ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Golf 7 GTD Variant vs Octavia 3 RS TDI

Golf 7 GTD Variant vs Octavia 3 RS TDI

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 4. Januar 2020 um 23:32

Hallo zusammen,

Ich bin am überlegen mir einen neuen gebrauchten zu kaufen (aktuell G7 Variant 110ps tdi)

Aktuell bin ich am überlegen zwischen G7 GTD Variant und Octavia 3 RS Tdi Combi.

Beide wären gebraucht und Baujahr ~2014.

Preislich nicht wirklich ein unterschied.

Zu welchen Fahrzeug würdet Ihr dendieren?

Welche Vorteile bzw Nachteile haben sie?

Vorteile Octavia:

+ größerer Innenraum

+ sportlicheres Design

+ Schalensitze

Vorteile GTD:

+ schönerer Innenraum

+ „VW“ (‚hochwertigere Marke)

Danke für eure Tipps.

Lg

Beste Antwort im Thema

wir standen auch vor deiner entscheidung.

geworden ist es der golf.

der skoda hat laut herstellerangaben gar nicht so viel mehr an kofferraumlitern. die steilere heckscheibe im golf hilft uns zb dabei den buggy vom kind hochkant und zusammengeklappt an die seite stellen zu können. das geht im skoda nicht durch die schräge heckscheibe. dadurch bleibt im golf mehr variabilität die restlichen dinge einzuladen.

mir war und ist der golf einfach hochwertiger in material und geräuschen.

wir haben in der familie den direkten vergleich zum skoda.

oft sind es kleinigkeiten die es ausmachen.

wie immer, alles sehr subjektiv.

daher mein daumen hoch für den golf.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Vorteil VW: Bessere Dämmung der Fahrgeräusche. Es fällt mir immer wieder auf der Autobahn auf, wie „schlecht“ (jammern auf hohem Niveau) der Skoda gedämmt ist - im Vergleich zum Golf.

Bei DSG und ACC deutliche Vorteile beim VW durch die EPBremse.

Beim Handschalter also nicht relevant.

Es hängt davon ab, wie viele Leute regelmäßig mitfahren und wie groß die sind. Deutlich mehr Platz im Octavia.

Hat der RS nicht Serie Allrad? Wäre für mich ein Riesen plus Punkt.

Ab dem FL sieht der Golf etwas schicker(optisch) aus wie der VfL.

Vor einer ähnlichen Entscheidung stehe ich ebenfalls, allerdings bei der nächsten Generation.

Ich fahre seit 3,5 Jahren einen G7 GTD non Variant, meine bessere Hälfte seit 3 Jahren einen O3 RS TSI. Sowohl sie als auch ich sind mit den Autos super zufrieden. Keinerlei Probleme, außer die üblichen kleinen Macken wie z.B. ruckelndes DSG beim anfahren, hackende SRA-Düsen bei dickem Frost usw. Aber nichts wirklich Großes.

Zu den Unterschieden kann ich (wie meine Vorredner) folgendes sagen:

- Windgeräusche im G7 geringer

- Verarbeitung im G7 minimal besser (mehr Soft-Touch Oberflächen...)

- Sitze im G7 strapazierfähiger (im O3 sieht man Gebrauchsspuren, im G7 nahezu neuwertiger Zustand)

- Mehr Platz im Fond beim O3

- Riesiger Kofferraum im O3 (auch im Vgl. zum Variant, in etwa auf Höhe des Passats)

- O3 ist in der Versicherung deutlich günstiger

Im September brauche ich ein neues KFZ (priv. Leasing, 30 tkm/Jahr). Die beiden Wunschautos (G8 GTD Variant und O4 RS TDI) werden bis dahin wohl nicht erhältlich sein (der Variant wohl erst ab Oktober). Daher schwanke ich zwischen den beiden Facelifts und dem Kodiaq mit 190 PS Diesel. Hier ist mit der RS im Unterhalt einfach zu teuer (Versicherung plus 500€ im Jahr plus. ca 2,5-3l mehr Verbrauch als der G7, das haut bei 30 tkm ganz schön rein).

Ich kann deinen Zwiespalt gut verstehen :).

Themenstarteram 5. Januar 2020 um 10:20

Zitat:

@sighi 78 schrieb am 5. Januar 2020 um 10:05:02 Uhr:

Hat der RS nicht Serie Allrad? Wäre für mich ein Riesen plus Punkt.

Ab dem FL sieht der Golf etwas schicker(optisch) aus wie der VfL.

Nein leider kein Allrad.

Ist eine Zusatzausstattung welche gebraucht noch einiges kostet

Themenstarteram 5. Januar 2020 um 10:25

Zitat:

@tempos14 schrieb am 5. Januar 2020 um 10:17:01 Uhr:

Vor einer ähnlichen Entscheidung stehe ich ebenfalls, allerdings bei der nächsten Generation.

