ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Hat mein Auto einen irreparabelen Schaden???

Hat mein Auto einen irreparabelen Schaden???

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 28. November 2010 um 15:30

Hallo, ich habe ein großes Problem: ich hatte am Freitag 2mal vor meinem neuen Haus geparkt (bin gerade umgezogen). Man muss auf der Straßenseite zum Parken komplett mit allen Rädern über den Bordstein fahren, d.h. es handelt sich um einen breiten Bürgersteig, dessen straßenseitige Hälfte zum parken benutzt wird (längs zur Straße). Nun ist es mir an der Stelle dirkt vorm Haus (an anderen Stellen noch nie) 2mal passiert, dass ich beim Ausparken mit der linken Unterkante des Autos voll auf die Bordsteinkante geknallt bin. Auch beim 2. Mal, obwohl ich da total vorsichtig war.

Habe inzwischen festgestellt, dass an der Stelle der Bordstein extrm hoch ist bzw. das Kopfsteinpflaster der Straße abgesunken.

Nun meinte gestern ein Bekannter, dass dadurch erheblicher Schaden am Auto entstanden sein könnte. Zu sehen ist nichts, aber wir haben festgestellt, dass das Auto extrem stinkt (Auspuff ist neu), und ich habe gemerkt, dass seitdem die Fahrertür quietscht und schwergängiger ist.

Jetzt habe ich große Angst, dass am Auto ein Totalschaden entstanden ist! Ist das möglich?

Es handelt sich um einen VW Lupo BJ 99, d.h. das Auto ist keine zig-1000 Euro mehr wert. Aber er ist noch gut gefahren und war so weit alles in Ordnung. Ich wäre sehr traurig, wenn er nun kaputt wäre, ist mein erstes Auto, und ich hab auch nicht wirklich viel Geld, bin aber aufs Auto angewiesen.....

Werde nächste Woche auch so schnell es geht eine Werkstatt aufsuchen.

Kann mir jemand bis dahin sagen, ob es noch Hoffnung gibt? Und ob ich so morgen auf der Autobahn zur Arbeit fahren kann?

Katja

Ähnliche Themen
10 Antworten

Wenn der Motor läuft und der Wagen geradeaus fährt, dann gibt es kein Problem. Solltes allerdings mal in der Werkstatt nachsehen lassen, wo Du immer aufgesetzt hast. Wie fährst Du denn auf den Kantstein rauf :confused:  Mit beiden Rädern gleichzeitig oder erst mit einem Rad :confused:

MfG aus Bremen

Themenstarteram 28. November 2010 um 18:05

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Wenn der Motor läuft und der Wagen geradeaus fährt, dann gibt es kein Problem. Solltes allerdings mal in der Werkstatt nachsehen lassen, wo Du immer aufgesetzt hast. Wie fährst Du denn auf den Kantstein rauf :confused:  Mit beiden Rädern gleichzeitig oder erst mit einem Rad :confused:

MfG aus Bremen

Hallo Pauli, ja fahren tut er noch ganz normal, stinkt halt nur komisch und die Tür quietscht.

Man muss dort längs zur Straße rückwärts einparken und dann halt komplett auf den Bürgersteig. Das heißt beim Einparken erst mit dem rechten Hinterrad über den Bordstein. Und beim vorwärts ausparken mit dem linken Vorderrad. und so bin ich dann beim Ausparken, da das linke Vorderrad ja aus relativ großer Höhe vom Bürgersteig auf die Straße "fiel" mit der linken Unterkante des Autos auf die Bordsteinkante geknallt.

Katja

Dann setzt der Wagen auf der entsprechenden Seite, mit dem Rahmen auf. Wenn der Auspuff auf der Seite liegt, könnte der auch etwas abbekommen haben. Aber solange der dicht ist, gibt es keine Probleme.

MfG aus Bremen

beim lupo läuft der auspuff zumindest bis zur hinterachse mittig unter dem auto und ist auch mehr oder weniger komplett "versenkt"... bezeifel das du dir den da ramponiert hast... kommt natürlich drauf an wie weit du auf dem bürgersteig gefahren bist... wenn die linken räder fast am bordstein stehen ist das schon möglich... vieleicht hast du beim fahren auch einfach nur was aufgegabelt?! mir ist mal nen pulli am auspuff hängengeblieben... das hat auch nicht unwesendlich gequalmt und gestunken :)

 

wenn du da so massiv aufgesetzt hast müsste man das aber an der "kante" der karosserie zum unterboden hin sehen(halt der streifen blech von unterkante tür bis "ende" auto)...

Themenstarteram 28. November 2010 um 19:11

Hallo Stummel, der Auspuff, also der hintere Kasten davon, sieht für mich als Laiin normal aus (und es hängt auch nichts dran), er ist wie gesagt dieses Jahr erneuert worden. An der Kante konnte ich nichts erkennen, aber es klebte auch Schneematsch dran.

Mein Bekannter sagte, es kann sein, dass sich das "Chassee" verzogen hat. Ich hatte dieses Wort noch nie gehört, und weiß daher nicht wie man es schreibt. Es soll sich dabei um den Unterbau des Autos handeln. Daher beunruhigt es mich, dass die Tür quietscht (zuerst dachte ich, das liegt an der Kälte, doch im letzten Winter hatte ich das nie). Ich führe das Quietschen nun darauf zurück, dass sich wirklich etwas verzogen hat. Ich befasse mich jetzt mit dem Gedanken, der Lupo könnte bald Geschichte sein und hab schon geguckt was ein gebrauchter Fox kostet.

Naja, mal sehen, wie er sich morgen auf der Autobahn verhält und dann schnellstmöglich in die Werkstatt!

Katja

Da brauchs Du auch nur zu nächsten Tanke fahren, die eine Hebebühne hat. Da dürfte nur etwas verbogen bzw. abgeschrammt sein. Dies hört sich im Auto immer so an, als wenn der ganze Wagen auseinander fällt. :D Berichte aber bitte, was Du gesehen hast und was die Werkstatt gesagt hat. Vor allen Dingen, nicht gleich einen Reparaturauftrag erteilen, wenn nichts gravierende kaputt ist. :)

MfG aus Bremen 

Themenstarteram 28. November 2010 um 20:50

Ihr meint also es kann so schlimm nicht sein? Dann werde ich nciht in meiner Panik zu VW fahren, da isses auch immer so teuer. Werde dann in einer anderen Werkstatt nen Termin machen, da eh die hintere Scheibenwischanlage kaputt ist und die dabei nachsehen lassen. Meine Werkstatt des Vertrauens ist mir jetzt leider zu weit, da ich umgezogen bin. Ja, es hat sehr laut gerummst! Ich werde an der Stelle auch nie wieder parken, obwohl direkt vor der Haustür. Auf der anderen Straßenseite parken die Autos komplett auf der Straße, da muss man über keine Kante, ist ja eh einfacher und auch besser für die Reifen!

Erstmal danke, ich werde auf jeden Fall berichten, wie es weitergeht!

Katja

Themenstarteram 29. November 2010 um 21:06

Kleines Update: bin noch nicht in die Werkstatt, da der Wagen läuft und ich sehr viel zu tun habe! Heute morgen hab ich beim Eiskratzen schonmal den Motor laufen lassen und dabei stank das Auto extrem nach Benzin. Vllt. ist die Benzinleitung kaputt??? Die linke Unterkante hat keine deutliche Delle, aber ich bilde mir ein, dass sie etwas nach oben gewölbt ist insgesamt. Die tür hat heute nicht mehr gequietscht. Das Fahrverhalten und die Geräusche beim Fahren sind völlig normal, bin bestimmt 100 km gefahren mit max. 140 km/h, und alles normal.

Katja

benzinleitung und so ist rechts hinten... wenn die kaputt ist ist der tank ruck zuck leer... kann aber sein das die kiste bei dem kaltstart nach benzin stinkt ohne das was kaputt ist... müsste sich aber nach 5-10minuten geben oder besser werden...

Themenstarteram 29. November 2010 um 22:03

Nee, der Tank ist noch voll, also lags wohl doch an der Kälte. Hab den Motor dann wieder ausgemacht. Nächste Woche hab ich frei, wenn bis dahin nichts gravierendes passiert werd ich erstmal so lange warten...

Katja

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Hat mein Auto einen irreparabelen Schaden???