ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Gruppe A Anlage / Sportauspuff mit ABE

Gruppe A Anlage / Sportauspuff mit ABE

Opel Astra F
Themenstarteram 22. Februar 2014 um 13:49

Hallo,

ich weiss dieses Thema wurde hier und in anderen Foren schon zu genüge Thematisiert, allerdings hätte ich gerne ein paar Antworten auf meine konkreten Fragen.

 

Ich habe vor mit einen Sportauspuff für den Astra F (71 PS) zuzulegen.

Nun steh ich vor der Frage:

Entweder eine Gruppe A Anlage (meines Wissens komplett ohne ABE, Gutachten etc)

sowas in der Richtung:

http://www.fms-tuning.de/.../p11077_Gr-A-Rennsportanlage.html

Auf der Website von Friedrich steht aber dass eine EG-Betriebserlaubnis enthalten ist. Erfahrungen?

Wieviel kostet die Eintragung? Wie sieht es mit Gebrauchtkauf aus?

 

oder

 

Eine Anlage mit ABE (Nappex oder dergleichen) die dann ausgebrannt werden soll.

Mit welcher Anlage würde ich mehr Sound erzeugen und insgesamt billiger und ''legaler'' wegkommen?

Wie sieht es mit einem offenen Sportluftfilter im Bezug auf beide Anlagen aus?

 

Vielen Dank im Voraus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Astra1.6PP

 

Mich interessiert nur ob es nunmal legal ist Laut Gestez und STVO oder nicht.

Ist es nicht. Punkt.

Kannst aber auch noch 20x fragen, ändert an der Sachlage nix.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Variante 1. Variante 2 ist doof und illegal.

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 13:58

Warum illegal?

Wenn ich einen Auspuff mit ABE ausbrenne? Mein Gott, er ist hald gebraucht und hat schon ein paar T KM auf dem Buckel, wer will mir das nachweisen ob der nun 4 Jahre alt ist oder mit nem Brenner bearbeitet wurde?

Wieviel würde den die eintragung der Friedrich Anlage kosten?

Hat damit schon jemand Erfahrung, ist da Irgendwas dabei oder dieses E-Zeichen drauf?

Danke

Da wird nix eingetragen, anbauen, Papiere mitführen, fertig.

am 22. Februar 2014 um 18:05

wie wärs mit variante 3: einen motor einbauen

Ich fahr momentan selbst so ne 71PS gehhilfe und würd mich in Gruind und Boden schämen wenn das teil krach machen würde wie en großer

zu dem ausbrennquatsch, jeder uniformierte bewegungsmelder kann dir ne mängelkarte geben bzw die vorführung bei einem sachverständigen veranlassen, der dir dann sagt dass du deine 3 monate neue ausgebrannte gruppe a anlage abbauen und zum schrotti bringen kannst, selbes spiel kann auch bei der ganz normalen HU vorkommen, plakette verweigert weil zu laut

Dass das Ganze mit 71PS im Astra lächerlich ist, hab ich glaub schon erwähnt, genau wie so ne offene Brülltüte, die mit geänderter Auspuffanlage nur mit Geräuschmessung eintragbar ist

Nachweisen...ganz easy...db(A) Messung, Standgeräusch + 5db Toleranz.

Wenn drüber dann Fußgänger. Ist in 3 Minuten erledigt.

Na leider nunmal nicht. Aber den Verdacht kann man durchaus haben, und per Mängelschein prüfen lassen.

Ausbrennen ist ne alte Nummer von 2-Taktern. Das funktioniert heutzutage nicht mehr. Weiterhin wird deine Gruppe A mit ABE auch nur 50mm im VSD haben. Oder zusätzlich über 2 Siebrohre im ESD wieder einen verkleinerten Querschnitt. Heisst im Endeffekt du hast nee Serien GSI-16V anlage. Und nichts mehr. Das wäre auch mein Tip. Kaufe einen Bosal-VSD und einen Remus ESD jeweils für den GSI-16V, sprich mit 50mm. Beides kannste so an deinen Kat dranschrauben. Mehr als ein Bosal innen mitbringt, bekommste auch beim Remus-VSD nicht. Also lohnt es nicht Kohle dafür auszugeben.

Aber um die Sache der anderen zu vervollständigen. Wo keine Kraft, da fliesst auch kein Kraftstoff. Sprich du hast wesentlich weniger Abgas um töne in die Umwelt zu blasen...

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 21:11

Aber mal angenommen ich hole mir eine Komplettanlage, heiz die paarmal gründlich durch dass die Dämmwolle wegflammt ist doch alles im grünen Bereich oder nicht? ABE dabei und einfach schon ein paar Tage aufm Buckel der Pot.

Angeblich hilft bei sowas auch Bremsflüssigkeit um den Pot lauter zu bringen. Rein kippen und abwarten hab ich mal gehört.

Wobei ich mich frag was das bringen soll, mit einer guten Auspuffanlage erübrigt sich so ein gepfusche.;)

Themenstarteram 23. Februar 2014 um 1:25

Wenn ich durch nen Becher Benzin in VSD und ESD ne preisgünstige Anlage ''sportlicher'' machen kann ist mit das lieber als das doppelte für eine Bastuck oder Remus zu zahlen ;)

Du kannst auch nen Rohr nach hinten verlegen, so ganz ohne alles. 100% Illegal, extrem laut und nach Deine Auffassung merkt das ja eh keiner, die von der Rennleitung pennen ja alle mit dem Kopp in der Steckdose.

Da ja bei Dir "billig will ich" angesagt ist, wäre noch der Originale Krempel zum leerputzen und nen Anschweißrohr das so tut als ob. :rolleyes:

Ausbrennen klappt nicht. Da brennt nichts mehr weg. Auch nicht bei billigen Anlagen.

besorg dir lieber soviel ego, das du mit Motor und krach eines esd leben kannst.

Zur Not baust du dir eine MSD Attrappe die fällt Optisch nicht gleich so auf wie ein durchgängiges Rohr. Danach bohrst du den Filterkasten auf und schon hast du nen Krachmacher für lau aber erwischen lassen darfst dich nicht damit.

Ich hatte meinen 1.6er damals auch zum Brüllkäfer mutieren lassen mit einer NAP Gr.N (Seriendurchmesser) ab Kat und offenen Raid Filter. Beides damals zusammen eingetragen und dadurch weder beim TÜV noch bei Kontrollen Probleme gehabt.

am 23. Februar 2014 um 11:09

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Na leider nunmal nicht. Aber den Verdacht kann man durchaus haben, und per Mängelschein prüfen Heisst im Endeffekt du hast nee Serien GSI-16V anlage. Und nichts mehr

Stimmt so aber auch nicht Papst, die orginal Anlage hat Reflexionsdämpfer, die Gruppe A haben alle Absorptionsdämpfer, den Unterschied hört man schon raus (zumindest am GSi 16V :D ) , meine Jetex mit ABE hat 57er innendurchmesser in den Dämpfern, also ist schon etwas mehr als beim GSi

 

Aber wegbrennen tut bei aktuellen Anlagen wirklich nixmehr, die Wolle ist auf die Temperaturen ausgelegt, Lauter werden die mit der Zeit trotzdem, das liegt einfach daran dass das Material nach zigfachem ausdehnen und zusammenziehen mehr arbeitet und sich nichtmehr so weit zusammenzieht, die Wolle lockert sich mit der Zeit und durch die Löcher der Siebrohre geht sie dann mit der Zeit fetzenweise fliegen, je größer die Löcher im Siebrohr sind, desto mehr geht fliegen und desto lauter wird die Anlage, wobei zwischen laut und Sound auch noch ein dicker Unterschied ist

Zitat:

Original geschrieben von alex_astragt

... meine Jetex mit ABE ...

 

... die Wolle lockert sich mit der Zeit und durch die Löcher der Siebrohre geht sie dann mit der Zeit fetzenweise fliegen...

Das war bei meiner Jetex vom Vectra schon ab der ersten Fahrt der Fall. Da waren die Endrohr regelmässig innen wie mit Fell bezogen. Hatte schon die Befürchtung das irgendwann gar keine Dämmwolle mehr vorhanden sein wird.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Gruppe A Anlage / Sportauspuff mit ABE