du hast den Bremssattel selber gewechselt ohne zu entlüften, hast festgestellt das Du dein Pedal voll durchtreten kannst und bist dann noch gefahren?

Du hast es doch selbst zitiert, dass der Te zur Werkstatt gefahren ist. Da jetzt unterstellen wollen, dass der Te selbst repariert hat, ist doch so erst mal nicht haltbar.

An der Werkstattleistung kann man dann aber getrost zweifeln.

 

Zitat:

Das ist ja ne Anzeige wegen groben Unfug wert!

Wo bitteschön ist das grober Unfug? Straßenverkehrsgefährdung schon eher, wenn aber, wie der Te. geschrieben hat, jetzt auch wieder mit 15 km/h unterwegs, so ist diese auch wiederum fraglich.

 

Zitat:

@Tberiumsun schrieb am 26. November 2020 um 06:10:39 Uhr:

Um Gottes willen! Was hast du denn für ne Werkstatt? Alle zwei Jahre sollte man auch mal die Bremsflüssigkeit wechseln lassen und nach so einem Schaden erst recht, dann das System abdrücken. Schau mal in deinen Ausgleichsbehälter der wird leer sein und du hast massig Luft im System und irgendwo ein Leck. Nasser Fleck auf dem Parkplatz? Ganz schnell wieder hin und reparieren lassen sonst böse Unfall und du musst zahlen!

Die Werkstatt hat sich sicher nicht mit Ruhm bedeckt, keine Frage.

Der Rest deiner Antwort ist mE. reine Spekulation. Normalerweise wird eine Werkstatt, bei dem beschriebenen Schadensbild und daraus wahrscheinlich resultierenden Bremszangenwechsel, die BFK erneuern. Jetzt zu unterstellen, dass noch BFK (nasser Fleck) austritt, ist doch unseriös genauso wie deine Vermutung, dass der BFK Behälter leer ist.

 

@ Te,

Da ist noch Luft im System. Da muss die Werkstatt wieder ran.

Da diese dir dein Fz. verkehrsunsicher übergeben hat, rate ich (nach Beseitigung der Beanstandung) zum Besuch einer KFZ Prüfstelle.

@Golfschlosser

der Themenstarter hat doch eindeutig geschrieben seinen Sattel selber gewechselt zu haben! Das steht im ersten Satz!

 

So wie ich das lese ist er auf Grund des Pedalwegs und der durch Luft im System verursachten schlechten Bremsleistung erst in die Werkstatt gefahren?

Da hast du wohl recht, ich hatte es anders gedeutet, ist aber wohl korrekt, wie du es geschrieben hast. Sorry

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 26. November 2020 um 09:47:16 Uhr:

Da hast du wohl recht, ich hatte es anders gedeutet, ist aber wohl korrekt, wie du es geschrieben hast. Sorry

Kein Problem, alles okay, kann ja aber auch sein das er sich schlecht ausgdrückt hat und Du recht hast :)

Wir warten gespannt auf die Meldung vom TE :)

Themenstarteram 26. November 2020 um 16:48

Also....zur Beruhigung bin ja nicht in die Werkstatt um die bremssättel selbst zu wechseln, habe ich natürlich machen lassen, die Bremsflüssigkeit wurde natürlich auch komplett auch abgepumpt und neues bekommen, bin nun wieder hin wegen der schwammigen Bremspedale, das Problem war es war nicht richtig entlüftet. Ist nun gefixt

Und was hat die Werkstatt zu Ihrer Verteidigung gesagt? :)

Sowas darf absolut nicht passieren...

Ach herje, hier wird ja jedes Wort auf die Goldwage gelegt. Man darf doch mal spekulieren ?? meine Werkstatt macht ne Probefahrt nach der Reparatur. Gut das dieses Problem nun behoben ist und du keinen Unfall gebaut hast.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Hauptbremszylinder defekt oder nur Luft in bremsflüssigkeit ?