ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Gummilager wechseln, HU und so...

Gummilager wechseln, HU und so...

VW Bora
Themenstarteram 18. Januar 2021 um 22:59

Servus!

Mein mittlerweile 21 Jahre alter Bora 2.0 müsste Mitte des Jahres wieder zur HU/AU.

Im letzten TÜV Bericht stand schon drin, dass die Hinterachslager leicht rissig sind, und neulich meinte mein VW Mechaniker, dass "die Querlenkerbuchsen hier nicht mehr durch kommen".

Mehr als die HA Lager stand im Mängelbericht übrigens nicht drin.

Das muss nun also alles gewechselt werden. Ich bin aber leider nicht bereit dafür wahrscheinlich gleich 1000€ liegen zu lassen für etwas neues Gummi.

Kann ich die Lassen sich die Querlenker und die Hinterachslager ohne Hebebühne tauschen?

Wenn ja, wie?

Was kommt an Kosten auf mich zu in einer Freien? Lohnt sich das?

Ähnliche Themen
39 Antworten

Also ohne Hebebühnen und Presse er schwierig, in der freien Werkstatt Material ca 80 € und ca 230-350 € musst du rechnen.

Zitat:

@Marco1212 schrieb am 18. Januar 2021 um 23:15:14 Uhr:

Also ohne Hebebühnen und Presse er schwierig, in der freien Werkstatt Material ca 80 € und ca 230-350 € musst du rechnen.

Kommt auf den Stundensatz der Werkstatt an, es geht auch für ca. 120€ Arbeitslohn, dann ist man insgesamt bei ca. 200€. Das kann man aber auch einfach mal ausgeben- die HA-Lager sind ein Verschleißteil dessen Erneuerung sich extrem positiv auf das Fahrverhalten auswirkt.

Ich würde es machen lassen, es geht ohne Bühne aber nervt ziemlich. Und das Einpresswerkzeug kostet selbst in China Qualität ca. 40€. Herausforderung sind auch die Bremsleitungen, wenn man die nicht trennt ist es sehr eng, wenn man sie trennt muss man entlüften.

Hier sind brauchbare Bilder drin, ist aber mit der Variante HA komplett ausbauen.

http://www.golf4.de/.../...talllager-o-hinterachslager-wechseln-8.html

Zitat:

@Abbi1986 schrieb am 19. Januar 2021 um 10:06:27 Uhr:

Zitat:

@Marco1212 schrieb am 18. Januar 2021 um 23:15:14 Uhr:

Also ohne Hebebühnen und Presse er schwierig, in der freien Werkstatt Material ca 80 € und ca 230-350 € musst du rechnen.

Kommt auf den Stundensatz der Werkstatt an, es geht auch für ca. 120€ Arbeitslohn, dann ist man insgesamt bei ca. 200€. Das kann man aber auch einfach mal ausgeben- die HA-Lager sind ein Verschleißteil dessen Erneuerung sich extrem positiv auf das Fahrverhalten auswirkt.

Ich würde es machen lassen, es geht ohne Bühne aber nervt ziemlich. Und das Einpresswerkzeug kostet selbst in China Qualität ca. 40€. Herausforderung sind auch die Bremsleitungen, wenn man die nicht trennt ist es sehr eng, wenn man sie trennt muss man entlüften.

Du musst ca 4 Stunden einrechnen und wenn eine Werkstatt eine „offiziellen“ Stundensatz von ca 60€ hat Dan bist du, wir reden aber nicht vom hobbyschrauber der zuhaus schwarz arbeitet der macht es natürlich günstiger.

Ich habe schon dreimal die Gummi-/Metall-Lager (Hinterachsbuchsen) von einem Hinterachs-Tragkörper bei einem GOLF 4 erneuert.

Dies geht leicht und ist am besten OHNE AUSBAU des ganzen Hinterachs-Körpers zu bewerkstelligen !!! (GOLF 4 NUR AN EINER SEITE vorne und hinten auf Unterstell-Böcke hochheben/abstellen.)

