ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf 7 Trendline Lenkrad

Golf 7 Trendline Lenkrad

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 17. Mai 2014 um 11:21

Hallo zusammen,

in letzter Zeit plagt mich mein 'Plastik'-Lenkrad.

Gerade bei schönem und warmen Wetter fühlt sich das Lenkrad doch sehr klebrig an (frisch geputzt ist es).

Ich vermute ja sehr stark, dass das an meinen Händen liegt, die bei dem Wetter dann doch nicht komplett trocken sind. :D

Was mich jedoch etwas verwundert: In meinem alten Golf 4 (ebenfalls kein Lederlenkrad) hatte ich diese Probleme nie.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?

Meint ihr, dass ein Lederlenkrad angenehmer wäre?

Das Original-Lederlenkras scheint ja dieselbe Form wie meins zu haben: liege ich daher richtig, dass der Airbag passt?

Im Internet finde ich momentan leider nur welche mit Multifunktion und das Nachzurüsten wird wohl nochmal einige Hunderter teurer befürchte ich. :(

Ich freue mich auf eure Tipps!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Kann am Handschweiß liegen, oft liegt es aber schlichtweg am klebrigen Material...

Hab seit Golf II Leder, weil ich diesen Kunststoff-Touch auch nicht mag.

Allerdings, sei vorgewarnt:

Leder-Lenkräder bedürfen der regelmäßigen Pflege (Reinigung und Fettung), sind empfindlich gg. dauerhaft harte Sonnenbestrahlung, gg. ggf. scharfkantige Fingeringe oder -Nägel und evtl. auch gg. Hand- oder Sonnencremes.

Wer die Umrüstung inkl. Airbag-Problematik auf ein völlig anderes LR scheut (zumal dann, wenn er damit nicht auch Multifunktions-Features erwerben will, sondern vor allem eine bessere Haptik etc.), der sollte sich das orig. Kunststoff-LR mit Leder beziehen lassen beim qualifizierten Autosattler.

Entweder örtlich mal nachfragen oder googeln, da gibt es zahlreiche Anbieter.

Die Verfahrensweise ist entweder so, dass man das eigene einschickt und dann entsprechend "Wartezeit" hat bis zur Wiedermontage, oder dass man das eigene nach Erhalt des bestellten (technisch gleichartigen) im Tausch einschickt o.ä.

Die Lederqualität, vermutlich sogar die Verarbeitung, vor allem aber die Individualisierungsmöglichkeiten (angefangen beim farbigen Leder, also nicht nur pur schwarz, bis hin zur Aufpolsterung á la GTI oder R etc.) sind zahlreich und manchmal gar nicht so teuer wie befürchtet.

Das orig. VW-Leder (sofern es noch wirklich echtes Leder ist an Sitz, LR, Handbremshebel oder Schalthebelstulpe etc. etc.) sieht ja meist bei weitem besser aus, als es sich anfühlt und tatsächlich ist.

Leder am LR ist orig. häufig sogar nur billiges Spaltleder oder aufgehübschte B- oder C-Ware, jedenfalls in der Golf-Klasse und darunter etc.

Allerdings ist das Hantieren am Airbag und mithin die Demontage des LRs dem Laien nicht erlaubt und diesem auch nicht anzuraten.

Beim örtlichen Autosattler dürfte das insofern dann kein Problem darstellen, das macht dann dieser selbst.

Zitat:

Allerdings, sei vorgewarnt:

Leder-Lenkräder bedürfen der regelmäßigen Pflege (Reinigung und Fettung), sind empfindlich gg. dauerhaft harte Sonnenbestrahlung, gg. ggf. scharfkantige Fingeringe oder -Nägel und evtl. auch gg. Hand- oder

@Taubitz

Welche Pflege nimmst Du für das Lederlenkrad? Mir sagte der :), dass man keinerlei Pflege für das Lederlenkrad bräuchte.

Ich wäre auch für Pflege, jedoch was für ein Produkt?

Viele Grüße

TwinPolo

Natürlich kann man ein Lederlenkrad mit einem Lederpflegemittel reinigen und einlassen. Ich denke, das ist aber nur bei extremen Schweißhänden, oder wenn man es oft mit schmutzigen Händen angreift, notwendig. Ich habe seit dem Golf 4 ein Lederlenkrad und habe es noch nie irgendwie gepflegt.

Allerdings bei meinem MX5 lasse ich es schon ständig mit einer Lederpflege von Chemical Guys ein. Das ist allerdings ein glänzendes Glattleder und ist weit mehr der Sonne ausgesetzt.

Höhö, klar, wenn man das Auto regelmäßig verkauft, braucht man das Leder-LR ggf. nicht pflegen.

Ist also eine Frage der Haltedauer und der Sonneneinstrahlung.:)

Schuhe braucht man auch nie putzen (und somit fetten, vor allem deren Nähte, sofern es vernünftige Schuhe sind, die noch Nähte haben), wenn man sie rechtzeitig genug wegwirft! :D

Früher lernte man sowas bei der BW, heute fällt das ja weg...:)

Auf dem Beipackzettel meiner Ledercouches stand, dass man intensive Sonnenbestrahlung vermeiden soll.

Das ist so beim Leder-LR nicht möglich (das Leder dort ist auch anders behandelt), aber dass das Leder auf Dauer entfettet und mürbe wird, ist eine Binse.

Ledersitze im Auto brauchen ja angeblich keine Pflege, was ggf. bei VW tatsächlich auch zutrifft, da viele Bestandteile am "Leder"-Sitz tatsächlich aus Leatherette (vulgo: Kunstleder) bestehen.

Ich würde mich darauf nicht verlassen, zumindest nicht dann, wenn ich ein Auto mit Ledersitzen länger halten will. Autosattler jedenfalls bestreiten, dass Leder keiner Pflege bedürfe.

Gutes Lederpflegemittel dürfte reichen.

Für matte Lenkräder gibt es wohl entsprechendes im KFZ-Pflegezubehör-Handel.

Dass gerade Sonne das Leder-LR stark belastet (womöglich sogar in der Kombi mit Handschweiß und anderem, was man so an den Pfoten hat..., was evtl. sogar säureartiges ausbildet), kann man gerade in südlichen Ländern gut und oft beobachten.

Da ich früher regelmäßig 3- 4 Wochen im Hochsommerurlaub in Kroatien war, wollte ich das meinen Lenkrädern nicht antun, mit Erfolg. Hab sie daher nicht nur regelmäßig gereinigt und gefettet (vor allem die Nähte), sondern in praller Sonne auch abgedeckt, wenn nicht das ganze greenhouse oder zumindest die WSS eh abgedeckt war gg. die Sommersonne.

Bei glänzenden Leder-LR hab ich bisher immer meine x-te Dose Deichmann Lederfett mit Bienenwachs benutzt. Das hat mir vor zig Jahren (Golf II mit nachgerüstetem RAID-LR) mal ein Autosattler als preiswertes & wirklich gutes Fett empfohlen. Wie sich das auf den heutigen, matten Leder-LR macht und ob es ggf. aus der matten Oberfläche eine hochglänzende macht, kann ich mangels eigener Versuche aber nicht sagen und daher verlässlich ausschließen, da sollten hier mal lieber andere ihre Erfahrungen mit matten Leder-LR und entspr. Pflegemitteln posten.

p.s.: Dass keine Pflege notwendig sei, behauptet VW / der Freundliche nicht nur in Bezug auf die Lederausstattung (sonst würde sie keiner mehr kaufen wollen, denn die Leute kaufen sie ja gerade wg. der vermeintlichen Pflegelosigkeit und der Optik), sondern auch in Bezug auf die Klimaanlage oder das Schiebe- oder Panoramadach etc.:D

Lederfett-5
Lederfett-2

Sorry, dass ich diesen alten Thread wieder aufleben lasse, aber ich bin auch daran interessiert das Lenkrad aufzuwerten, daher meine Frage gibt es hier irgendwen der sein Trendlinie Lenkrad beledern lassen hat und bereit wäre Fotos hochzuladen.

Viel interessanter wäre für mich jedoch die Folierung der Speichen (da wo beim Lederlenkrad der Piano Lack ist), ist sowas möglich bzw wie viel kostet sowas? Hat jemand damit Erfahrungen (nicht nur beim Plastiklenkrad)?

Wäre das nichts , da wird einem direkt ganz warm ums Herz und eine Lenkradheizung brauchste auch nicht und sieht richtg kuschelig aus und in den 80 - 90 ern hatten das viele Autos :)

http://www.ebay.de/.../171785466110?hash=item27ff3630fe

Ich warte ja seit jeher auf Pinke Dekorleisten, aber inzwischen reichen mir die Plüschwürfel am Spiegel :)

Weiß jemand zufällig ob der Airbag aus dem Kunststofflenkrad in das Lederlenkrad (ohne Multifunktion) passt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen