ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf1 Cabrio mit 2.0 16v

Golf1 Cabrio mit 2.0 16v

VW Golf 1 (17, 155)
Themenstarteram 24. August 2016 um 20:39

Hallo in die Runde,

Ich habe ein Problem mit einem abf Motor im Cabrio .

Paar Daten; Block auf 2 3/10 gebohrt

Rs2 schmiedekolben

Welle erleichtert

Angepasste sportkupplung inkl ausgewuchtet

Kompletter Kopf bearbeitet

Ventile abgesetzt und dünner geschliffen

2 schrick nocken

Einspritzdüsen Original vom abf 150 ps

Steuergerät digifant

Das sind Dinge die habe ich so übernommen und mein Verständnis für Motoren ist eher mau.

Das Auto geht nächste Woche zu einer motorsportfirma um da mal reinzuschauen.

Mein Problem ist , der Motor läuft extrem unrund mit 500 Umdrehungen ,dazu stinkt er brutal nach Sprit .

Ein surren ist zu hören was ich als benzinpumpe ausgemacht habe, bin mir nicht sicher ,ich könnte auch nicht drunter schauen.

Ich möchte eigentlich nur wissen ob sowas eine softwaregeschichte sein kann oder irgendwas Totalschaden hat.

Beste Antwort im Thema

hallo

kolben gehen immer nur nach oben raus bei diesen block egal ob mit öldüsen oder ohne

Mfg Kai

184 weitere Antworten
Ähnliche Themen
184 Antworten

Hallelujah!

Ist der Motor jemals bei dir gelaufen, oder hast du den bzw. das Cabbi so gekauft?

Ferndiagnose ist schwer, ich versuche es mal:

- Nockenwellen, bzw. Steuerzeiten stimmen nicht

- Einspritzdüsen passen nicht zum Setup

- Zündkerzen passen nicht zum Setup

- Lambdasonde passt nicht zum Setup

- ist gewährleistet, dass ein Profi den Motor bearbeitet hat, oder ein Hobby-Fummler?

- ist die Kompression ok?

 

Mit Glück bekommt der Tuner das mit einer Anpassung der Software hin. Der niedrige und unrunde Leerlauf könnte auf zu scharfe Nockenwellen hindeuten, oder ungenaue Steuerzeiten. Zudem sind verstellbare NW-Räder zu empfehlen, wenn die Dichtfläche des Kopfs und Rumpfs auf ein Übermaß geplant wurden. Dann muss man die Steuerzeiten anpassen, die Markierungen passen dann nicht mehr 100%ig.

Sehr schwierig das Ganze!

Viel Glück...

Themenstarteram 24. August 2016 um 21:08

Ich kenn ihn nur so unrund ??

Wer hat den Motor umgebaut? Gibt es da Nachweise der Komponenten anhand von Bildern oder Rechnungen?

Themenstarteram 24. August 2016 um 21:14

Nope, leider nicht

Das ist eigentlich ein gängige Konfiguration und sollte, vernünftig gemacht, für etwa 180PS gut sein. An der Software muss dabei noch nicht herumgefingert werden.

Es ist schade, dass du nur so wenig über die Symptome schreibst, so kann ich auch leider nur ins "Blaue schießen". Doch zuerst sollten die normalen Verschleißteile überprüft werden (Termofühler, Lambdasonde, OT-Geber, Benzindruckregler,...), denn für mich sieht das nach Notlauf aus.

Wenn das nicht hilft, überprüft man die Arbeiten des "Tuners" (Steuerzeiten, Kompression,...).

Der, der dir gleich ein "Chiptuning" aufschwatzen will, ist in meinen Augen nicht vertrauenswürdig...

Bei so einem Motor vielleicht erst mal den Fehlerspeicher auslesen, dann weiß man zumindest schonmal was die Elektronik meint, was falsch wäre.

Bei so Umbauten sollte man aber auch generell mal prüfen, ob die Elektrik passt und was der Umbauer meinte alles weglassen zu müssen, das man aber vielleicht doch braucht.

Da hast du wohl recht! Vorallem wenn die alte und die neue ZE verkuddelt wurde, entstehen einige Fehlerquellen...

Themenstarteram 25. August 2016 um 10:46

Was für Symptome sollte ich denn noch suchen ?

Themenstarteram 25. August 2016 um 12:45

Für die Elektrik nach hinten sind kabelpläne erstellt worden , Skizzen mit Durchmesser , sehr aufwändig . Kann ich mir dann nicht vorstellen das am Motor dann gefummelt worden ist . Ich mach nachher mal ein Bild vom Motorraum, sieht erstmal alles solide und ordentlich aus

Zitat:

@burbaner schrieb am 25. August 2016 um 08:41:51 Uhr:

Das ist eigentlich ein gängige Konfiguration und sollte, vernünftig gemacht, für etwa 180PS gut sein.

Was bringen RS2-Schmiedekolben bei einem Sauger-Setup? Der RS2 war doch ein 2,2l Turbo, oder? Somit dürfte doch die Verdichtung vom ABF total im Arsch sein, oder überseh ich da was?

Ob sich das immer noch auf den Wagen bezieht wage ich zu bezweifeln. Schließlich werden G-Lader auch schon seit Jahren RS und RS2 bearbeitet, teilweise sogar RS-R :)

Ja, aber bei Kolben wär mir die Bezeichnung jetz neu, zumal die S2/RS2-Kolben ja immer noch gern für Turboumbauten genommen werden. Worauf ich raus will: Nicht, dass sich der TE einen halb fertigen Turboumbau hat andrehen lassen ;) Er schreibt ja, dass er von Motoren nicht die große Ahnung hat.

Ich gebe Wellental recht, mit dem Motor ist irgendetwas faul...

Die originalen ABF Kolben inklusive Software sollen bis 200PS ausreichen, S2-Kolben im ABF findet man nur bei Turboumbauten, wobei selbst dort die S2 Kolben nicht die beste Wahl sind. Beim 1.8 16V PL oder KR sind sie besser geeignet.

Mein Tipp an den TE:

Bevor du nicht 100%ig erfährst, welche Komponenten tatsächlich in dem Motor verbaut sind, würde ich den erst mal nicht mehr laufen lassen! Du riskierst Folgeschäden, die teuer werden können, sofern der Motor nicht jetzt schon oder vorher beim Vorbesitzer die Biege gemacht hat.

Ich rate dir, den Motor öffnen zu lassen um festzustellen, welche NW, Kolben, Pleuel und sonstige Änderungen vorgenommen wurden. Im besten Fall hat der Verkäufer dich verarscht und es sind weiterhin Originalteile drin. Das wäre aber für dich noch Glück, dann ist das "Fundament" besser und billiger. Ein Serien-ABF mit 150PS ist völlig ausreichend im kleinen Cabrio.

Ist das alles nicht umgehend zu machen, wenigstens die Kompression messen. Wenn alle Kolben nur noch 7 oder 8 Bar Druck erzeugen, schließen die Ventile nicht korrekt (Steuerzeiten, Defekte) oder die Verdichtung wurde durch andere Kolben und/oder Veränderung der Kopfdichtung vorgenommen.

Frage:

- Inwieweit kennst du den Verkäufer des Motors, bzw. des Wagens (falls der Motor schon drin war)? Kannst du einen sinnvollen Kontakt mit dem herstellen, um Basics des Motors zu erfahren? Oder ist der jetzt plötzlich nicht mehr erreichbar..?

- Falls der Wagen mit dem Motorumbau gekauft wurde: ist der Motor eingetragen? Wenn ja, muss der bei der Abnahme mal ordentlich gelaufen sein inklusive korrekten Abgaswerten.

Ist der Motor eingetragen, versuche ihn zu retten und evtl. auf Originalteile zurückzurüsten. Ist der nicht eingetragen, musst du entscheiden, ob du Geld in die Reparatur des Motors stecken willst plus die Gebühren der Eintragung. Und wenn dem Prüfer da noch andere Komponenten für die Eintragung fehlen, muss nochmal investiert werden.

Im Zweifel mal ein Bild vom Brief oder Schein machen, wir schauen dann, was eingetragen ist und was nicht.

Viel Glück.

Zitat:

@wellental schrieb am 25. August 2016 um 12:59:48 Uhr:

Was bringen RS2-Schmiedekolben bei einem Sauger-Setup? Der RS2 war doch ein 2,2l Turbo, oder? Somit dürfte doch die Verdichtung vom ABF total im Arsch sein, oder überseh ich da was?

Der RS2 ist auch ein 5 Zylinder. Mann müsste mal beide Kolben vergleichen. Bohrung und Pleuelaugenmaß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen