ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 GTI 1,8 Turbo Zahnriemen wechsel?

Golf 4 GTI 1,8 Turbo Zahnriemen wechsel?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 27. Mai 2012 um 19:33

Hallo

ein Bekannter möchte sich einen Golf 4 GTI 1,8 Turbo holen Baujahr 02/1999 hat erst 90Tkm gelaufen

der Vekäufer hat uns am Telefon erzählt das bei diesen GTI Modellen kein ZAHNRIEMENWECHSELINTERVALLE gibt ist das so richtig da der Zahnriemen noch der erste ist

stimmt die Aussage so?

er würde dies auch im KAUFVERTRAG reinschreiben damit hätte er keine Probleme

Ähnliche Themen
14 Antworten

Die 20V Motoren haben, soweit ich weiß, ein Wechselintervall von 180.000km.

Alle 120.000 km soweit ich weiß ... Aber von 1999 bis jetzt ist auch schon ne ganze Menge Jahre für nen Zahnriemen ...

Hallo,

hier geht es zwar um einen Audi TT aber die Motoren sind ja mehr oder weniger die gleichen.

 

Ist ein Wechsel nötig? IMO ganz klar JA!

Der Wagen ist 13 Jahre alt, da hätte ich den Zahnriemen schon zweimal gewechselt.

 

MFG 1781 ccm

ich meine bei 120.000 sollte er gewechselt werden. Eine Altersvorgabe gibt es meines wissen nicht von VW.

Hab ich vor kurzen auch neu machen lassen, nach 10 Jahren/95.000km, sah aber noch nicht übel aus, rissig oder sonstiges!

Und wenn, kostet auch nicht die Welt.

Hab für Zahnriemensatz, Keilriemen, Wasserpumpe inkl. Einbau etwas über 350€ bezahlt. (in ner freien versteht sich)

Gruss Limmi

Themenstarteram 28. Mai 2012 um 12:28

also muss der Zahnriemen raus?

habe jetzt nochmals mit dem Verkäufer geredet und ihm darauf aufmerksam gemacht das der Zahnriemen gewechselt werden sollte

er meinte er habe mit VW Telefoniert am 25.5.2012 und VW hat ihm versichert das es beim 1,8 Turbo Motor keine Wechselintervalle gibt

soll ich den Morgen vielleicht mal in Wolfsburg anrufen und nachfragen

weil jetzt bin ich richtig verwirrt der eine schreibt 120Tkm der andere wieder alle 180Tkm

Bei meinem Bora muss ich alle 90000km den Zahnriemen wechseln, laut Vorgabe.

Motor ist ein 1.8T 20V AUM aus dem Jahre 2002 (original).

Vor 3 Wochen hab ich den gewechselt, der alte Riemen sah aber noch super aus.

Die Probleme machen aber meist nicht die Zahnriemen, sondern die Spannrolle und die Umlenkrolle.

Zitat:

Original geschrieben von TDITDI1.9

also muss der Zahnriemen raus?

habe jetzt nochmals mit dem Verkäufer geredet und ihm darauf aufmerksam gemacht das der Zahnriemen gewechselt werden sollte

er meinte er habe mit VW Telefoniert am 25.5.2012 und VW hat ihm versichert das es beim 1,8 Turbo Motor keine Wechselintervalle gibt

soll ich den Morgen vielleicht mal in Wolfsburg anrufen und nachfragen

weil jetzt bin ich richtig verwirrt der eine schreibt 120Tkm der andere wieder alle 180Tkm

meiner meinung sollte der ZR bei 180.000 schon 2 mal gewechselt werden.

Ich weis es nicht sicher aber bei all meinen Autos lass ich den ZR inkl. Wapu und was halt dazu gehört spätestens bei 120.000 oder 10 Jahren wechseln.

Immer noch die günstigeste Variante als nen Motorschaden!!!

 

Gruss

Hallo,

der Zahnriemenwechselintervall bei den 1.8/1.8T 5V war ursprünglich 180.000 km, das ist aber schon lange revidiert worden auf 120.000 km und/oder 5 Jahre.

mfg

chris

Lass den Verkäufer erzählen was er will.

Selbst wenn VW keinen Wechsel vorschreiben sollte :rolleyes: (Sind sowieso nur Empfehlungen und keine Garantien das der Riemen wirklich so lange hält) wenn der Riemen reißt oder überspringt bist du der dumme.

Oder glaubst du wirklich das dir der Verkäufer oder gar VW einen neuen Motor spendiert wenn es den Motor dahinraffen sollte?

 

Erkundige dich was dich der Zahnriemenwechsel kosten wird/würde (mit allem drum und dran) und rechne für dich den Preis für den Wechsel auf den Kaufpreis des Autos oben drauf und entscheide dann wie hoch der Kaufpreis für dich sein darf.