Ich fahre seit 3,5 Jahren einen G7 GTD non Variant, meine bessere Hälfte seit 3 Jahren einen O3 RS TSI. Sowohl sie als auch ich sind mit den Autos super zufrieden. Keinerlei Probleme, außer die üblichen kleinen Macken wie z.B. ruckelndes DSG beim anfahren, hackende SRA-Düsen bei dickem Frost usw. Aber nichts wirklich Großes.

Zu den Unterschieden kann ich (wie meine Vorredner) folgendes sagen:

- Windgeräusche im G7 geringer

- Verarbeitung im G7 minimal besser (mehr Soft-Touch Oberflächen...)

- Sitze im G7 strapazierfähiger (im O3 sieht man Gebrauchsspuren, im G7 nahezu neuwertiger Zustand)

- Mehr Platz im Fond beim O3

- Riesiger Kofferraum im O3 (auch im Vgl. zum Variant, in etwa auf Höhe des Passats)

- O3 ist in der Versicherung deutlich günstiger

Im September brauche ich ein neues KFZ (priv. Leasing, 30 tkm/Jahr). Die beiden Wunschautos (G8 GTD Variant und O4 RS TDI) werden bis dahin wohl nicht erhältlich sein (der Variant wohl erst ab Oktober). Daher schwanke ich zwischen den beiden Facelifts und dem Kodiaq mit 190 PS Diesel. Hier ist mit der RS im Unterhalt einfach zu teuer (Versicherung plus 500€ im Jahr plus. ca 2,5-3l mehr Verbrauch als der G7, das haut bei 30 tkm ganz schön rein).

Ich kann deinen Zwiespalt gut verstehen :).

Danke für die Info.

Hast du vielleicht Fotos wie die Sitze aktuell aussehen bezüglich der Abnutzung?

Ist das mit der Versicherung auf AT oder DE bezogen?

Was meinst du mit Macken vom DSG?

Würde gelegentlich Anhänger ziehen. Wäre vielleicht die Handschaltung besser?

Versichert und zugelassen in Deutschland.

Fotos von den Sitzen kann ich bei Zeiten mal machen. Bzgl. DSG gibt es hier viel im Forum zu lesen. Das 6-Gang ist nicht super komfortabel und fährt im ersten Gang schon mal was ruckelig an. Finde ich aber wenig dramatisch (vermutlich weil ich auch 90 % der Zeit auf der BAB unterwegs bin). Im O3 mit dem 2l TSI und DSG ist mir das Ruckeln nicht so aufgefallen.

Scheinbar kann man den G7 Facelift als GTD gar nicht mehr konfigurieren?!

Wenn Du so viel AB fährst....im GTD kann man auch bei 160 - 180 noch sehr gut telefonieren.

Sowohl akustisches Empfangs- als auch Sendeverhalten sind super.

Ich frage da immer mal nach, wie gut mich die Gegenseite versteht.

Den O3 habe ich in dem Bereich als lauter empfunden und Telefonieren mit größeren Verständigungsproblemen (akustisch).

wir standen auch vor deiner entscheidung.

geworden ist es der golf.

der skoda hat laut herstellerangaben gar nicht so viel mehr an kofferraumlitern. die steilere heckscheibe im golf hilft uns zb dabei den buggy vom kind hochkant und zusammengeklappt an die seite stellen zu können. das geht im skoda nicht durch die schräge heckscheibe. dadurch bleibt im golf mehr variabilität die restlichen dinge einzuladen.

mir war und ist der golf einfach hochwertiger in material und geräuschen.

wir haben in der familie den direkten vergleich zum skoda.

oft sind es kleinigkeiten die es ausmachen.

wie immer, alles sehr subjektiv.

daher mein daumen hoch für den golf.

Bei dem Kofferraumvolumen hat der Golf Variant fünf Liter weniger, als der O3.

Unterkante Fenster. Ansonsten sind es 120 Liter weniger , aber bei umgelegrter Rückbank.

10 cm ist der Octavia länger. ~5 cm mehr Radstand und damit Sitztiefe hinten.

Bin auch für den GTD :) hatte mir auch beide Kombis angesehen und fand den gtd emotionaler ?? obwohl der Oktavia ebenso ein tolles Auto ist ! Mal sehen wie es bei Golf 8 vs O 4 sein wird

es waren, wie gesagt, für mich die kleinigkeiten, welche den unterschied gemacht haben.

der golf hat zb noch höhenverstellbare kopfstützen. der skoda durch die durchgehende rückenlehne nicht mehr.

der heckklappenverschluss ist beim golf durch eine kunststoffklappe abgedeckt. der skoda dort offen.

sind mimimale kleinigkeiten auf die ich halt geachtet habe.

da ist ja jeder anders.

Themenstarteram 26. April 2020 um 9:51

Hat hierzu noch jemand Feedback oder Tipps?

Vielleicht kann auch noch wer aus Erfahrung sprechen?

Gibt es vom Fahren her einen Unterschied zwischen den 2 Fahrzeugen?

Der Golf ist etwas leiser weil besser gedämmt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen