ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 2EE, hohe Leerlaufdrehzahl und Verbrauch

Golf 2 2EE, hohe Leerlaufdrehzahl und Verbrauch

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 27. April 2017 um 19:16

Moin,

ich hab mal wieder ein Problem mit meinem Golf 2 Bj ´90, 1.6l PN.

Und zwar hat er nach dem Wechsel der Ölpumpe, schweißen vom Auspuff und Wechsel des Flammrings (Krümmer Hosenrohr), das Probleme, dass er im Stand eine Leerlaufdrehzahl hat, die von 1200U/min bis 1600U/min reicht, und immer etwas schwankt.

Also mal schwankt es um die 1200U/min und mal um die 1400U/min und mal um die 1600U/min immer mal anders. Zudem klingt es oft nach einer Fehlzündung, könnte aber auch am GTI 16V-Auspuff ab Kat liegen

Nun haben wir um dem ganzen auf den Grund zugehen schonmal bissel was gemacht.

Drosselklappenpotentiometer gewechselt -> kein Erfolg

Vergaserbauteile durchgemessen -> alles i.O.

Unterdruckleitungen kontrolliert -> alles i.O.

KLR blind geschaltet -> keinen Erfolg

Vergaser komplett gewechselt -> kein Erfolg

Verteilerfinger geprüft -> war Oberflächlich verbrannt, haben wir abgeschliffen

Kontakte der Verteilerkappe geprüft -> alles i.O.

Zündkerzen geprüft -> alles i.O.

Vergaser und Umgebung bei laufendem Motor mit Bremsenreiniger abgesprüht -> keine Änderung der Drehzahl

Lambdasonde gemessen -> schwankt zwischen 0,6 und 0,3V im Standgas-> meines Erachtens i.O.

Lambdasonde abgezogen -> säuft er fast ab

Motorsteuergerät getauscht -> keinen Erfolg

Zündzeitsteuergerät getauscht -> keinen Erfolg

Gaszug gewechselt -> war angerissen am Vergaser -> keinen Erfolg

Wenn man ihn startet, hat er eine Drehzahl um die 800U/min, dann ist es als ob er sich verschluckt (ca. 5 - 10sek nach dem starten), und schon geht´s hoch auf 1200U/min oder mehr.

Halt als ob ein Fehler kommt und er in den Notlauf springt, er zieht aber ordentlich durch, sprich Leistung ist da und ruckeln kann ich auch nicht feststellen.

Habt ihr noch eine Idee was der Fehler sein könnte, ich muss im Juli zum TÜV, und brauch vorher noch 2 neue Reifen (so ein Blödmann hat mir einen zerstochen), aber wenn er nicht richtig läuft, muss auch der Rest nicht sein

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 27. April 2017 um 22:19

Auf der Liste fehlt mir eigendlich erstmal nur der blaue Temperaturfühler...

Der kann Wunder bewirken!

Themenstarteram 28. April 2017 um 10:05

Den blauen Fühler hab ich jetzt auch mal gemessen

Kühlmittel kalt -> 3,22 Kiloohm

Kühlmittel warm (90°C laut Anzeige) -> 275 Ohm

Nun steht in der Anleitung von Ruddis, bei 80°C soll der Wert zwischen 280 und 360 Ohm sein, da meiner aber 10°C wärmer war, würde ich es als i.O. ansehen

Ich poste im laufe des Tages noch ein Video vom Leerlauf

Themenstarteram 28. April 2017 um 14:04

Hier wie versprochen die Videos

einmal bei halbwarmen Kühlmittel

Video (halbwarm)

und einmal bei warmen Kühlmittel

Video (warm)

In jedem Video habe ich etwa in der Mitte einmal kurz Gas gegeben, hört man deutlich.

Eventuell hilft es ja

war der Fehler schon vor den Reparaturarbeiten ?

Themenstarteram 28. April 2017 um 19:45

Ich würde sagen nein, zumindest ist es mir nicht aufgefallen.

Es wundert mich ja selber, da die Reparaturen ja theoretisch den Fehler nicht erklären

Ölpumpe tut auch ihren Dienst, und das ist ja nur Ölwanne runter, 2 Schrauben lösen Pumpe raus, neue rein und alles wieder anschrauben

Auspuffanlage ist dicht, keine Lecks festzustellen.

Ist denn dein Luftfilter sauber?

Themenstarteram 28. April 2017 um 22:42

Hab ich vor etwa 5 Monaten sauber gemacht, hab so einen k&n Tauschfilter, ermächtigt es aber auch ohne Luftfilterkasten drauf

Zitat:

@Deathdriver schrieb am 28. April 2017 um 19:45:35 Uhr:

Ich würde sagen nein, zumindest ist es mir nicht aufgefallen.

Es wundert mich ja selber, da die Reparaturen ja theoretisch den Fehler nicht erklären

Wenn das Fahrzeug nicht über einen längeren Zeitraum gestanden ist, dann ist der Fehler sehr wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Reparatur zusuchen.Was heißt schweisen am Auspuff, wo,warum ?

ist das Fahrzeug im Orginalzustand ?

