ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 RP Anlasser klickt nur noch, trotz neuer Batterie

Golf 2 RP Anlasser klickt nur noch, trotz neuer Batterie

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 23. August 2021 um 20:07

Hallo zusammen,

Dieses Jahr häufen sich leider die Probleme ein wenig an meiner Kleinen. Aber ich habe wie immer die Hoffnung, dass ich hier auf guten Rat stoße :)

Kurz zu meinem Problem:

Auto startet nicht mehr, Anlasser klickt nur EINMAL. Batterie scheint nicht mehr ausreichen Leistung zu haben, Spannung bricht höchstwahrscheinlich beim Starten völlig zusammen. Radio läuft aber trotzdem noch. Nach Standzeit Kurzzeitig normaler Start möglich. Dann das selbe Spiel von vorn.

BTW: Anlasser wurde letztes Jahr erneuert.

Nach Installation einer neuen und ausreichend leistungsstarken Batterie (620A) 1 Woche keine Probleme. Heute wieder das selbe Spiel: Auto startet plötzlich nicht mehr - einmaliges Klacken des Anlassers.

Wo könnte das Problem liegen? Wird die Batterie nicht ausreichend geladen? Falls ja, warum leuchtet die Lampe im Cockpit nicht?

Hoffe sehr dass ihr eine Idee habt :) danke schon einmal!

Schönen Abend zusammen.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Massekabel überprüfen! Ich habe aber auch schon neue Batterien gehabt die kaputt waren. Da hilft nur ein Test.

Regler mit Kohlen überprüfen.

14,5V bis 14,2 V wenn kalt und Motor läuft.

13,8V, 13,5V wenn Regler warm.

Hatte bis jetzt schon 3 Mal den Regler bzw. die Kohlen tauschen müssen.

Geht ganz leicht. 2 Schrauben. Achtung ! Batterie abklemmen.

Guter Ansatz. Bin sicher es hat was mit der Lichtmaschine zu tun.

Gruß

Themenstarteram 23. August 2021 um 21:15

Zitat:

@Garlic72 schrieb am 23. August 2021 um 21:09:10 Uhr:

Regler mit Kohlen überprüfen.

14,5V bis 14,2 V wenn kalt und Motor läuft.

13,8V, 13,5V wenn Regler warm.

Hatte bis jetzt schon 3 Mal den Regler bzw. die Kohlen tauschen müssen.

Geht ganz leicht. 2 Schrauben. Achtung ! Batterie abklemmen.

Guter Ansatz. Bin sicher es hat was mit der Lichtmaschine zu tun.

Gruß

Und in so einem Fall leuchtet die rote Lampe im Cockpit nicht - also wenn die Kohlen runter sind?!

Diesen Regler hatte ich vor einiger Zeit mal gewechselt, da die Batterie nicht mehr geladen wurde. Da leuchtete aber die rote Lampe bzw. ging nach dem Start nicht mehr aus.

Ja ! Ich war auch überrascht. Jedes Auto macht das. Daihatsu, Honda, Meines nicht.

Am besten mit Multimeter Spannung über der Batterie messen. Die Spannung bei laufendem Motor muss mindestens 13,5 V- besser 13,8 V sein. Verbraucher wie Lüftung, Heckscheibenheizung, Licht, einschalten.

Der Regler muss das ausregeln. Spannung muss bei 13,5 V bleiben. Wenn er kalt ist lädt die Lichtmaschine sogar kurz ca. 3 min mit 14,5 V. Regler mit Kohlen bekommt man noch leicht.

Es kann natürlich auch ein Autoradio/Booster, Ladegerät sein.. oder sonst ein Verbraucher sein, der Dir über Nacht die Batterie leersaugt...

Natürlich kann es auch ein Anschluss Problem des Anlassers sein. Alle Kabel müssen fest angeschraubt sein. Anlasser selbst auch die Ursache , Magnetschalter/Relais def. Auch die Lichtmaschine muss fest verschraubt mit den Kabeln sein... Messen, verschmorte Kabelanschlüsse suchen... Aber ich bin sicher, das findest Du.

Noch eine Idee ! Hatte ich mal bei dem Ford

Die Batterieklemme war nicht richtig angezogen. So daß kein richtiger Kontakt, Strom von 600 A wie für den Anlasser nötig nicht durchkam. Sonst ging alles.

Schraub Mal die Batterie Kontakte nochmal fest

Die Spannungsmessung bringt dir ganz genau Null, wenn du zwar drölfzig Volt hast, aber keine Ampere durch die Strippen gehen. 14V kriegt man auch durch Klingeldraht.

Mit der Spannungsmessung mit Multimeter messen wir, ob der Regler/ Lichtmaschine geht. Und die Batterie lädt. Auch unter Belastung.

Batterie leer hat auch 12,5 V bricht aber bei Anlasser betätigen zusammen.

Wenn du aber 12,5 V trotz Anlasser betätigen an der Batterie hast, dann ist irgendwo die Leitung nicht gescheit angeschraubt.

Batterie kann auch einen Plattenriss haben.

Dann bricht die Spannung schon beim einstecken des Zigaretten Anzuenders zusammen... Innenwiderstand zu hoch.

Wir finden das.

Viel Erfolg !

Eventuell ein permanenter Stromabnehmer, der "heimlich" die Batterie leer macht....

Würde auch das selbe tippen was 16sv sagt.

Mess den ruhestrom mal, falls du nicht weisst wie du da vorgehst, doppel-wobber.de hat eine super Anleitung dazu .

Sowie stromdieb finden unten in der Anleitung.

https://www.doppel-wobber.de/.../index.php?...

Ist zwar jetzt kein Fahrzeugvergleich, aber bei meinem Cayenne war folgendes:

 

Genau wie oben beschriebenes Problem, permanent kam der ADAC, dann neue Batterie ( 120er ), nach kurzer Zeit wieder ADAC, Spannung gemessen, wieder zu wenig.

 

Vorbesitzer hatte den Wagen bei Porsche wegen dem gleichen Problem. Rechnung über 3.000,- geschrieben, aber das Problem war nicht behoben.

 

Gut, ich habe mich dann mal in das Fahrzeug gesessen und akkustisch Ecke für Ecke abgehört, bis ich auf ein Surren im Lenksäulenbereich gestoßen bin. Die elektronische Lenksäulenverstellung hatte permanent Strom gezogen. Ich habe dann den Knopf auf "Aus" gestellt und seitdem keine Probleme mehr gehabt.

 

Ich weiß, der Vergleich hinkt ein wenig, aber wenn du einen Stromfresser hast, dann kann das sehr nervig sein.

Themenstarteram 24. August 2021 um 14:23

Ich werde gleich mal messen und dann wieder berichten. Ein großes DANKESCHÖN bereits jetzt an alle!!! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 RP Anlasser klickt nur noch, trotz neuer Batterie