ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 V5 20V AQN Geräusche bzw.schaben am Riementrieb

Golf 4 V5 20V AQN Geräusche bzw.schaben am Riementrieb

Themenstarteram 18. Oktober 2015 um 20:56

Hallo zusammen,

Folgende Situation:

- Fahrzeug: Golf 4 mit V5 20V AQN Motor Frontantrieb

- Circa 171200 km

- Geräusche am Riementrieb

Gleich vorweg - die Kette is es nicht, die habe ich gerade erst machen lassen und die ist auch mucks Mäuschen still auf der rechten Seite.

Auf der Riemen Seite habe ich ein klopfendes / schabendes Geräusch. Die Lichtmaschine (Bosch) wurde im Sommer bei circa 165tkm repariert. Die Spannrolle vom Riemenspanner habe ich am Freitag durch eine neue ersetzt - Geräusch weiter vorhanden. Klimakompressor "an" oder "aus" macht keinen Unterschied bei der Geräuschentwicklung. Die Servo würde ich mal ausschließen, weil ich die eigentlich als zuverlässig erachte. Somit ist jetzt eigentlich nur noch die Wapu unter Verdacht, ABER ein abhören mit dem Schraubenzieher hat ergeben, das dass Geräusch an der Lima am deutlichsten zu hören ist.

An den anderen Aggregaten hört man ausser normale Laufgeräusche nichts. Am Spanner hört man es auf der Spannseite auch, jedoch deutlich geringer wie an der Lima. Wenn man den Riemen entspannt und die Aggregate einzeln dreht, hat keines übermäßig Spiel oder läuft nicht sauber. Da würde ich sagen, dass alle Aggregate in Ordnung sind. Gibt man von Hand mehr Spannung auf den Riemen wird das schaben weniger bis es bei ordentlich Druck verschwindet....

Der Testlauf ohne Riemen steht noch aus. wird aber denke ich ergeben, das dass schaben weg ist.

Noch zur Lima - von Hand ohne Riemen gedreht fühlt sich die flamm neu an - Freilauf funktioniert auch in beide Richtungen, dieser wurde mit erneuert beim wechsle der Lima.

Hier mal ein Video:

https://youtu.be/BNPr6LFVT0M

 

Was ist euer Tipp? Wildes austauschen von Teilen möchte ich eigentlich vermeiden, zumal die Reparatur der Kette ned grad günstig war....

Grüße Wolfi

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 9:16

Hallo,

keiner nen Tipp für mich?

Grüße Wolfi

Zitat:

@Smokemaster schrieb am 20. Oktober 2015 um 09:16:53 Uhr:

 

keiner nen Tipp für mich?

Klassische Vorgehensweise; Riemen abnehmen und Motor

kurz ohne laufen lassen.

Falls dann kein schleifen zu hören ist,die Nebenaggregate per Hand drehen.(auch evtl.vorhandene Spannrollen)

So sollte sich herausfinden lassen woher das Geräusch kommt.

Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 22:26

Nabend,

Danke für den Tipp - Ich wollte zwar den Test eh machen mit Riemen runter, aber ich hätte vermutlich nicht nochmal die Aggregate geprüft. Da ich dies ja schon mit entspanntem Riemen gemacht habe. Aber siehe da ohne Riemen kommt man doch besser hin und hat mehr Gefühl. Ein kurzes anlassen des Motors hat mein Herz auch wieder höher schlagen lassen - er schurrte wie ein Kätzchen

Fakt ist jetzt, dass die circa 6 Monate alte Bosch Lichtmaschine tot ist. Sprich das hintere Lager hat so viel Spiel, dass ich vorne die Riemenscheibe circa zwei bis drei Millimeter kippen kann.

Hier mal nochmal zwei Videos:

1. Riemenspanner - dürfte zwecks flackern noch ok sein - oder was meint ihr?

https://youtu.be/sNLzSYmJzZw

2. Wackeltest an Lima - it sounds not good:

https://youtu.be/2Gj7_VnjSmc

Liebe grüße - Ich werde weiter berichten ob es das auch wirklich war...

Wolfi

Themenstarteram 26. Oktober 2015 um 23:18

Hi,

so... Abschlußbericht.... Es war die Lima... diese habe ich heute gewechselt und er schnurrt wieder wie ein Kätzchen - Video spar ich mir...

Für interessierte: Gewechselt habe ich Sie von unten:

- Riemenspanner entspannt und weggeschraubt

- Riemenscheibe Servopumpe runter

- Servopumpe raus

- klimakompressor raus (Achtung Kabel nicht vergessen)

- Lima raus (Achtung die kleine Achter Schraube hinten für die Kabelbefestigung nicht vergessen)

- und dann das ganze wieder rückwärts....

