ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. GTI: "an Ihrem Fahrzeug ist das Ansaugrohr defekt. Reparaturkosten zwischen 770,- und 800,- Euro."

GTI: "an Ihrem Fahrzeug ist das Ansaugrohr defekt. Reparaturkosten zwischen 770,- und 800,- Euro."

VW Golf
Themenstarteram 11. Juni 2015 um 18:55

Habe jetzt seit einiger Zeit das Problem unruhiger Motorlauf und Fehlercode P0304 und P2015 bei meinem Golf GTI BJ 2009 mit 120.000 KM. Das VW die Reparatur der quietschenden Kupplung nicht auf Kulanz übernommen hat, obwohl es dazu eine TPI Nummer : 2025969/1 gibt, fand ich schon sehr ärgerlich. => siehe Anlage

Jetzt Fehlercode P0304 und P2015, laut Werkstatt ist das Ansaugrohr defekt. Bei dem geschilderten Problem handelt es sich ebenfalls um einen bekannten Materialfehler, VW hat laut meinen Informationen deshalb das Bauteil im Laufe der letzten Jahre verbessert.

Zitat Autohaus:

„an Ihrem Fahrzeug ist das Ansaugrohr defekt. Reparaturkosten zwischen 770,- und 800,- Euro. Habe gerade eine Kulanzanfrage gestellt, die leider negativ ausgefallen ist.“

Die Lebensdauer von dem Motor und den Bauteilen sollte m.E. deutlich über 120.000 km liegen. Liege ich da falsch? Ich habe mal direkt die Kulanzanfrage an die 'kundenbetreuung@volkswagen.de' geschickt. Mal sehen, was sich da ergibt.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Juni 2015 um 15:31

Ich habe kein Problem, mit dem Ausfall von Bauteilen und laufenden Kosten für Verschleißteile. Wenn es jedoch ein bekanntes (Qualitäts-) Problem ist, dann erwarte ich vom Hersteller eine kulante Abwicklung. Ansaugrohr sollte m.E. auf eine Lebensdauer von 200. bis 300.000 km ausgelegt sein. Es sollte dann Material und Arbeitszeit anteilig ersetzt werden.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Zwischen 770-800€ ist zu teuer für den Tausch des Saugrohrs, frag mal einen anderen VW-Händler. Habe für die selbe Rep. bei meinem GTI (03/2010) 650€ bezahlt. Ist in der Tat ein bekanntes Problem, bei mir schon bei 66Tkm aufgetreten. Quietschende Kupplung auch bekanntes Problem, Verschleißteil-also in der Regel keine Kulanz. Bei 120Tkm kann schon mal was kaputt gehen. Ich hoffe du hast deinen Kettenspanner schon getauscht ;-)

Themenstarteram 13. Juni 2015 um 7:48

Danke für die Info, hier die Rechnung über 828 Euro und bisher keine Kulanz von VW. Verstehe die Position Saugrohr ersetzt und Saugrohr aus- und eingebaut auch nicht so ganz. Ist das so korrekt?

Ja, das sollte so stimmen.

Das ist die Arbeitszeit für den Wechsel des Saugrohrs....

Um das Saugrohr zu ersetzen, muss man es ja ausbauen (das alte) und einbauen (das neue)

Wenn das Alte aus- und das Neue eingebaut wird, was muss dann noch ersetzt werden?

Sah auf meiner Rechnung genauso aus, allerdings überall geringere Preise. Rechnung ist allerdings auch von 11/2013. Saugrohr kostete 191.57€, Rep-Satz 23,76€ und der Aus- und Einbau 204,75€, Saugrohr ersetzt 32,76€. Den letzten Posten versteh ich auch nicht ganz...

Mobilität (35 EUR) = Ersatzwagen?

Themenstarteram 14. Juni 2015 um 8:04

Ja genau, Händler hat nur einen Tag berechnet, aus Kulanz.

Wo genau ist jetzt dein Problem?

Ärgerst du dich nur weil du vorher keine Preise verglichen hast, oder weil Autos allgemein nunmal Geld kosten?

J

Das sowas defekt geht.

Zitat:

@lp3g schrieb am 14. Juni 2015 um 12:56:18 Uhr:

Das sowas defekt geht.

Nenn mir ein Auto/Automarke wo nix kaputt geht!

Und bei der Gelegenheit, wie kann das Forum dabei helfen?

Aber auch als Kuschelgruppe find ich uns gut. So zum gegenseitigen Trost spenden. Da ärgert es mich nur das es hier zu viele männliche User gibt.

J

Themenstarteram 14. Juni 2015 um 15:31

Ich habe kein Problem, mit dem Ausfall von Bauteilen und laufenden Kosten für Verschleißteile. Wenn es jedoch ein bekanntes (Qualitäts-) Problem ist, dann erwarte ich vom Hersteller eine kulante Abwicklung. Ansaugrohr sollte m.E. auf eine Lebensdauer von 200. bis 300.000 km ausgelegt sein. Es sollte dann Material und Arbeitszeit anteilig ersetzt werden.

Themenstarteram 12. März 2017 um 17:44

Hallo,

der Vollständigkeit halber möchte ich drei weitere Defekte, die ich letzter Zeit mit dem VW Golf GTI (WVWZZZ1KZAW159771) zu verzeichnen hatte, übermitteln.

Klimakompressor (festgefressen, Keilriemen gerissen) / 140.000 km: 2016

Kupplung und Zweimassenschwungrad / 159.000 km : 2016

Steuerkette / 165.000 km: 2017

Es bleibt der Eindruck, dass ein Auto mit billigen bzw. fehlerhaften Bauteilen, deren Laufleistung auf 100.000 oder 150.000 Kilometer begrenzt ist, verkauft wird. Bei den Bauteilen werden ein paar Euros gespart, der Kunde hat dann jedoch vielfache Folgekosten beim Austausch bzw. das Risiko von umfassenden Folgeschäden (Motorschaden bei der Steuerkette). Der Kunde wird auch nicht proaktiv ( z.B. Steuerkette) auf einen sinnvollen Austausch hingewiesen.

Themenstarteram 12. März 2017 um 17:48

Hier noch die Rechnungen, Boschdienst war übrigens bei dem Zweimassenschwungrad 50% preiswerter als der Freundliche....

ZMS und Klimakompressor sind leider recht "übliche" Teile die

beim Golf kaputt gehen.

War auch beim Golf 5 schon der Fall.

Die Steuerkettenproblematik ist m.M.n. insofern

"hausgemacht" als das Longlifeöl verwendet werden soll.

Mit vollsynthetischem 5- oder 0W40 gibts da weniger Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. GTI: "an Ihrem Fahrzeug ist das Ansaugrohr defekt. Reparaturkosten zwischen 770,- und 800,- Euro."