ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf ruckelt wenn motor warm ist. Bitte um Hilfe

Golf ruckelt wenn motor warm ist. Bitte um Hilfe

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 27. März 2012 um 18:43

Hallo liebe Golfgemeinde,

wir haben leider ein Problem an unserem Golf 1.4 16v MKB AKQ. Solange er kalt ist (2-3 KM) fährt er ganz normal. Danach fängt er an zu ruckeln und das ganz schön heftig. Getauscht wurden bis jetzt Zündkerzen, Zündkabel und die Drosselklappe wurde gereinigt. Anspringen geht ohne Probleme und die Standgasregelung funktioniert einwandfrei mit Drehzahlanhebung und ohne sägen des Motors. Laufleistung des Motors 72000 km. Die Kontrolampe der Motorsteuerung bleibt aus und im Fehlerspeicher ist nichts gespeichert.

Wir hoffen das uns ein Fachkundiger helfen kann wie wir weiter an die Sache herangehen sollen.

Beste Grüße

Bettina und Armin

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 27. März 2012 um 22:56

Kenn ich von Arbeit, könnte noch an der zündverteilerKappe wie Finger liegen ödet am zündVerteiler selber.

Der AKQ hat keinen Zündverteiler...

Der hat ne Doppelfunken-Spule die Getriebeseitig am Zylinderkopf verbaut ist.

 

Zum eigendlichen Problem: Was haben die Lambda-Sonden für Werte (kalt/warm, Oszibild)? Ist der Kat in Ordnung?

Themenstarteram 28. März 2012 um 17:52

Hallo,

 

wir haben heute den Temperaturfühler ausgetauscht weil wir hofften das dieser vielleicht defekt ist, weil er ja im kalten Zustand einwandfrei läuft. Brachte aber keinerlei Besserung. Also in die Werkstatt und Fehlerspeicher nochmals auslesen lassen, der Speicher ist leer. Ein Mitarbeiter meinte wir sollten die Zündkabel nochmals überprüfen oder austauschen, er meinte es könnte duchaus ein Übergangswiderstand vorhanden sein. Die Kabel haben wir aber schon einmal gemessen. Alle haben etwas mehr als 6 K Ohm. Der Wert ist doch in Ordnung oder etwa nicht? Lambda-Sondenwerte haben wir keine. Was müssten wir in Auftrag geben um diese Werte zu bekommen. Wie sollten die Werte sein wenn alles in Ordnung ist. Kat kann ich nicht sagen aber der kann ja kaum von einem auf den anderen Tag kaputt gehen. Scheppern und klappern macht er jedenfalls nicht. Ich hoffe weiterhin auf qualifizierte Hilfe.

Beste Grüße von ratlosen Golffahrern

Bettina und Armin

 

 

Wenn er kalt ist und gut läuft, könnte das an der Kaltstartanreicherung liegen, die dann fehlt, wenn er warm wird, also sog. Magerruckeln.

Aber die Werte kommen u.a. vom Temperaturgeber (oder hat das Ding mehrere?) und danach wird über das Steuergerät und via Fahrerwunsch (Gaspedal) dann ja die Einspritzmenge geregelt.

An Zündung hätte ich daher zunächst erstmal nicht gedacht, denn dann sollte das Ding auch bereits kalt unrund laufen, oder?

Komisch, dass kein Fehler im Speicher abgelegt ist.

An einem professionellen Testgerät (ggf. beim Freundlichen) sollte der Fehler aber leicht zu lokalisieren sein.

Ich hab da noch immer den oder die Temperaturgeber in Verdacht.

Aber ggf. postet hier ja jemand, der den Motor selbst fährt und das Problem kennt - und behoben hat...!?

Die Vorkat sonde regelt im Normalfall immer, das heisst im Oszilbild sieht man so ne Sinus - förmige Spannungslinie ( Siehe Bild: http://www.biat.uni-flensburg.de/.../lambda_verlauf_ll.gif)

Das Problem ist, das VorKat meistens Sprung- oder Breitbandsonden verbaut sind, die kann man eigendlich nur noch über das Signalbild am Oszi auswerten bzw Testen (haben beide mehr als vier Kabel mit unterschiedlichen Farben).

Bei der NachKat Sonde sind dagegen reine regelsonden verbaut, da die NachKatsonde "nur" der Überwachung des Katalysators dient. Im Normalfall sieht man hier keine Regelspannung, sondern kann eine Grundspannung zwischen 0,4-0,7V messen (oder am Oszi eine durchgehende Spannungslinie in der Höhe).

Das kann man zur not auch noch mit nem Multimeter messen, die Normalsonden haben drei bis vier Kabel, meist zwei weisse, die sind für die Sondenheizung, und ein Schwarzes (drei) oder ein Schwarzes und ein graues (vier). Zwischen dem schwarzen und dem grauen greift man dann die Spannung ab, bzw zwischen dem (einzelnen) schwarzen und Masse.

Wenn man bei der Nachkatsonde ein Sinussignal ähnlich dem der VorKat Sonde feststellt, dann ist entweder der Kat oder die Nachkatsonde kaputt. Und gerade bei der Nachkat muss auch nicht immer ein Fehler abgepeichert werden, das merkt man teilweise erst bei der Abgasuntersuchung.

Bei der Vorkatsonde kann es auch Vorkommen, dass die Kaputt ist, ohne Fehlerspeichereintrag.

dann regelt die zwar Falsch (dadurch mehrverbrauch oder halt ruckeln) aber sie regelt immer noch in den soll-Parametern und wird deshalb nicht als Fehler hinterlegt...

Sieht man aber auch nur am Oszi, dann sind die "Schwingungen" weiter auseinandergezogen, da defekte Sonden eher träge reagieren...

Themenstarteram 28. März 2012 um 21:12

Hallo!

Danke für die Hilfestellungen.

Also Fehlerspeicher wurde beim Freundlichen ausgelesen. Es ist kein Eintrag vorhanden, der ist total leer. Vorkat und 2 Lambdasonden hat der Motor nicht. Es ist lediglich eine Lambdasonde im Rohr vor dem Kat vorhanden und dann ein Kat, danach nur noch Auspuff.

Beste Grüße

Bettina und Armin

Zitat:

Original geschrieben von Regina051

...Vorkat und 2 Lambdasonden hat der Motor nicht...

Bettina und Armin

Vorkat ist die Bezeichnung für die Lambdasonde vor dem Kat :D nicht für nen Kat vorm Kat...

Aber ok, dann hat er keine Nachkatsonde, dann am besten mal in der werkstatt (kann auch ne freie sein) die Vorkat-Sonde (also die eine, die ihr habt) prüfen lassen auf Oszibild und Abweichungen von gut /schlechtbild. Am besten auch mal im Übergang von Kalt auf Warm, vielleicht kann euch dann der Meister vor Ort dann schon weiterhelfen.

Ach so: 6kOhm ist normal für Zündkabel, aber eventuell nochmal Zündspule überprüfen lassen, die gibts manchmal auch schon "defekt ab Werk"

Themenstarteram 29. März 2012 um 19:55

Hallo Ihr lieben Helfer,

wir haben heute die Lambdasonde ausgebaut und gereinigt mit dem Ergebnis das es nichts gebracht hat. Als letzte Rettung haben wir die alten Zündkerzen aus dem Keller auf einen Elektrodenabstand von etwa 0,5 mm eingestellt und siehe da es scheint etwas zu nutzen. Es ist wesentlich besser geworden.

Kann man davon ausgehen das der Zündtrafo eine Macke hat? Wenn alles nichts helfen sollte werden wir wohl eine Messung aller Parameter während der Fahrt machen lassen müssen. Wir sind mit unserem Latein am Ende oder hat jemand noch eine Idee, wenn es der Zündtrafo nicht sein sollte.

Weis jemand was die Messung der Blöcke, oder wie das genau heißt, etwa Kosten würde.

Beste Grüße

Bettina und Armin

Zitat:

Original geschrieben von Regina051

 

wir haben heute die Lambdasonde ausgebaut und gereinigt mit dem Ergebnis das es nichts gebracht hat.

Dewegen hatte ich ja auch von Prüfen geredet...prüfen heisst nicht ausbauen! :) Wenn die werte passen ist die Lambda in Ordnung, dann braucht man da in die Richtung auch nichts mehr machen oder suchen.

Wenn es aber mit den alten Zündkerzen besser ist, dann würd ich auch eher in Richtung Zündung tendieren. Wie schon gesagt, kann auch an der neuen Zündspule liegen, die haben teilweise auch so fehler, wenn sie neu sind. (Dann habt ihr aber im Zweifel noch Ersatzteilgarantie.)

Was ne Testfahrt mit Messwertblockauslesen kostet, kann man nicht so genau definieren - ist von Werkstatt zu Werkstatt verschieden.

Ich kenne welche, die machen das so, wenn sie dannach auch den Reperaturauftrag erhalten (also als Fehlersuche quasi) es gibt aber auch welche, die machen 20 min Testfahrt und berechnen ne halbe Arbeitsstunde (Preise variieren je nach Region und Werkstatt) weil sie sagen, das damit ja auch n Monteur 20 min beschäftigt war...

Im zweifel mal zwei, drei Werkstätten in eurer Region vergleichen, einfach mal nachfragen, was es kostet...

AGr Ventil mal totlegen und Probefahrt machen ..

Hallo,

eigentlich damals was gefunden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf ruckelt wenn motor warm ist. Bitte um Hilfe