ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Harte Fakten oder auch Zahlenspiele bzw. Abschied vom XC 90

Harte Fakten oder auch Zahlenspiele bzw. Abschied vom XC 90

Volvo
Themenstarteram 17. April 2012 um 22:20

Hallo Miteinander,

endlich ...

...nachdem ich seit Ende Januar XC 60 fahre konnte ich den XC 90 zu einem mir noch verschmerzbaren Preis verkaufen – und ja an einen Einheimischen:eek: er bleibt – hoffe ich – in Deutschland – ok nur Bayern:D:D

Wie schon beim Verkauf meines V70II im November 2006 für Neulinge und Interessierte mal ein paar harte Fakten zum XC 90.

Aber vorab ich habe eine sehr schonende Fahrweise und bin damit glaube ich nicht wirklich Repräsentativ.

Hier die Fakten alles Brutto:

Erstzulassung 08.12.2005

XC90 Kinetik /SD/Xenon/AHK/Telefon/

Ich habe das Fahrzeug Ende Nov. 2006 zum Kaufpreis von 33.000 € erworben. Kilometerstand 41.000.

Verkauft April 2012 Verkaufspreis 9.000 € Kilometerstand 263.200. Wertverlust damit für die selbst gefahrenen Kilometer = 24.000.- € oder auch 0,108 € /km.

Kosten:

Diesel: 22.780.- = 19.042 Liter

Werkstatt 2.114.- (bis 150.000 km Scheckheft danach Frei oder selbst erledigt)

Versicherung 3.168.-

Steuern 2.026.-

Sonstiges 2.684.- Reifen selbst eingebaute Ersatzteile Filter etc…incl. nachträglich Freischaltung Standheizung- Sonderaktion-

Lfd.Kosten 32.774 + 24.000(Wertverlust )= 56.774 oder auch 0,255 €/km

Verbrauch über alles ca. 8,6 Liter und damit um ca. 0,8 Liter über dem BC.

Durchschnittspreis pro Liter ca. 1,20 € das waren mal Zeiten…

Nicht geplante Reparaturen... :mad:

Radlager hinten rechts bei ca. 163.386 und ohne Kulanz!

Kabelbruch Fahrerseite Tür 2x

Fahrersitz Plasteverkleidung

Kabelbruch zum Airbag irgendwo hinten im Kofferraum

Steuerteil Parksensoren hinten bei ca. 249.000 km

So weit erst mal für alle Zahlenspieler...

Mich würden mal andere Erfahrungen interessieren...

 

Gruß REB14

(Dirk)

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. April 2012 um 22:20

Hallo Miteinander,

endlich ...

...nachdem ich seit Ende Januar XC 60 fahre konnte ich den XC 90 zu einem mir noch verschmerzbaren Preis verkaufen – und ja an einen Einheimischen:eek: er bleibt – hoffe ich – in Deutschland – ok nur Bayern:D:D

Wie schon beim Verkauf meines V70II im November 2006 für Neulinge und Interessierte mal ein paar harte Fakten zum XC 90.

Aber vorab ich habe eine sehr schonende Fahrweise und bin damit glaube ich nicht wirklich Repräsentativ.

Hier die Fakten alles Brutto:

Erstzulassung 08.12.2005

XC90 Kinetik /SD/Xenon/AHK/Telefon/

Ich habe das Fahrzeug Ende Nov. 2006 zum Kaufpreis von 33.000 € erworben. Kilometerstand 41.000.

Verkauft April 2012 Verkaufspreis 9.000 € Kilometerstand 263.200. Wertverlust damit für die selbst gefahrenen Kilometer = 24.000.- € oder auch 0,108 € /km.

Kosten:

Diesel: 22.780.- = 19.042 Liter

Werkstatt 2.114.- (bis 150.000 km Scheckheft danach Frei oder selbst erledigt)

Versicherung 3.168.-

Steuern 2.026.-

Sonstiges 2.684.- Reifen selbst eingebaute Ersatzteile Filter etc…incl. nachträglich Freischaltung Standheizung- Sonderaktion-

Lfd.Kosten 32.774 + 24.000(Wertverlust )= 56.774 oder auch 0,255 €/km

Verbrauch über alles ca. 8,6 Liter und damit um ca. 0,8 Liter über dem BC.

Durchschnittspreis pro Liter ca. 1,20 € das waren mal Zeiten…

Nicht geplante Reparaturen... :mad:

Radlager hinten rechts bei ca. 163.386 und ohne Kulanz!

Kabelbruch Fahrerseite Tür 2x

Fahrersitz Plasteverkleidung

Kabelbruch zum Airbag irgendwo hinten im Kofferraum

Steuerteil Parksensoren hinten bei ca. 249.000 km

So weit erst mal für alle Zahlenspieler...

Mich würden mal andere Erfahrungen interessieren...

 

Gruß REB14

(Dirk)

 

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Danke für die Infos, gute Bericht!

Bei 163tkm hätte ich bei einem Radlager aber auch keine Kulanz erwartet ;)

Grüße

An dem Beispiel sieht man sehr schön, welchen Anteil der Wertverlust an den Gesamtkosten hat. Bei Neukauf des Wagens wäre der Wertverlust höher gewesen als alle anderen Kosten zusammen. Oder anders herum: Der beim Kauf eingesparte Betrag musste entweder nicht finanziert werden oder stand als Geldanlage frei zur Verfügung und steht heute für den nächsten Wagen zur Verfügung.

Aus diesem Grunde kaufe ich seit Jahren keine Neufahrzeuge mehr, ich sehe es einfach nicht mehr ein diesen hohen Wertverlust zu tragen. Das u.U. höhere Reparaturrisiko ist einkalkuliert, hat mich mit einem Getriebschaden auch getroffen, die Rechnung stimmt dennoch.

Gruß

Hagelschaden...im Einkauf liegt der Gewinn :)

Themenstarteram 18. April 2012 um 15:23

Zitat:

Original geschrieben von Kickdown-169

Danke für die Infos, gute Bericht!

Bei 163tkm hätte ich bei einem Radlager aber auch keine Kulanz erwartet ;)

Grüße

Na ja in soweit ärgerlich, da es -laut Freundlichem- bis 150.000 km und bis Baujahr (ich glaube 2005) tatsächlich Kulanz gab...:(

Gruß Reb14

(Dirk)

Zitat:

Original geschrieben von Hagelschaden

An dem Beispiel sieht man sehr schön, welchen Anteil der Wertverlust an den Gesamtkosten hat. Bei Neukauf des Wagens wäre der Wertverlust höher gewesen als alle anderen Kosten zusammen. Oder anders herum: Der beim Kauf eingesparte Betrag musste entweder nicht finanziert werden oder stand als Geldanlage frei zur Verfügung und steht heute für den nächsten Wagen zur Verfügung.

Aus diesem Grunde kaufe ich seit Jahren keine Neufahrzeuge mehr, ich sehe es einfach nicht mehr ein diesen hohen Wertverlust zu tragen. Das u.U. höhere Reparaturrisiko ist einkalkuliert, hat mich mit einem Getriebschaden auch getroffen, die Rechnung stimmt dennoch.

Gruß

Hagelschaden...im Einkauf liegt der Gewinn :)

Das sehe ich ganz genauso!

meine Erfahrung: XC90 Exe mit allem Schishi (inkl. Tuning, Winterreifen, Bluetooth, Kühlbox :D und RSE als Deckenmonitor) als Siebensitzer, BJ 03/2008

04/2011 mt 70TKm übernommen, nun 92TKm. Guter Kaufpreis beim Volvohändler (Barzahlung!!! ;) ) als Leasingrückläufer.

SH-Software und FB wurde von mir nachgerüstet.

Der Wagen wird wirklich gefordert, Stadt und AB: Durchschnittsverbrauch 12L

Mängel seit Übernahme:

- Steuergerät Rückfahrkamera defekt.

- Semsschrauben mussten nachgerüstet werden

- Bremscheiben/Belägae vorn, da da Ffahrzeuglenkung beim Bremsen auf flatterte

- Turboladerschlauch geplatzt

- Winterfelge musste zersägt werden, da Felgenschloss defekt

noch offen:

- Zuheizer defekt

- Phantommeldungen "Rutschsicherung...", "DSTC.." etc. sporadisch

Zitat:

Original geschrieben von stelo

meine Erfahrung: XC90 Exe mit allem Schishi (inkl. Tuning, Winterreifen, Bluetooth, Kühlbox :D und RSE als Deckenmonitor) als Siebensitzer, BJ 03/2008

04/2011 mt 70TKm übernommen, nun 92TKm. Guter Kaufpreis beim Volvohändler (Barzahlung!!! ;) ) als Leasingrückläufer.

SH-Software und FB wurde von mir nachgerüstet.

Der Wagen wird wirklich gefordert, Stadt und AB: Durchschnittsverbrauch 12L

Mängel seit Übernahme:

- Steuergerät Rückfahrkamera defekt.

- Semsschrauben mussten nachgerüstet werden

- Bremscheiben/Belägae vorn, da da Ffahrzeuglenkung beim Bremsen auf flatterte

- Turboladerschlauch geplatzt

- Winterfelge musste zersägt werden, da Felgenschloss defekt

noch offen:

- Zuheizer defekt

- Phantommeldungen "Rutschsicherung...", "DSTC.." etc. sporadisch

Was war denn das für ein Felgenschloß?? Mit einem solchen hatte ich auch gewaltige Probleme, aber ich habe vom Hersteller ein perfektes Ausbohr Set geliehen bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von Hagelschaden

.....

Aus diesem Grunde kaufe ich seit Jahren keine Neufahrzeuge mehr, ich sehe es einfach nicht mehr ein diesen hohen Wertverlust zu tragen. ....

