ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12

Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 18:49

letztes Rennen vor der einmonatigen Sommerpause

Debüt 1986

Adresse Hungaroring Sport AG 2146 Mogyoród Pf. 10. UNGARN

Länge 4,381 km

Rechtskurven 8

Linkskurven 6

Runden 70

Distanz 306,630 km

2011 Qualifying: Vettel mit 1:19.815 knappe zwei Zehntel vor Hamilton und Button

2011 Rennen: Button gewinnt knappe 4 Sekunden vor Vettel und 20 Sekunden vor Alonso

Wetter: Freitag evtl Gewitter, Samstag und Sonntag heiter bei Temperaturen bis 30° Celsius

Beste Antwort im Thema

ich kann mich errinnern das es eine Zeit gab in der man Schumi für jeden Mist bestraft hat....jetzt machen sie es eben mit dem nächsten.

Und einen Jean Todt als Chef der FIA zuzulassen ist die größte Farce, der Mann ist noch so eng mit Ferrari verbandelt, da ist Fairness und Objektivität doch gra nicht möglich.

Da die Reifen anscheinend wirklich die Rennen entscheiden, sollte man sich schleunigst dazu entschliessen Pirelli raus zu schmeissen.

Die DInger taugen nicht ma im regulären Einsatz an PKWs was.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
am 27. Juli 2012 um 13:58

Das wird wieder langweilig bzw. die Langeweile wird durch die Reifen versucht aufzuheben und es kommt ein absurdes Ergebnis zustande.

Themenstarteram 27. Juli 2012 um 18:57

Qualifying und Rennen werden wohl trocken bleiben, Temperaturen um 30 Grad, das wird hoffentlich einige Reifen schmelzen...vielleicht genau richtig für Reifenflüsterer wie Button, Kobayashi oder Perez

Erschreckende schlechte Performance von Mercedes im 3. Freien Training. :eek:

Wenn die Bedingungen so bleiben, wirds wohl nicht für Q3 reichen.

Themenstarteram 28. Juli 2012 um 14:32

jedem der den Kurs verlässt während seiner Qualifyingrunde sollte genau diese Zeit gestrichen werden.

Vettel war übrigens in seiner schnellen Runde wieder mit allen vier Rädern über der Linie.

Wenn man jetzt konsequent wäre, und die Ankündigung von vor dem Rennen einhalten würde, gäbe es gleich die nächste Strafe ;)

am 28. Juli 2012 um 18:31

Rosberg hat schon wieder angekündigt, dass die meisten aufgrund der Reifen eher nur halbgas fahren und nicht alles geben werden, um mit nur zwei Boxenstops auszukommen. Das ist echte eine Farce und hat nichts mit Königsklasse des Motorsports zu tun.

nur keine Strafe für die Vettel. Die kriegt sonst noch einen Tennisarm vom vielen aufgeregtem herumwinken. http://de.wikipedia.org/wiki/Vettel

am 28. Juli 2012 um 18:58

Oh oh, wenn Vettel wieder bestraft wird, dann wird das morgen ein Regenrennen, weil er so viel weint.

ich kann mich errinnern das es eine Zeit gab in der man Schumi für jeden Mist bestraft hat....jetzt machen sie es eben mit dem nächsten.

Und einen Jean Todt als Chef der FIA zuzulassen ist die größte Farce, der Mann ist noch so eng mit Ferrari verbandelt, da ist Fairness und Objektivität doch gra nicht möglich.

Da die Reifen anscheinend wirklich die Rennen entscheiden, sollte man sich schleunigst dazu entschliessen Pirelli raus zu schmeissen.

Die DInger taugen nicht ma im regulären Einsatz an PKWs was.

Schumi hat aber auch genug Mist gebaut, Von Schumis Bilanz ist die Vettel noch weit entfernt.

Zum Thema Todt ein Auszug aus dem Artikel in AMS: Der Weltverband weist die Verdächtigungen weit von sich. Ganz im Gegenteil. Hätte man wirklich Red Bull im Visier, dann hätte es in diesem Jahr schon drei Mal die Möglichkeit gegeben, das Team zu disqualifizieren. Zum Beispiel wegen den Löchern in der Bodenplatte vor den Hinterrädern. Da ließen die Regelhüter Gnade vor Recht ergehen. Red Bull durfte fahren. Jean Todt setzte sich persönlich dafür ein, dass die protestierenden Teams die Füße still hielten. Danach wurde das Reglement präzisiert. Schlitze waren erlaubt, Löcher nicht.

Zu Pirelli: die hatten den Auftrag Reifen zu bauen die künstliche Spannungsmomente erzeugen.... Pirelli kann da gar nichts dafür, die sind ausführendes Organ. http://www.motorsport-total.com/.../...n_Zweistopprennen_11020305.html

Zitat:

Original geschrieben von Thunder86

Vettel war übrigens in seiner schnellen Runde wieder mit allen vier Rädern über der Linie.

Wenn man jetzt konsequent wäre, und die Ankündigung von vor dem Rennen einhalten würde, gäbe es gleich die nächste Strafe ;)

Ich zitiere mal aus dem verlinkten Artikel:

Zitat:

"Die Sportkommissare wollen in Zukunft genauer hinschauen, ob sich ein Fahrer durch bewusstes Verlassen der Strecke einen Zeitgewinn erschleicht. Am Hungroring gibt es gleich vier Stellen, wo das möglich ist."

Wieder so eine wischiwaschi Regelung, die weiteren Diskussionen Tür und Tor öffnet. Entweder es ist verboten oder nicht. Oder noch besser: die guten alten Kiesbetten sollten wieder eingeführt werden.

am 29. Juli 2012 um 9:49

Zitat:

Original geschrieben von Matze316

 

Und einen Jean Todt als Chef der FIA zuzulassen ist die größte Farce, der Mann ist noch so eng mit Ferrari verbandelt, da ist Fairness und Objektivität doch gra nicht möglich.

Du sprichst mir aus der Seele.

Die KORRUPTION, die in I und F, in der Wirtschaft und der Politik, gang und gäbe ist, ist in der F1 sehr gut etabliert. :mad::mad::mad:

 

Zitat:

Original geschrieben von fruchtzwerg

Rosberg hat schon wieder angekündigt, dass die meisten aufgrund der Reifen eher nur halbgas fahren und nicht alles geben werden, um mit nur zwei Boxenstops auszukommen. Das ist echte eine Farce und hat nichts mit Königsklasse des Motorsports zu tun.

Da hat Rosberg anscheinend schon im Qualifying mit angefangen.

Das ist doch dummes Geschwätz...nur weil Mercedes überhaupt keinen Plan vom eigenen Auto hat.

Die anderen kriegens doch auch hin. Komischerweise hört man einen Alonso gar nicht meckern?! Und der hatte einen ganz schwierigen STart in die Saison...Halbgas so´n Quatsch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Grosser Preis von Ungarn / Hungaroring 12