ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Grundlagen für Runflat Rad / Reifenkombination

Grundlagen für Runflat Rad / Reifenkombination

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 12:06

Hallo erstmal!

Ich beschäftige mich (jetzt schon!) mit der Sommerreifen Frage für nächstes Jahr.

Ich brauche für meinen 320d E91, gebaut 25.09.06 Felgen und Reifen komplett neu. Dabei bin ich auf das Thema "Runflat" gestoßen und habe versucht mich mit (bescheidenem) Erfolg in die Thematik einzulesen.

Derzeit fahre ich folgende Winterräder: Felge BMW Typ 154 mit Dunlop SP Winter Sport M3*DSST RSC in 205/55R16 91H M+S

Kann ich aus der oben genannten Reifenbeschreibung ableiten, ob es sich um einen "Runflat" handelt? Sehe ich das im I-Drive Menü irgendwo?

Was muss ich beim Umstieg auf evtl. Reifen ohne Runflat beachten (ich meine nicht den Kompressor samt Dichtmittel :D) Stichwort Rad- Reifengröße, Einpresstiefe...

Was passiert bei Montage eines Nicht Runflat Reifens auf Nicht Runflatfähige Felgen mit der Anzeige im I-Drive?

Vielen Dank im Voraus

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ob es sich um einen Runflat-Reifen handelt, kannst Du aus dem Zusatz RSC erkennen, wie es bei Deinem Reifen der Fall ist. Jeder derartige Reifen hat irgendwo an der Seite das RSC Zeichen ....

Meine persönliche Meinung: Ich möchte nicht mehr ohne RFTs fahren ... klar, sie sind härter, auch wen die neuen RFTs der 3ten Generation etwas komfortabler gewerden sind und auch etwas teurer.

Aber da ich oft deutlich schneller als 180 unterwegs bin, möchte ich nicht erleben, dass mir der Reifen kaputt geht und ich dann nicht auf Runflats fahre ... gute Nacht, schöne Bäurin !!!

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 12:23

Ok -danke für deine Antwort, damit wäre eine meiner Fragen zumindest schon mal geklärt.

Kann ich den aktuellen Reifendruck irgendwo im I-Drive ablesen, oder wird nur etwas angezeigt, sollte der Reifen Luft verlieren?

PS: Für die Beantwortung meiner anderen Fragen bin ich jedem User weiterhin dankbar... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Meister1

Ok -danke für deine Antwort, damit wäre eine meiner Fragen zumindest schon mal geklärt.

Kann ich den aktuellen Reifendruck irgendwo im I-Drive ablesen, oder wird nur etwas angezeigt, sollte der Reifen Luft verlieren?

PS: Für die Beantwortung meiner anderen Fragen bin ich jedem User weiterhin dankbar... ;)

ich habe mir kürzlich neue Sommerreifen geholt und dabei ganz bewusst auf RFTs verzichtet, die Sicherheit die du in Bezug auf einen Plattfuss gewinnst verlierst du beim Fahrverhalten. Ich habe jetzt Michelin Primacy HP drauf (non RFT) und das sind Welten..... Geräusch, Komfort, Spurrillen Empfindlichkeit (auch ein Sicherheitsaspekt) das sind einfach Riesen Unterschiede. Seit 1986 hatte ich noch nie einen vollständigen Platten (mindestens 500.000 km)......

du kannst non RFT Reifen auf RFT Felgen machen. RFT Reifen auf non RFT Felgen machen keinen Sinn weil da in der Felge ein zweites Bett für die Reifenflanke (darauf läuft der Reifen dann bei einem Plattfuss) fehlt.

die Breite, Abrollumfang etc. sind bei gleicher Größe identisch.

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Meister1

 

Kann ich den aktuellen Reifendruck irgendwo im I-Drive ablesen, oder wird nur etwas angezeigt, sollte der Reifen Luft verlieren?

Nein, den Reifendruck kannst du nicht im I-drive ablesen. Es wird dir lediglich angezeigt, wenn in einem Reifen ein (deutlicherer) Druckverlust entsteht.

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

Zitat:

Original geschrieben von Meister1

Ok -danke für deine Antwort, damit wäre eine meiner Fragen zumindest schon mal geklärt.

Kann ich den aktuellen Reifendruck irgendwo im I-Drive ablesen, oder wird nur etwas angezeigt, sollte der Reifen Luft verlieren?

PS: Für die Beantwortung meiner anderen Fragen bin ich jedem User weiterhin dankbar... ;)

ich habe mir kürzlich neue Sommerreifen geholt und dabei ganz bewusst auf RFTs verzichtet, die Sicherheit die du in Bezug auf einen Plattfuss gewinnst verlierst du beim Fahrverhalten. Ich habe jetzt Michelin Primacy HP drauf (non RFT) und das sind Welten..... Geräusch, Komfort, Spurrillen Empfindlichkeit (auch ein Sicherheitsaspekt) das sind einfach Riesen Unterschiede. Seit 1986 hatte ich noch nie einen vollständigen Platten (mindestens 500.000 km)......

du kannst non RFT Reifen auf RFT Felgen machen. RFT Reifen auf non RFT Felgen machen keinen Sinn weil da in der Felge ein zweites Bett für die Reifenflanke (darauf läuft der Reifen dann bei einem Plattfuss) fehlt.

die Breite, Abrollumfang etc. sind bei gleicher Größe identisch.

lg

Peter

Also, ich kann mich über Komfort und Geräusch bei meinen Runflats (Bridgestone) nicht beschweren und die Spurrillenempfindlichkeit hält sich auch in Grenzen.

@ Meister1: Ich denke, Du solltest selbst für dich die Pros und Cons abwägen und dann entscheiden. Solltest Du bei den RFTs bleiben, frag doch mal beim Freundlichen nach, die müssen grad ihr Lager für die Winterreifen frei machen, vielleicht macht er Dir ja ein gutes Angebot und lagert sie für Dich bis zum Frühjahr ein. Ich hab das so mit meinen Winterreifen gemacht, hab sie gleich bei der Bestellung Ende März für nen Superpreis gekriegt.

Themenstarteram 7. Oktober 2007 um 19:52

Danke für die schnelle und kompetente Hilfe.

Ich glaube nun sind die wichtigsten meiner Fragen beantwortet und ich werd mich mal auf den Weg zum Reifenhädler machen.

Eins noch: Kauft ihr eure Felgen beim BMW Mann oder Fremdfabrikate - haben BMW Felgen außer dem Logo irgendeinen spür-/ messbaren Vorteil, der die eingeschränkte Auswahl und die gesalzenen Preise erklären würde?

Gruß aus Südtirol

Frage Deinen Händler nach dem Hauspreis der Kompletträder für Dich.

Hole Dir vorher auch einmal Vergleichspreise z.B. von Salesafter oder so, und nimm das Angebot mit zum Händler.

BMW gießt übrigens nicht selbst die Alufelgen, sondern kauft auch nur ein.

Achte aber bei einem anderen Händler darauf, das die Felgen auch für deinen 3er freigegeben sind.

Ich würde Felgen eines Markenherstellers mit Runflat nehmen, und da kaufen, wo der Preis stimmt.

P.S.: Dir sagt hoffentlich die DOT Nummer etwas, achte darauf, dass du aktuelle Reifen bekommst.

Zitat:

Nein, den Reifendruck kannst du nicht im I-drive ablesen. Es wird dir lediglich angezeigt, wenn in einem Reifen ein (deutlicherer) Druckverlust entsteht.

Was heisst denn "deutlich"? Gibt es einen Schwellwert X, ab dem sich die Reifendruckanzeige sich meldet? Weiß das jemand?

die meinung zu rft reifen ist sehr unterschiedlich.

im prinzip ist es egal ob du reifen aufziehst mit oder ohne rft. es KANN alerdings sein das bei reifen ohne rft ein schwammiges fahrverhalten auftritt. das haben mir ein paar reifenhändler gesagt aber im forum habe ich noch nicht sowas gehört.

 

ob ein reifen diese technologie besitzt siehst du an dem kürzel RSC.

vorteile rft:

- sicherheit

nachteile rft:

- preis

- komfort

 

was für reifen du ohne eintragung verwenden kannst entnimmst du der information in der fahrertür.

rad/reifenkombinationen die zulässig sind stehen ausserdem in deinem fahrzeugbrief.

bei rädern von herstellern ausser bmw ist es allerdings so das höchstwahrscheinlich eine eintragung unumgänglich ist da die einpresstiefen meist abweichen. allerdings ist bei nicht-"exotischen" felgen eine eintragung dank eines teilegutachtens kein problem und wird mit ca. 40€ auch bezahlbar.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von gantenbein69

Zitat:

Nein, den Reifendruck kannst du nicht im I-drive ablesen. Es wird dir lediglich angezeigt, wenn in einem Reifen ein (deutlicherer) Druckverlust entsteht.

Was heisst denn "deutlich"? Gibt es einen Schwellwert X, ab dem sich die Reifendruckanzeige sich meldet? Weiß das jemand?

Die Reifen Pannen Anzeige überwacht den Reifenfülldruck in den Reifen während der Fahrt.

Das System meldet, wenn in einem Reifen der Fülldruck im Verhältnis zu dem in einem anderen Reifen deutlich abgefallen ist.

Bei einem Druckverlust verändert sich der Abrollradius und damit die Drehgeschwindigkeit der Räder. Diese Veränderung wird erkannt und als Reifenpanne gemeldet.

Wenn ein Reifen Luft verliert, verkleinert sich sein Durchmesser und die Drehzahl steigt. Über die ABS-Sensoren werden die Drehzahlen an allen vier Rädern erkannt. In Abhängigkeit der Lenkrad-, Gaspedal- und Bremspedalstellung sowie anderer Sensoren (Gierrate, Kreisel) übernimmt das DSC (mit den Funktionen DTC und RPA) die Auswertung.

Im einfachsten Fall fährt das Auto bei warmem Wetter mit konstanter Geschwindigkeit geradeaus. Dann kann bei einer Drehzahlsteigerung an einem Rad relativ schnell auf einen Reifenschaden geschlossen werden. Bei Minusgraden könnte das allerdings auch schon ein Fall fürs DTC oder fürs DSC sein, weil die Fahrbahn teilweise vereist sein kann. In Kurven wirds ganz schwierig...

Zitat:

Original geschrieben von dr_ullrich 

Die Reifen Pannen Anzeige überwacht den Reifenfülldruck in den Reifen während der Fahrt.

Das System meldet, wenn in einem Reifen der Fülldruck im Verhältnis zu dem in einem anderen Reifen deutlich abgefallen ist.

Bei einem Druckverlust verändert sich der Abrollradius und damit die Drehgeschwindigkeit der Räder. Diese Veränderung wird erkannt und als Reifenpanne gemeldet.

 

 Dem ist hinzuzufügen, dass die Fülldrucküberwachung nur achsweise funktioniert.

Fällt z.B. der Reifendruck an beiden Vorderrädern gleichmässig ab, wird es vom System nicht als Reifenpanne gemeldet!

 

grüsse

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von sportritter80

 Dem ist hinzuzufügen, dass die Fülldrucküberwachung nur achsweise funktioniert.

Fällt z.B. der Reifendruck an beiden Vorderrädern gleichmässig ab, wird es vom System nicht als Reifenpanne gemeldet!

Ok, wenn man diese Einschränkung macht, wirds für die Software sicher einfacher!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Grundlagen für Runflat Rad / Reifenkombination