ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Schmutzfänger hinten, muss ich Löcher "bohren" ?

Golf 4 Schmutzfänger hinten, muss ich Löcher "bohren" ?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 24. Dezember 2014 um 15:45

Guten Tag.

Ich hab mir orginale! Schmutzfänger für hinten für mein Golfi bestellt. Diese passen von der Form her wunderbar, nur die Löcher der Schmutzfänger passen mit den Löchern am Auto im Radkasten Quasi nicht überein. In der Anleitung und auch auf der Seite stand nix von ich müsse die Schrauben da "reinbohren". Was ist wenn ich die nach dem Winter wieder abmache, muss ich die Löcher wieder zumachen das da kein Wasser "reintropft" oder was ?

Oder sind die dinger einfach nur falsch... Oder soll das so sein ? Außerdem dacht ich dort wär das VW Zeichen drauf wenn die schon Original sind...

Link zu den TeilenLink

Anleitung fotografier ich ab :)

Kann jemand welche für vorn empfehlen, wenn ja wie bringt man die an ?

LG

Img-2567
Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

@Airliveman schrieb am 24. Dezember 2014 um 15:45:36 Uhr:

Guten Tag.

Ich hab mir orginale! Schmutzfänger für hinten für mein Golfi bestellt. Diese passen von der Form her wunderbar, nur die Löcher der Schmutzfänger passen mit den Löchern am Auto im Radkasten Quasi nicht überein. In der Anleitung und auch auf der Seite stand nix von ich müsse die Schrauben da "reinbohren". Was ist wenn ich die nach dem Winter wieder abmache, muss ich die Löcher wieder zumachen das da kein Wasser "reintropft" oder was ?

Oder sind die dinger einfach nur falsch... Oder soll das so sein ? Außerdem dacht ich dort wär das VW Zeichen drauf wenn die schon Original sind...

Link zu den TeilenLink

Anleitung fotografier ich ab :)

Kann jemand welche für vorn empfehlen, wenn ja wie bringt man die an ?

LG

Hinten:

Keine Ahnung. Du siehst ja, wo die Löcher am Schmutzfänger sitzen und musst, wie ich vermute, dort halt die Schrauben in den bisher unbeschädigten Radlauf (nicht schön) oder die Radhausschale (weniger schlimm) setzen, das ergibt sich ja zwingend, wenn die Radhausschale an diesen Stellen keine für ihre Befestigung vorhandene, in der Pos. passenden Schrauben aufweist.

Wenn die Dinger für Dein Auto passen sollen, dann wird das wohl so sein.

Ich hab so was seit dem zweiten Auto in den 1980er Jahren schon nicht mehr:

Es bringt nichts für die Verschmutzung des eigenen Hecks (weil Unterdruck hinterm Auto Ursache für die Verschmutzung des Fahrzeughecks ist, nicht fehlende Schmutzfänger) und meist nur wenig für den nachfolgenden Hintermann.

Nur: Hinten bohrt und schraubt man im allg. nur in Kunststoff, also weniger schlimm (bis auf die Löcher, ggf.).

Vorn:

Mein ganz dringender Rat und quasi mein Weihnachtsgeschenk an Dich: Lass es!!!.

Die im Bild zu sehende Gummilippe greift auch vorn um den Radlauf um.

Zwar kommt auch hinten da Dreck zwischen Schmutzfänger und Lack der Kunststoff-Heckstoßstange und wird Dir auf Dauer daher auch dort den Lack wegrubbeln, vorn aber liegt diese Gummilippe dann auf dem BLECH des Kotflügels auf und scheuert Dir mit 100%iger Garantie den Lack weg: Rost garantiert! (siehe Bilder 1+2)

Wenn Du Deinem Auto etwas gutes tun willst, dann räum vorn den Dreck raus (Bild 3) - spar Dir das Geld und lass zumindest vorn die Schmutzfänger weg!

Frohes Weihnachtsfest!

Themenstarteram 25. Dezember 2014 um 13:11

Moin @Taubitz :)

Also, die Lösung für hinten erstmal ist ja total bekloppt, ich schraub die garantiert nicht durch die radhausschale, geht definitiv wieder zurück.

 

Für vorne. Ich wollte mir eigendlich wirklich welche besorgen wegen Steinschlag an den Schweller ----> Rost.

Aber jetzt, stimmt schon, da könnte Dreck zwischen kommen...

 

Ja den ganzen Mist hab ich letztes wocheende in der tiefgarage. Bei mir war genau so viel drin. Und ich hatte auch eine kleine Roststelle, hab ich abgeschliffen leicht, Rostumwandler und Grundierung drauf, Klarlack rauf, Lack mit Pinsel rauf. Jetzt rostet es erstmal nicht weiter :)

 

Nagut, ich glaub dann lass ich das besser :p

Vielen Dank.

Lg

 

Und auch dir noch schöne Feiertage.

Zitat:

@Airliveman schrieb am 25. Dezember 2014 um 13:11:13 Uhr:

Für vorne. Ich wollte mir eigendlich wirklich welche besorgen wegen Steinschlag an den Schweller ----> Rost.

Der Schweller hat doch bereits einen entsprechend elastischen Steinschlagschutz ab Werk! (siehe Bild)

Zitat:

Aber jetzt, stimmt schon, da könnte Dreck zwischen kommen...

