ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 GTI TCR - Erfahrungen zur Kaufberatung

Golf 7 GTI TCR - Erfahrungen zur Kaufberatung

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 14:12

Der letzte TCR Thread wurde nach über 6500 Beiträgen vom Admin geschlossen. Grund: Themenverallgemeinerung

 

Daher möchte ich hier den TCR Interessierten die Möglichkeit geben vor dem Kauf Erfahrungen von TCR Fahrern aufzusaugen. Schön wären Beiträge, die TCR spezifisch sind. Ein Beispiel von mir. Ich fahre bereits meinen zweiten TCR, den ersten mit Edelstahl-AGA, den jetzigen mit Akrapovic. Unterschied nicht fühlbar. Wer also einen gebraucht mit Edelstahl-AGA findet, braucht nicht zurückschrecken.

 

 

Ähnliche Themen
33 Antworten

ja stimmt, wer nicht unbedingt die Akrapovic Optik möchte, kann bedenkenlos zum 2019 Model greifen. Mein Sohn hat das 2019 Model mit Edelstahl und der Unterschied (Sound) ist marginal, also nicht der Rede wert.

Der ganze Hype um die Akra hat sich eh in Luft aufgelöst, wenn man da noch an die Aufregung in einigen Threads denkt, als VW die Akra serienmäßig verbaut hat:D

Ansonsten ist der TCR wirklich klasse und er kann alles irgendwie besser (Fahrwerk mit DCC, Leistung) als mein 2016er Clubsport.

Ich finde den TCR auch klasse und habe zudem einen der letzten 3-Türer bekommen. Klasse war aber auch mein vorheriger GTI Performance. Was ich sagen will: Heute würde ich mich für den Performance entscheiden. Eigentlich nutze ich die zusätzliche Leistung und etwas knackigere Abstimmung des TCR nie. Was bleibt, ist die exklusive TCR-Optik. Dafür finde ich den Aufpreis und die höheren laufenden Kosten ganz schön happig. Insofern bin ich den Marketingstrategen von VW auf den Leim gegangen - und das noch vor dem Akra-Preisaufschlag.

Themenstarteram 5. Januar 2020 um 20:01

So unterschiedlich kann das sein. Ich hatte mehrere GTI Performance und R vor den TCR. In der Tat Megaoptik für „ab Werk“, aber eben auch gar kein Vergleich zum Performance. Warum? Nun, den Performance gibts mit Standheizung und AHK, was ihm deutlich mehr Alltagsnutzen gibt. Motorseitig sind es Welten, zumal die TCR alle nach oben streuen (304 PS aufwärts). Daher für mich eher ein Vergleich zum R, denn Traktionsprobleme sind natürlich klar bei Frontantrieb. Ich hab dennoch wieder einen TCR genommen anstelle des R und verzichte weiter auf das Alltagsplus des Performance. Zudem war die Bremse im GTI Performance deutlich schlechter als im TCR, die ist wenigstens nach drei Hochgeschwindigkeitsbremsungen nicht gleich rubbelig.

Will sagen, der TCR ist der beste 7er Golf, den ich je hatte. Wirklich wild und nicht so langweilig fahrbar wie der R und optisch schon chicer als seine Brüder.

Zudem finde ich den TCR eher günstig, besonders die, die noch ohne die überflüssige Akra waren. Günstig - wenn’s sein muss - auch im Verbrauch. 7 Liter sind kein Problem, im Schnitt 10 aber auch nicht.

Du bringst es auf den Punkt: Noch mehr Alltagsnutzen spricht für den Performance, noch mehr Leistung für den TCR (wobei der Performance keine lahme Ente ist).

Wer vor dieser Wahl steht, sollte sich aus meiner Sicht folgende Testfrage stellen: Wie wichtig ist einem die VMax-Aufhebung? Wem das wichtig ist, der greift zum TCR, wem das egal ist und diese auch nicht extra ordern würde (wie ich), der kann auch zum Performance greifen (und sich stattdessen an der AHK oder Standheizung erfreuen).

Melde mich auch zu Wort :) fahre auch einen TCR mit der Akra. War halt nur noch mit der Akra bestellbar.

 

Im Sommer stand ich vor der Entscheidung ob R oder TCR. Nach der Probefahrt hieß es für mich TCR.

Damals musst ich mich an den Heckdiffusor gewöhnen aber mittlerweile find ich den einfach nur GEIL!

 

Es ist mein erster Golf 7, hatte davor einen Golf 6 Variant und davor einen Golf 5 GTI Edition 30.

 

Der Golf 7 ist einfach nur klasse !

 

Eine negative Nachricht habe ich jedoch. Das hat aber nichts mit dem Golf 7 oder TCR zu tun.

 

Habe den TCR Ende November mit Winterfelgen bekommen.

 

Vor ein paar Tagen kam mein Verkäufer abends und brachte mir meine Pretoria Felgen.

 

Wohlgemerkt alle neu.

 

Da es schon etwas später war und die Felgen eingetütet waren meinte ich zu ihm: ich kontrolliere die Felgen morgen.

Gemacht getan und einen Schrecken bekommen.

 

Felgen komplett dreckig also sauber gemacht und siehe da: Alle Felgen haben Kratzer.

 

Angerufen und jetzt darf er mit der Volkswagen AG klären was nun gemacht wird

 

Sowas hab ich noch nie erlebt :o

 

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+1

Die Armen! Viel Erfolg und ich hoffe für dich auf einen reibungslosen Tausch.

Die Pretoria fährst du mit den serienmäßigen Sommerreifen?

Danke dir :) ja mit den Michelin Cup2. Bin sehr drauf gespannt

Naja, schwarz glänzende Felgen eben. Die schaut man einmal schief an und schon haben die Kratzer. Dennoch ärgerlich natürlich.

Zitat:

@Ritter_Chill schrieb am 10. Januar 2020 um 18:01:34 Uhr:

Naja, schwarz glänzende Felgen eben. Die schaut man einmal schief an und schon haben die Kratzer. Dennoch ärgerlich natürlich.

Gebe ich dir recht. Sehr pflegeintensiv aber es kann nicht sein das die Felgen so zerkratzt an den Kunden kommen.

 

Ist auch egal ich bekomme neue Felgen :)

Dann ist es ja gut ausgegangen, kann mir vorstellen dass da nicht jedes ah so kulant ist.

Was hat das denn mit Kulanz zu tun? :D

Wenn die kaputt sind muss er sie austauschen!

Zitat:

@heatschgern_gti schrieb am 11. Januar 2020 um 14:46:35 Uhr:

Was hat das denn mit Kulanz zu tun? :D

Wenn die kaputt sind muss er sie austauschen!

Ja Ja, aber besser er hätte sie gleich kontrolliert, als einen Tag später.

Hier könnte der Verkäufer bockig sein und einen Beweis verlangen.

Kann man doch sicher auch polieren oder sind die Kratzer so tief das man die mit dem Fingernagel spürt?

 

Ja hat man gespürt und der Aufbereiter hat dies auch bestätigt.

 

Bekomme zum Glück neue :)

 

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 GTI TCR - Erfahrungen zur Kaufberatung