ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 SR, EZ 1999, verzögerte Beschleunigung

Golf 4 1.6 SR, EZ 1999, verzögerte Beschleunigung

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 18. August 2020 um 11:57

Guten Tag liebe Golfler,

 

seit wenigen Tagen bin ich erneut stolzer Besitzer eines Golf IV und habe von einem 1.4 16V auf einen 1.6 SR gewechselt.

Vor der Übernahme des Fahrzeuges wurde die Zündspule und die Batterie erneuert, da beide Teile negativ aufgefallen waren.

 

Nun zu meinem Problem:

Schon während meiner Fahrt vom Ort der Übergabe Richtung Arbeit bemerkte ich ein leichtes zögern beim beschleunigen.

In den ersten 2-3 Kilometern bemerkte ich nichts, auf der Autobahn aber merkte ich dass mein vermeintlicher 100 PS starker Golf schlechter beschleunigte und auch weniger spürbar zog als mein vorheriger 75 PS Wagen.

Ich dachte mir dass dies wohl daran liegen könnte dass er einige Zeit (ca. 1-2 Monate) so gut wie nicht bewegt worden war und beobachtete das Beschleunigungsverhalten genauer.

 

In den darauf folgenden Tagen war das gleiche zu bemerken:

Bei Abfahrt: keine Probleme.

Nach ca. 2-3 Kilometern aber verzögerte sich die Beschleunigung, selbst wenn ich vom 5. in den 4. Gang herunter ging und das Gaspedal bis in die Ölwanne drückte: in den ersten 1-2 Sekunden gab es ein leichtes einsacken, so als würde der Motor erstmal verstehen müssen was von ihm verlangt wird, und gibt dann erst langsam die geforderte Kraft ab.

 

Am Wochenende absolvierte ich eine gut 3-Stündige Tour in welcher es zu 70% bei 120-140km/h über die Autobahn, zu 20% bei 40-50 km/h durch Ortschaften ging und zu 10% bei 70-100 km/h über Land.

 

In der Hinfahrt, den ersten 1½ Stunden waren die gleichen Probleme, die gleiche Verzögerung zu beobachten. Als es dann auch über ein paar Kilometer Steigung ging konnte ich nicht höher als in den 3. Gang schalten, sobald ich selbst bei 70 /80km/h in den 4. Gang schaltete sackte die Geschwindigkeit allmählich ab.

 

Auf der Rückfahrt hingegen waren alle Probleme wie weggeblasen! Er reagierte auf jede noch so kleine Anpassung am Gaspedal, auch die vorherige Tortur über den Berg zurück ging diesmal ohne Schwierigkeiten, ich konnte sogar in den 4. Gang bei 70 km/h schalten - und er gewann sogar noch an Geschwindigkeit!

Auf der Landstraße testete ich mehrmals ein runterschalten um zu sehen oh das nicht ein zufälliger Treffer war - auch hier reagierte der Motor so wie ich es mir erträumt hatte. Genauso wie auf der Autobahn, ein jedes beschleunigen (gab auf der Rückfahrt einige Baustellen) hat er ohne Verzögerung absolviert.

 

Nun, nach langem beschreiben die Frage:

Woran kann dies liegen?

 

Ein paar gefragte sagten mir, es könnte an dem Luftmassenmasser (LMM) liegen, nun hatte ich den Stecker zu diesem auf der vorherigen Rückfahrt von der Arbeit abgezogen und das Auto hatte eine noch krassere Verzögerung als zuvor.

 

Was ich als letzte Info euch noch auf anhieb geben kann: ich versuchte die Fehlercodes mithilfe von "obdeleven" auszulesen und erhielt folgende Fehler:

 

08 Klima-/ Heizungselektronik

 

Systembeschreibung: CLIMATRONIC V 1.0.0

Software-Nummer: 3B1907044B

Codierung: 01000

 

Fehlercodes:

00532 - Versorgungsspannung Signal zu klein

sporadisch

00538 - Referenzspannung Signal zu klein

sporadisch

01206 - Signal für Zeitspanne Zündung aus

sporadisch

00281 - Geber für Fahrgeschwindigkei

sporadisch

 

(Fehlercodes siehe Fotos)

 

Vielen Dank an all jene die sich die Mühe machen das alles sich durchzulesen und versuchen mir weiterzuhelfen ??