Gruß

Hagelschaden...im Einkauf liegt der Gewinn :)

Kann ich nur voll zustimmen. Ich will meinen Executive 7-Sitzer jetzt auch an den Mann oder Frau bringen, habe allerdings "erst" 165tkm runter. BJ2007, gekauft in 2008 ( in Zeiten der Autokrise ) mit 28 tkm für 37 T€ NP war 65 T€. Für mich stellt sich allerdings jetzt die Frage, welches Auto neu nehmen? Der XC90 ist doch schon nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, ein Neuer kommt frühestens Ende nächsten Jahres raus, also kann man den auch nicht vor 2015 kaufen. Ich tendiere als Übergang bis dahin, denn ich bin Volvofan, auf einen X5 2-3 Jahre alt. Der XC60 ist mir zu klein, ich weiß, daß der X5 auch nicht das Raumgefühl des XC90 hat. Was meint ihr?

oz

Anhang : Mein Baby

20120321-130819

Zitat:

Original geschrieben von 855TDI

Was war denn das für ein Felgenschloß?? Mit einem solchen hatte ich auch gewaltige Probleme, aber ich habe vom Hersteller ein perfektes Ausbohr Set geliehen bekommen.

Das "alte" Schloß von Volvo. Inzwischen gibt es einen anderen Zulieferer, da es so viel Probleme gab. Ausbohren hat nicht funktioniert mit dem Spezialwerkzeug. Hat die Werkstatt aufgegeben.

Zitat:

Original geschrieben von OZ Racing

Ich tendiere als Übergang bis dahin, denn ich bin Volvofan, auf einen X5 2-3 Jahre alt. Der XC60 ist mir zu klein, ich weiß, daß der X5 auch nicht das Raumgefühl des XC90 hat. Was meint ihr?

X5 als Siebensitzer ist extrem rar, nach meiner Erfahrung. Warum fährst Du den XC90 nicht weiter? Never change a winning team :D

... wenn du gleiches Raumangebot wie beim XC90 haben willst gibt es eigentlich nur den Disco 4 als Alternative. Mit dem 6-Zylinder Diesel ab 2010 (245PS aufwärts) echt 'ne Wucht und noch mal eine Stufe über dem XC90 vom Komfort und Geräuschniveau.

Schönen Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von gseum

... wenn du gleiches Raumangebot wie beim XC90 haben willst gibt es eigentlich nur den Disco 4 als Alternative. Mit dem 6-Zylinder Diesel ab 2010 (245PS aufwärts) echt 'ne Wucht und noch mal eine Stufe über dem XC90 vom Komfort und Geräuschniveau.

Schönen Gruß

Jürgen

Genau meine erste Wahl, nur leider ist der locker 10-15T€ teurer als der X5. Wenn Du einen HSE unter 40 T€ mit akzeptabler km-Leistung als 7 Sitzer hast, nehme ich ihn Dir ab.

Wenn ich mir den X5 noch länger angucke, frage ich mich immer mehr, wie ich die Kiddys hinten still kriege, denn Kopfhöreranschlüsse etc kennt der deutsche Premiumhersteller offenbar nicht.

oz

Zitat:

Original geschrieben von OZ Racing

Genau meine erste Wahl, nur leider ist der locker 10-15T€ teurer als der X5. Wenn Du einen HSE unter 40 T€ mit akzeptabler km-Leistung als 7 Sitzer hast, nehme ich ihn Dir ab.

... ich kann doch nicht schon wieder wechseln... :D:D:D

Unserer hat letztes Jahr im Juli 46500€ mit 1,5 Jahren und 18.000km gekostet. HSE in US-Vollausstattung inkl. US-Motor. ;)

Schönen Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von gseum

 

Unserer hat letztes Jahr im Juli 46500€ mit 1,5 Jahren und 18.000km gekostet. HSE in US-Vollausstattung inkl. US-Motor. ;)

Schönen Gruß

Jürgen

Ein Disco 3 kommt wegen der mageren Pferde und der doch eigentümlich anmutenden Mittelkonsole nicht in Frage. Und der Disco4 ist momentan noch zu teuer als 7-Sitzer.

Mußte Dein US-Disco zusätzlich noch umgerüstet werden oder war der so fahrbar? Sind die in US günstiger bzw lohnt sich der Kauf dort über eine Dealer?

oz

 

I did it.

XC90 weg, Disco4 TDV6 HSE Black Edition 7-Sitzer 04/2010 gekauft. Nach langer Suche über X5 etc bin ich nun beim Disco gelandet.

GSEUM hatte Recht. Geräuschniveau und Komfort echt ne Wucht. Und das Platzangebot ist echt der Hammer. ICH BIN HAPPY!!!:D:D:D:D:D

moder

Anbei mein neues Dickschiff!

Cimg4065
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Harte Fakten oder auch Zahlenspiele bzw. Abschied vom XC 90