Themenstarteram 29. April 2017 um 10:47

Nein das Auto wird fast täglich bewegt, ist ein Alltagswagen.

Schweißen am Auspuff bedeutet, das er immer zwischen Kat und Vorschalldämpfer (durch den GTI-Auspuff nicht mehr nur das Rohr), die Verbindung nach unter klappt, da haben wir 3 Schweißpunkte gesetzt, die das Abklappen verhindern sollen, dicht ist er aber, es sind keine Verrussungen zusehen, und alle verbindungstellen wurden beim Einbau mit Auspuffdicht versehen.

Zum Thema Originalzustand am Antrieb (Motor, Getriebe, Abgasanlage), ist lediglich der originale Filter gegen einen K&N-Tauschfilter ersetzt wurden (kein Pilz, der Originale Filter nur aus Stoff, anstatt aus Papier), sonst bekommt er nur jedes Frühjahr frisches Öl, und regelmäßige Wartungen. An der Abgasanlage, ist der Kat an das Flammrohr geschweißt (Einschweißkat, ca 4 Jahre verbaut), und ab dem Kat ist eine Golf 2 GTI 16V- Auspuffanlage verbaut (schon über 2 Jahre).

Im Innenraum ist schon lange nicht´s mehr Original

Armaturenbrett -> Golf 3

Tacho und Schaltknauf -> Golf 4

Sitze -> Corrado

Ist aber alles schon viele Jahre so, in den letzten ca. 8 Jahren ist da nix mehr neugekommen, abgesehen von dem hpRaid-Öldruckmesser

Das Fahrwerk hat ja nix damit zu tun, und falls es doch wer wissen will, die Fahrwerksbuchsen und DOmlager sind rundum aus PU, Dämpfer sind Bilstein Öldruck und Federn sind 35er H&R-Federn.

Ich würde in dem Fall nochmals in richtung Auspuff Lambasonde suchen, (Schweißströme,Kabelfehler) eventuell auch eine Neue einbauen

Themenstarteram 8. Mai 2017 um 13:01

So also, die Lambdasonde ist getauscht, war auch nötig, da die Alte völlig verdreckt war, dicke Russablagerung.

Leider war es nicht die Ursache für dass Drehzahlproblem.

Jedoch habe ich mit dem KFZ-Meister nochmal zusammen nachgesehen. Dabei ist uns ein klackern des Zündverteilers aufgefallen, was nach Aussage des Meisters wohl nicht stimmig ist, daher werde ich meine Teilekammer mal nach einem Zündverteiler durchkramen.

Ich werde weiter berichten

am 8. Mai 2017 um 18:44

Sehr fein, nach dem Sondenwechsel Steuergerät mal abgeklemmt,

das sich das wieder auf den Werksstandart einfährt?

Ausgeschlagener Zündverteiler könnte natürlich auch sein...

Themenstarteram 9. Mai 2017 um 12:00

Steuergerät abklemmen ist beim PN nicht nötig, nach 20sek. ohne Zündung sind alle Fehler wieder weg

Also der Zündverteiler ist gewechselt, die Welle hatte tatsächlich relativ viel Spiel, mit dem neuen gebrauchten Verteiler bleibt die Drehzahl unter 950U/min.

Leider muss ich morgen nochmal los die Zündung optimal einstellen, hab für heute keine Stroboskoplampe bekommen. Hab ihn daher nach Gehör eingestellt, läuft erstmal, hat aber weniger Leistung, merkt man vorallem beim Anfahre.

Ich werde morgen nach dem Einstellen der Zündung berichten und Bescheid geben ob wir den Fehler nun endlich haben.

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 10:56

So Zündung ist abgeblitzt, an der Getriebeklocke.

Leider muss ich nun sagen, der Fehler ist zwar besser, aber nicht behoben

er hat nun eine Leerlaufdrehzahl um die 900U/min, was OK wäre, oder eben um die 1200U/min, was zuviel ist, leider lässt sich beides nicht replizieren durch das Fahrverhalten, sprich ich kann beim auskuppel nie Sagen, was er für eine Leerlaufdrehzahl hat.

Der Übersichtwegen, hier nochmal die gewechselten Teile:

- Drehzahlpotentiometer (gebraucht)

- 2x kompletten Vergaser (gebraucht)

- Gasbowdenzug (NEU wegen verschleiß am Kabel)

- 2x Motorsteuergerät (gebraucht)

- Zündzeitsteuergerät (gebraucht)

- Lambdasonde (NEU von Bosch)

- Zündverteiler (gebraucht, Finger und Verteilerkappe übernommen)

- Zündung abgeblitzt

hat sonst noch wer eine Idee wo ich den Fehler suchen könnte?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 2EE, hohe Leerlaufdrehzahl und Verbrauch