ForumKuga Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk1
  7. H7 werden gefressen

H7 werden gefressen

Themenstarteram 19. Febuar 2010 um 20:54

Hallo

jetzt hab ich doch ein kleines aber unschönes Problem.

Mein Großer (Kuga) frisst neuerdings seine H7 auf der Fahrerseite.

Wer kann mir mit einem Tipp helfen, welche Sorte von H7-Birnen länger halten

Die erste mochte er bei ca. 23.000 und jetzt bei 26.500 verzehr er die zweite :mad:

Sicherlich nicht tragisch, aber d.h. zum FFH und eine Glühbirne kaufen damit sie dann dort

gewechselt wird. Genial das dazu der gesamte Scheinwerfer ausgebaut werden muß.

Also werde ich am Montag mal wieder meinen FFH besuchen.

Ganz lieben Dank

für die Tipps

Ähnliche Themen
55 Antworten

Tip von meinem FFH

Beim Ausschalten- erst Licht dann Motor- um Überspannung zu vermeiden

Gruß

Ja aber das kann doch nicht sein. Nach 26.000 die Dritte Lampe??? Da stimmt irgendwas nicht. Vllt sind ja irgendwelche Kabel falsch angeschlossen...

Der erste Wechsel bei 23.000 ist ok.

Der zweite Wechsel bei 26.500 ist Pech.

Glühbirnen sind nun mal empfindlich.

Da kann ich mich nur anschliessen: Schalt die dinger erst dann ein wenn der motor läuft, ansonsten hast du überspannung im bordnetz und das mag die birne nicht.. Oder eben TGFL :D - ist ne variante um birnen zu sparen

Motor an - Verbraucher an - Scheinwerfer ein

Ausschalten:

Scheinwerfer Aus, Verbraucher aus, motor aus.. so vermeidest du die meisten überspannungen..

 

Was aber wirklich unglücklich ist ist dass der ganze scheinwerfer raus muss.. ich lass mir das vom FFH zeigen wie das geht und dann mach ich's selber.. für jede birne fahr ich nicht dorthin, dafür hab ich keine zeit..

Ein guter tip: Ersatzbirnen immer mitführen :-) bester staufach ist unter dem kofferraumboden :)

Das Problem an der Wurzel packen.:cool:

Spannungsspitzenkiller

Hab ich auch - nur links

http://www.motor-talk.de/.../...t-vorne-links-die-dritte-t2513000.html

 

Allerdings wurde bei mir auf Garantie getauscht - ist auch richtig so, finde ich, das Birnchen hat die gleiche Garantie wie das Auto.

 

Bei mir steht der Lichtschalter eigentlich fast das ganze Jahr auf Automatik - da klappt das ja schon nicht mit erst Motor an und dann Licht an - wozu hab ich den Lichtsensor wenn ich den nicht verwenden soll weils Birnchen frisst..??

Nunja wenn du den lichtsensor an hast dann macht der wagen was er will..und bei dunkelheit macht er gleich die lichter an bevor du überhaupt den motor startest.. da musst du den birnenverschleiss in kauf nehmen...

ich habs bei mir so geregelt: lichtsensor arbeitet erst dann wen ich weiss dass ich eine strecke zurücklege die tunnel hat..ansonsten arbeitet da immernoch meine hand.. und da wir hier in meiner wohnzohne im umkreis von 20 km nur 1 tunnel haben, mach ich das manuell.. heute genau vor 1 jahr ist der kuga in meinem besitz, birnchen hab ich noch keine gewechselt..

anderseits muss ich schon sagen; für was hat man nen sensor wenn man ihn nicht brauchen soll?

Hab erst vor ner Woche nen Bericht gesehn, der zeigte, dass das ständige ein- und ausschalten von Glühbirnen die Lebensdauer garantiert nicht beeinflusst. Getestet wurden normale Haushaltsbirnen. Ob das auf ne H7 auch zutrifft wurde nicht erwähnt.

Zitat:

Original geschrieben von BluDiesel

Nunja wenn du den lichtsensor an hast dann macht der wagen was er will..und bei dunkelheit macht er gleich die lichter an bevor du überhaupt den motor startest.. da musst du den birnenverschleiss in kauf nehmen...

ich habs bei mir so geregelt: lichtsensor arbeitet erst dann wen ich weiss dass ich eine strecke zurücklege die tunnel hat..ansonsten arbeitet da immernoch meine hand.. und da wir hier in meiner wohnzohne im umkreis von 20 km nur 1 tunnel haben, mach ich das manuell.. heute genau vor 1 jahr ist der kuga in meinem besitz, birnchen hab ich noch keine gewechselt..

anderseits muss ich schon sagen; für was hat man nen sensor wenn man ihn nicht brauchen soll?

Mhhh... ich hab auch den schalter auch auf auto und ich hab nur einmal die lampen ausgetauscht, nach einem jahr und fast 30.000 km. TOI TOI TOI! :)

Hi,

Versuch mal die Masse für den Scheinwerfer(G37) eimal zu lösen und wieder neu anzuschrauben.Vielleicht gibt es hier Kontaktprobleme.Oder die Schraube hat keine richtige Kopfauflage.Masse befindet sich beim LHD unter dem Scheinwerfer auf dem Längsträger(linker Scheinwerfer).

Gruß Chris

Unser hat keine 7k runter und schon die rechte aufgefressen! Haben jetzt H7 +80% von Philips bestellt und bauen sie heute ein. Wir kennen das vom Focus, weiß der Geier, wieviele Birnen wir in den 3 Jahren eingebaut haben...

Indirekte wirtschaftsankurblung :D kuga frisst birnen, industrie produziert neue, arbeiter werden entlöhnt :D

Leuchtmittel sind Verschleissteile. Fertig!

Eine Lebensdauer lässt sich nur unter Laborbedingungen annähernd ermitteln.

Das einzige was man als Normalverbraucher machen kann ist keine 99 Cent Leuchtmittel zu verwenden sondern Qualitätsprodukte. Und selbst da kann einem schon nach ein paar Tausend km was durchbrennen. Erschütterungen sind der Feind eines jeden Glühfadens. Ärgerlich würde ich nur finden dass man das halbe Auto zerlegen muss, nicht aber dass das Leuchtmittel defekt ist.

Eine kompliziertere und vermutlich nicht erlaubte Methode die Lebensdauer signifikant zu steigern wäre das Verwenden von Leuchtmitteln die für 12,5 V oder 13V ausgelegt sind. Da es die höchstwahrscheinlich aber nicht auf dieser Welt gibt kann man auch die Spannung der Scheinwerfer mit einer entsprechenden Schaltung runterregeln auf 11,5V oder 11V.

Viel Spass beim Basteln ;-)

Is ja auch i.O. dass der mal neuen braucht, aber ich kenne wirklich niemanden, sofern er keinen Ford fährt, der sich n Lager mit Lampen aufbauen könnte. Das sind irgendwie nur wir...aber das liegt sicher nicht an Ford ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen