ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12

Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 18:49

letztes Rennen vor der einmonatigen Sommerpause

Debüt 1986

Adresse Hungaroring Sport AG 2146 Mogyoród Pf. 10. UNGARN

Länge 4,381 km

Rechtskurven 8

Linkskurven 6

Runden 70

Distanz 306,630 km

2011 Qualifying: Vettel mit 1:19.815 knappe zwei Zehntel vor Hamilton und Button

2011 Rennen: Button gewinnt knappe 4 Sekunden vor Vettel und 20 Sekunden vor Alonso

Wetter: Freitag evtl Gewitter, Samstag und Sonntag heiter bei Temperaturen bis 30° Celsius

Beste Antwort im Thema

ich kann mich errinnern das es eine Zeit gab in der man Schumi für jeden Mist bestraft hat....jetzt machen sie es eben mit dem nächsten.

Und einen Jean Todt als Chef der FIA zuzulassen ist die größte Farce, der Mann ist noch so eng mit Ferrari verbandelt, da ist Fairness und Objektivität doch gra nicht möglich.

Da die Reifen anscheinend wirklich die Rennen entscheiden, sollte man sich schleunigst dazu entschliessen Pirelli raus zu schmeissen.

Die DInger taugen nicht ma im regulären Einsatz an PKWs was.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Und Deutschland ist Paradies auf Erden. :D

Wer sollte eurer Meinung nach Mosleys Platz einnehmen, wenn schon kein Franzose oder Italiener?

Sorry für OT:)

wo genau hat der korrupte pöse Franzose Herr Todt jetzt Ferrari bevorteilt???

am 29. Juli 2012 um 11:46

Zitat:

Original geschrieben von Gönner

 

Wer sollte eurer Meinung nach Mosleys Platz einnehmen, wenn schon kein Franzose oder Italiener?

Sorry für OT:)

Z.Bsp. der Finne Ari Vatanen, der sich seinerzeit gegen Todt zur Wahl stellte.

Die it. und fr. " Mafia " hat ihn dann mit allen Mitteln verhindert.

Ein Latiner ist nun mal wesentlich " offener" für die Korruption; das ist naturbedingt bei der Mehrheit so.

( ERBGUT :cool: )

Zitat:

Original geschrieben von khatar

Zitat:

Original geschrieben von Gönner

 

Wer sollte eurer Meinung nach Mosleys Platz einnehmen, wenn schon kein Franzose oder Italiener?

Sorry für OT:)

Ein Latiner ist nun mal wesentlich " offener" für die Korruption; das ist naturbedingt bei der Mehrheit so.

( ERBGUT :cool: )

bist um ein paar Jahre zu spät mit deinen Weisheiten.... vor 74 Jahren hättest du damit sicher Karriere gemacht!

Zitat:

Original geschrieben von khatar

Ein Latiner ist nun mal wesentlich " offener" für die Korruption; das ist naturbedingt bei der Mehrheit so.

( ERBGUT :cool: )

Klingt verdächtig nach "arischer" Rassenlehre! Pfui Deibel.

am 29. Juli 2012 um 13:01

Zitat:

Original geschrieben von Franjo001

Zitat:

Original geschrieben von khatar

Ein Latiner ist nun mal wesentlich " offener" für die Korruption; das ist naturbedingt bei der Mehrheit so.

( ERBGUT :cool: )

Klingt verdächtig nach "arischer" Rassenlehre! Pfui Deibel.

Sarrazin...

Themenstarteram 29. Juli 2012 um 14:23

Godwins Law bestätigt

Da hat sich aber Ex-Weltmeister Schumi nicht gerade mit Ruhm bekleckert, erst die Karre abwürgen, dann zu schnell in der Boxengasse.....aber es gibt bestimmt einige hier da auch hierin eine Verschwörung sehen....

Was haben sich McL mit diesem Plan B bei BUT gedacht? :confused:

Themenstarteram 29. Juli 2012 um 15:37

anscheinend gar nichts.

Der "Ausfall" von Schumacher ist doch Taktik, damit man ungestraft Umbauten am Auto vornehmen kann ohne eine Strafversetzung zu riskieren.

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Das wird wieder langweilig bzw. die Langeweile wird durch die Reifen versucht aufzuheben und es kommt ein absurdes Ergebnis zustande.

Der Versuch, die Langeweile in Ungarn mit Reifen, KERS, DRS und anderen Spielchen aufzuheben, ist gnadenlos gescheitert.

Nicht mal der Wettergott hatte Lust, die Langeweile mit ein paar Tropfen zu verjagen.

Ungarn kann weg. Kein würdiger Abschluss vor der Sommerpause.

am 29. Juli 2012 um 16:33

Tjor war langweilig wie vorausgesagt. 30 Jahre Vertrag sei Dank. Warte eigentlich noch auf die Strafe für Vettel. Der hat kurz vor Ende die schnellste Rennrunde gefahren als Gelb geschwenkt wurde, weil der Inder Kartikeyan (oder so ähnlich) sein Auto in der 4ten Kurve abgestellt hat. Wundert mich, dass das die Stewarts das nicht gesehen haben. Kann doch nicht sein, dass der dritte in der WM vor dem Ferrari ins Ziel kommt, oder drückt man ein Auge zu weil 4ter ja nicht so weit vor Alonso ist? Fragen über Fragen. Ganz toll auch, dass sich wieder 95% der Boxenfunks über die Reifen der andern drehten. Einfach nur armselig, die heutige Formel1.

Zitat:

Original geschrieben von Gönner

Was haben sich McL mit diesem Plan B bei BUT gedacht? :confused:

Ich habe weder die 2-Stop-Strategie von Button noch die bei Webber und Vettel nachvollziehen können. Insbesondere Vettels letzter Boxenstop hat für mich überhaupt keinen Sinn gemacht. Er war einfach nur hochriskant.

Davon abgesehen habe ich ein Rennen gesehen, das zwar arm an Überholmanövern war, dafür aber taktisch ausgesprochen interessant war. OK, dafür muss man sich auch wenig mit der Thematik befassen. Einfach nur rummeckern und das Märchen von "früher war alles besser" erzählen ist natürlich einfacher.

Button fuhr nach dem ersten Stop hart auf P3 vor Vettel, der auf weich war. Der war zwar langsamer konnte sein P3 gegen VET aber jede Runde erfolgreich behaupten. Warum zur Hölle holt man ihn früher rein als Vettel, der wie gesagt auf weich ist? Damit hat man Podium weggeworfen und kostbare Punkte verschenkt.

Und worin war Hockenheim spannender?

am 29. Juli 2012 um 17:25

Klar das Rennen war hochinteressant. Der dumme Pöbel kann natürlich nicht nachvollziehen, dass ein Rennen welches selbst mit KERS, DRS etc. keine Überholmanöver zulässt (Weltmeister Button im überlegenen McLaren gegen Senna im sehr unterlegenen Williams hat der Motorsportkennerprofi nicht wahrgenommen) langweilig wirkt und durch taktische Höchstleistungen (die nicht durch die Reifen bestimmt ist) entschieden wird. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12