ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hab mir Poweroil 0w-40 gekauft – was tun?

Hab mir Poweroil 0w-40 gekauft – was tun?

Opel Astra F
Themenstarteram 3. September 2008 um 19:09

Hallo zusammen,

seit 1995 hab ich nun meinen gelben Astra GSI Kombi (2,0 16V mit 136 PS) , der mich bisher über 265.000 Km begleitet hat. Die Maschine läuft noch wirklich super, verbraucht erstaunlich wenig und gerast wird mit dem „Opa“ auch nicht (mehr). Ich bin viel auf der Autobahn unterwegs und selbst der tägliche Weg in´s Geschäft ist einfach 18km, hauptsächlich auf der Landstraße. Ich mag den Wagen sehr, aber ich glaube das hat man an dem Text schon gemerkt.

Er hat seit dem ersten Ölwechsel 5W-40 oder 0W-40 (verschiedene Marken) bekommen. Nun wollte ich demnächst mal wieder einen Ölwechsel machen, das alte Shell-öl ist nun über 40.000 km drin und hab mich gefreut, dass ich ein günstiges 0W-40 gefunden hab, eben das erwähnte Poweroil.

Aber nach dem was ich hier gelesen hab, traue ich mich fast nicht das Öl einzufüllen, denn ich würde sehr gerne die 300.000 Km und viel mehr mit der Maschine erreichen.

Was meint Ihr, was soll ich mit dem „Poweroil“-Öl machen?

Erstmal einfüllen und nach max 15.000km (also ungefähr nächstes Frühjahr oder Sommer) einen Ölwechsel machen, oder das Öl gleich verschenken und was anständiges wie z.B das Mobil 1 holen.

Ich tendiere zu letzteren, aber als „armer Familienvater“ tut das sehr weh…

Beste Antwort im Thema

@TE: Du hast nach Erwerb des "Premiumprodukts 'PowerOil'" (im Folgenden "Brühe" genannt, daran erkennst Du, wie sehr ich 'PowerOil' mag... ;)) versucht, Dich ein wenig schlau zu machen... und die Meinungen, die Du dazu gefunden hast, dürften überwiegend in eine Richtung gegangen sein... (daher auch Deine jetzigen Sorgen).

Sehr wahrscheinlich wirst Du auch hier - gewissen Sachverstand der Postenden vorausgesetzt - keine überaus positiven Meinungen zu dieser "Brühe" erhalten...

PowerOil ist nunmal ein Billigstanbieter. Einer, der den Begriff "Kundenservice" nicht kennt (schon mal versucht, dort eine Mail beantwortet zu bekommen?). Allein diese "Nichterreichbarkeit" würde mich abschrecken...

PowerOil wurde bereits in einem Test der AutoBild (wg. Zeitmangel keine Verlinkung; hatte den Link aber schon öfters gepostet, dürfte sich auch über google finden lassen...) abgewatscht. In diesem Test wurde aufgedeckt, daß das von PowerOil vertriebene "Gut&Billig" 10W40 auf Grund der Kennwerte gar kein 10W40 mehr, sondern bereits ein 15W40 gewesen ist.

Zu Deutsch: Die letzte Plörre (15W40) in einen Kanister kippen und 10W40 draufschreiben - lässt sich 'n paar Euro teurer verkaufen!

Abschließend kann ich jedem Interessierten nur raten, sich mal die Produktbeschreibungen der verschiedenen PowerOil-Produkte auf deren Homepage durchzulesen. Wie dort mit SUPERLATIVEN um sich gehauen wird, geht auf keine Kuhhaut.

Das mag sich für den Laien vielleicht gut anhören, allerdings - auch hier wieder: Mit ein wenig Sachverstand läßt sich leicht erkennen, daß das ALLES nur blabla ist und in KEINEM Zusammenhang mit den entsprechenden Produkten bzw. der gebotenen Qualität steht.

"ultramodernes synthetisches Mehrbereichs-Motorenöl der neuesten Generation", "neues höchstlegiertes, teilsynthetisches Leichtlaufmotorenöl", "Der sehr hohe Additvanteil", "für allerhöchste Anprüche"...

Kurz gesagt:

Je nach Bezugsquelle sind wirkliche Topprodukt von garantiert gesicherter Qualität (Meguin, Mobil1, [Platzhalter für hunderte andere Anbieter vor PowerOil/Alpine] sogar deutlich günstiger. Füllt man diese Produkte ein kann man ruhigen Gewissens sein, auf Dauer gute Qualität im Motor zu haben. Bei PowerOil KANN man Glück haben - wenn nicht jemand wieder (aus Versehen?) die falschen Etiketten auf den Kanister geklebt hat...

Gruß

etku

P.S.: Diese "zu dünnflüssig"-Märchen sterben wohl NIE aus...? Ein Wort: BLÖDSINN! :rolleyes:

Warum? Kurze Erklärung: Beispiel "0W40": Die Ziffer VOR dem "W" gibt den Visko-Bereich im kalten Zustand an - ja, ein 0Wx ist KALT dünnflüssiger als ein 5Wx oder 10Wx. Vorteil: Schnellere Durchölung

Betriebswarm ist aber der Wert HINTER dem W maßgebend: Und da steht eben - sowohl bei einem 0W40, als auch einem 10W40 oder sogar einem 15W40 - eben der Wert "40" = identisch!

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Naja erst mal würd ich das ins richtige Forum schreiben ;)

Und dann würde ich dir zu ne Motorwäsche raten ^^

Themenstarteram 3. September 2008 um 19:40

Sorry, aber eine eigene Öl-Abteilung hab ich hier nicht gefunden (evtl übersehen?)

Und Motorwäsche??

Außen ist´s ja für die Lebensdauer egal, aber er ist Dicht, wenn Du das meinst. Der Wagen war gerade letzte Woche beim Tüv und ich hab selbst mit druntergeschaut.

Oder meintest Du ´ne Innenreinigigung, also eine Motorspülung?

Ob das nötig ist, weiß ich nicht. Ich hatte vor einer Weile den Ventildeckel unten und da sah es noch alles prima aus.

OK, in die Ölwanne oder sonst in den Motor hab ich damit trotzdem nicht geschaut.....

oh sorry ^^ hatte das aber ehrlich gesagt scherzhaft gemeint :) da ich nicht wuste das es dafür keinen bereich gibt! würde es aber eher mal in deinem markenbereich probieren

Themenstarteram 3. September 2008 um 20:01

Zitat:

Original geschrieben von Drizzto

oh sorry ^^ hatte das aber ehrlich gesagt scherzhaft gemeint :) da ich nicht wuste das es dafür keinen bereich gibt!

Achso - da bin ich dussel wohl auf der Leitung gestanden ;-)

Zitat:

würde es aber eher mal in deinem markenbereich probieren

Naja, es geht mir ja hauptsächlich ums Öl und nicht um die Automarke.

Das Öl verhält sich ja nicht anders ob es nun in meinem alten Astra oder in einem ähnlichen Motor eines anderen Hersteller plätschert.

Auch möcht ich nicht unbedingt noch eine Abteilung des Forums mit meiner Frage zumüllen

 

hmm oki dann mal viel erfolg :) dachte halt das du in dem marken bereich eher mehr leute finden wirst die von der technik im auto also auch von deren betriebsölen ahnung haben als hier im fahrzeugpflegebereich der denk ich mal eher auf die optik abgestimmt ist ;) aber einen versuch isses wert

Themenstarteram 3. September 2008 um 20:11

Ok - dann schau´mermal ob noch Antworten kommen.

Wenn nicht, kann ich ja immer noch dort nachfragen.

Danke für die Anregung!

 

Also ich würde bei dem "Opa" nicht mehr so dünnflüssiges Öl nehmen.

Ich hab mir auch mal erklären lassen warum so dünnflüssiges Öl für alte Motoren nicht gut ist,

bekomme es aber nicht mehr richtig zusammen. Frage am Besten mal nen KFZ-Mechaniker.

Themenstarteram 3. September 2008 um 21:15

ja, darüber weiß ich Bescheid.

Es wird (ich würde sagen zu unrecht) angenommen, daß 0W Öle dünnflüssiger sind als z.b. ein 10W Öl.

Tatsache ist jedoch, daß ein 0W bei richtig tiefen Temperaturen dünnflüssiger oder besser "normalflüssiger" ist z.B. als ein 10W. Bei "normalen" Temperaturen ist dies also nicht relevant.

 

Da mein Motor bisher immer 0W-40 oder 5W-40 Öle drin hatte, werde ich dies nun auf seine alten Tage nicht ändern wollen. Der bekommt ja ´nen Schreck wenn ich da mit einem 15W-30 ankomme (lach)

Zitat:

Original geschrieben von moskalli

 

Was meint Ihr, was soll ich mit dem „Poweroil“-Öl machen?

Erstmal einfüllen und nach max 15.000km (also ungefähr nächstes Frühjahr oder Sommer) einen Ölwechsel machen, oder das Öl gleich verschenken und was anständiges wie z.B das Mobil 1 holen.

Ich tendiere zu letzteren, aber als „armer Familienvater“ tut das sehr weh…

Was hat denn das Poweroil für ne ACEA Norm?

Ich fahre in meinem Astra immer Markenöl. Das ist auch nicht wirklich teuer, wenn man es im Internet kauft. Bei Ebay bekommst du z.B. Mobil 1 EPS 5W-30 für etwas über 7 EUR pro Liter. Damit bin ich sehr zufrieden. Ölwechsel wird auch alle 15000 gemacht.

@TE: Du hast nach Erwerb des "Premiumprodukts 'PowerOil'" (im Folgenden "Brühe" genannt, daran erkennst Du, wie sehr ich 'PowerOil' mag... ;)) versucht, Dich ein wenig schlau zu machen... und die Meinungen, die Du dazu gefunden hast, dürften überwiegend in eine Richtung gegangen sein... (daher auch Deine jetzigen Sorgen).

Sehr wahrscheinlich wirst Du auch hier - gewissen Sachverstand der Postenden vorausgesetzt - keine überaus positiven Meinungen zu dieser "Brühe" erhalten...

PowerOil ist nunmal ein Billigstanbieter. Einer, der den Begriff "Kundenservice" nicht kennt (schon mal versucht, dort eine Mail beantwortet zu bekommen?). Allein diese "Nichterreichbarkeit" würde mich abschrecken...

PowerOil wurde bereits in einem Test der AutoBild (wg. Zeitmangel keine Verlinkung; hatte den Link aber schon öfters gepostet, dürfte sich auch über google finden lassen...) abgewatscht. In diesem Test wurde aufgedeckt, daß das von PowerOil vertriebene "Gut&Billig" 10W40 auf Grund der Kennwerte gar kein 10W40 mehr, sondern bereits ein 15W40 gewesen ist.

Zu Deutsch: Die letzte Plörre (15W40) in einen Kanister kippen und 10W40 draufschreiben - lässt sich 'n paar Euro teurer verkaufen!

Abschließend kann ich jedem Interessierten nur raten, sich mal die Produktbeschreibungen der verschiedenen PowerOil-Produkte auf deren Homepage durchzulesen. Wie dort mit SUPERLATIVEN um sich gehauen wird, geht auf keine Kuhhaut.

Das mag sich für den Laien vielleicht gut anhören, allerdings - auch hier wieder: Mit ein wenig Sachverstand läßt sich leicht erkennen, daß das ALLES nur blabla ist und in KEINEM Zusammenhang mit den entsprechenden Produkten bzw. der gebotenen Qualität steht.

"ultramodernes synthetisches Mehrbereichs-Motorenöl der neuesten Generation", "neues höchstlegiertes, teilsynthetisches Leichtlaufmotorenöl", "Der sehr hohe Additvanteil", "für allerhöchste Anprüche"...

Kurz gesagt:

Je nach Bezugsquelle sind wirkliche Topprodukt von garantiert gesicherter Qualität (Meguin, Mobil1, [Platzhalter für hunderte andere Anbieter vor PowerOil/Alpine] sogar deutlich günstiger. Füllt man diese Produkte ein kann man ruhigen Gewissens sein, auf Dauer gute Qualität im Motor zu haben. Bei PowerOil KANN man Glück haben - wenn nicht jemand wieder (aus Versehen?) die falschen Etiketten auf den Kanister geklebt hat...

Gruß

etku

P.S.: Diese "zu dünnflüssig"-Märchen sterben wohl NIE aus...? Ein Wort: BLÖDSINN! :rolleyes:

Warum? Kurze Erklärung: Beispiel "0W40": Die Ziffer VOR dem "W" gibt den Visko-Bereich im kalten Zustand an - ja, ein 0Wx ist KALT dünnflüssiger als ein 5Wx oder 10Wx. Vorteil: Schnellere Durchölung

Betriebswarm ist aber der Wert HINTER dem W maßgebend: Und da steht eben - sowohl bei einem 0W40, als auch einem 10W40 oder sogar einem 15W40 - eben der Wert "40" = identisch!

Themenstarteram 6. September 2008 um 21:35

Ich habe Poweroil eine Anfrage geschickt zu Ihrem 0W-40 Öl, den Auto-Bild Test und zu den ungereimtheiten der Spezifikationen. Ich melde mich, wenn wirklich eine Antwort kommen sollte, hier nochmal.

 

@LordExcalibur,

das würde schon passen was da drausteht, aber ich glaube nach dem was ich hier schon alles gelesen hab (siehe auch was etku schreibt) echt nicht mehr dem Aufdruck. Weiß ich ob das alles stimmt was die schreiben?

Es heißt zwar in D verkaufte Öle müssen zwar bestimmten Normen entsrechen, aber wer weiß?

Stutzig macht mich auch die eine MB-freigabe 229.3 auf dem Gebinde, die auf der Webseite als 229.1 steht (was stimmt den nun?) und die API Spezifikation SM/CF vom der Ölkanister finde ich auf der Poweroilwebseite auch nicht, da steht SL/CF.

Hier mal der Link www.poweroil.de/produkte/0w40.html damit Du siehst was etku meint, siehe unten im .pdf

 

@etku,

ich wollt ja auch keine "Heiligsprechung" der "Brühe" (lach), sondern nur mal fragen ob ihr das an meiner Stelle zumindest kurzfristig als Notbehelf benutzen würdet. (Werd ich aber nicht machen, siehe unten)

 

@all

Da ich, wie erwähnt, nun dem was da draufsteht gar nicht mehr traue, werde ich das Öl nicht benutzen. Mein Auto bzw der Motor schnurrt trotz seiner Laufleistung noch so schön, daß ich dies nicht wegen eines undeffinierten Öles versauen möchte.

Ich hab mit gestern das Mobil 1  0W-40 geholt und mache damit meinen Ölwechsel.

Ich hake damit die 22€ + 7€ für die 5Ltr + 1 Ltr Gebinde als Lehrgeld ab und werd nun mal schauen wer das "ultramoderne vollsynthetische Mehrbereichs-Motorenöl der neuesten Generation mit der Viskositätsklasse SAE 0W40 SL/SJ/CF" (ein original Zitat vom Poweroil) nun möchte.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von moskalli

 

Ich hake damit die 22€ + 7€ für die 5Ltr + 1 Ltr Gebinde als Lehrgeld ab und werd nun mal schauen wer das "ultramoderne vollsynthetische Mehrbereichs-Motorenöl der neuesten Generation mit der Viskositätsklasse SAE 0W40 SL/SJ/CF" (ein original Zitat vom Poweroil) nun möchte.

Wie gesagt. Schau dich mal bei Ebay um. Da bekommst du gutes Markenöl für wenig Geld.

Themenstarteram 8. September 2008 um 13:01

wie versprochen die Antwort vom Poweroil. Es beruhigt mich einwenig, zumal ich auch von anderen Tests in Auto-Bild kenne. Deren Testergebnisse kann ich oftmals auch nicht nachvollzieghen und die Erklärung von Poweroil klingt für mich daher sehr plausibel.

Ich habe mich bei den Auto-Bild Tests früher auch schon oft gefragt was und vor allem wie die denn da testen. Seit geraumer Zeit kaufe ich daher keine "Bild" und die dazugehörigen Fachzeitschriften von "Bild" mehr.

Und zu meinem 0W-40 Poweroil....

Eventuell werd ich mit dem Öl den nächsten Ölwechsel beim Daewoo Karlos meiner Frau machen. Das Fahrzeug hat irgendein 10W-40 drin, welches weiß ich nicht. Schlechter wird das 0w-40Poweroil sicherlich nicht sein. Das Poweroil behalte ich dann im Auge. Wenn es nach einigen 1000 Km immer noch hell aussieht oder sonst irgendwelche auffelligkeiten zu sehen sind, kommts raus, ansonsten bleibt es erstmal drin.

Ich will das Öl ganz sicherr nicht in den Himmel heben, aber ich hab doch Probleme zu gleuben, daß in D über längere Zeit Motorenöle verkauft werden, die die ausgelobten Normen nicht einhalten.

 

Die Antwort von Poweroil kam übrigens ruckzuck. Am Samstagabend angefragt (klar über´s WE arbeiten die auch nicht) und heute am Montag vormittag kam die Antwort.

Kursiv ist der Text von Poweroil, gerade von mir

 

Sehr geehrter Herr xxx(moskalli)xxxxxx,


vielen Dank für Ihre Anffrage und das damit gezeigte Interesse an unseren Produkten.

Die Antworten finden Sie jeweils direkt unter Ihren Fragen.

Wir wünschen Ihnen stets Gute Fahrt!


Mit freundlichem Gruß

Power Oil e.K.
gez. Pxxxx Hxxxx


Sehr geehrte Damen und Herren,


bei meinem Astra GSI Bj 1995, der seit je her mit synthetischen Motorölen der Klassen 5W-40 oder 0W-40 betreiben würde, würde ich gerne mit Ihrem 0W-40 Öl einen Ölwechsel durchführen.

Da meine Schwester eine Fahrschule hat, bestünde eventuell auch Interesse die Fahrzeuge (VW Golf und Opel Agila) mit Ihren Ölen zu versehen.

Ich hab aber zuvor folgende Fragen bezüglich des Öles bzw. Ihres Angebotes.


Was ist dran, was ich der Zeitschrift „Auto-Bild“ gelesen habe, daß das getestete Poweroil-Motoröl nicht die aufgedrückten SAE Spezifikationen einhalten würden? Also, dass statt den 5W-40 nur ein 10W-40 darin wäre.

In welcher Ausgabe haben Sie diesen Test gelesen?

Grundsätzlich sind die Inhalte mit den ausgelobten Etikettenangaben identisch. Qualitätskontrollen werden sowohl von uns, als auch von den jeweiligen Abnehmern wie Kaufland, EDEKA udgl. durchgeführt, so dass hier Diskrepanzen auffallen müssten.
Derartige Tests werden oftmals von unseren Wettbewerbern, die in einem wesentlich höheren Preissegment liegen lanciert um somit den Versuch zu unternehmen, die eigenen Umsätze zu forcieren.
Unsere Produkte stammen aus dem Hause Wintershall, SRS Raff. Salzbergen in Niedersachsen, der modernsten Raffinerie Europas. Dort werden ausschließlich Erstraffinate produziert und u.a. so bekannte Marken wir ARAL, BP, Motul und AVIA abgefüllt. Bei unseren Ölen handelt es sich somit um absolute High-Tech-Schmierstoffe, die alle intern. Spezifikationen besitzen, auf dem höchsten techn. Entwicklungsstand stehen und von so namhaften Fahrzeugherstellern wie VW und der Daimler AG freigegeben sind.


Warum unterscheiden sich beim 0W-40 die aufgedruckten API-Klassen und Herstellerfreigaben vom „Classik“-Öl das von der Kette Handelshof vertrieben wird, von dem 0W-40 das man auf Ihrer Webseite findet?
Die erwähnten Öle entspr. der API Klassifikation SL CF, die Angabe auf unserer Webseite ist noch nicht aktualisiert.

Als angehänge Datei erhalten Sie zwei internte Zertifikate zu den erwähnten Produkten.


Besteht Ihrerseits bedenken, dieses Öl in dem oben beschrieben Astra GSI Bj 1995 (2,0 16V 136Ps Ecotec, 246.000 km! ) und den Opel Agila´s meiner Schwester zu verwenden, obwohl Ihr Öl keine Opel-Freigabe besitzt? Ist eventuell eine Opel-Freigabe in absehbarer Zeit geplant?
Sie können beide Öle bedenkenlos einsetzen, jedoch muss grundsätzlich immer die Betriebsstoff-, bzw. Herstellervorschrift beachtet werden.
Eine Opelfreigabe besitzen unsere Prdoukte nicht und entsprechende Freigabeanträge sind auch nicht geplant.


Mit freundlichen Grüßen


xxxx(moskalli)xxxxx

 

--
Mit freundlichen Grüssen
Power Oil e.K.
gez. Pxxxx Hxxxxx
Tel. 0049 (8131) xxxxxx
Fax 0049 (8131) xxxxxx

Tel 0049 (172) xxxxxxxx
D-85757 Karlsfeld
Industriegebiet Süd
Gaußstr. 10

Zitat:

 

Besteht Ihrerseits bedenken, dieses Öl in dem oben beschrieben Astra GSI Bj 1995 (2,0 16V 136Ps Ecotec, 246.000 km! ) und den Opel Agila´s meiner Schwester zu verwenden, obwohl Ihr Öl keine Opel-Freigabe besitzt? Ist eventuell eine Opel-Freigabe in absehbarer Zeit geplant?

Sie können beide Öle bedenkenlos einsetzen, jedoch muss grundsätzlich immer die Betriebsstoff-, bzw. Herstellervorschrift beachtet werden.
Eine Opelfreigabe besitzen unsere Prdoukte nicht und entsprechende Freigabeanträge sind auch nicht geplant.

Die Opelfreigabe ist soweit ich das verstanden habe nur dann erforderlich, wenn man ein Fahrzeug nutzt, welches auf Longlife Service programmiert sind und danach gewartet werden.

Beim Astra gabs das noch gar nicht, daher steht davon auch nichts in der Bedienungsanleitung. Beim Corsa C meiner Mutter steht zwar, dass die Einhaltung der Norm empfohlen wird, aber auch jedes andere Öl der gelisteten Qualitäten ACEA A3 und den gelisteten Viskositäten gefahren werden kann.

Schau mal beim Agila im Handbuch nach, ich denke aber, dass es da genauso sein wird.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Hab mir Poweroil 0w-40 gekauft – was tun?