Als völlig unerfahrenen würde ich die Arbeit als schwierig aber machbar bezeichnen. Ich habe in der Tiefgarage mit Rangierwagenheber circa 1,5 Stunden gebraucht...

Grüße Wolfi

Mir sind seit dem letzten Wochenende auch derartige Geräusche aufgefallen. Hatte vor geraumer Zeit auch schon mal die Kombimeldung: Generator: Werkstatt. Ist aber nun seit Wochen nicht mehr aufgetaucht.

Ich nehme auch an dass es sich um die Lima/Spannungsregler handelt. Würde auch gerne mal ein kl. Video zur "Fernanalyse" hochladen wollen.

Themenstarteram 8. August 2016 um 10:21

Hi,

kannst du gerne machen... Fernanalyse ist bloß immer schwierig....

Ich habe ja beschrieben wie man die Aggregate prüft.... Ist das einfachste und dauert mit anschließendem Hände waschen vielleicht 30 Minuten....

Wenn du schon mal die Meldung Generator hättest würde ich diesen auf jeden Fall mal prüfen, denn er wird sonst sicher den Geist genau dann aufgeben wenn's halt gar ned passt....

In meinem Fall war das hintere Lager der Lima praktisch nicht mehr existent... Hat man auch nicht gleich gespürt, da musst man schon gut dran rumziehen... Da der Anker der Lima sich natürlich durch das Magnetfeld irgendwo hin gezogen hat.... Einfach beherzt dran rumnageln.... Soviel kraft hat man in der Hand denke ich nicht das man was kaputt machen kann... Und wennst die Lima dann doch in der Hand hast hat eh was nicht gestimmt... Ich denke du versteht was ich meine...

Ansonsten viel Erfolg und halt uns auf dem laufenden...

Grüße Wolfi

Möglicherweise sind die Kohlen vom Regler runter. Du kannst mal die Spannung bei laufendem Motor an der Batterie messen, da sollten über 14V ankommen.

Leuchtet deine Batterieanzeige bei Zündung an und geht sie bei laufendem Motor aus? So wäre es korrekt. Glimmt sie beim Fahren leicht, reicht die Spannung der LiMa nicht mehr aus.

Um aber die LiMa als Ursache zu finden musst du wohl den Riemen lösen und die LiMa alleine drehen. Zudem kann auch der Freilauf der LiMa bei Defekt Geräusche machen.

Es gibt LiMas, bei denen man den Regler einzeln tauschen kann, aber nicht bei allen. Das vorher checken anhand des LiMa-Herstellers und der Teilenummer. Ah-Wert muss auch passen.

Den Spannungstest habe ich schon gemacht.. Den Regler kann man meiner Meinung nach schon vergessen.. ne 14 stand nie auf dem Prüfgerät ^^ Jedenfalls nicht bei laufendem Motor.

Ich meine der Regler ist einzeln tauschbar.. Nur bei dem Motor kommt man ja nirgends wo ran.. Da muss die Stroßstange wohl mal ab..

Ich will kommendes WE ne größere Reise machen. Keinen Bock auf der Bahn zu verrecken.

Richtig, Stoßstange muss ab und die Front musst du in Servicestellung bringen, also ca 20cm nach vorne ziehen. VW hat dafür ein Werkzeug, ich habe mir 2 Gewindestangen dafür geschnitten (8er oder 10er Gewinde, habs nicht mehr im Kopf). Am Ende noch jeweils eine größere Unterlegscheibe und eine Mutter mit Kopf, damit man nicht darüber hinaus ziehen kann. Diese beiden Gewindestangen dreht man in die Gewinde, wo die beiden Halteschrauben des Frontträgers sitzen. Dann zieht man die Front nach vorne, dabei etwas heben damit es nich an den Gewinden schrappt.

Dann ist Platz genug um an die LiMa zu kommen.

Noch besser wäre es, den Frontträger ganz nach links weg zu drehen. Die Schläuche der Klimaanlage bleiben so dran, aber man muss dafür die Wasserschläuche des Kühlers abziehen und deshalb das Kühlwasser ablassen. Ist zwar etwas mehr Aufwand, aber so kann man von vorne prima arbeiten.

ich könnte ja auch zuerst mal den Regler tauschen.. Kommt man da SO ran oder muss die Schnauze auch ab?!

Ich würde die "Schnauze" wie oben beschrieben in die Servicestellung bringen. Es wäre evtl. auch besser, die LiMa auszubauen, wenn man so an den Regler nicht ran kommt. Ist schon recht eng dort.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 V5 20V AQN Geräusche bzw.schaben am Riementrieb