Man muss am Boden liegend arbeiten -> dafür gut eine dünne (2,5 cm) extrudierte Polystyrolschaum-Platte (diese ist stabiler und fester als eine gewöhnliche "Styropor"-Platte) aus einem Baumarkt kaufen.

Siehe meine Beschreibung:

https://www.motor-talk.de/.../hinterachse-gummilager-t2322585.html?...

Wenn Du kein Bastler bist, hast Du nicht einen unter Deinen Bekannten, der Dir helfen kann? Es ist wirklich keine Hexerei diese Arbeit auszuführen.

Originale Ersatzteile der Hinterachsbuchsen:

https://shop.ahw-shop.de/hinterachsbuchsen/lager-golf-iv-bora-original

Es wäre auch günstig neue lange Schrauben + selbstsichernde Muttern dafür in einer VW-Werkstätte zu kaufen !!!

-> Die neuen Hinterachsbuchsen seit Oktober 2000 haben außen herum KEINE Blech-Hülse, sondern eine aus Kunststoff und diese Neuteile haben einen etwa 2 mm größeren Außendurchmesser, der beim Einziehen zusammengepresst wird -> dafür wichtig: -> gut einölen mit: VW Montagegleitöl G 294 421 A1, 100 ml (dieses greift Gummi NICHT an); in jeder VW-Esatzteil-Abteilung zu kaufen. (ABER: es geht auch mit jedem anderen Öl, Lagerfett -> dieses dann aber auch mit einem Dampfstrahler vom Gummi entfernen.)

Aufpassen, dass beim Einziehen mit dem Spezialwerkzeug die neue Hinterachsbuchse LANGSAM in die Stahl-Hülse vom Hinterachs-Tragkörper rundherum hineinrutscht (vorher dessen Konus nach innen zu, mit einer leicht gerundeten Stahl-Feile nacharbeiten !!!) und NICHT an einer Stelle fest sitzt und dann seitlich ausknickt (und kaputt geht und Du eine neue kaufen musst ...) -> Mitunter helfen ein paar Hammerschläge auf der fest sitzenden Seite, damit es auch an dieser Seite hinein zu rutschen beginnt ...

Es geht komplett ohne Hebebühne. Eine Presse (Schraubpresse) mit diversen Druckplatten braucht man schon.

Querlenker an der Vorderachse kann man auch leicht wechseln, GOLF/BORA auf Dreibein-Böcken vorne rechts und links hochgehoben/abgesetzt.

Beide Querlenker kann man preisgünstigst von der Firma, die diese produziert und an VW liefert, kaufen (Fa. LEMFÖRDER), anstatt in den alten neue Gummi-Metall-Lager einpressen zu lassen !!!

Am besten gleich mit neuen äußeren Kugelgelenken !!!

(Die bessere Wahl ist, diese Teile für einen Variant zu nehmen -> bei VW werden seit einigen Jahren auch nur mehr solche Gummis verwendet/produziert und die weicheren gar nicht mehr ...)

https://www.auto-doc.at/lemforder/9444816

https://www.auto-doc.at/lemforder/9444812

(bei VW kosten diese Teile das Doppelte ...)

Man muss aber nach dem Einbau Spur und Sturz an der Vorderachse einstellen lassen !!! (Die Hinterachse (NICHT aber von einem Vierrad-Antrieb) kann NUR gemessen, nicht aber verstellt werden ...)

Ich habe neue Querlenker selber eingebaut und das Einstellen von Spur und Sturz beim Autofahrer-Club ÖAMTC in Österreich machen lassen (ich bin dort Mitglied) -> dort kostet dies NUR etwa das halbe Geld im Vergleich zu VW-Werkstätten!

Günstig für Selbermacher eine Arbeitsanleitung - Buch:

ETZOLD, "So wird´s gemacht" VW GOLF 4 VW BORA; GOLF Limousine 9/97 bis 9/03, Golf Variant 5/99 bis 5/06; BORA Limousine 9/98 bis 5/05, BORA Variant 5/99 bis 9/04;

Band: 111 für Benziner

Band: 112 für Diesel

https://www.amazon.de/s?...