Golf 4 1.6 SR Fehlercode Protokoll
Golf 4 1.6 Fehlercodes
Beste Antwort im Thema

Ich empfehle Dir folgende Massekontakte zu überprüfen:

1) Anschluss des Massekabels an die Karosserie; dazu muss man Akku und Akku-Standplatte ausbauen, da sich der Anschluss direkt darunter befindet ...

Den Anschluss auch abschrauben und die Kontaktstellen mit Schmirgelpapier und Drahtbürste sauber machen. Gelegentlich kommt es auch vor, dass bei den letzten Zentimetern des Kabels vor dem Anschluss etliche Draht-Lizzen bereits gebrochen sind -> dann das ganze Massekabel erneuern - durch die Querschnitt-Verminderung wird das Kabel mitunter brennheiß ...

2) Die Sicherungs-Box oben auf dem Akku genau in Augenschein nehmen! Nirgends, auch bei keinem Lizzendraht-Anschluss darf Korrosion vorhanden sein -> wenn dann die ganze Box erneuern !!! Nimm auch die kleinen Sicherungen alle heraus und sehe genau nach; NICHT die kleinste Stelle darf Korrosion aufweisen -> wenn dann erneuere die ganze Box - die Stromführungs-Bahnen der kleinen Sicherungen sind verdeckt und nicht zu kontrollieren ...

Hier werden wichtige Funktionen der Motorsteuerung abgesichert!

3.) Kontrolliere auch den Masse-Anschluss vom Motorsteuerungs-Gehäuse - unterhalb vom Scheibenwischer-Gestänge - weg führend (an unterschiedlichen Punkten an die Karosserie angeschlossen, je nach Motor-Modell und Baujahr; mitunter direkt neben dem Gehäuse ...)

Wenn hier z.B. durch Korrosion die Motorsteuerung anstatt mit 12 Volt zeitweise nur mit etwa 8 Volt versorgt wird, ist dies für etliche Funktionen der Motorsteuerung zu wenig und die Steuerung läuft nur mehr in einem Notprogramm !!!

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Der Motor müsste noch eine Seilzugdrosselklappe habe oder?

Ist der Zug richtig eingestellt?

Themenstarteram 18. August 2020 um 14:42

Zitat:

@JulHa schrieb am 18. August 2020 um 14:10:46 Uhr:

Der Motor müsste noch eine Seilzugdrosselklappe habe oder?

Ist der Zug richtig eingestellt?

Das weiß ich leider nicht, wie/ wo kann ich das überprüfen?

 

Und noch etwas ist mir gerade auf dem Weg zur Arbeit aufgefallen:

Als ich losfuhr: keinerlei Verzögerungen, der Motor zog bei jedem Gasgeben perfekt.

Plötzlich, nach ca. 5 Kilometern, kam es zu einem ruckler, die Drehzahl brach von 2200 auf 1900/2000 ein, fing sich dann aber wieder und beschleunigte.

Von diesem Ruckler an aber war diese Verzögerung vorhanden und hielt sich.

Also die Fehler in der Climatronic, 00532 - Versorgungsspannung Signal zu klein sporadisch und 00538 - Referenzspannung Signal zu klein würde ich mal die Sicherungen prüfen für Climatronic, auch auf evtl. Wackelkontakt der Sicherung selber. Fehler schon mal gelöscht? könnte ja auch schon lange drin stehen und wurde schon repariert, das gilt übrigens für alle Fehler.

Der Fehler 01206 - Signal für Zeitspanne Zündung aus kannst evtl. nur löschen wenn du das Auto anmachst und mind. 30 Sekunden laufen lässt und dann mal versuchen.

Zu deinem Fehler mit dem schlechten Anzug des Motors. Wenn der Fehler immer erst kommt wenn der Wagen warm gelaufen ist könnte es mit der Lambda-Sonde zusammen hängen da die erst arbeitet wenn sie Betriebstemperatur hat. Vielleicht einfach mal die Verkabelung von Sonde bis zum STG anschauen. Evtl. hat ein Marder das Kabel angenagt.

Hi,

mich macht das mit der zu niedrigen Versorgungsspannung stutzig.

Hast Du mal gemessen, wie die Batteriespannung ist, im Leerlauf, abgeschaltet und bei ca 2500 Upm?

Des Weiteren Massekabels und Sicherungen prüfen, wie oben geschrieben.

Evtl. sorgt die Unterspannung für die Probleme, auch wenn sie evtl tatsächlich nur sporadisch Auftritt....

Themenstarteram 20. August 2020 um 8:58

Zitat:

@michael336 schrieb am 20. August 2020 um 05:03:35 Uhr:

Hi,

mich macht das mit der zu niedrigen Versorgungsspannung stutzig.

Hast Du mal gemessen, wie die Batteriespannung ist, im Leerlauf, abgeschaltet und bei ca 2500 Upm?

Des Weiteren Massekabels und Sicherungen prüfen, wie oben geschrieben.

Evtl. sorgt die Unterspannung für die Probleme, auch wenn sie evtl tatsächlich nur sporadisch Auftritt....

Guten Morgen,

nein habe ich nicht, da diese ganz frisch gewechselt wurde als ich den Wagen abgeholt hatte, kann ich aber in meine To-Do-Liste packen.

Ich halte euch auf dem laufenden und danke euch für die bisherigen Antworten ??

Ich empfehle Dir folgende Massekontakte zu überprüfen:

1) Anschluss des Massekabels an die Karosserie; dazu muss man Akku und Akku-Standplatte ausbauen, da sich der Anschluss direkt darunter befindet ...

Den Anschluss auch abschrauben und die Kontaktstellen mit Schmirgelpapier und Drahtbürste sauber machen. Gelegentlich kommt es auch vor, dass bei den letzten Zentimetern des Kabels vor dem Anschluss etliche Draht-Lizzen bereits gebrochen sind -> dann das ganze Massekabel erneuern - durch die Querschnitt-Verminderung wird das Kabel mitunter brennheiß ...

2) Die Sicherungs-Box oben auf dem Akku genau in Augenschein nehmen! Nirgends, auch bei keinem Lizzendraht-Anschluss darf Korrosion vorhanden sein -> wenn dann die ganze Box erneuern !!! Nimm auch die kleinen Sicherungen alle heraus und sehe genau nach; NICHT die kleinste Stelle darf Korrosion aufweisen -> wenn dann erneuere die ganze Box - die Stromführungs-Bahnen der kleinen Sicherungen sind verdeckt und nicht zu kontrollieren ...

Hier werden wichtige Funktionen der Motorsteuerung abgesichert!

3.) Kontrolliere auch den Masse-Anschluss vom Motorsteuerungs-Gehäuse - unterhalb vom Scheibenwischer-Gestänge - weg führend (an unterschiedlichen Punkten an die Karosserie angeschlossen, je nach Motor-Modell und Baujahr; mitunter direkt neben dem Gehäuse ...)

Wenn hier z.B. durch Korrosion die Motorsteuerung anstatt mit 12 Volt zeitweise nur mit etwa 8 Volt versorgt wird, ist dies für etliche Funktionen der Motorsteuerung zu wenig und die Steuerung läuft nur mehr in einem Notprogramm !!!

Themenstarteram 23. August 2020 um 12:26

Wow, daran hätte ich nie gedacht :O Vielen Dank!!

Im Laufe der kommenden Woche wollten sich der Vorbesitzer, ein befreundeter Mechaniker und ich uns austauschen und den Wagen gegebenenfalls nochmals gründlich prüfen - dies werde ich dann ebenfalls auf die To-Do-Liste nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 SR, EZ 1999, verzögerte Beschleunigung