ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Große Strecke mit Vectra fahren

Große Strecke mit Vectra fahren

Opel Vectra B
Themenstarteram 7. Januar 2015 um 0:58

Hallo zusammen,

Ich habe im März eine größere Strecke (gesamt 1100 - 1200 km) vor mir und jetzt wollt ich mal in die Runde fragen:

Macht ihr mit euren Vectras noch so große Touren? Habt ihr Erfahrung ob der Vecci da irgendwelche Problemchen macht/man irgendwas beachten sollte damit er das heil übersteht (Abgesehen von Flüssigkeitsfüllständen und Reifendruck)?

Ich werde natürlich nicht mit 200km/h über die Autobahn fliegen sondern mit 120-130 km/h (bzw. was die Geschwindigkeitsbegrenzung spricht) vor mich hin dümpeln.

Vielleicht mach ich mir da zu viele Gedanken, aber ich mag meinen Vecci noch ein paar Jahre behalten.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Ganz ehrlich, geh mal in die Hauptforen, was da los ist... zum Abgewöhnen. Hier ist es noch familiär, wie vor 12 Jahren. Und das bisschen Datenmüll ist doch harmlos, wenn in den News Artikel wie "Schweiz macht Vignette teurer" stehen, obwohl das was mit dem erstarkten Franken zusammenhängt und nicht mit einer Teuerung.

Auf solchen nachgewiesenen Unfug sagt ja auch keiner was. Naja, Springer-Presse halt...

cheerio

190 weitere Antworten
Ähnliche Themen
190 Antworten

Dann solltest du lieber im Vectra C/Signum Forum suchen... Im Vectra a gabs auch serienmässig nen Turbo.

am 7. Januar 2015 um 7:10

Du machst dir definitiv zu viele Gedanken.

Was soll denn passieren ?

Probiere einmal die selbe Strecke mit einem Corsa, dann wirst Du den Vectra lieben.

 

Du machst Dir definitiv zu viele Gedanken.

am 7. Januar 2015 um 8:42

Tempomat einschalten und rollen lassen.

Wenn er unterwegs anfängt zu stottern, einfach mal volltanken. ;-)

keine Probleme,außer (bei mir )Öl-Stand prüfen Anzeige im MDL * wegdrücken

Du wirst doch wohl für Mensch und Maschine entsprechende Pausen einlegen? ;):confused:

am 7. Januar 2015 um 9:38

Hey, ich fahre mit meinem 4-5 mal im Jahr 1300 km am stück... und das mit Alpinen Pässen... habe jetzt 227.000 km drauf... der macht das schon.... und ist wirklich ein super Reisewagen... ;)

Tja, kaputt gehen kann immer was, kann man eben im vorhinein schwer wissen. Solange du beim Automobilclub bist ist doch alles supi ;-)

Wenn du sonst nur 5-10km Strecken zurücklegst und der Wagen nie richtig warm gefahren wurde, oder du nur 500km im Jahr als Rentner zum Einkaufen fährst, deine Reifen schon 8 Jahre auf dem Wagen sind, dann würde ich mir Gedanken machen.

Ansonsten - Gute Fahrt

Kaiser

Ein gepflegter, vernünftig gewarteter Veccie hält das locker aus, zumal du sowieso kein Vollgasjunkie bist.

Kaputt gehen kann immer mal was, aber auch viel viel jüngere Autos stehen in den Werkstätten herum. Warum wohl . . .

Sogar mein alter x20xev läuft noch immer und das bei nem jungen Wilden, der dem armen Auto ausser Sprit maximal noch ein paar Tropfen Öl gönnt. Selbst die vom Kaiser angesprochenen 5-10 Km einfach packte er bei mir jahrelang problemlos und durfte dann die Urlaubsfahrten "aushalten".

am 7. Januar 2015 um 18:44

Hi,

nettes Thema!

Ich fahre Urlaubstechnisch runter nach Kroatien, ca. 1400km. Dieses Jahr plane ich mit Wohnwagen dort runter zu fahren. Ich kann mir schon vorstellen, dass es abenteuerlich wird, da ich damals leider den Fehler gemacht habe und nen 1,6er geholt habe.

Aber mit genug Flüssigkeiten und Pausen bin ich zuversichtlich. Ich wollte dieses Jahr noch kritisce Teile tauschen und los.

Auch mit dem 1.6er kann man Wohnwagen ziehen.

am 7. Januar 2015 um 21:50

Zitat:

@hades86 schrieb am 7. Januar 2015 um 18:47:22 Uhr:

Auch mit dem 1.6er kann man Wohnwagen ziehen.

600km hab ich schon gemacht und kann nicht meckern. Wenn man bedenkt das der neue astra z.b 1.4 aufgeblasen ist und für die selbe Masse zugelassen ist.

Ich bin sehr viele Jahre mit dem Vectra gependelt, manchmal 200km am Tag. Ich habe oft das Gefühl das der wagen den auslauf braucht, momentan steht er viel und das merkt man der spritzigkeit am fahrverhalten sofort an.

Ich hoffe jedenfalls das ich den vectra wegen dem wohnwagen-hobby nicht aufgeben muss, würde mir das Herz brechen.:):eek:

Lieber TE. Nach insgesamt 350.000 km auf vectrab kann ich dir nur sagen, bei regelmäßiger Wartung wird er dich nicht im Stich lassen. Sonst immer Torx, WD40, Bremsreiniger und Draht mitnehmen. Damit bekommt man 80 % der Reparaturen hin.

Ich bin oft nervöser, wenn ich mit den modernen Leihwagen zu wichtigen Terminen fahre. Da bist du einfach aufgeschmissen. Ich spreche aus Erfahrung.

Natürlich bin ich auch auf längerer Strecke *liegen geblieben*, beim b und a ist es aber meistens so, das man noch irgendwie heim kommt. :)

Vllt. ist er aber bis März schon kaputt, da sind es verlorene Gedanken gewesen :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Große Strecke mit Vectra fahren