ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Malaysia / Kuala Lumpur 2010

Großer Preis von Malaysia / Kuala Lumpur 2010

Themenstarteram 31. März 2010 um 16:51

Hallo F1-Fans,

weiter geht´s, und zwar in Asien.

Großer Preis von Malaysia / Kuala Lumpur

Fakten

Name Sepang International Circuit

Länge 5.543 Meter

Runden 56

Distanz 310,408 km

Ortszeit MEZ +6 Stunden

Start 10:00 Uhr MESZ

Daten

Porträt "Selamat Datang" steht in großen Buchstaben am internationalen Flughafen von Kuala Lumpur, das bedeutet ganz einfach "Willkommen". Den Formel-1-Teammitgliedern macht im Laufe des Rennwochenendes vor allem die Hitze und die extrem hohe Luftfeuchtigkeit von nicht selten 90 Prozent zu schaffen, die zugleich eine Bewährungsprobe der besonderen Art für das technische Equipment darstellt.

Wenn es in Sepang regnet, dann richtig! Das wissen die Fahrer spätestens seit 2009, als die Bedingungen so schlimm waren, dass das Rennen abgebrochen werden musste. Für Sieger Jenson Button gab es aus diesem Grund nur halbe Punkte. Trotzdem kommen die meisten Formel-1-Fahrer, Teambeteiligten und Fans sehr gerne nach Malaysia, denn der Sepang International Circuit zählt zu den schönsten Strecken im gesamten Formel-1-Kalender.

Der Kurs liegt etwa drei Kilometer östlich des Flughafens und ist am einfachsten mit einem Taxi über die Autobahn zu erreichen. Etwa 75 Kilometer von der Hauptstadt Kuala Lumpur entfernt ist Sepang von tropischen Wäldern umgeben und die pagodenartigen Dächer der Tribünen verleihen der Anlage ein ganz besonderes Flair. Hat man dann auch noch das Glück, einen Platz hoch oben am Ende der Gegengerade zu ergattern, kann man beide Seiten des 5,543 Kilometer langen Kurses einsehen. Mit 16 Metern ist sie die breiteste Piste im Formel-1-Kalender und besitzt quasi zwei Start- und Zielgeraden, die fast parallel verlaufen.

Kuala Lumpur, im Volksmund kurz "KL" genannt, ist jedoch auch ohne Grand Prix eine Reise wert. Die berühmteste Attraktion der Dreimillionenstadt sind sicher die Twin-Towers, die 451,9 Meter hoch in den Himmel ragen. Ein Gang über die Skybridge, die im 42. Stockwerk die beiden Türme verbindet, und der Ausblick von der 84. Etage sind wirklich atemberaubend.

Fans, die Michael Schumacher und Co. aus der Nähe sehen und sich nicht jeden Tag vor das Pan-Pacific-Hotel am Flughafen KLIA stellen wollen, sollten vor dem Rennen nach Langkawi, Penang oder ins thailändische Phuket fahren, wo die meisten Piloten einen kurzen Urlaub machen, um sich an das ungewohnte Klima zu gewöhnen.

Asphalt-Qualität leichte Bodenwellen

Grip-Niveau hoch

Reifenmischung Soft/Hard

Reifenverschleiß mittel

Bremsenverschleiß niedrig

Vollgasanteil 65 Prozent

Top-Speed Rennen 297 km/h

Längster Vollgasteil 830 Meter (12 Sekunden)

Gangwechsel pro Runde 60

Benzinverbrauch mittel

Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn

Anzahl Linkskurven 5

Anzahl Rechtskurven 10

Streckendebüt 1999

Erster Sieger 1999: Eddie Irvine, Ferrari

Erste Pole 1999: Michael Schumacher, Ferrari

Anzahl Grands Prix 11

Top 8 Qualifying

2009

1. Jenson Button, Brawn

2. Jarno Trulli, Toyota

3. Timo Glock, Toyota

4. Nico Rosberg, Williams

5. Mark Webber, Red Bull

6. Robert Kubica, BMW Sauber

7. Kimi Räikkönen, Ferrari

8. Rubens Barrichello, Brawn

Top 8 Rennen 2009

1. Jenson Button, Brawn

2. Nick Heidfeld, BMW Sauber

3. Timo Glock, Toyota

4. Jarno Trulli, Toyota

5. Rubens Barrichello, Brawn

6. Mark Webber, Red Bull

7. Lewis Hamilton, McLaren

8. Nico Rosberg, Williams

Rekorde Rennen

Absolut: 1:34.223 (Juan-Pablo Montoya, Williams, 2004)

2009: 1:36.641 (Jenson Button, Brawn)

2008: 1:35.366 (Nick Heidfeld, BMW Sauber)

2007: 1:36.701 (Lewis Hamilton, McLaren)

2006: 1:34.803 (Fernando Alonso, Renault)

2005: 1:35.483 (Kimi Räikkönen, McLaren)

Rekorde Qualifying

Absolut: 1:32.582 (Fernando Alonso, Renault, 2005)2005: 1:32.582 (Fernando Alonso, Renault)

Letzte Sieger

2009: Jenson Button, Brawn

2008: Kimi Räikkönen, Ferrari

2007: Fernando Alonso, McLaren

2006: Giancarlo Fisichella, Renault

2005: Fernando Alonso, Renault

Meiste Siege Fahrer

Michael Schumacher (3)

Fernando Alonso (2)

Kimi Räikkönen (2)

Eddie Irvine (1)

Jenson Button (1)

Ralf Schumacher (1)

Giancarlo Fisichella (1)

Meiste Siege Teams

Ferrari (5)

McLaren (2)

Renault (2)

Williams (1)

Brawn (1)

Meiste Punkte Fahrer

Michael Schumacher (48)

Fernando Alonso (37)

Rubens Barrichello (27)

Kimi Räikkönen (26)

Jarno Trulli (26)

Juan-Pablo Montoya (24)

Jenson Button (22)

Ralf Schumacher (22)

Meiste Punkte Teams

Ferrari (105)

McLaren (70)

Renault (52)

Williams (38)

Toyota (26)

BMW Sauber (22)

BAR (10)

Red Bull (8)

Meiste Poles

Fahrer Michael Schumacher (5)

Felipe Massa (2)

Fernando Alonso (2)

Giancarlo Fisichella (1)

Jenson Button (1)

Meiste Poles Teams

Ferrari (7)

Renault (3)

Brawn (1)

 

Leider wieder eine der ungeliebten Tilke-Strecken, aber wer weiß, vllt spielt ja wieder der Regengott mit.;)

 

mfg

invisible_ghost

Beste Antwort im Thema

Und wieder ein spannendes Rennen ... auch ganz ohne Regen. Waren wir vielleicht zu vorschnell mit kritisieren?

Wie auch immer, so darf's natürlich weitergehen. OK, bei Sauber muss man dringend an der Standfestigkeit arbeiten, denn sonst wird's nie Punkte geben und ohne Punkte wird das Auto blütenweiss bleiben und das wär's dann für 2011 gewesen ....

Zu Fernando vielleicht soviel ... wer die zweitschnellste Runde eines GP fährt, der kann keine massiven Probleme gehabt haben, ausser wir sind uns darin einig, dass sämtliche anderen Piloten Nasenbohrer sind, die es nicht fertig brächten, einen F1-Boliden ohne Motorenplatzer aus der Box raus zu fahren.

Einige Medien/Berichterstatter vergessen/ignorieren hier zwei elementare Grundprinzipien des Motorsports. Jeder Fahrer, der auch nur ein klitzekleines Problem hat, wird dieses in der Nachbearbeitung des Rennens immer grösser machen, als es war (menschlich?). Genauso der Rennstall selbst in seiner offiziellen Verlautbarung. Man will den Gegner verunsichern und ihn glauben machen, dass man noch so einiges im Köcher gehabt "hätte, wenn" nicht ....

Natürlich hatte er ein Kupplungsproblem. Nach zwei, max. drei Runden An- resp. Umgewöhnung im Handling spielt dies jedoch absolut keine Rolle für die Performance des Wagens. Sein Puls war deswegen keine 5 Schläge höher als normal. Schaut Euch die Zeiten mal genau an ... wenn es sich hier um ein derart grosses Problem gehandelt hätte, wie schnell wäre er dann wohl gefahren, wenn er die vermissten Komfortfunktionen zur Verfügung gehabt hätte ....? Genauso weit weg von der Wahrheit wäre wohl die Behauptung, dass er Felipe auch in einem GP2 Auto jederzeit folgen könnte. (Too) much ado about nothing.

Damit ist die Frage (mit-)beantwortet, warum er mit Felipe "trotz allem" mithalten konnte. Der Motor hingegen ging vermutlich genau deswegen hopps, denn materialschonend ist das "überfahren" eines solchen Schaltproblems auf diesem technischen Niveau mit Sicherheit nicht.

Also, tendenziöse Berichterstattung seitens der Medien und deren Vertreter (Kommentatoren, Journalisten, Experten) ist daily business, die Tatsache, dass die geneigten Zuschauer solche Sachen ungefiltert und unreflektiert aufnehmen und diese Dinge auch noch weitertragen ist einer der Gründe, weswegen die BILD in Deutschland und der BLICK in der Schweiz so gut funktionieren. Die Leute wollen genau solche Sachen lesen, wollen moderne Gladiatoren anbeten, Heldentaten auch unbedingt glauben, weil wir heute schlicht keine moderneren Grimm-Märchen mehr vorgesetzt kriegen.

Ich bin der erste, der Alonso (und jeden anderen Fahrer) für eine aussergewöhnliche Leistung würdigt. Im vorliegenden Falle allerdings hat er einfach seinen - zugegebenermassen leicht erschwerten - Job gemacht und die Behinderung, mit der er im Rennen umzugehen hatte, war ungefähr zu vergleichen mit der Bedienung einer H-Schaltung eines unsynchronisierten Getriebes im Vergleich zur H-Schaltung eines synchronisierten Getriebes. Ich würde behaupten, nach etwa 2 Minuten hat man den Dreh raus und schaltet vom zeitlichen Ablauf her auf praktisch einem Niveau, jedenfalls dann, wenn man eine gewisse Affinität zum Rennsport aufweist. ;)

Salut

Alfan

PS. Diese Meinungsäusserung basiert auf meinem aktuellen Wissensstand bezüglich der Probleme von Alonso. Wenn also jemand Links hätte, die diese meine These in ihre Bestandteile auflösen würde, bspw. dann, wenn früh der eine oder andere Gang ausgefallen wäre, er über weite Strecken nicht das volle Leistungsband des Motors hätte nutzen können etc. pp., dann nur her damit :cool:

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

So eine rege Beteiligung an einem GP habe ich selten erlebt!:rolleyes: Und überhaupt, der Champ aller Champs ist zurück und keiner merkt's so wirklich!;) Besser war die Zeit hier als MS überhaupt nicht gefahren ist. Gründe?

Zitat:

Und überhaupt, der Champ aller Champs ist zurück und keiner merkt's so wirklich!;)

Hm? Die letzten vier Wochen verschlossen einsam im Keller gesessen? Er ist doch da. Das problem ist nur das die Leute erwartet haben, oder zumindest die, die sich mit dem Sport nicht weiter beschäftigen, dass jener direkt wieder Sieg um Sieg einfährt.

Zitat:

Besser war die Zeit hier als MS überhaupt nicht gefahren ist. Gründe?

Letztere hätt ich jetzt von dir gerne gehört, ja.

Zum Rennen:

Ich hoffe mal das es nicht so eine Katastrophe wie letztes Jahr gibt.

http://www.youtube.com/watch?v=SGTYIVGWbdA

Spannendes(!) Qualifing Ferrari und McLaren in den letzten 4 Startreihen. 5 Deutsche im Q3 davon am Ende 4 unter den besten 5.

Wird sicherlich morgen ein spannendes Rennen geben egal oben im trockenen oder bei Nässe.

Kurze Frage an alle Regelkundigen. Wie schauts mit den Reifen aus, muss der Fahrer morgen, wenns trocken sein sollte, mit den Regenreifen das Rennen aufnehmen mit denen er heute seine beste Runde gefahren ist?

AFAIK ist die Wahl offen sollte es trocken sein, wovon ich aber noch nicht ausgehe.

Tolles Quali, Webber mutig gepokert und gewonnen. Schumi auf einer schnellen Runde die Reifen verheizt, da muss er noch ein wenig üben. Rosberg mit toller Runde auf zwei, Vettel für mich etwas unter Wert geschlagen. Sutil fast schon wie erwartet bei dem Wetter, Hülkenberg als Überraschung. Wir deutschen scheinen irgendein Gen mehr zu haben im Regen, ist ja schon auffällig das irgendwer von uns immer vorne mit dabei ist sobald es nass wird.

McLaren und Ferrari müssen sich zurecht etwas Kritik anhören, die haben es vermasselt. Wird spannend morgen, sofern es kein Safety-Car Rennen mit Abbruch wird.

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

AFAIK ist die Wahl offen sollte es trocken sein, wovon ich aber noch nicht ausgehe.

Wir deutschen scheinen irgendein Gen mehr zu haben im Regen, ist ja schon auffällig das irgendwer von uns immer vorne mit dabei ist

jaja ihr deutschen habt ganz sicher ein gen mehr.... das ist mir schon oft aufgefallen!

Möchtest du etwas zum Thema beitragen?

Zitat:

Original geschrieben von Yoshi007

Kurze Frage an alle Regelkundigen. Wie schauts mit den Reifen aus, muss der Fahrer morgen, wenns trocken sein sollte, mit den Regenreifen das Rennen aufnehmen mit denen er heute seine beste Runde gefahren ist?

Ähmmmm?

Regenreifen wenn`s trocken ist????

Die werden dann 100%ig mit Sliks starten!;):D

MfG

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Pittter-Ritter

Zitat:

Original geschrieben von Yoshi007

Kurze Frage an alle Regelkundigen. Wie schauts mit den Reifen aus, muss der Fahrer morgen, wenns trocken sein sollte, mit den Regenreifen das Rennen aufnehmen mit denen er heute seine beste Runde gefahren ist?

Ähmmmm?

Regenreifen wenn`s trocken ist????

Die werden dann 100%ig mit Sliks starten!;):D

MfG

Peter

Ja laut Regelment muss der Fahrer ja mit den Reifen starten, mit denen er seine beste Runde im Qualifing gefahren ist. Ich hab mir aber schon gedacht, dass diese Regel bei trockener Witterung nicht greift. Daher auch die Frage. Wäre sicherlich ein großes Kuddelmuddel nach der 1. Runde in der Box.

Das wird nicht passieren. Soweit ich weiß dürfen sie frei wählen sofern es morgen trocken sein sollte, ein Webber dürfte sicherlich auch Fullwets fahren wenn es morgen schüttet wie aus Kübeln. Mal gucken ob ich dazu was finde, aber ich meine es so in Erinnerung zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von capitano cool

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

AFAIK ist die Wahl offen sollte es trocken sein, wovon ich aber noch nicht ausgehe.

Wir deutschen scheinen irgendein Gen mehr zu haben im Regen, ist ja schon auffällig das irgendwer von uns immer vorne mit dabei ist

jaja ihr deutschen habt ganz sicher ein gen mehr.... das ist mir schon oft aufgefallen!

Ich brech gleich ab :D

@topic

Wieder ein Rennen, das wie Melbourne für Spannung sorgen wird, ausser es kommt gleich wieder ein kompletter Monsun herunter.

Ich hoffe nur daß das Rennen zu Ende gefahren werden kann.

Themenstarteram 3. April 2010 um 14:52

Schön das wir wieder beim Topic sind, ich hoffe das bleibt auch so.

 

Das Rennen morgen verspricht tatsächlich Spannung, da der Wetterbericht wieder Regen voraussagt. :)

 

mfg

invisible_ghost

Ja, aber wir wissen ja was Regen da heißt ;) Das was für die Regen ist, geht hier locker als Jahrhundertregen durch :D Insofern wäre es wirklich schade wenn das Rennen wieder abgebrochen werden müsste, ich verstehe aber auch nicht wieso man den Termin nach wie vor zur Hauptregenzeit lässt und nicht mit einem anderem Rennen tauscht. Regenrennen sind klasse, aber im Endeffekt haben wir nichts davon wenn es laufend abgebrochen werden muss oder man gemütlich hinter Bernd rumeiert.

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Ja, aber wir wissen ja was Regen da heißt ;) Das was für die Regen ist, geht hier locker als Jahrhundertregen durch :D Insofern wäre es wirklich schade wenn das Rennen wieder abgebrochen werden müsste, ich verstehe aber auch nicht wieso man den Termin nach wie vor zur Hauptregenzeit lässt und nicht mit einem anderem Rennen tauscht. Regenrennen sind klasse, aber im Endeffekt haben wir nichts davon wenn es laufend abgebrochen werden muss oder man gemütlich hinter Bernd rumeiert.

Wohl wahr! Google spukt gerade eine Regenwahrscheinlichkeit zum Start des Rennens von 65% aus. Also dürfen wir wohl mit großer Wahrscheinlichkeit davon aus gehen, dass das Rennen als Wet-Race deklariert wird.

Hoffen wir mal, dass wir morgen die komplete Renndistanz sehen können und nicht wieder ein Abbruch wie letztes Jahr wegen Aquaplaning

Das mit den Regenwahrscheinlichkeiten ist so ne Sache...die Regenfälle kommen in Malaysia derzeit nicht als stundenlang andauernder Landregen runter, sondern eher, wie im Qualifying gesehen, als nur einige Minuten kurzer Wolkenbruch, was heißt, dass es auf alle Fälle im Laufe des Tages dort schütten wird. Ob das genau zur Rennzeit passieren wird, wissen wir noch nicht.

Es bleibt abzuwarten, der Wecker ist jedenfalls auf 9:45 gestellt, damit der Kaffee noch ordentlich Zeit hat, um bis 10:00 durch den Vollautomaten zu kriechen. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Malaysia / Kuala Lumpur 2010