Da KOMMT Dreck dahinter: Staub, Dreck, alles das, was schon das Regenwasser etc. von oben den Kotflügel und Radlauf entlang hinter die Gummilippe spült!

Das ist gar nicht zu vermeiden, es sei denn, man stellt das Auto in die Garage und holt es dort auch nie heraus. Selbst trockener Staub gelangt dahinter und scheuert..., davon können Besitzer dieser "Folien-Garagen" / Überzieher für Motorrad oder Auto ein Lied singen, wenn sie genau darauf achten.

Ich hab mir mit diesem Tipp schon mal € 20,- in der Warteschlange vor einer Waschanlage verdient (neuer Prius, gleich mit Schmutzfängern ab Toyota-Händler, grausam).:)

Gebe ihn aber gern kostenlos her, damals war´s unvermeidlich, das Geld wurde mir förmlich aufgenötigt! ;)

Zitat:

Nagut, ich glaub dann lass ich das besser :p

Vielen Dank.

Lg

Besser ist das, zumindest m.M.n.

Dann mal schön weiter "chillen"! :)

Frohes Weihnachtsfest! :)

Frage: sind diese Schmutzfänger wirklich sinnvoll? Die sehen gruselig aus und fördern die Rostbildung.

Themenstarteram 25. Dezember 2014 um 17:42

Das Wusste ich wie gesagt bislang nicht, jetzt weiß ich es, ich dachte sie würden Steinschlagschutz, etc bringen ---> Rost bringen...

 

Vielen Dank, denn hat sich dieses Vorhaben erledigt.

Lg.

Noch eine Anmerkung meinerseits:

Ich sehe das nicht ganz so kritisch wie Taubitz.

Hatte bei meinem zweiten Auto (Passat I Variant aus 1978, nach GP, also mit Kunstoff ummantelten Stoßfängern) auch solche Schmutzfänger vorne und hinten verbaut (die wurden übrigens im Flansch des Radlaufs verschraubt, der quasi parallel zur Lauffläche des Reifens liegt) und dort ohne besonders ergriffene Maßnahmen nie Ärger mit Rost - dafür war damals ein Schweller schon nach 5 1/2 Jahren durchgerostet! Allerdings von innen. Denn von außen zeigte sich schon der positive Effekt der Schmutzfänger: Der Schweller / die untere Tür und das hintere Seitenteil blieben i. a. deutlich sauberer als zuvor - was man von der Heckscheibe nicht sagen konnte (Unterdruck-Effekt des Steilhecks).

Habe den Wagen im Alter von 12 Jahren mit 175.000 km auf dem Buckel verkauft.

Bisher war ich aber der Meinung, dass Original-Schmutzfänger für aktuelle Modelle nur noch geklemmt werden. Aber vielleicht hat sich das ja als nicht so haltbar erwiesen ...

Wenn ich bedenke, wie oft ich schon Steine von vorausfahrenden Fahrzeugen abbekommen habe und wie "schön" man bei langsamer Fahrt die von den Reifen hochgeschleuderten Tropfen (nicht Sprühnebel!) hinter dem (Kurz-)Heck meines Golf 7 meterweit fliegen sieht, erkenne ich schon einen Sinn in Schmutzfängern.

Habe allerdings, das muss ich zugeben, darauf bei meinem letzten langjährigen Begleiter (Vento GLX aus 10/93, gefahren von 2004 bis 2013) aus optischen Gründen verzichtet (siehe -> hier) ...

Schönen Gruß

Sag ja: Hinten mag´s was bringen, vor allem für den nachfolgenden Hintermann.

Ansonsten tut der Unterdruck hinterm Auto, gerade bei hatch-back und Kombi/Variant aber auch mit Schmutzfängern hinten das seine, das Heck und zumal die Heckscheibe dennoch kräftig einzusauen.

An unserem Passat I (erste Serie, mit Chromstoßstangen, BJ weiß ich nicht mehr genau) gammelten dennoch die vorderen Türen unten weg, trotz Schmutzfängern vorn (muss wohl an der lausigen Konstruktion und am sog. Russenstahl aus DDR-Golf-Kompensationsgeschäft gelegen haben. Das Auto sah in goldmet. mit Chromstoßstangen bildschön aus, damals, aber getaugt hat´s nichts, rostmäßig).

Bin aber weit davon entfernt, hier jemanden von der Nachrüstung von Schmutzfängern abhalten zu wollen, jeder ist ja seines Unglücks Schmied (zumindest vorn).:D

Hinten ist´s ja quasi wurscht, weil in Kunststoff geschraubt und auf Kunststoff aufliegend.

@unbrakeable:
Die von Dir geschilderten, vermutlich u-förmigen Stahlklemmen mit SW10-Schraube hab ich noch heute. Eine ist Bestandteil meines Fahrrad-Werkzeugtäschchens, benutze sie beim Flicken von Fahrradschläuchen zum Aufpressen des Flickens (Beilage: 2 Münzen) nach Ablüften des Klebers. Mein damaliges Rennrad (mit Schlauchreifen) und ca. 7bar Fülldruck hat erst mit dieser Maßnahme Rep.Maßnahmen am Schlauch dauerhaft standgehalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Schmutzfänger hinten, muss ich Löcher "bohren" ?