ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Bahrain / Manama 12

Großer Preis von Bahrain / Manama 12

Themenstarteram 17. April 2012 um 16:33

Moin,

nachdem nun feststeht, daß in Bahrain gefahren wird, hier der Thread dazu.

Großer Preis von Bahrain / Manama

Fakten

Name Bahrain-International-Circuit

Länge 5.412 Meter

Runden 57

Distanz 308,238 km

Ortszeit MESZ +1 Stunde

Start 14:00 Uhr MESZ

Am meisten bin ich gespannt darauf, was Mercedes aus seinem Sieg in China macht.

Aber wie dem auch sei, hier mal ein interessantes Interview zu VET:

Zitat:

Red Bull verbietet Vettel Auspuffmodell

Titelverteidiger Sebastian Vettel kommt mit seinem neuen Auto noch nicht klar. Sein Team verbietet ihm nun sein altes Auspuffmodell. Vettel muss sich dem Teamkollegen Mark Webber anpassen.

Vettel macht ungewohnte Fehler

Sebastian Vettel und sein Red Bull namens "Abbey" stecken tiefer denn je in der Beziehungskrise. "Das Auto ist nicht gut, das Auto gibt kein Vertrauen. Das erschüttert das Selbstvertrauen und dadurch macht er Fehler, die er vorher nicht gemacht hat", analysierte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko schonungslos die Lage des Formel-1-Weltmeisters vor der Reise zum Bahrain-Rennen.

Auf der Suche nach Auswegen aus dem Formtief darf Vettel nun auch seine alte Auspuffvariante nicht mehr nutzen und muss beim vierten Saisonlauf am Sonntag stattdessen das Modell seines Stallrivalen fahren.

Red Bull setzt auf "einheitliche technische Abstimmung"

"Wir werden auf das Modell von Mark Webber gehen", verriet Marko im Sender Servus TV. Das Team habe sich nach dem Rennen in China für eine "einheitliche technische Abstimmung" entschieden. Vettel muss sich daher seinem Teamgefährten anpassen, der im Gegensatz zum Deutschen zuletzt bereits eine modifizierte Auspufflösung bevorzugt hatte. "Die neuere Variante hat gewisse Eigenschaften, die Sebastian nicht so mag. Man muss mit dem Wagen sehr viel Speed mit in die Kurven nehmen", erklärte Red-Bull-Teamchef Christian Horner nach dem Rennen laut motorsport-total.com.

"Mark braucht nur vier Räder"

Der Titelverteidiger hingegen war im Kampf gegen die Probleme ein paar Schritte rückwärts gegangen und hatte die ursprüngliche Heckvariante genutzt. Doch in der Qualifikation landete er als Elfter erneut klar hinter Webber. Im Rennen war so kaum mehr als Platz fünf möglich. "Wir haben eine Menge gelernt. Hoffentlich nehmen wir die richtigen Lektionen mit und schlagen für das nächste Rennen die richtige Richtung ein", sagte Vettel.

Nun hat sich Red Bull für einen Weg entschieden - und der Doppelchampion muss ihn mitgehen, auch wenn er seinem Fahrstil nicht entgegenkommt. "Mark ist gegenüber dem Fahrverhalten unempfindlicher. Mark braucht einfach vier Räder, damit lebt er dann. Vettel kann das nicht", sagte Marko. Auf die offenkundigen Schwächen des RB8 reagiert der Hesse daher sensibler als der Australier. Dem Red Bull fehlt nicht nur die Geschwindigkeit auf der Geraden, auch aus den Kurven kommt das Auto nicht mehr so schnell wie in den Vorjahren.

Red Bull in Barcelona mit neuem Gesicht?

Damit ist auch die Dominanz von Vettel und Red Bull dahin, genau wie es die Regelhüter mit ihren neuen Bestimmungen für diese Saison bezweckt haben. In der vergangenen Saison fuhr das Team 18 von 19 Pole Positions ein, Vettel gewann elf Rennen. In den ersten drei WM-Läufen dieses Jahres schaffte es Red Bull höchstens auf Startplatz vier und kam durch Vettels zweiten Rang in Australien nur einmal aufs Podium.

Ex-Rennfahrer Marko aber mahnt zur Ruhe. "Wir müssen sachlich bleiben. Hektik oder Lautstärke hilft jetzt nichts", sagte der 68-Jährige. Für Bahrain indes erwartet der Österreicher noch keinen Leistungssprung. Die bislang gewonnenen Erkenntnisse könnten erst bei den Testfahrten in Mugello Anfang Mai in Verbesserungen umgesetzt werden. Erst beim Grand Prix in Barcelona sei dann mit einem spürbaren Schritt nach vorn zu rechnen.

Quelle: Sportal

 

So long

Ghost

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Harter Tobak, den Rosberg da heute fährt. Bin gespannt, ob da noch was hinterher kommt.

Zeigt halt heute seinen wahren Charakter. Gegner rausdrängen und sich dann beschweren dass sie mit allen Vieren draußen waren.

Unverständlich warum die Stewards erst nach dem Rennen reagieren, denn einmal kann Zufall sein, aber gleich zweimal und das an der selben Stelle?

Sofortige Disqualifikation. Alles anderes ist nur lächerlich, denn wozu hat man diesen speziellen Paragraphen verschärft?

Wäre diese Aktion von MSC gekommen, dann wäre die Entrüstung wieder riesengroß

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich bin gespannt auf den GP und ob etwas unvorgesehenes geschehen wird.

 

P.S. Ghost, diesmal hast du dich nicht lumpen lassen ;)

Themenstarteram 20. April 2012 um 14:34

Zitat:

Bahrain: Force India verzichtet auf Training

Das Force-India-Team verzichtet wegen Sicherheitsbedenken komplett auf seinen Start beim zweiten Formel-1-Training am Freitag in Bahrain. Dies bestätigte der stellvertretende Teamchef Bob Fernley der BBC in Sakhir. Der Rennstall des Deutschen Nico Hülkenberg wollte wegen der befürchteten politischen Proteste vor Einbruch der Dunkelheit den Rückweg zum Hotel antreten.

Vier Mechaniker von Force India waren am Mittwoch in Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei geraten. Zwei Mitarbeiter des Teams haben inzwischen vorzeitig die Heimreise angetreten. In Bahrain fordern die Regime-Gegner Reformen vom Königshaus. Immer wieder kommt es zu Unruhen. Dennoch hält die Formel 1 an dem für Sonntag geplanten Grand Prix fest.

Quelle

Oh mein Gott, ich fass es nicht... Drückt sich Schumi jetzt schon freiwillig vor dem Duell mit Rosberg? :(

EDIT: Und es war natürlich mal wieder ein technisches Problem. Das Pech bleibt weiter an ihm kleben...

Da fällt mir nix mehr ein, außer: Wie kann man nur so bescheuert sein :confused:

Wenn man sich so sicher fühlt, gehörts ihnen wohl nicht anders :rolleyes:

So wie es aussieht ist der Mercedes mal wieder defekt....

Das würd ich jetzt wohl auch sagen an seiner Stelle ;)

ja, wie er gerade sagte, soll es Probleme mit dem Heckflügel gegeben haben

Hat nicht er gesagt, sondern Surer und Schultz bei Sky 

doch hat er auf RTL zu Kai Ebel

am 21. April 2012 um 13:31

hat er doch gesagt, im Interview bei RTL, trotzdem

Sollte es stimmen, ist es aber auch wieder klar das es an Schumis Auto Probleme gibt und nicht an dem von Rosberg :rolleyes:

Bei Sky hatten die zwei es schon bemerkt, als Schumacher aus dem Auto ausstieg und die Handschuhe in die Ecke pfefferte. Da waren die Mechaniker hektisch am arbeiten....

trotzdem hätte ich nix dagegen wenn diese Pleiten, Pech und Pannenserie endlich mal reißen würde... :rolleyes:

am 21. April 2012 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von Byti

Bei Sky hatten die zwei es schon bemerkt, als Schumacher aus dem Auto ausstieg und die Handschuhe in die Ecke pfefferte. Da waren die Mechaniker hektisch am arbeiten....

Er ist erst ausgestiegen, als paar Sekunden vor 0:00 Kovalainen ihm den 16ten Platz weggeschnappt hat und er somit nicht in Q2 fahren durfte. Ich glaube nicht an einen technischen Defekt. Die haben sich schlicht verspekuliert. Red Bull ist ja auch noch ein zweites Mal raus, sonst wären die auch draußen gewesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Großer Preis von Bahrain / Manama 12