 

MFG 1781 ccm

ich hab den ZR bei meinem 1.8T auch bei etwa 95tkm machen lassen. man muss es zwar nicht überpünktlich machen aber sicher ist sicher, und in deinem fall würde ich den auf alle fälle machen lassen wenn du den wagen kaufst. dann hast du damit erstmal ruhe.

gruß

Hi, ich greife das gerade mal auf hier...

Habe gerade festgestellt, dass ich den Zahnriemen bei meinem 1.8T AUQ auch noch nie habe wechseln lassen (Bj 9/2003, 187.000 km). Werde das daher möglichst bald machen lassen. Da ich immer bei einer VW-Werkstatt war, scheint es tatsächlich diesbzgl keinen vorgeschriebenen Wechselintervall zu geben.

Gibt es irgendwas, was man üblicher- oder sinnvollerweise direkt mitwechseln lassen sollte? Ich meine soetwas irgendwo gelesen zu haben, dass sich der Wechsel eines anderen Teils anbietet wenn der Zahnriemen gewechselt wird..?

Noch etwas: Mir ist aufgefallen, dass sich unterhalb des Tanks ein kleiner Benzinfleck am Boden gebildet hat, könnte, nach dem was ich bis jetzt gelesen habe, ja dieser Benzinfilter sein. Wenn dem so ist: Ist eine Weiterfahrt dann wahrscheinlich unproblematisch? Die Werkstatt des Vertrauens ist dummerweise 200 km entfernt...

Danke

Zitat:

Original geschrieben von rob337

Hi, ich greife das gerade mal auf hier...

Habe gerade festgestellt, dass ich den Zahnriemen bei meinem 1.8T AUQ auch noch nie habe wechseln lassen (Bj 9/2003, 187.000 km). Werde das daher möglichst bald machen lassen. Da ich immer bei einer VW-Werkstatt war, scheint es tatsächlich diesbzgl keinen vorgeschriebenen Wechselintervall zu geben.

Gibt es irgendwas, was man üblicher- oder sinnvollerweise direkt mitwechseln lassen sollte? Ich meine soetwas irgendwo gelesen zu haben, dass sich der Wechsel eines anderen Teils anbietet wenn der Zahnriemen gewechselt wird..?

Noch etwas: Mir ist aufgefallen, dass sich unterhalb des Tanks ein kleiner Benzinfleck am Boden gebildet hat, könnte, nach dem was ich bis jetzt gelesen habe, ja dieser Benzinfilter sein. Wenn dem so ist: Ist eine Weiterfahrt dann wahrscheinlich unproblematisch? Die Werkstatt des Vertrauens ist dummerweise 200 km entfernt...

Danke

Zu 1. Wasserpumnpe, Zahriemensatz, keilriemensatz inkl. Spanner sollte man, wenn man schon dabei ist, mitmachen.

Zu2. Weiterfahren ja, allerdings wenns viel ist würd ich abschleppen.

Gruss

Hallo,

Zu 1:

Wasserpumpe ist für mich ein muss.

Auf den Zahnriemensatz würde ich verzichten und dafür den Zahnriemen und die Spannrolle einzeln nehmen und dann noch den Riemenspanndämpfer tauschen an dem ist dann schon die Umlenkrolle aus dem Zahnriemensatz dran.

Keilrippenriemen kann man machen bietet sich an muss man IMO aber nicht unbedingt. Den Keilrippenriemenspanner würde ich aber definitiv nicht wechseln.

 

Eigentlich so wie es in dem Link oben auch steht.

 

Zu 2:

Kommt IMO drauf an wie doll es leckt.

Da würde ich in erster Linie auch an die Sicherheit denken, Benzin hat ja dummerweise die Eigenschaft recht gut zu brennen, dann vielleicht noch ein Stau und der Nachbarsmann schnippt die Kippe aus dem Fenster........

Die Umwelt freut sich darüber bestimmt auch nicht.

Und als letztes wie viel Liter gehen verloren Benzin ist ja auch nicht gerade günstig.......vielleicht rentiert sich der frühere Tausch ja doch.

 

MFG 1781 ccm

Hi, besten Dank für schnellen Antworten.

Werde dann die genannten Teile wechseln lassen, allerdings in der Heimatwerkstatt, die 200km wird der Zahnriemen auch noch halten ;)

Bzgl. des Benzins ist mir aufgefallen dass es bei laufendem Motor doch schon fast im 1-2-Sekundentakt tropft, das ist mir dann doch etwas viel für die Strecke, weshalb das wohl besser direkt hier in ner VW-Werkstatt gemacht werden muss....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 GTI 1,8 Turbo Zahnriemen wechsel?