ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Gurtwarner Vectra Edition

Gurtwarner Vectra Edition

Themenstarteram 19. Mai 2005 um 9:34

Habe gestern einen neuen Vectra Edition bekommen und mir ist dabei gleich aufgefallen dass das Warnsignal bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt nicht ertönt. Ist das normal? Hatte vorher einen Astra

und der hatte das Warnsignal sowohl auf der Fahrer

als auch auf der Beifahrerseite.

Stephan

Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Stephan582

Danke für die vielen Antworten.

Wird wohl so sein dass es bei meinem nicht mehr

verbaut wurde. (EZ 13.05.2005). Kann auch ohne

damit leben, fand es nur im Astra nicht schlecht.

Du hast Dein Auto an einem Freitag den 13ten zugelassen.

Wenn das man gut geht.

;-))

 

MfG

manni199

Nebenbei an die Signumfahrer:

Beim Modelljahr 4,5 wurde beim Signum meiner Meinung nach die Sitzbelegungserkennung vom Fahrersitz eingespart. Mein Vater hat einen MJ 4 und da hört das Gepipse auf, wenn man den Hintern hebt. Bei meinem 4,5 ist das nicht so. Auch die blinkende Lampe geht bei dem älteren Sigum aus, wenn man aussteigt, beim neueren nicht...

Grüße, Dirk

am 20. Mai 2005 um 11:52

Was mich wundert ist, dass der Gurtewarner i.d.R. auch ein Bestandteil der Euro-NCAP-Wertung ist. Das Opel immer und immer und immer mehr einspart (gibt ja genug Aufzählungen bei Schelper und hier im Forum dazu) ist ja inzwischen bekannt, aber bei solchen Sachen wundert mich das doch stark.

Zitat:

Original geschrieben von signum19

Nebenbei an die Signumfahrer:

Beim Modelljahr 4,5 wurde beim Signum meiner Meinung nach die Sitzbelegungserkennung vom Fahrersitz eingespart. Mein Vater hat einen MJ 4 und da hört das Gepipse auf, wenn man den Hintern hebt. Bei meinem 4,5 ist das nicht so. Auch die blinkende Lampe geht bei dem älteren Sigum aus, wenn man aussteigt, beim neueren nicht...

Naja, also das ist doch wirklich kein Problem, oder fährst Du öfters, ohne auf dem Fahrersitz zu sitzen?

MfG BlackTM

Nur zur Info, weil ich keinen Wert darauf lege:

Bei meinem (MY 4.5, BJ 03/2004) ist weder ein Ton noch eine Anzeige im Display, wenn ich oder Beifahrer unangeschnallt sind.

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Naja, also das ist doch wirklich kein Problem, oder fährst Du öfters, ohne auf dem Fahrersitz zu sitzen?

Ja, sicher hast Du recht. Ist mir halt trotzdem aufgefallen :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Naja, also das ist doch wirklich kein Problem, oder fährst Du öfters, ohne auf dem Fahrersitz zu sitzen?

MfG BlackTM

Ich hatte neulich eine witzige Diskussion darüber, ob eine Sitzbelegungserkennung für den Fahrersitz notwendig ist oder nicht. Ich frage mich, wozu das gut sein soll. Kann mir hier jemand eine Antwort darauf geben?

Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, dass es sowas gar nicht gibt.

Hi madclaudia,

so richtig notwendig ist es sicher nicht. Wie BlackTM schon bemerkt hat, sitzt man doch in der Regel beim Fahren auf dem Fahrersitz. Aber geben tut's das schon. Wie bemerkt, mein Vater hat es, mein halbes Jahr jüngerer Signum nicht mehr.

Wozu das notwendig ist? Hm, wenn man sich erhebt kann man den Gurtwarner überlisten. Da ist mein Vater drauf gekommen, so richtig sinnvoll ist es nicht. Vielleicht für Fahrschulautos, ich weiss noch mein Fahrlehrer ist damals mal vom Beifahrersitz aus gefahren :D

Grüße Dirk

Hallo,

habe den alten Thread nochmal hochgeholt, weil es bezüglich der Gurtwarnlampe bei MJ05 bei mir neue Erkenntnisse gibt. Hatte vorige Woche von FFM Flughafen nach Hause einen 2,2 er direct Caravan Edition als Mietwagen. Er war definitiv MJ05 und hatte die Gurtwarnlampe, die ich in meinem MJ05 Caravan vergeblich zu aktivieren versuchte. Es ist wohl doch nicht so, daß es diese Funktion im Vectra MJ05 nicht mehr gibt. Habe bei FOH nochmal versucht die Lampe zu aktivieren. Folgendes Erbebnis: Lampe ist im Instrument vorhanden und leuchtet im Testmode. Gurtwarnung kann mit Tech2 im Airbagsteuergerät in 4 Versionen aktiviert werden: Fahrersitzüberwachung nur Lampe oder zusätzlich mit Ton und Fahrer-und Beifahrersitzüberwachung nur Lampe oder mit Ton. Gewünschte Funktion (bei mir Fahrerüberwachung nur Lampe) lässt sich ohne Fehler programmieren, aber es funktioniert nicht. Was kann die Ursache sein, ist meine Frage an die Spezialisten ?

 

mfg Blackvan

Zitat:

Original geschrieben von el-jafa

Was mich wundert ist, dass der Gurtewarner i.d.R. auch ein Bestandteil der Euro-NCAP-Wertung ist. Das Opel immer und immer und immer mehr einspart (gibt ja genug Aufzählungen bei Schelper und hier im Forum dazu) ist ja inzwischen bekannt, aber bei solchen Sachen wundert mich das doch stark.

Ich traue mich wetten, dass das ab MY 06 (Facelift) auch wieder verbaut wird, da dann sicher neue Crash-Tests anstehen und Gurtwarner braucht man für eine Spitzenwertung (5 Sterne). Ich vermute stark, dass sich Opel da genauso wie beim Astra keinerlei Blöße geben wird :) :)

Liege ich da richtig? :D

lg mrIllo

Zitat:

Original geschrieben von blackvan

Was kann die Ursache sein, ist meine Frage an die Spezialisten ?

Das Airbagsteuergerät lässt sich imho nach der ersten Programmierung nicht mehr ändern. Es müsste erst zurückgesetzt werden. Das könnte man mit dem Tech2 noch probieren.

Warum der Gurtwarner rausfällt hat imho den Grund, das man eine angepeilte Zahl an NCAP-Sternen nicht erreicht hat. Ein Mehr an Ausstattung, das sich nicht bewerben lässt, fliegt halt raus. Und zwar genau so viel, das die erreichte Zahl an Sternen bleibt.

Das ist das Grundproblem an NCAP. Alles wird auf max. 5 Punkte reduziert, mehr nicht. Da fehlt die Vielschichtigkeit.

MfG BlackTM

am 28. Juli 2005 um 12:24

Hallo an Alle,

mit Verlaub: Ich kann es auch aus kaufmännischer Sicht nicht verstehen, daß durch das Weglassen von Pfennigartikeln eine enorme Kostenersparnis erzielt werden kann.

Ich habe hier im Forum schon so oft von Einsparmaßnahmen gelesen (Wegfall Ablagefach unter Lichtschalter, kein abschließbares Handschuhfach mehr, keinen separaten Ein-/Ausschalter für Innenleuchte etc.). Das muss auf den Kunden wie Pfennigfuchserei wirken, was sicherlich nicht Image-fördernd für ein Fahrzeug der (oberen) Mittelklasse sein dürfte. Bei der Konkurrenz gibt es auch noch einen Gurtwarner, abschließbare Handschuhfächer etc.

Bei aller Affinität zur Marke Opel. Derartige Einsparmaßnahmen sind IMHO überflüssig.

Nichts für ungut

Verso

Zitat:

Original geschrieben von Verso05

mit Verlaub: Ich kann es auch aus kaufmännischer Sicht nicht verstehen, daß durch das Weglassen von Pfennigartikeln eine enorme Kostenersparnis erzielt werden kann.

Ich bin ja prinzipiell dagegen, Features einzusparen, aber man muss zugeben, das damit tatsächlich Einsparungen erreicht werden. Rechne mal Materialpreis und Arbeitszeit x Maximalauslastung eines Werks, da kommen ne ganze Menge Euros zusammen.

Zitat:

Das muss auf den Kunden wie Pfennigfuchserei wirken, was sicherlich nicht Image-fördernd für ein Fahrzeug der (oberen) Mittelklasse sein dürfte. Bei der Konkurrenz gibt es auch noch einen Gurtwarner, abschließbare Handschuhfächer etc.

Wieviele Kunden bemerken das denn? Die fahren ihren Wagen und kümmern sich nicht weiter. So lange sie nie nen Vergleich haben, bleibt sowas absolut unbemerkt. Bedenke, das hier eher Autointeressierte lesen und schreiben, die auch mal untereinander vergleichen etc.

MfG BlackTM

am 28. Juli 2005 um 12:57

Hallo BlackTM,

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Wieviele Kunden bemerken das denn? Die fahren ihren Wagen und kümmern sich nicht weiter. So lange sie nie nen Vergleich haben, bleibt sowas absolut unbemerkt. Bedenke, das hier eher Autointeressierte lesen und schreiben, die auch mal untereinander vergleichen etc.

MfG BlackTM

Du hast Recht, daß es die meisten Kunden nicht merken werden. Trotzdem muss ich doch nicht unbedingt auf Ausstattungsmerkmale verzichten, die es weiterhin bei der Konkurrenz gibt, z.B. abschließbare Handschuhfächer. Man kann jetzt argumentieren, daß man die selten benutzt, trotzdem ist das seit vielen Jahren bei den Konkurrenten so Standard und wird auch nicht wegrationalisiert, obwohl man sich da auch einige Euros sparen könnte. Ich frage mich nur, warum man diese Dinge überhaupt jemanls in der Produktion gehabt hat. Dann wäre es auch so schnell niemandem aufgefallen :)

Irgendwo muss ja das eingesparte Geld verwendet werden, um im neuen Modelljahr genarbte Oberflächen auf Armaturenbrett, Türseitenverkleidungen, Mittelkonsole, Handbremshebel und Schaltungsverkleidung verbauen zu können. :D

Gruß

Verso

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Das ist das Grundproblem an NCAP. Alles wird auf max. 5 Punkte reduziert, mehr nicht. Da fehlt die Vielschichtigkeit.

MfG BlackTM

100% Zustimmung. Vor allem werden "billige" Punkte vergeben für Dinge wie zB Gurtwarner und Spiegelblinker.

VW hat ja angeblich deshalb auf Spiegelblinker umgerüstet, weil die noch 2 Punkte für den 5. Stern gebraucht haben...

Eigentlich müsste NCAP ihr System jetzt einmal umstellen, denn mittlerweile erreichen schon sehr viele Fahrzeuge die 5 Sterne und es kann mir keiner erzählen, dass die alle gleich gut sind. Neuheiten wie Presafe, mehrstufige Airbags, etc. fließen IIRC noch gar nicht ein, und Spiegelblinker und Freunde sind IMHO überbewertet.

lg mrIllo

Deine Antwort
Ähnliche Themen