2 Stück notwendig für beide Seiten:

https://www.auto-doc.at/skf/15090082

https://www.auto-doc.at/lemforder/1256103

https://www.auto-doc.at/meyle/8869165

beidseitig:

https://www.auto-doc.at/jp-group/8175544

Preisvergleich gegenüber einem Produkt aus der VW-Ersatzteile-Abteilung:

https://shop.ahw-shop.de/hinterachsbuchsen/lager-golf-iv-bora-original

 

ACHTUNG:

Die lange mittig durchgezogene Schraube darf erst festgezogen werden, wenn das Auto am Boden steht !!!

Ebenso steht es mit den beiden Verschraubungen vom Querlenker innen -> erst festziehen, wenn der Wagen am Boden steht, ansonsten sind die Gummi im Normalzustand verdreht und werden schnell kaputt !!!

Das ist ja alles so weit so gut, es sollten aber ein paar Kenntnisse da sein, und vor allem wenn ihr drunterliegt sichert lieber zweimal ab.

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 20:25

Wow! Danke für die vielen Antworten :)

Hab gar nicht damit gerechnet, dass überhaupt jemand was dazu sagt^^

Noch ein bisschen was:

- Werde ich einen Schlagschrauber brauchen? Geht das alles mit der Rätsche/Knebel?

- Was taugen die Einpresswerkzeuge von ebay? Also die Chinakracher im roten/blauen Kunststoffkasten?

Die hier: https://bit.ly/2LQuDd7

- Was haltet ihr von MEYLE HD Querlenker mit neuen Lagern schon eingepresst? Taugt das was?

- Muss man das Traggelenk beim Querlenker vorne raushämmern oder kommt das so raus wenn man die Mutter

wegschraubt?

- Muss ich beim Fahrwerk auf irgendwelche Drehmomente achten? (bitte schlachtet mich nicht für diese Frage, ich meins ernst, keiner auf Youtube hat Drehmomente erwähnt)

Hinterachse absenken: geht das komplett ohne Demontage anderer Dinge (Handbremsseil, Bremsschläuche?)

Ich habe ein Bremsentlüftungsgerät von Würth (beinahe ein Fossil) das ich bedienen kann.

Danke noch mal an Alle!

MfG

Phil

Mit dem Auspresswerkzeug kommst du nicht weiter.

Du brauchst eher sowas:

https://www.ebay.de/.../313317333240

 

Hier siehst du wie ich die Hinterachslager gewechselt habe:

https://www.motor-talk.de/.../...rachslager-wechseln-t5267063.html?...

Kannst aber auch mal das ganze Thema durchlesen, ist sehr hilfreich.

 

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 21:12

Dann kaufe ich das Set welches du geschickt hast.

Mit was hast du denn deine Hinterachse eingeschmiert? Soll ich das auch machen?

Hatte sie mit Hammerite behandelt. Kannst du auch machen wenn du Zeit und Lust hast. Ob es notwendig ist, weiß ich nicht. ;-)

Viel cooler finde ich die Polyurethanbuchsen. Das machte das Fahrverhalten wesentlich direkter als die wabbeligen Gummibuchsen.

PU Buchsen kann ich aber am Querlenker nicht empfehlen. Dort sind sie zu hart, und brechen.

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 21:28

Kann sicher nicht schaden, also warum nicht^^ Will ja nicht, dass die Kiste das Rosten anfängt. Bis jetzt waren die Mechaniker immer erstaunt, dass der von unten noch so gut aussieht und das soll so bleiben :)

Kein Rost an Schwellern, Kotflügel unter den Radhausschalen auch nix, Heckklappe ganz minimal an den Problemecken des 4er Variant.

Danke für die Tipps!

Edit: Ich denke normale Gummilager tun es auch. Ich habe meine Pendelstütze mit gelben PU-Buchsen verstärkt, in der Hoffnung das Hoppeln beim Gaswechsel etwas zu unterbinden. Leider ohne Erfolg :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Gummilager wechseln, HU und so...