ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. größter motor / was geht?

größter motor / was geht?

Themenstarteram 15. Januar 2006 um 16:10

hallöle!

habe auf irgend ner site von nem community member hier gelesen, das der größte verwendete motor im vectra b der 2,5l V6 mit 195PS sein soll

in einem video habe ich aber gehört das es auch nen 3l V6 geben soll

nun meine frage: welches ist der größte/stätkste motor der für den vectra b angeboten wird/wurde

 

und anbei noch eine frage: warum gibt es keinen 2,0l 150PS für den vecci, sondern nur 2,2l 150PS oder 2,0l 136PS?

mfg

Ähnliche Themen
44 Antworten

Der größte Serienmotor ist der 2.6 V6 (Hubraum her)

Leistungsmäßig hat der stärkste Motor 195 PS (2.5 V6 ist der i500 glaub ich)

Es gibt aber noch den i30, der einen stärkeren Motor hat aber die Daten kann ich dir leider nicht sagen.

Der 2.2 hat 147PS. Warum es keinen 2.0l mit 150 PS gibt weiß ich nicht ;) wobei man bedenken muss, dass der 1. 136 PS Motor vom Vectra B vor 10 Jahren entwickelt wurde. Bei älteren Motoren war es damals halt so. Der Audi A80 2.0 hat auch "nur" 90 oder 110 PS.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Themenstarteram 15. Januar 2006 um 16:26

nicht das ich genügend geld hätte, geschweige denn ahnung ;), aber rein interesse halber:

was wäre denn noch möglich in nem b vectra?

bekommt man da irgendwelche anderen motoren rein, durch diverse veränderungen?

zB gibt es doch für den vectra c nen 3.2l V6, wieviel PS der hat weiß ich nich, aber ginge denn sowas? oder müsste man da schon de komplette technik des c unter das chassis des b bauen?

;)

Hi,

Kleine Berichtigung:

Audi 80 B3/B4 als 2,0l mit 90PS bzw mit 115PS....;)

Der 3,2l V6 aus dem Vectra C hat 211PS,ob dieser dann aber von den Abmaßen her,noch in den Vectra B passt keine Ahnung...:(

Alternativ würde aber wohl auch der Motor aus dem Omega MV6 vielleicht passen,sind glaube ich 3,0l bei 211PS...:D

Also beim A Modell passt das ganze....:p

Lalelubär

PS.3,0l gehen auch, habe gerade das hier gefunden....:)

http://www.mobile.de/.../da.pl?...

Hi,

der 2,0er hat nur 136 PS, weil er auf Laufleistung, Verbrauch, Laufkultur und wegen der Euro 3 Norm entwickelt wurde. Es gab von Opel schon mal einen 150 PS 2 Liter Motor. Wurde im Kadett im A Vectra, Callibra... verbaut. War aber meines Wissens relativ anfällig.

Im B Vectra ist eigentlich recht viel möglich. Wie lange der Motor und die anderen Teile dann noch halten ist natürliche eine andere Frage. Schau einfach mal aus dbilas.de oder auf mantzel.de

Gruß Flo

Themenstarteram 15. Januar 2006 um 23:14

dieser 3l V6 scheint ja sehr selten zu sein,

spinnen wir einfach mal rum ;)

hab nen X18XE mit 116 PS drinnen und würde mir nun sonen X25XE mit 170 PS holen

vlt. kennt sich ja jemand aus --> was würde der spaß kosten mit allem drum und dran?

inkl. werkstatt einbau des motors, austausch aller kabel, bremsen, dem getriebe, der kupplung, und was da noch so alles anfällt ...

 

ps: wenn ich in den 1.8l vectra nen 2.0l oder 2.2l einsetzen würde, währe der denn dann noch so fähig das hinzubekommen? ohne austausch von bremsen und diversen teilen? wie ich weiß wurden beim honda civic bei nem 75ps ler genau alles das gleiche wie im 125 PS ler verbaut, und bei 1,8l zu 2.2l sinds ja auch "nur" 34PS unterschied

Also die V6 sind schon schöne Motoren aber nur was für welche die viel Kohle übrig haben und auch mal ne Werkstatt-Rechnung von 1000-2000€ in Kauf nehmen können.Wenn ich da an den gerissenen Krümmer denke den ich mal gewechselt habe dreht sich mir der Magen um.Und wenn dann noch die stehbolzen abreissen "Gute Nacht".Da kommt schnell was Zusammen.

Ein X20XEV dürfte ohne Probleme einzubauen sein da er fast wie der X18xe aufgebaut ist.Beim 2.2 brauchst du den kompletten Kabelbaum wegen elektr. Gaspedal etc. da wirds schon umständlich.

Zitat:

Original geschrieben von PKANE

dieser 3l V6 scheint ja sehr selten zu sein,

spinnen wir einfach mal rum ;)

hab nen X18XE mit 116 PS drinnen und würde mir nun sonen X25XE mit 170 PS holen

vlt. kennt sich ja jemand aus --> was würde der spaß kosten mit allem drum und dran?

inkl. werkstatt einbau des motors, austausch aller kabel, bremsen, dem getriebe, der kupplung, und was da noch so alles anfällt ...

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du den Motor umbauen. Vergiss es, das kostet mehr als ein gut erhaltener Vectra mit V6 Motor. Schau mal bei mobile oder autoscout. Es gibt noch die Möglichkeit, den V6 auf 3.0l umzubauen. Wie dort der Aufwand ist, weiss ich nicht.

Übrigens, der 2l Motor mit 150PS war nicht besonders anfällig, im Gegenteil bei guter Behandlung relativ robust und vor allem Sparsam. Meines Wissens waren verschärfte Abgasbestimmungen der Grund für den Wechsel auf den 2.0 Ecotec mit 136PS

am 16. Januar 2006 um 8:09

@softi

exakt. einzig die abgasnorm war entscheident!

dem 3.0l gab es nur von irmscher als i30.

und das ganze genau 30 mal.

meines wissens 29x als caravan

und 1x als limo.

wenn wir mal davon ausgehen das noch 20 vorhanden sind ist die wahrscheinlichkein einen zu bekommen sehr klein!.

also selbst umbauen oder nit dem 2,5 bzw i500 zufriden sein

gruß fuchs

Zitat:

Original geschrieben von softi

Übrigens, der 2l Motor mit 150PS war nicht besonders anfällig, im Gegenteil bei guter Behandlung relativ robust und vor allem Sparsam. Meines Wissens waren verschärfte Abgasbestimmungen der Grund für den Wechsel auf den 2.0 Ecotec mit 136PS

Mein Kollege hatte den C20XE mit 150 PS im Kadett E vor Jahren, der meint, daß das die letzte Maschine von Opel war, die richtig gut war... zog wie Sau und fraß dabei aber nur zwischen 8,5 und 10 l auf 100 km... das können heutige Maschinen auch nicht besser. Ein für die damalige Zeit grandioser Motor. Die Ecodrecks kommen da nicht heran, leider.

cheerio

Hi,

@softi, @VectraFuchs

alles klar, dann hatte ich da ne Fehlinformation.

Hey wenn einer den i30 als Limo zum Verkauf sieht, sagt mir Bescheid. Wäre genau mein Fall. Wollte schon immer mal ein einzigartieges Auto.:D

Gruß Flo

Das mit dem ECODreck ist wohl wahr, wobei aber ein Fächer und ne Auspuffanlage auch nur heisse Tropfen auf dem stein sind... :-((

Wo wir schonmal beim Thema sind. Welche weiteren Umbaumaßnahmen sind erforderlich, wenn ich (X16XEL) einen größeren Motor einbauen will. Geht z.b. der X20XE ohne Änderungen an Bremsanlage, sowie Kabelbaum? Will also wissen auf welchen Motor kann ich von einem X16XEL ohne großartigen Aufwand aufrüsten. D.h. nur der reine Motortausch. Oder ist selbst beim X18XE schon alles anders? :rolleyes:

Gruß

Flasher

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Mein Kollege hatte den C20XE mit 150 PS im Kadett E vor Jahren, der meint, daß das die letzte Maschine von Opel war, die richtig gut war... zog wie Sau und fraß dabei aber nur zwischen 8,5 und 10 l auf 100 km... das können heutige Maschinen auch nicht besser. Ein für die damalige Zeit grandioser Motor. Die Ecodrecks kommen da nicht heran, leider.

cheerio

Hi,

ja das kann ich bestätigen, die X20XEV waren im Verhältnis zum C20XE eher lahm und wahre Spritfresser...:eek:

(Mein damaliger X20XEV "Gott hab in Selig" hat so um die 12l gebraucht im Stadtverkehr...)

Auch die Anfälligkeit bei den Ecotec Motoren war/ist dort sehr groß gewesen, als wie z.B beim guten alten C20XE...:p

Das ist/war echt eine "Top" Motor der läuft wie Sau und dabei noch relativ wenig Sprit verbrauchte...

Leider ist der im Unterhalt (Steuer, Versicherung) deutlich teuer als wie bei vergleichbaren Fahrzeugen...

Was man nicht alles so, wegen der D3 Norm getan hat...:rolleyes:

Und es ist auch sehr schwierig, heutzutage einen gut erhaltenen 2000er zu finden, der Technisch und Optisch I.O ist...:(

am 17. Januar 2006 um 16:02

Hy

@Flasher

Bin mir jetzt net ganz sicher, aber ich glaub der X18XE hat andere Motorhalter, korrigiert mich falls ich mich irre.

Und ab X20XEV musst du schon die Bremsanlage wechseln. Also eigentlich lohnt kein MOtorumbau da man für des Geld auch schon Vectras kriegt die den gewünschten Motor schon drin haben.

Deswgen krieg ihc auch schon immer einen Lachkrampf wenn ich les dass irgendjemand von X16XE auf V6 umbauen will, des will nur jemand machen der absolut keine Ahnung hat oder vie zu viel Geld.

Als ich meinen alten 1,6 16V noch hatte hatte mein Kumpel schon seinen V6, wir sind nacheinander mal auf die Grube gefahren um nach Roststellen usw. zu suchen. Da waren wir allein von dem unterschied zwischen den Achsen schon sehr beeindruckt. Der X16Xe hat Kleiderbügel als Achsen im Vergleich zu den Stahlträgern vom V6, also der Umbau wäre immer Extrem teuer und Aufwändig. Von 2,5 V6 dann auf 3,0 V6 umzubauen is net so der Akt, außer man will auf Z32SE umbauen dann hat man auch wieder einen Gewaltigen Aufwand.

Aber das Thema wurde auch shcon des öfteren durchgekaut.

MfG

Holger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. größter motor / was geht?